Pasta mit Rucola-Kürbiskern Pesto

Pasta mit Rucola-Kürbiskern Pesto

Der letzte Rucola im Garten ist geerntet – zusammen mit ein paar gerösteten Kürbiskernen habe ich daraus ein leckeres Pesto gezaubert. Das ist schnell gemacht und eignet sich wunderbar für eine Pasta mit Rucola-Kürbiskern Pesto.

rucola_kuerbiskern_pesto_-10

Zutaten für 2 Personen:

80g Rucola

2-3 Knoblauchzehen

100g Kürbiskerne

70g Parmesankäse

1 Tomate

Pfeffer & Salz

1 Zitrone

4-6 EL Olivenöl

200g Spaghetti

Zubereitung:

Die Kürbiskerne in einem großen Topf kurz anrösten und dann beiseite stellen. In dem Topf das Salzwasser für die Pasta aufsetzen. In dieser Zeit den Knoblauch schälen, den Rucola waschen, die Tomate vierteln und den Parmesankäse reiben.

Die Spaghetti al dente kochen. Den Rucola, die Tomate, die Knoblauchzehen, die gerösteten Kürbiskerne, den Saft aus der Zitrone, Pfeffer, Salz und Olivenöl in den Mixer geben. Kurz bevor die Pasta fertig ist eine Tasse vom Nudelwasser mit in den Mixer geben und alles zu einem dicken Pesto mixen.

rucola_kuerbiskern_pesto_-4

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Dort mit dem Rucola-Kürbiskern Pesto vermengen und das Ganze mit Pfeffer und Salz abschmecken.

rucola_kuerbiskern_pesto_-7

Die Pasta auf zwei passende Teller verteilen und sofort servieren.

Guten Appetit!

rucola_kuerbiskern_pesto_-13




Spaghetti mit Tomaten-Mascarpone Sauce

Spaghetti mit Tomaten-Mascarpone Sauce

Eine leckere Saucenvariante für die Kombination Tomate-Mascarpone habe ich euch gestern schon für die Blätterteigpizza für Tomatenfans gezeigt. Heute habe ich eine unglaublich aromatische und cremige Pasta für euch. Die Spaghetti mit Tomaten-Mascarpone Sauce sind ganz spontan entstanden als ich wieder Tomaten für die Allzweck-Tomatensauce gebacken habe. Wer aber nach einer schnellen Variante sucht kann auch Dosentomaten verwenden. Aber glaubt mir, das „Sauce backen“ lohnt sich wirklich!

Spaghetti_mit_Tomaten_Mascarpone_Sauce_ (6)

Zutaten für 2 Personen:

250g (Vollkorn) Spaghetti

Salz

Für die Sauce:

400g gebackene Tomatensauce

oder: 400g Pizzatomaten, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, etwas Öl

Pfeffer & Salz

1 Bund Basilikum

120g Mascarpone

Zubereitung:

Idealerweise werden ca. 400g Tomaten mit einer Zwiebel und Knoblauch wie im Rezept beschrieben im Ofen gebacken und dann mit dem (Stab-)Mixer püriert. Falls ihr darauf überhaupt keine Lust habt könnt ihr auch die klein gehackte Zwiebel und den Knoblauch in etwas Öl anschwitzen, die Dosentomaten dazu geben, alles etwas einköcheln lassen und dann mit dem Mixer pürieren. So oder so wird die Sauce jetzt mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Die Sauce vom Herd nehmen.

Für die Pasta einen Topf Salzwasser aufsetzen und die Nudeln al dente kochen.

Jetzt das klein gehackte Basilikum und den Mascarpone unter die Sauce rühren, alles nochmal mit dem Stabmixer zu einer glatten Sauce mixen und ein letztes Mal abschmecken. Bei kleiner Hitze warm halten.

Spaghetti_mit_Tomaten_Mascarpone_Sauce_ (2)

Die Spaghetti abgießen und zurück in den Topf geben. Dort sofort mit ungefähr 1/2 der Tomaten-Mascarpone Sauce vermengen.

Die Spaghetti mit Tomaten-Mascarpone Sauce auf zwei passende Teller verteilen, die restliche Sauce darüber geben und falls noch zur Hand mit etwas frischem Basilikum dekorieren und sofort servieren.

So schmecken die letzten Sommertage!

Spaghetti_mit_Tomaten_Mascarpone_Sauce_ (8)




Spaghetti mit Rucola-Sonnenblumenkern Pesto

Spaghetti mit Rucola-Sonnenblumenkern Pesto

Ich habe dieses Jahr keinen Rucola ausgesät, trotzdem wächst er wie verrückt. Genau an der Stelle wo er auch die letzten zwei Jahre gewohnt hat. Also gab es in den letzten Tagen Wraps mit Rucola, Salat mit Tomate, Mozzarella und Rucola und eben diese Spaghetti mit Rucola-Sonnenblumenrkern Pesto. Innerhalb von 15 Minuten steht das Essen auf dem Tisch, genau das Richtige wenn es Abends einfach und schnell gehen soll!

Spaghetti_Mit_Rucola_Sonnenblumenkern_Pesto_ (4)

Zutaten für 2 Personen:

100g Rucola

2 Knoblauchzehen

1 mittelscharfe Chili

80g Sonnenblumenkerne

60g Parmesankäse

50ml Olivenöl

Salz

250g Vollkorn Spaghetti

Zubereitung:

Einen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Spaghetti 10-12 Minuten al dente kochen.

Den Rucola grob klein hacken, den Knoblauch schälen, die Chili in Ringe schneiden. Alles zusammen mit den Sonnenblumenkernen, dem fein geriebenem Parmesan, etwas Salz und Öl in einen kleinen Mixer* geben. Gegen Ende der Kochzeit für die Pasta einen guten Schluck vom Nudelwasser zufügen und alles zu einem feinen Pesto mixen. Ich nehme das Nudelwasser um etwas Öl einzusparen, so wird es etwas leichter. Ihr könnt aber auch Olivenöl dazu geben bis ihr die gewünschte Konsistenz habt.

Spaghetti_Mit_Rucola_Sonnenblumenkern_Pesto_ (1)

Die Spaghetti abgießen und zurück in den Topf geben. Mit dem Pesto vermengen und abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Salz dazu geben.

Die Spaghetti mit Rucola-Sonnenblumenkern Pesto auf zwei Teller verteilen und sofort servieren.

Lasst es euch schmecken!

Spaghetti_Mit_Rucola_Sonnenblumenkern_Pesto_ (7)




Pasta mit Räucherlachs

Pasta mit Räucherlachs

Ein super schnelles Abendessen – diese Pasta steht in kaum mehr als 10 Minuten fertig vor euch auf dem Tisch. Und damit ist sie einfach perfekt für Tage an denen man spät von der Arbeit nach Hause kommt und es schnell gehen soll. Deshalb will ich auch nicht lange drum rum reden – das Rezept ist wirklich super lecker und die Zutatenliste könnte kaum übersichtlicher sein!

Pasta_mit_Räucherlachs_ (5)

Zutaten für 2 Personen:

200g Vollkornspaghetti

120g Creme fraîche

100g Räucherlachs

1 Frühlingszwiebel

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Für die Spaghetti einen Topf Salzwasser aufsetzen und die Pasta al dente kochen. In dieser Zeit den Lachs klein zupfen und die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Spaghetti abgießen, zurück in den Topf geben und mit der Creme fraîche und dem weißen Anteil der Frühlingszwiebeln verrühren.

Pasta_mit_Räucherlachs_ (1)

Mit Pfeffer und Salz würzen und den klein gezupften Lachs untermengen.

Die Pasta mit Räucherlachs auf zwei passende Teller verteilen und die Frühlingszwiebel darüber geben.

Super schnell und super lecker!

Pasta_mit_Räucherlachs_ (11)




Spaghetti Vongole nach Jamie Oliver

Spaghetti Vongole nach Jamie Oliver

Neben dem vielen Obst für meinen Papaya Smoothie habe ich vom Hamburger Fischmarkt auch noch ein Netz Venusmuscheln mitgenommen. Die waren wirklich super frisch und haben förmlich nach Spaghetti Vongole geschrien. Also habe ich noch ein Bund Petersilie gekauft und Zuhause meine Kochbücher für Inspiration gewälzt. Bei Jamie Oliver bin ich fündig geworden – in Jamie unterwegs* gibt es dieses leckere Rezept hier. Und typisch für Jamie ist es wirklich ruck-zuck gemacht. Ich habe lediglich die Tomaten erst etwas später zugefügt und muss sagen, beim nächsten Mal würde ich sie tatsächlich erst auf den allerletzten Drücker zur Pasta geben. Außerdem haben wir die Muschelmenge für 4 Personen zu zweit gegessen und da würde ich auch nicht dran sparen. Ansonsten ist die Pasta genial einfach und wirklich unschlagbar lecker!

Spaghetti_Vongole_nach_Jamie_Oliver_ (21)

Zutaten für 2-3 Personen:

1kg Venusmuscheln

1/2 Bund Petersilie

4 Knoblauchzehen

etwas Olivenöl

200ml trockener Weißwein

1 Prise Chiliflocken

10 Cocktailtomaten

Pfeffer & Salz

250g Spaghetti

Zubereitung:

Vorbereitung ist hier das Wichtigste. Die Venusmuscheln werden geputzt und kaputte Muscheln aussortiert. Die geöffneten sollten sich schließen wenn ihr ein bisschen drauf klopft. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden, die Tomatchen vierteln, die Stängel von der Petersilie fein schneiden und die Blätter grob hacken.

Spaghetti_Vongole_nach_Jamie_Oliver_1

Für die Spaghetti einen großen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Nudeln hinein geben. Die Pasta al dente kochen, das dauert in etwa 10 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit etwas Olivenöl in einer großen Pfanne (mit Deckel) erhitzen und den Knoblauch und die Petersilienstängel darin leicht anschwitzen bis der Knoblauch etwas Farbe bekommt.

Spaghetti_Vongole_nach_Jamie_Oliver_ (9)

Die Muscheln dazu geben und alles mit dem Weißwein ablöschen. Eine Prise Chiliflocken, etwas Salz und Pfeffer dazu geben und den Deckel auf die Pfanne setzen. Nach drei Minuten habe ich die Tomaten dazu gegeben, besser ist es aber noch etwas zu warten.

Spaghetti_Vongole_nach_Jamie_Oliver_ (10)

Die Pasta abgießen und zusammen mit den gehackten Petersilienblättern in die große Pfanne geben. Jetzt wäre der ideale Zeitpunkt für die Tomaten.

Spaghetti_Vongole_nach_Jamie_Oliver_ (14)

Alles gut durchmengen und der Pasta noch kurz die Chance geben sich mit der großartigen Sauce aus Weißwein und Muschelsud voll zu saugen.

Spaghetti_Vongole_nach_Jamie_Oliver_ (17)

Die Spaghetti auf zwei Pastateller verteilen – die Pasta duftet wirklich unglaublich lecker.

Und schon sind sie fertig, die Spaghetti Vongole nach Jamie Oliver!

Spaghetti_Vongole_nach_Jamie_Oliver_ (28)




Dinkelspaghetti mit Thunfisch und Olivenpaste

Dinkelspaghetti mit Thunfisch und Olivenpaste

Bei Pasta sind Bessere Hälfte und ich ja sehr verschieden – ich könnte sie viel öfter haben, bei ihm ist einmal pro Woche schon mehr als genug. Ich liebe Pestos und con olio Varianten, er steht auf Tomatensaucen. Umso mehr freue ich mich natürlich, wenn ich ihn auch mal mit so einer Pasta wie diesen Dinkelspaghetti mit Thunfisch und Olivenpaste begeistern kann. Die waren nämlich super lecker und genau das als schnelles Abendessen unter der Woche. Und den Rest konnte ich am nächsten Tag ganz unkompliziert als Mittagessen mit ins Büro nehmen!

Dinkel_Spaghetti_mit_Thunfischsauce_und_Olivenpaste_ (13)

Zutaten für 2-3 Personen:

250g Dinkelspaghetti

Salz

etwas Olivenöl

1 Zwiebel

1 scharfe Chili

4 Zweige Oregano

1 Dose Thunfisch

1 EL Kapern (wer die nicht mag nimmt grüne Oliven)

2 EL schwarze Oliven Paste

Zubereitung:

Einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und die Dinkelspaghetti darin al dente kochen.

In dieser Zeit die Zwiebel, die Chili und den Oregano klein hacken. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und alles darin anbraten bis die Zwiebeln glasig werden. Den Thunfisch und die Kapern dazugeben und alles weiter anbraten. Der Thunfisch darf ruhig etwas Farbe bekommen.

Dinkel_Spaghetti_mit_Thunfischsauce_und_Olivenpaste_ (3)

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Mit der Olivenpaste verrühren bis die Spaghetti gleichmäßig damit beschichtet sind.

Dinkel_Spaghetti_mit_Thunfischsauce_und_Olivenpaste_ (9)

Das angebratene Gemüse mit dem Fisch unter die Pasta mengen.

Dinkel_Spaghetti_mit_Thunfischsauce_und_Olivenpaste_ (10)

Sofort auf passende Teller verteilen und servieren.

Schnell und lecker!

Dinkel_Spaghetti_mit_Thunfischsauce_und_Olivenpaste_ (16)




One Pot Pasta mit Miesmuscheln

One Pot Pasta mit Miesmuscheln

Mögt ihr Muscheln? Ich auf jeden Fall! Egal ob als Tapas, in der Suppe oder mit Pasta – Muscheln gehen fast immer. Bessere Hälfte ist ihnen auch nicht abgeneigt, kann aber in der Pasta keine Muscheln mit Schale leiden. Halb so wild – diese One Pot Pasta mit Miesmuscheln ist trotzdem ganz einfach gemacht!

One_Pot_Pasta_mit_Miesmuscheln_ (6)

Zutaten für 3 Personen:

500g Miesmuscheln mit Schale

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 kleines Bund Basilikum

1 Chili

400g Tomaten

Pfeffer & Salz

250g Spaghetti

Zubereitung:

Einen großen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Die Miesmuscheln hinein geben (geöffnete Muscheln aussortieren) und ungefähr 7 Minuten kochen lassen. Abgießen und die Muscheln beiseite stellen.

One_Pot_Pasta_mit_Miesmuscheln_ (3)

Die Tomaten würfeln, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein schneiden und das Basilikum fein hacken und die Chili in Ringe schneiden. Ein Drittel vom Basilikum für später zur Seite stellen.

1,3L Wasser, Salz, Zwiebel, Knoblauch, Chili, Tomaten und Basilikum zusammen mit der Pasta in den Topf geben in dem ihr vorher die Muscheln gekocht habt.

One_Pot_Pasta_mit_Miesmuscheln_ (1)

Aufkochen, gut durchrühren sobald die Pasta das erlaubt und mit angekipptem Deckel ungefähr 12 Minuten köcheln lassen bis die Spaghetti al dente sind.

In dieser Zeit die Muscheln aus der Schale lösen. Geschlossene Exemplare aussortieren.

One_Pot_Pasta_mit_Miesmuscheln_ (4)

Die Pasta abschmecken und mit Pfeffer würzen. Die Muscheln untermengen und die Pasta auf passende Teller verteilen. Mit dem restlichen Basilikum garnieren und die leckere One Pot Pasta mit Miesmuscheln sofort servieren.

Viel Spaß beim Genießen!

One_Pot_Pasta_mit_Miesmuscheln_ (9)




Spaghetti mit Koriander-Pesto und Lammfilet

Spaghetti mit Koriander-Pesto und Lammfilet

Da ich meine Essenspläne für das Lamm auf Koriander-Pesto ja spontan umgestellt habe hatte ich noch Pesto und Lammfilets übrig. Was macht sich da besser als eine leckere und schnelle Pasta? Ich bin ja ein großer Fan von aufgeschnittenem Fleisch zur Pasta, bisher gab es da vor allem zur Pasta in Vanillebutter. Auch hier passt es ganz wunderbar – das gibt es sicherlich bald wieder!

Spaghetti_mit_Korianderpesto_und_Lammfilet_ (10)

Zutaten für 4 Personen:

70g frischer Koriander

6-8 EL gutes Olivenöl

2 kleine Knoblauchzehen

1 kleine rote Chili

½ Schalotte

1 Prise grobes Salz

Abrieb von ½ Limette und 1 Spritzer Saft

2 EL grob gehackte Nüsse, z.B. Paranusskerne oder Cashewkerne

4 Lammfilets

Pfeffer & Salz

etwas neutrales Pflanzenöl

400g Spaghetti

Zubereitung:

Für das Pesto die Knoblauchzehen, die Schalotten und die Chili schälen und klein würfeln. Alles zusammen einen kleinen Mixer geben. Ich nehme dafür den kleinen Aufsatz für meinen Braun Stabmixer. Die Hälfte vom Koriander mit Öl, Salz und Nüssen dazu geben. Mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind, dann den restlichen Koriander und bei Bedarf noch etwas Öl dazu geben. Mixen und mit dem Abrieb und Saft von der Limette abschmecken. Abschmecken, beiseite stellen und kurz ziehen lassen.

Spaghetti_mit_Korianderpesto_und_Lammfilet_ (1)

Für die Pasta einem Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Pasta darin nach Packungsanweisung al dente kochen.

In der Pfanne etwas Öl erhitzen und die Lammfilets rundum scharf anbraten. Die Hitze etwas reduzieren und die Filets noch 4-5 Minuten fertig garen.

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Mit dem Pesto vermengen und nochmal abschmecken. Die Lammfilets aus der Pfanne nehmen und in dünne Scheiben aufschneiden.

Spaghetti_mit_Korianderpesto_und_Lammfilet_ (2)

Auf der Pasta platzieren und sofort servieren.

Guten Appetit!

Spaghetti_mit_Korianderpesto_und_Lammfilet_ (7)




One Pan Pasta mit Salbei und Garnelen

One Pan Pasta mit Salbei und Garnelen

Kräftige Aromen – Salbei, Kapern, Schinken, gebratene Garnelen und Tomate – das macht diese Pasta aus. Unkompliziert in einer Pfanne gekocht verschmelzen sie zu einem wunderbaren Abendessen. Das passt sowohl zu warmen Sommerabenden auf der Terrasse, gemütlich mit einem Glas Wein… als auch zu den verregneten Abenden an denen es einfach tröstet. Dann übrigens auch mit einem Glas Wein!

One_Pan_Pasta_mit_Salbei_und_Garnelen_ (5)

Zutaten für 2 Personen:

5 Scheiben Schinken, hier Parmaschinken

8 Tiger Prawns

etwas Öl

2 EL Tomatenmark

600ml Gemüsebrühe

2 Knoblauchzehen

1/2 Zwiebel

1/2 Bund Petersilie

8 Blätter Salbei

2 EL Kapern

250g Spaghetti

Pfeffer & Salz

1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung:

Den Schinken in Stücke schneiden und ohne zusätzliches Fett in der Pfanne knusprig anbraten.

One_Pan_Pasta_mit_Salbei_und_Garnelen_ (1)

Den Schinken beiseite stellen, etwas Öl hinein geben und erhitzen. Die Garnelen am Rücken entlang öffnen und den Darm entfernen. Die Garnelen leicht in der Schale lösen, aber nicht heraus holen. In der Schale von beiden Seiten 2 Minuten anbraten und aus der Pfanne nehmen. Mit dem Schinken beiseite stellen.

Die klein gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch hinein geben und zusammen mit dem Tomatenmark anrösten. Mit der Brühe ablöschen und die in dünne Streifen geschnittenen Salbeiblätter und die fein gehackte Petersilie hinein geben.

One_Pan_Pasta_mit_Salbei_und_Garnelen_ (2)

Aufkochen und die Pasta hineingeben. In der offenen Pfanne kochen und bei Bedarf etwas Wasser dazu geben. Gegen Ende die Kapern zufügen.

One_Pan_Pasta_mit_Salbei_und_Garnelen_ (3)

Die Garnelen aus dem Panzer lösen und zur Pasta geben wenn diese knapp al dente ist. In der abgedeckten Pfanne noch 2-3 Minuten komplett gar ziehen lassen und die Pasta mit Pfeffer abschmecken.

One_Pan_Pasta_mit_Salbei_und_Garnelen_ (4)

Die Pasta auf beide Teller verteilen, die Garnelen darauf platzieren und das Ganze mit knusprigem Schinken toppen.

Guten Appetit!

One_Pan_Pasta_mit_Salbei_und_Garnelen_ (6)




Dinkel Spaghetti mit Brennessel Pesto

Dinkel Spaghetti mit Brennessel Pesto

Wie sieht bei euch die Resteverwertung aus? Habt ihr für jeden kleinen Rest einen Masterplan was daraus wird? Geschieht Resteverwertung eher spontan mit einem Blick in den Kühlschrank? Was genau sind überhaupt Reste? Wenn ich eine halbe Salatgurke übrig habe ist das sicherlich ein Rest… aber auf der anderen Seite würde ich den Salat am nächsten Tag nicht zwingend als Resteverwertung bezeichnen. Trotzdem ist es wichtig sich um das Thema Gedanken zu machen. Die Zutaten haben ja schließlich alle mal Geld gekostet und wenn man nichts weg wirft hat man auch allgemein meist ein besseres Gewissen. Und weil das Thema so wichtig ist gibt es dazu diesen Monat eine Blogparade bei Küchenatlas. Mitmachen lohnt sich – nicht für euch, aber es werden pro Beitrag 5€ an die Organisation Über den Tellerrand gespendet!

Nun aber zu meinem Rest und diesem Rezept. Am letzten Wochenende hatten wir hier in Berlin strahlenden Sonnenschein und ich habe hinten im Garten, im Halbschatten, meine Minze befreit. Die war nämlich unter einem ganzen Nest von Brennesseln fast vollständig verschwunden. Und wie ich so mit Handschuhen und Schäufelchen bewaffnet gezupft und gebuddelt habe wurde der Berg Brennesseln immer größer und größer. Ich habe vorher noch nie mit Brennesseln gekocht und spontan mal gegoogelt. Die Verarbeitung ist einfach und angeblich ist das Zeug tatsächlich lecker. Also wurde aus dem Unkrauteimer der Ernteeimer – ich habe in erster Linie die jungen, grünen Blätter abgezupft, der Rest wurde entsorgt. Mit einer Beute von 130g Brennesselblättern ging es dann in die Küche um Pesto zu zaubern.

Das Ergebnis war ein sehr leckeres Brennessel Pesto – das ist im Geschmack etwas herber als zum Beispiel ein Rucolapesto, aber in Kombination mit den Dinkel Spaghetti als vegetarische Variante und mit Parmaschinken auf der Pizza war es perfekt. Aber überzeugt euch selbst und werft das „Unkraut“ beim nächsten Mal lieber in den Mixer als in die Tonne!

Spaghetti_mit_Brennessel_Pesto_ (5)

Zutaten für 4 Personen:

(die Hälfte vom Pesto für 2, dann reicht der Rest noch für die Pizza!)

130g Brennesselblätter

60ml Wasser

80ml Olivenöl (oder kein Wasser und 140ml Öl)

80g Mandelstifte

70g Parmesankäse

3 Knoblauchzehen

Salz

3 EL Sherryessig

500g Dinkelspaghetti

Zubereitung:

Die Brennesseln heiß abspülen und dabei gut mit zwei Löffeln oder Salatbesteck durchmischen. Die Brennesseln auf ein Handtuch geben und im Handtuch auswringen. Jetzt sollten sie auch nicht mehr brennen da die kleinen Nadeln dabei abbrechen.

Wasser (bei mir damit das Pesto etwas weniger Kalorien hat, ihr könnt auch nur Öl nehmen), Öl und ein Drittel der Brennesseln in den Mixer geben. Mixen und dann nach und nach die restlichen Blätter dazu geben.

Spaghetti_mit_Brennessel_Pesto_ (1)

Die Mandelstifte, den geriebenen Parmesan, die geschälten Knoblauchzehen zufügen und alles zu einem schönen Pesto verarbeiten. Jetzt mit Essig und Salz abschmecken. Pfeffer hat es für meinen Geschmack nicht gebraucht, weil die Brennesseln schon eine herb-würzige Note haben.

Spaghetti_mit_Brennessel_Pesto_ (4)

Die Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen, abgießen und zurück in den Topf geben. Dort mit dem Pesto vermengen und dann auf die Teller verteilen.

Je nach Lust und Laune noch ein paar Mandelstifte darüber geben.

Viel Spaß beim Experimentieren!

Spaghetti_mit_Brennessel_Pesto_ (7)

Mit dabei beim Event:

Blogparade im Mai: Kreative Resteküche - 5 € für Eure Ideen für einen SEHR guten Zweck :-)