Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane

** Dieses Rezept enthält Werbung

Ich glaube momentan hat jeder ein paar Sachen auf die er sich gefreut hat und die jetzt in der Krise einfach wegfallen müssen um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Ein ganz wichtiger Punkt ist es dabei große Menschenmengen zu meiden und auch Großveranstaltungen zu streichen. Es wäre geschwindelt zu sagen „es macht mich nicht traurig, dass der Berliner Halbmarathon nicht stattfinden kann“ – auf den habe ich mich seit Oktober vorbereitet, es wäre mein erster Halbmarathon gewesen, ich bin auch im Winter bei Minusgraden joggen gegangen und war super stolz wie gut ich schon in Form war. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und sich fit zu halten schadet eh nie. Und auch wenn man noch joggen gehen darf versuche ich meine Auswärtsaktivitäten wo immer möglich einzuschränken und hüpfe deshalb im Moment lieber auf mein Ergometer anstatt draußen meine Runden zu drehen. An meinen veganen Choco-Protein-Shake als „Frühstück nach dem Sport“ habe ich mich allerdings gewöhnt und den behalte ich mir auch nach dem Strampeln bei. Dabei habe ich ihn ganz ungeplant entdeckt als ich gefragt wurde ob ich den Onlineshop von Navoco** mal ausprobieren möchte. 



Ich habe ja in der Vergangenheit schon ab und an nach dem Sport ein paar Proteinbooster in meinen Frühstücksplan eingebaut – auch weil die Sportprodukte oft weniger Zucker enthalten und damit seinerzeit beim Punktezählen sehr praktisch waren – und gerade wenn ich vor der Arbeit noch Sport mache muss es danach einfach flott gehen. Da ist so ein Shake super praktisch weil ich ihn vorher ganz schnell vorbereiten kann, ihn dann im Kühlschrank parke und am Ende am Schreibtisch frühstücken kann. Lecker ist er dazu auch noch und im Sortiment von Navoco** in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Ich war vorab etwas skeptisch ob Pflanzenmilch wie z.B. Mandelmilch zum Mixen so der Knüller ist und hatte mich mittelfristig eigentlich schon fast auf die Zubereitung mit fettarmer Milch eingestellt, aber er ist total lecker! Noch lieber mag ich das Ganze aber als Smoothie – das ist doppelt praktisch weil der kleine Mann morgens oft eine halbe Banane mit in die Brotbox bekommt und ich den Rest dann einfach in diesem Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane verarbeiten kann. 

Veganer Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane

Zutaten für 1 Glas Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane:

15g PUR YA! High Protein Shake Pulver, Choco

300ml kalte Mandelmilch

1/2 Banane

1/2 Birne

Zubereitung:

Das schokoladige Proteinpulver zusammen mit der kalten Mandelmilch in den Becher für den Stabmixer geben. Den Choco-Protein-Smoothie glatt mixen. Die Banane und die Birne dazu geben, nochmals gut aufmixen und in ein großes Glas geben. 

Ich stelle den Shake dann am liebsten in den Kühlschrank und trinke ihn direkt nach dem Sport. 

Lasst es euch schmecken!

Veganer Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane

Der Shop von Navoco gefällt mir übrigens besonders gut weil er so viele verschiedene Naturprodukte anbietet. Ich hätte euch jetzt natürlich auch von den Bioturm Haarprodukten vorschwärmen können die ich seit Anfang des Jahres benutze weil sie silikonfrei sind  oder von den Sante Mascaras – aber ich bin nun mal kein Beautyblogger somit überlasse ich diese Themen anderen. Es gibt aber wirklich super viel rund ums Thema Lebensmittel und Nahrungsergänzung, außerdem kann man über den Filter nicht nur Lactose, Gluten und Nüsse herausfiltern, sondern auch Produkte mit deren Spuren. Da der kleine Mann auf Haselnüsse allergisch ist bin ich bei solchen Funktionen natürlich immer ganz verliebt. 

Ich hoffe wir kommen alle bald unbeschadet zurück in unseren Alltag. 

Bis dahin bleibt gesund!

Veganer Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane

** Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Navoco entstanden. Meine Meinung zum Rezept und zum Onlineshop ist davon nicht beeinflusst und entspricht ausschließlich meiner persönlichen Erfahrung.




Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie und das OTTO Shopping Festival – Werbung

Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie und das OTTO Shopping Festival – Werbung

Wie sieht es bei euch im Kühlschrank aus? Habt ihr ein ausgeklügeltes System das ihr diszipliniert beibehaltet und von dem ihr nie abweicht? Oder seid ihr eher ein bisschen chaotisch-praktisch veranlagt und eure Einkäufe landen da wo gerade Platz ist? Ich bin wohl irgendwo dazwischen zu finden. Nachdem unser Kühlschrank im Sommer ja den Geist aufgegeben hatte herrscht im Tiefkühlfach tatsächlich größte Disziplin – alles ist gut sortiert, eingefrorenes Fleisch wird zeitnah verbraucht und auch das Brotfach wird nicht mehr hoffnungslos überfüllt. Ich würde sagen ich mache Fortschritte… Im Kühlschrankbereich ist noch Spielraum für Verbesserungen. Alle paar Tage durchforste ich die Fächer und Schubladen und versuche das System aufrecht zu erhalten. Es nervt mich nämlich total, wenn mir irgendwo das Haltbarkeitsdatum abläuft nur weil ich Sachen aus den Augen verloren habe – da zauber ich lieber spontan ein unkompliziertes Abendessen mit dem was der Kühlschrank gerade hergibt. Aber da man solche ungeliebten Fleißarbeiten ja auch nicht endlos vor sich herschieben sollte habe ich diesmal einfach einen Frühstückssmoothie gezaubert. Gut, bei ein paar Stücken gebackener roter Bete denkt man vielleicht nicht als erstes an einen Smoothie, aber vertraut mir: das passt! Nämlich dann, wenn ihr sie mit Wassermelone und Birne kombiniert. Dazu noch ein paar Chia Samen und schon steht ein super schneller Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie auf dem Tisch.

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

Gut für euch, so bleibt nämlich mehr Zeit um den Kühlschrank wieder ordentlich aufzuräumen… und vielleicht räumt ihr euren Kühlschrank nach dem nächsten Wochenendeinkauf ja mit so abgedrehten Trickshots ein wie diese zwei Jungs ihren Hanseatic Kühlschrank zum OTTO Shopping Festival**.

Zutaten für 2 Gläser:

500g Wassermelone

2 Birnen

2 Knollen rote Bete, gebacken und geschält

kaltes Mineralwasser

2 TL Chia Samen

Zubereitung:

Die Melone aufschneiden und aus der Schale lösen. Die Melone unbedingt zuerst in den Mixer geben. Die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Birnen zusammen mit der roten Bete in den Mixer geben. Alles mixen bis keine Stücke mehr zu sehen sind. Dabei Schluck für Schluck das Mineralwasser dazu geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

In jedes Glas 1 TL Chia Samen geben…

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

… und die Gläser mit dem Smoothie auffüllen. Gut umrühren und die Chia Samen 2-3 Minuten quellen lassen.

Mit großen Strohhalmen trinkt sich der Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie am Besten.

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

Habt einen schönen Tag!

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

**Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit OTTO entstanden. Meine Meinung zum Thema „Ordnung im Kühlschrank“ und das Rezept sind davon nicht beeinflusst.

 




Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Ich habe euch ja vor einiger Zeit an dieser Stelle schon das Kochbuch Querfeldein* von Frank Buchholz vorgestellt und euch eine kleine Vorschau gegeben welche Gerichte ich daraus getestet habe. Eins war der Kabeljau auf der super cremigen Polenta, ein anderes diese geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney… oder Apfelchutney – da hat sich im Buch ein Hauch Verwirrung eingeschlichen, der Titel de Rezepts spricht nämlich von Apfelchutney während die Zutatenliste und der Rezepttext Birnen verlangen. So oder so bin ich sicher, dass es in beiden Varianten sehr lecker wird, da ich mit der Zutatenliste einkaufen gegangen bin gab es Birnenchutney. Der Schaufelbraten vom Rind wird beim Schmoren super zart und ist wirklich ein Traum. Das Sellerie Püree ist mal wieder nichts für die schlanke Linie, aber dafür richtig lecker. An die Bikinifigur denken wir dann einfach… später. Tatsächlich kommen mit Brotcroutons und knusper Speck wirklich viele feine Komponenten zusammen die das Ganze am Ende zu einem genialen Gericht machen. Man muss sich beim Anrichten aber wirklich konzentrieren, sonst merkt man wie ich erst beim Bearbeiten der Fotos, dass die Kresse noch ungenutzt auf der Arbeitsplatte steht. Denkt euch dieses grüne i-Tüpfelchen also noch dazu und dann nichts wie ran an den Herd – 4,5-5 Stunden müsst ihr für dieses Gericht nämlich einplanen!

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Zutaten für 4 Personen:

1,5kg Rinderschulter, hier Schaufelbraten

Salz & Pfeffer

etwas neutrales Pflanzenöl

4 Karotten (ca. 100g)

100g Knollensellerie

3 rote Zwiebeln (ca. 200g)

400ml Rotwein, hier alkoholfrei

300ml roter Portwein

1-2 Lorbeerblätter

800ml Kalbsfond (im Original 1L)

Mehlbutter (1 EL weiche Butter + 2 EL Mehl)

Für das Selleriepüree:

500g Knollensellerie

Salz & Pfeffer

1 gute Prise Muskat

1/2 Zitrone

150g Butter

2 EL Schlagsahne

Für das Chutney:

50g Zucker

2 Birnen (250g)

2 Schalotten (75g)

70ml weißer Balsamico Essig

1/2 Vanilleschote

30g Senfsaat

1 Stück Sternanis

Außerdem:

1 große Scheibe Weißbrot (ca. 80g)

80g Pancetta

etwas Kresse

Zubereitung:

Während das Originalrezept jede Komponente für sich listet werde ich das Ganze hier wieder chronologisch sortieren.

Die Rinderschulter von den Sehnen befreien und mit Pfeffer und Salz rundum würzen. Karotten, Sellerie und Zwiebeln schälen und klein würfeln.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Den Backofen auf 140°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Öl in einem großen ofenfesten Topf* erhitzen und die Rinderschulter rundum darin anbraten. Das Gemüse dazu geben und mit anrösten.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Mit Rotwein und Portwein ablöschen und die Flüssigkeit reduzieren. Das Lorbeerblatt und den Kalbsfond dazu geben, kurz aufkochen und den Deckel auflegen. Den Topf für 4 Stunden in den Ofen stellen.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Die weiche Butter mit dem Mehl vermengen und in den Kühlschrank stellen.

Nach knapp 3 Stunden die Birne und die Schalotten für das Chutney schälen und würfeln. Den Zucker für das Chutney in einem kleinen Topf karamellisieren. Die Birnen- und Schalottenwürfel dazu geben und das Ganze mit Essig ablöschen.

Das Mark der Vanilleschote, den Sternanis und die Senfsaat dazu geben…

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

…und alles im geschlossenen Topf 30 Minuten sanft köcheln lassen.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Für das Püree den restlichen Sellerie schälen und klein würfeln. Etwas Wasser aufkochen, den Zitronensaft und die Selleriewürfel hinein geben und alles mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Köcheln lassen bis der Sellerie weich ist. Dann das Wasser abgießen. Den Sellerie ausdampfen lassen. Die Butter zufügen und alles im Mixer pürieren.Die Schlagsahne aufschlagen und vorsichtig unterrühren. Im abgedeckten Topf auf kleinster Stufe warm halten.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Den Topf mit der Rinderschulter aus dem Ofen nehmen. Die Temperatur im Ofen auf 200°C erhöhen und den Pancetta auf ein Backblech mit Backpapier legen. Knusprig backen. Das Fleisch aus dem Topf heben und kurz beiseite stellen. Die Lorbeerblätter entfernen und die Sauce pürieren.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Das Fleisch zum warm halten zurück in die Sauce geben. Nebenbei das Brot knusprig toasten oder in der Pfanne anrösten.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Die Bratensauce, das Selleriepüree und das Chutney ein letztes Mal mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zuerst das Püree auf die Teller geben. Die geschmorte Rinderschulter in Scheiben schneiden und jeweils ein großes Stück von dem zarten Fleisch darauf setzen. Das fertige Chutney auf dem Fleisch platzieren.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Zu guter Letzt den Pancetta klein bröseln und das Brot in Würfel schneiden. Beides über das Türmchen aus Püree, Fleisch und Chutney geben und nicht vergessen es mit etwas Kresse zu dekorieren. Alles mit der Sauce „umgießen“.

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

Servieren und genießen!

Geschmorte Rinderschulter mit Sellerie und Birnenchutney

 




Buttermilch Drink mit Birne und Spekulatius

Buttermilch Drink mit Birne und Spekulatius

Melli von der Tomateninsel kocht sich mit uns durch das Alphabet – vegetarisch versteht sich. Und dafür wünscht sie sich jeden Monat Rezepte zu einem anderen Buchstaben. Im letzten Monat habe ich für das P ein Pilzgulasch gezaubert, im November ist das B an der Reihe. Da passt mein Buttermilchdrink mit Birne und Spekulatius doch perfekt – eine Banane ist sogar auch noch drin, mehr B geht wohl kaum! Der Drink macht sich auf jeden Fall super als schnelles Frühstück und zaubert eine schöne herbstlich-winterliche Stimmung ins Glas.

Buttermilch Drink mit Birne und Spekulatius

Zutaten für 2-3 Gläser:

300ml kalte Buttermilch

1 Banane

2 sehr reife Birnen

10 Gewürz Spekulatius Kekse

Zubereitung:

Die Birnen vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Banane schälen. Buttermilch, Birnen und Banane mit den Spekulatius Keksen in den Mixer geben und pürieren bis keine Keksstücken mehr zu sehen sind.

Buttermilch Drink mit Birne und Spekulatius

Den Buttermilch Drink mit Birne und Spekulatius auf passende Gläser aufteilen und mit Strohhalmen servieren.

Gekühlt genießen!

Buttermilch Drink mit Birne und Spekulatius

Mit dabei beim Event:

Wir kochen uns durch das Alphabet - B




Pulled Pork Sandwich mit Birne und Pilzen

Pulled Pork Sandwich mit Birne und Pilzen

Pulled Pork ist einfach lecker – ich schmore mir immer einen ordentlichen Vorrat und friere es dann portionsweise ein. Dann kann ich wenn es mal schnell gehen soll einfach darauf zurückgreifen und ein paar leckere Sandwichs zaubern. In dieser Variante geht es herbstlich zu – Pilze und Birne treffen auf Kürbiskerne und fruchtigen Ketchup. Ein leckeres, kleines Abendessen!

Pulled_Pork_Sandwich_Mit_Birne_und_Pilzen_ (3)

Zutaten für 2 Personen:

4 Scheiben Toastbrot

2 Handvoll Pulled Pork

1 Zwiebel

1/2 Birne

5 Champignons

3 EL Kürbiskerne

Pfeffer & Salz

etwas Pfirich-Curry Ketchup

Zubereitung:

Das Pulled Pork wie hier beschrieben zubereiten.

Pulled_Pork_Sandwich_Mit_Birne_und_Pilzen_ (2)

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die klein gewürfelten Pilze anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen und die klein gewürfelte Zwiebel dazu geben. Wenn ihr auch eine Portion Fleisch eingefroren hattet, dann gebt ihr das aufgetaute Fleisch zu den Pilzen in die Pfanne – jeder bekommt seine Ecke. Kurz vor Ende die klein gwürfelte Birne dazu geben.

Pulled_Pork_Sandwich_Mit_Birne_und_Pilzen_ (1)

Das Toastbrot antoasten und dann zuerst das Fleischund dann die Pilze und die Birne darauf platzieren. Die Kürbiskerne ganz schnell und kurz bei hoher Hitze in der Pfanne anrösten und darüber geben.

Das Pulled Pork Sandwich mit Birne und Pilzen mit einem Klecks Ketchup servieren.

Wer hat Lust auf ein Sandwich?

Pulled_Pork_Sandwich_Mit_Birne_und_Pilzen_ (6)




Pastinakensuppe mit Birne-Speck Spießen

Pastinakensuppe mit Birne-Speck Spießen

An kalten Tagen wie diesen braucht man eine wärmende Suppe – so wie diese leckere Pastinakensuppe mit Birne-Specken Spießen! Sahnig, creming – genau das Richtige für olle, graue Wintertage. Die Spieße zaubert übrigens der Backofen, so hält sich der Aufwand für die Suppe definitiv in Grenzen!

Pastinakensuppe_mit_Birne_im_Speckband_ (9)

Zutaten für 2-3 Personen:

500g Pastinaken

2 kleine Zwiebeln

etwas Rapsöl

1L Wasser

Salz & Pfeffer

75g Schlagsahne

1 Prise Muskat

Saft aus 1/2 Zitrone

1 EL fein gehackter Ysop oder Thymian

Für 3 Spieße:

1 Birne

6 Streifen Speck (Bacon)

Zubereitung:

Die Pastinaken schälen und in dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Das Rapsöl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen bis die Pastinaken gold-gelb sind.

Salzen und mit dem Wasser aufgießen. 20 Minuten köcheln lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

In dieser Zeit die Birne schälen, vierteln, entkernen und in mundgerechte Stücken schneiden. Jedes Stück Birne in eine halbe Scheibe Bacon wickeln und auf die Holzspieße schieben.

Die Spieße auf ein Rost mit Backpapier legen und in den Backofen schieben. Nach 10 Minuten wenden und weitere 10 Minuten backen.

Die Kräuter zur Suppe geben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Sahne einrühren und alles mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.

Die Suppe auf tiefe Teller oder Schälchen verteilen und die Spieße darauf anrichten.

Lasst es euch schmecken!




Rote Bete Suppe mit Birne

Rote Bete Suppe mit Birne

Ich bin ja bekanntermaßen ein großer Fan von Suppe mit Roter Bete. Egal ob frei nach Johann Lafer oder als Cross Over Variante – dabei backe ich die Rote Bete Knollen am liebsten zuerst im Ofen bevor sie in die Suppe wandern. Hier habe ich mich für die herbstlich-fruchtige Kombi mit Birne entschieden. Ein paar Nüsschen dazu und etwas Limettenabrieb, schon habt ihr ein feines Süppchen!

Rote_Bete_Suppe_mit_Birne_ (7)

Zutaten für 2-3 Personen:

2 große Knollen Rote Bete

2 sehr reife Birnen

1 kleine Zwiebel

1,2L Wasser

Pfeffer & Salz

etwas Olivenöl

1 Prise Piment

1 Hand voll Paranüsse

1 Limette

Zubereitung:

Die Rote Bete halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen. Bei 180°C für 15-20 Minuten weich backen. Kurz abkühlen lassen und die Schale abziehen. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die klein gewürfelte Zwiebel darin glasig anschwitzen.

Die geschälte, entkernte und klein gewürfelte Birne dazu geben und alles mit dem Wasser ablöschen. Die Rote Bete würfeln und dazu geben. 10 Minuten köcheln lassen und mit dem Stabmixer fein pürieren.

Rote_Bete_Suppe_mit_Birne_ (1)

Die Suppe mit Pfeffer, Salz, Piment, Limettensaft und dem Abrieb von der Limettenschale abschmecken.

Rote_Bete_Suppe_mit_Birne_ (3)

Die Nüsse klein hacken und die Rote Bete Suppe mit Birne auf zwei große, tiefe Teller verteilen.

Die klein gehackten Nüsse in einen Teller geben und die Suppe servieren.

Guten Appetit!

Rote_Bete_Suppe_mit_Birne_ (9)




Spätsommer Pizza mit Birne und Schinken

Spätsommer Pizza mit Birne und Schinken

Eine meiner favorisierten Pizzakreationen habe ich bereits vor geraumer Zeit im Lo Sgranocchio gegessen – es war die Pizza Deliciosa mit Birne und Gorgonzola. Eine tolle Kombination und die Inspiration für diese Variante hier, der ich mit Pinienkernen und Parmaschinken noch ein kleines aromatisches Upgrade verpasst habe. Schmeckt sommerlich und herbstlich zugleich!

Pizza_mit_Birne_Gorgonzola_und_parmaschinken

Zutaten für 1 große Pizza:

210g Mehl

40g Hartweizengrieß

21g frische Hefe

1 Prise Salz

150g Wasser

Für den Belag:

200g Schmand

10-12 Zweige Thymian

Pfeffer & Salz

1 Birne

180g würziger Gorgonzola

25g Pinienkerne

4 Scheiben Parmaschinken
Mein Tipp: für die vegetarische Variante einfach den Schinken weglassen und die Pizza am Ende etwas kräftiger salzen.

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten wie hier beschrieben verkneten und den Teig abgedeckt für ungefähr 30-60 Minuten gehen lassen bis er seine Größe verdoppelt hat. Den fertig gegangenen Teig in Form ziehen oder ausrollen und auf das Blech spannen. Den Schmand in einer Schüssel cremig schlagen und auf der Pizza verteilen. Mit Pfeffer und Salz kräftig würzen. Die Thymianblätter von de Stängeln zupfen und ein Drittel davon auf dem Schmand verteilen.

Die Birne entkernen und in hauchdünne Scheiben schneiden oder hobeln. Die Birnenscheiben gleichmäßig auf der Pizza verteilen. Den Gorgonzola klein zupfen und die Käsestücken überall auf der Pizza verteilen. Die Hälfte vom verbliebenen Thymian über die Pizza streuen.

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Die Pizza unter Sichtkontrolle 25-30 Minuten in den Ofen schieben. 5 Minuten vor Schluss die Pinienkerne darüber verteilen, so können sie etwas rösten ohne zu verbrennen. Die Pizza aus dem Ofen holen sobald der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Den Schinken in kleine Stücke zupfen und auf der Pizza platzieren. Mit dem restlichen Thymian bestreuen und mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Wer möchte ein Stück?




Grüner Smoothie mit Birne und Aprikose

Grüner Smoothie mit Birne und Aprikose

Das neue Jahr hat begonnen und auch wenn man sich keine konkreten guten Vorsätze gemacht hat, hat man im Hinterkopf doch immer Gedanken wie gesünder und bewusster Essen und Trinken. Frisches Obst ist bei uns so eine Sache – wir essen es beide gerne wenn es in mundgerechten Stücken vor uns auf dem Teller liegt, aber so gerne ich in der Küche auch schnippel und werkel, so ungern schneide ich Obst auf. Ein plausible Erklärung gibt es dafür wohl nicht, es ist einfach so. Mit diesem Problem bin ich auch nicht alleine, immer wieder höre ich von anderen, dass sie sich einfach nicht für ein paar Stücken Obst begeistern können. Eine Lösung die den meisten schmeckt sind Smoothies. Ja, da wird das Obst auch klein geschnitten, aber dann ist es ja Teil eines Rezeptes und macht somit Sinn. Ist das Obst dann erst mal gemixt, dann schmeckt es auch dem größten Obstmuffel und das Schöne an Smoothies ist wirklich, dass sie so schnell gemacht sind. Unsere tägliche Portion Obst hätten wir dann also, aber was ist mit dem Gemüse? Ich koche täglich und überwiegend mit frischen Zutaten, aber reicht das aus? Wäre ein bisschen Rohkost nicht auch ganz gut? Ein Blättchen hier, ein Kräutlein da – schaden würde es ganz sicher nicht. An diesem Punkt kommen die grünen Smoothies ins Spiel. Wie sieht das bei euch aus? Seid ihr schon Profis auf diesem Gebiet, oder steht das bei euch auch auf der ellenlangen „to-cook“ Liste, irgendwo weit unten – eins von den Rezepten die man immer wieder mit schlechtem Gewissen anschaut und dann doch etwas anderes ausprobiert? Schickt den inneren Schweinehund in die Ecke und probiert es aus. Ich habe am Wochenende zum Sonntagsfrühstück meinen ersten grünen Smoothie gemixt und war wirklich begeistert. Da es mein erstes Experiment mit Grünzeug im Smoothie war habe ich vorher nach möglichen Kombinationen und Tipps und Tricks gesucht. Eine sehr schöne Übersicht für verschiedene Kombinationen und die Zubereitung habe ich auf gruene-smoothies.com gefunden.  Das war besonders hilfreich um ein Gespür für die Mengenverhältnisse zu bekommen. Schließlich soll der Smoothie schön grün werden und gleichzeitig aber noch fruchtig frisch schmecken und eben nicht nach gemixtem Salat. Vorher hatte ich überlegt meinen Smoothie mit Honig zu süßen, aber die Idee mit getrockneten Früchten, wie zum Beispiel Datteln, hat mir so gut gefallen, dass ich in meiner Variante getrocknete Aprikosen ausprobiert habe. Das hat übrigens wunderbar funktioniert. Kombiniert mit Bio Feldsalat und einer frischen Birne stand dann schon mal die Grundidee für diesen leckeren, grünen Drink.

5-Grüner_Smoothie_mit_Birne_und_Aprikose_ (5)

Am besten hat mir aber die Kombination mit dem Basilikum gefallen. Ich denke dieser Birne und Basilikum Mix hat definitiv noch Potential für weitere spannende Rezepte… aber zurück zum Smoothie. Wir haben jetzt die Süße der Aprikosen, unsere Portion Feldsalat, unsere Portion Obst durch die Birne und ein tolles Aromenspiel durch das Basilikum – das ist zwar gut, aber noch ziemlich trocken. Ein wenig kann man das durch Wasser ausgleichen, aber auch nicht alles. Leider bin ich noch nicht stolzer Besitzer eines Entsafters, deshalb habe ich hier keinen Birnensaft verwendet. Wobei man den bei gründlicherer Planung auch hätte kaufen können – ich habe hier den Saft aus drei Saftorangen ergänzt. Das hat ganz wunderbar funktioniert und auch sehr gut geschmeckt.

4-Grüner_Smoothie_mit_Birne_und_Aprikose_ (4)

Zutaten für 2 Personen:

50g sehr frischen Bio Feldsalat

1 große, reife Birne

5 getrocknete Aprikosen ohne Stein

1/2 Bund / Töpfchen Basilikum

125ml kaltes Wasser

2 reife Saftorangen

1 Hand voll crushed ice, oder 3-4 Eiswürfel (optional)

Zubereitung:

Den Salat sehr gründlich waschen und bei Bedarf einzelne welke Blättchen entfernen. Die Birne waschen und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen und die restliche Birne in kleine Würfel schneiden. Es reicht, wenn die Würfel in etwa 1cm groß sind, sie kommen ja noch in den Mixer. Ein halbes Bund frisches Basilikum klein zupfen und dazu geben. Die getrockneten Aprikosen ebenfalls klein würfeln. Das kalte Wasser zufügen und alles im Mixer so lange mixen, bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Jetzt den Saft aus den Orangen direkt in den Mixer pressen. Das sollte in etwa 150ml ergeben. Das crushed ice oder die Eiswürfel zufügen und ein letztes Mal mixen. Die Konsistenz sollte jetzt, typisch für einen Smoothie, eher an ein dünnes Mus als an Saft erinnern. Mit einem Löffel abschmecken und bei Bedarf noch etwas Saft oder eine weitere Aprikose dazu geben.

6-Grüner_Smoothie_mit_Birne_und_Aprikose_ (1)

Den grünen Smoothie auf kleine Gläser verteilen und kühl servieren. So schmeckt er am besten. Ob man jetzt einen Strohhalm dazu ins Glas stellt oder nicht ist natürlich jedem selbst überlassen. Ich mache das bei Frucht-Smoothies eigentlich ganz gerne, hier in den kleinen Gläsern habe ich aber darauf verzichtet. Wichtig ist nur, dass ihr einen dicken Strohhalm nehmt und keinen „normalen“, das trinkt sich besser.

Ein leckerer Drink der in nur 5 Minuten fertig ist.

Viel Spaß beim experimentieren!

3-Grüner_Smoothie_mit_Birne_und_Aprikose_ (3)

Zwei Dinge die mich besonders gefreut haben waren die Aussage von Bessere Hälfte: „Das schmeckt lecker – hätte ich nicht erwartet“ und, dass ich den Smoothie auch super einfach mit meinem Braun Multiquick Universal-Zerkleinerer Aufsatz für den Stabmixer zubereiten konnte ohne das Stücken im Smoothie geblieben sind.




Banane-Birne Milchshake

Banane-Birne Milchshake

Der Banana-Split-Milchshake den ich letztens zum Frühstück hatte war super lecker, da habe ich gleich noch eine zweite Variante mit Birne probiert. Der war auch etwas leichter, weil ich den Mascarpone weg gelassen habe. Wenn ich jetzt einen Favoriten festlegen müsste, dann wäre es wohl der Banana-Split Shake – aber das ist ja Geschmackssache.

Banane-Birne-Milchshake

Zutaten für 2 Gläser:

500 ml Milch (hier 1,5% Fett)

1 Birne

1 Banane

1 gehäufter EL Schokoraspel

1 Hand voll Walnüsse

1 EL Honig

Zubereitung:

Die Birne und die Banane werden geschält und die Birne vom Kerngehäuse befreit. Beides zusammen mit Milch, Honig, Walnüssen und Schokoraspeln in den Standmixer geben.

So lange mixen bis keine Nussstücken mehr zu sehen sind.

Den Milchshake auf zwei Gläser verteilen und sofort genießen!