Suppe mit Eisbein und Bohnen

Suppe mit Eisbein und Bohnen

Da wir ja nur zu zweit essen hat das Eisbein für die Suppe mit Rosenkohl für zwei Tage gereicht. Und weil ich gerne ein bisschen variiere habe ich die Brühe geteilt und am nächsten Tag nochmal diese etwas andere Suppe mit Eisbein und Bohnen daraus gezaubert. Das Fleisch diesmal mit in der Suppe, dazu ein paar Champignons und weiße Bohnen. Kräftig im Geschmack und wärmt!

Suppe_mit_Eisbein_und_Bohnen_ (1)

Zutaten für 4 Personen:

1 Eisbein, gepökelt, 1,5kg

3 Karotten

2 Zwiebeln

2 Lorbeerblätter

5 Pimentkörner

Pfeffer & Salz

1 Zitrone

250g Rosenkohl

250g Champignons

340g weiße Bohnen, hier aus der Dose (Abtropfgewicht)

Zubereitung:

Die Vorgehensweise ist die Gleiche wie schon beschrieben. Das Eisbein wird mit 4 L Wasser in einen großen Topf gegeben. Salz, 1 TL zerstoßene Pfefferkörner und die zerstoßenen Pimentkörner zusammen mit den Lorbeerblättern in den Topf zufügen. Die Zwiebeln schälen und vierteln und die Karotten in grobe Stücken schneiden. Das Wasser einmal sprudelnd aufkochen und dann für 2,5-3 Stunden leicht köcheln lassen. Das Eisbein aus der Suppe nehmen und beiseite stellen und das Gemüse mit der Schaumkelle ebenfalls aus der Suppe heben.

Eisbein_mit_Rosenkohl_ (1)

Die Bohnen, die halbierten Rosenkohlröschen und die geviertelten Champignons in die Suppe geben und 10 Minuten köcheln lassen bis der Rosenkohl gar ist. Das Fleisch vom Eisbein zupfen und mit in die Suppe geben. Alles mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken und die Suppe mit Eisbein und Bohnen auf tiefe Teller verteilen.

Perfekt für kalte, graue Tage!

Suppe_mit_Eisbein_und_Bohnen_ (8)