Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Ananas-Erdnuss Marinade für Geflügel

Ananas-Erdnuss Marinade für Geflügel

Geflügel kann man in zahlreichen Varianten auf den Grill legen – Keulen, Schmetterlingshähnchen, Putensteaks, Hähnchenbrustfilets, und vieles mehr. Ich mag es am liebsten, wenn das Geflügel mit Haut auf den Grill kommt, dann ist es meist wunderbar saftig. Aber gerade wenn man mit Freunden grillt ist eigentlich immer jemand dabei der auf Putensteaks schwört und da bin ich ja flexibel – jeder soll bei mir etwas finden was ihm oder ihr schmeckt! In jedem Fall sollte man das Fleisch aromatisch marinieren. Das hier ist mein Lieblingsrezept für eine leckere Ananas-Erdnuss Marinade!

Pute_in_Ananas-Erdnuss_Marinade

Zutaten für 6-8 Personen:

10 Putensteaks (ca. 1,5kg)

200ml Ananassaft

2 EL Erdnussbutter

4 EL Erdnussöl

1 Chili

1 gute Prise Salz

Zubereitung:

Die Putensteaks in eine ausreichend große Schüssel oder Auflaufform legen. Ananassaft, Erdnussbutter, Erdnussöl, die klein gehackte Chili und eine gute Prise Salz mit dem Stabmixer zu einer glatten Sauce mixen. Die Ananas-Erdnuss Marinade gleichmäßig über das Fleisch verteilen und alle Putensteaks rundherum damit einreiben. Abgedeckt für mindestens 4-6 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Ungefähr 30 Minuten bevor das Fleisch auf den Grill kommt hole ich es aus dem Kühlschrank. Stellt es aber nicht in die direkte Sonne, nur vielleicht an einen Ort wo es etwas aufwärmen kann damit es sich später gleichmäßig durchgaren lässt.

Viel Spaß beim Grillen!

Dinkel Pizzateig

Dinkel Pizzateig

Ich mag meinen klassischen Pizzateig – der Hartweizengries  gibt ihm aus meiner Sicht genau die richtige Konsistenz. Trotzdem ist es ab und an auch nicht verkehrt ein bisschen zu experimentieren und so habe ich diesen Dinkel Pizzateig probiert. Der Hartweizengries wird durch Dinkelvollkornmehl ersetzt und den normalen Mehlanteil teilen sich Weizenmehl und Dinkelmehl. Das Ergebnis ist ein leckerer Teig der wunderbar knusprig und aromatisch wird. Ideal für etwas würzigere Pizzen!

Dinkel_Pizzateig_ (2)

Zutaten für 1 Pizza:

100g Weizenmehl, hier Typ 550

110g Dinkelmehl

40g Dinkelvollkorn

21g frische Hefe

5g Salz

1 EL Olivenöl

150ml Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten gemeinsam in die Küchenmaschine geben und mindestens 5 Minuten lang verkneten.

Dinkel_Pizzateig_(3)

Den leicht klebrigen Dinkel Pizzateig für 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort stellen und gehen lassen. Er sollte sein Volumen um mindestens 50% vergrößern.

Dinkel_Pizzateig_ (4)

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, welches ihr dafür nehmt ist recht egal. Den Dinkel Pizzateig dünn ausrollen und direkt auf ein Backblech legen oder wie hier auf ein Pizzablech ziehen.

Dinkel_Pizzateig_ (1)

Die überstehenden Ränder abschneiden.

Man kann auch wunderbar die doppelte Menge an Teig zubereiten und eine Portion auf ein Pizzablech gezogen und in Frischhaltefolie verpackt einfrieren.

Nach Lust und Laune belegen!

Das einfachste Apfelmus der Welt

Das einfachste Apfelmus der Welt

Ja, es ist das einfachste Apfelmus der Welt – es ist so einfach, dass man ganz entspannt in die Badewanne hüpfen kann während sich die Äpfel im Backofen vergnügen. Lange Vorbereitung? Fehlanzeige, aber seht selbst!

Zutaten für 700ml Apfelmus:

1,5kg Äpfel, hier 1kg süß, 500g knackig frisch

Zubereitung:

Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die geviertelten Äpfel in eine Auflaufform legen und 1 Stunde bei 180°C backen.

Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Das einfachste Apfelmus der Welt_ (1)

Bei einigen Äpfeln löst sich die Schale jetzt schon von alleine, bei anderen kann man den Apfel ohne Probleme mit dem Löffel aus der Schale schaben. Die Apfelstücken mit der Gabel zu Apfelmus zerdürcken.

Bei Bedarf mit etwas Zimt oder feinem Zucker abschmecken – ich mag es pur am liebsten, durch das Backen sind die Äpfel ohnehin sehr süß geworden.

Fertig – hab ich zuviel versprochen?

Das einfachste Apfelmus der Welt_ (2)