Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Sachertorte Kirsch

Sachertorte Kirsch

Bevor jetzt die ersten Kommentare eintrudeln, dass das hier doch keine Sachertorte ist und wie man so etwas schreiben kann – das Geburtstagskind hat sich einen Kuchen gewünscht. “Wie Sachertorte, nur mit Kirschen” war der Wunsch und den habe ich auch umgesetzt. Das Ergebnis war super lecker, saftig und schokoladig – eben eine richtige Sachertorte Kirsch! Und gerade weil sie so schön schokoladig war darf diese kleine Torte am Death by Chocolate Event von Sibel, von Insane in the kitchen und Zorra vom Kochtopf teilnehmen. Auf das Roundup bin ich schon wahnsinnig gespannt… aber vielleicht sollte ich mir das erst nach der Hochzeit angucken. Dem Kleid zuliebe…

Kirsch_Sachertorte_ (7)

Zutaten für eine 16cm Springform:

80g Butter

1 Messerspitze gemahlene Vanille

3 Eier

60g Puderzucker

1 Prise Salz

60g Mehl

20-25 Kirschen (hier aus dem Glas)

60g gemahlene Mandeln

100g Zucker

100g Zartbitterschokolade

4-5 EL Schwartau Samt – Kirsch

100g dunkle Kuvertüre

10 Zuckerblüten

Zubereitung:

Die Schokolade und die Butter zusammen bei kleiner Hitze im Topf schmelzen. Vanille, Salz und Puderzucker einrühren. Kurz etwas abkühlen lassen, dann nacheinander die Eier einrühren. Mehl, Mandeln und Kirschen untermengen.

Kirsch_Sachertorte_(0)

Die Backform mit Backpapier auslegen und mit Butter einfetten. Den Teig hinein geben und 40 Minuten bei 180°C backen. Den Kuchen im Anschluss für 2-3 Stunden abkühlen lassen und dann horizontal halbieren. Die Schnittfläche mit der Marmelade bestreichen und den Deckel wieder aufsetzen. Dann den ganzen Kuchen rundum mit Marmelade einpinseln.

Kirsch_Sachertorte_ (1)

Den Zucker mit 60ml Wasser aufkochen und rühren bis er vollständig gelöst ist. 4-5 Minuten einkochen. Die Kuvertüre in Stücken brechen und im Zuckersirup schmelzen lassen. Die Glasur vom Herd nehmen und so weit abkühlen lassen bis sie eine dickliche Konsistenz bekommt. Den Kuchen auf ein Gitter setzen und glasieren. Kurz abtropfen lassen und dann direkt auf den Tortenteller heben. So vermeidet ihr, dass die Glasur später Risse bekommt.

Die Zuckerblüten auf dem Kuchen platzieren…

Kirsch_Sachertorte_ (3)

… und die Glasur für 1,5-2 Stunden aushärten lassen. Ich gebe zu, optisch noch verbesserungswürdig, aber schon recht gut… oder zumindest ok.

Kirsch_Sachertorte_ (4)

Anschneiden – ihr werdet mit dem saftigsten und schokoladigsten Kirschkuchen aller Zeiten belohnt. Und falls ihr es lieber klassisch mögt: bleibt ihr einfach bei der Sachertorte oder dem Schoko-Kirsch Kuchen. Aber der Versuch lohnt sich, versprochen.

Wer will naschen?

Kirsch_Sachertorte_ (10)

Eingereicht für das Event:

Blog-Event CVIII - Death by Chcolate (Einsendeschluss 15. Mai 2015)

Saftiger Eierlikör Kuchen

Saftiger Eierlikör Kuchen

Saftig, fluffig und lecker – ich habe mal wieder experimentiert und aus dem saftigen Orangen Kuchen einen saftigen Eierlikör Kuchen gemacht. Die Hälfte habe ich dann, wie könnte es auch anders sein, mit ins Büro genommen. Dazu gab es noch Schoko Brownies und etwas von weltbesten Banana Cake… jeweils die andere Hälfte ist bei Bessere Hälfte als Geburtstagsrunde im Büro gelandet. Und es gab keine Reste! Beim nächsten Mal würde ich aber anstelle von Puderzucker einen Eierlikörguss machen. Das wäre noch ein kleines i-Tüpfelchen.

Eierlikoer_Kuchen_ (2)

Zutaten für einen Eierlikör Kuchen:

4 Eier

250g Zucker

250g Mehl

150g weiche Butter (zimmerwarm)

250ml Eierlikör

1 Prise Salz

1 TL Backpulver

etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

Die restlichen Zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät vermengen. Dann langsam den Eischnee untermengen.

Den Teig in eine Kastenform füllen. Ich kleide meine vorher mit Backpapier aus, ihr könnt sie aber auch großzügig einfetten.

Eierlikoer_Kuchen_ (1)

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Kuchen für 40 Minuten hinein schieben und am Ende die Stäbchenprobe machen. Wenn er fertig ist darf er etwas abkühlen, dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben oder nach Lust und Laune glasieren.

Wer möchte ein Scheibchen?

Eierlikoer_Kuchen_ (4)

Chai Tiramisu im Glas

Chai Tiramisu im Glas

Ich muss es nicht zum hundertsten Mal erklären, ich bin ein Fan von Desserts mit Mascarpone. Die lassen sich gut vorbereiten und besonders die Varianten im Glas sehen auch noch nett aus. Hier habe ich eine Art Tiramisu gezaubert, mit Chai Sirup und Orangensaft in der Creme. Sehr lecker und wie schon erwähnt – ganz einfach vorzubereiten!

Chai_Tiramisu_im_Glas_ (2)

Zutaten für 6 Gläschen:

10 Löffelbiscuits

1 doppelter Espresso

70ml Chai Sirup

2 Orangen

150g Mascarpone

100ml Milch

etwas Minze zum dekorieren

optional: 1 EL Puderzucker

Zubereitung:

Den Espresso brühen und lauwarm abkühlen lassen. 1 EL Chai Sirup hinein geben. Die Kekse dritteln und mit einem Esslöffel kurz in den Espresso dippen und sofort auf die Gläser verteilen.

Den Mascarpone mit de Milch glatt schlagen und den restlichen Chai Sirup mit dem Saft aus einer Orange untermengen. Die Creme je nach Geschmack noch mit etwas Puderzucker süßen. Gleichmäßig auf alle Gläser verteilen und für mindestens 30 Minuten (kann aber auch deutlich länger, dann evtl mit etwas Folie abdecken) in den Kühlschrank stellen.

Chai_Tiramisu_im_Glas_ (1)

Das Chai Tiramisu nur wenige Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank holen und mit etwas Minze und Orangenfilet dekorieren. Glaubt mir – das macht optisch einen riesigen Unterschied.

Viel Spaß beim Vernaschen!

Chai_Tiramisu_im_Glas_ (5)