Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Rinder-Schäufle mit Tomatensalat

Rinder-Schäufle mit Tomatensalat

Es ist ja nicht einfach sich zu outen, aber Ariane hat es mit ihrer Tagliata so mutig vorgemacht. Ja, auch bei uns gibt es geschmortes Fleisch im Sommer. Nicht, dass ich mich da so drum reißen würde, aber Bessere Hälfte freut sich immer riesig darüber. Also habe ich kurzentschlossen zugegriffen, als mich der Rinderschaufelbraten an der Fleischtheke angelacht hat. Der wird mit Senf, Salbei und Balsamico eingerieben und darf dann erstmal über Nacht ruhen. Als Beilage gibt es passend zum Sommer einen frischen Tomatensalat und etwas Brot.

Rinder-Schaufle_mit_Tomatensalat_ (9)

Zutaten für 4 Personen:

1,2 kg Rinderschaufelbraten

1 EL Senf

6 EL Balsamicoessig

4 Blätter Salbei

1 EL brauner Zucker

3 EL Olivenöl

Pfeffer & Salz

Für den Salat:

500g Tomaten

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Olivenöl

Balsamicoessig

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Petersilie

etwas Brot

Zubereitung:

Für die Marinade kommen Senf, Balsamico, Olivenöl, Pfeffer, Salz und Zucker zusammen mit den klein geschnittenen Salbeiblättern in den Mixer.

Rinder-Schaufle_mit_Tomatensalat_ (1)

Mixen, bis keine Stücken mehr zu sehen sind.

Rinder-Schaufle_mit_Tomatensalat_ (3)

Das Fleisch rundum damit einreiben und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Rinder-Schaufle_mit_Tomatensalat_ (5)

Den Bräter mit Alufolie abdecken und bei 150°C für knapp 4 Stunden in den Ofen schieben.

Rinder-Schaufle_mit_Tomatensalat_ (6)

Den Braten kurz ruhen lassen. Die Tomaten klein würfeln, salzen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Alles zusammen mit den Tomaten in eine Schüssel geben und mit Pfeffer, Salz, Essig und Öl anmachen und abschmecken.

Den Braten aufschneiden…

Rinder-Schaufle_mit_Tomatensalat_ (7)

… und zusammen mit dem Tomatensalat und etwas Brot anrichten.

Lasst es euch schmecken!

Rinder-Schaufle_mit_Tomatensalat_ (14)

Pulled Calf Burger mit Kapern

Pulled Calf Burger mit Kapern

Irgendwann schafft es jedes Rezept auf den Blog. Na gut, nicht jedes, nur die Leckeren. Aber das ist zumindest fast jedes. Das Problem ist eigentlich nur, dass immer irgendwas dazwischen kommt. Hier ein Event, da noch ein Leckerchen das unbedingt zum Wetter passt oder etwas worauf ich spontan wieder Lust bekomme wenn ich morgens überlege welchen Post ich ins weite, weite Web schicke. Heute ist es endlich an der Zeit diesen Burger mit euch zu teilen – vor dem Polterabend haben wir im Kühlschrank und Tiefkühler etwas Platz geschaffen und so musste ich Brötchen und Fleisch nur auftauen und mit dem extrem leckeren Tomatensalat mit Kapernäpfeln und einem schönen Dressing kombinieren. Und hier ist er nun – der Pulled Calf Burger mit Kapern!

Pulled_Calf_Burger_mit_Kapern_ (5)

Zutaten für 2 Burger:

2 Buns nach diesem Rezept

ca. 200g Pulled Calf (oder Pulled Pork)

Für das Dressing:

200g griechischer Joghurt

4 Zweige Oregano

1 TL Ahornsirup

Pfeffer & Salz

1 Spritzer Zitronensaft

Für den Salat:

3 Tomaten

1 kleine Zwiebel

2 kleine Knoblauchzehen

8 Kapernäpfel

Pfeffer & Salz

etwas Olivenöl

1 EL Sherryessig

Zubereitung:

Die Tomaten würfeln, in ein Sieb geben, salzen und abtropfen lassen. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Kapernäpfel klein schneiden und zusammen mit den Tomaten in eine Schüssel geben.

Pulled_Calf_Burger_mit_Kapern_ (1)

Den Oregano sehr fein hacken und zusammen mit Pfeffer, Salz und Honig unter den Joghurt mengen. Mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und beiseite stellen.

Pulled_Calf_Burger_mit_Kapern_ (2)

Das Fleisch kurz in der Pfanne erwärmen. Dazu braucht es kein zusätzliches Fett. Abschmecken und bei Bedarf noch etwas salzen oder pfeffern.

Pulled_Calf_Burger_mit_Kapern_ (3)

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und die aufgeschnittenen Buns kurz auftoasten. Das Dressing kommt auf Boden und Deckel, das Fleisch wird auf dem Boden platziert. Den Salat mit Essig, Öl, Pfeffer und Salz abschmecken.

Pulled_Calf_Burger_mit_Kapern_ (4)

Den Deckel aufsetzen und die Burger sofort servieren. Das Fleisch soll warm bleiben, die Tomaten nicht zu warm werden und das Dressing auf keinen Fall das Bun aufweichen.

Und jetzt greift zu!

Pulled_Calf_Burger_mit_Kapern_ (6)

England trifft Asien Burger

„England trifft Asien“ Burger

Was für ein Name für einen Burger – England trifft Asien Burger… aber nun gut, etwas Besseres ist mir da auch nicht eingefallen und irgendwie passt es ganz gut. Ein Patty mit Koriander, Frühlingszwiebel, Austernsauce und Tamarindenpaste findet sich wieder zwischen leckeren Saucen mit englischer Orangenmarmelade, Senf und Worcestershiresauce. Dazu die obligatorischen selbstgemachten Buns und ein wenig Salat – super lecker!

England_trifft_Asien_Burger_ (8)

Zutaten für 2 Personen:

2 Burger Buns

5-6 Blätter Salat, hier Lolo

12 sehr dünne Scheiben Salatgurke

Für die Patties:

400g Rinderhackfleisch

200g gemischtes Hackfleisch

1 Bund Koriander

1,5 Frühlingszwiebeln (1x komplett, 1x der weiße Anteil)

2 EL Austernsauce

1 guter TL Tamarindenpaste

etwas Salz

1 EL Sojasauce

1 Chili

etwas Erdnussöl

Für die Joghurt-Sauce:

100g Joghurt griechischer Art (10% Fett)

2 TL englische Orangenmarmelade

Salz & Pfeffer

1/2 Frühlingszwiebel (der grüne Anteil)

Für die würzige Ketchup Sauce:

5 EL Ketchup

1 EL Worcestershiresauce

1 guter TL Senf

1 Prise Cumin

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Koriander, Chili und Frühlingszwiebeln sehr fein hacken und mit dem Hackfleisch in eine ausreichend große Schüssel geben. Mit den restlichen Zutaten würzen und vermengen.

England_trifft_Asien_Burger_ (1)

Mit den Händen oder der Burgerpresse zu Patties formen und diese wenn möglich abgedeckt im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen.

Etwas Erdnussöl in der Pfanne erhitzen und die Patties von jeder Seite ca. 4-5 Minuten anbraten damit sie medium werden.

England_trifft_Asien_Burger_ (2)

In dieser Zeit die aufgeschnittenen Buns kurz im Backofen oder auf dem Toaster anrösten. Alle Zutaten für die Saucen in kleine Schüsseln oder Tassen geben, gut verrühren und abschmecken. Die Gurke dünn aufschneiden.

England_trifft_Asien_Burger_ (4)

Die Böden der Buns mit der Ketchup-Sauce bestreichen, die Deckel mit der Joghurt Sauce.

England_trifft_Asien_Burger_ (5)

Auf den Böden erst den Salat, dann die Gurkenscheiben auslegen und die Patties darauf setzen. Den Deckel beherzt umdrehen und aufsetzen.

Und jetzt greift zu!

England_trifft_Asien_Burger_ (9)