Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Klassisches Rindertartar

Klassisches Rindertartar

Ich habe euch ja schon an dieser Stelle von meinem neuen französischen Kochbuch berichtet – Fabelhaft französisch ist voll von schönen Menüs und ich habe als erstes das Menü für Fleischliebhaber gezaubert.Nach den Filetscheiben mit Rucola und Meerrettichcreme gab es also als Vorspeise ein klassisches Rindertartar mit Kapern, Zwiebeln und Petersilie. Ich liebe es ja, wenn das Eigelb in der Schale angerichtet wird, so wie es auch hier der Fall war. Die Portionsgröße ist wirklich für Fleischliebhaber – 500g für 4 Personen  als Vorspeise (nach den Röllchen und vor dem eigentlichen Fleischgang) ist sehr, sehr großzügig bemessen. Ich denke irgendwo zwischen der Hälfte und 2/3 wäre ebenfalls eine gute Menge.

Klassisches_Rindertartar_ (6)

Zutaten für 4 (oder eher 6-8) Personen:

500g Rinderfilet (im Original zartes Fleisch aus der Oberschale)

1 Schalotte

2 Frühlingszwiebeln

Abrieb von 1 Zitrone (im Original) 1 in Salz eingelegte Zitrone

1/2 Bund Petersilie

30g Kapern

Für die Vinaigrette:

1 TL Tabasco

1 EL Worcestershiresauce

Saft von 1 Zitrone

6 EL Olivenöl

2 sehr frische Eier

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Das Fleisch zuerst in Scheiben, dann in Streifen und dann in kleine Würfel schneiden. Je nach dem wie fein es jetzt schon ist noch kurz mit dem Messer etwas durchhacken. Die Schalotte und die Frühlingszwiebeln sehr fein schneiden und zum Fleisch geben. Den Abrieb der Zitronenschale, die Kapern und die sehr fein gehackte Petersilie zufügen.

Klassisches_Rindertartar_ (1)

Für die Vinaigrette die Tabasco, Worcestershiresauce, Zitronensaft und Olivenöl verrühren. Die Vinaigrette zum Fleisch geben und alles gut vermengen. Die Eier trennen, die Schalen gründlich auswaschen und das Eigelb zurück in die Schale geben. Das Tartar auf einer Platte anrichten und die “Eigelbbecher” darauf platzieren.

Mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und einem guten Fingersalz würzen.

Purer Fleischgenuss!

Klassisches_Rindertartar_ (3)

Mini Buttermilch-Zitronen Gugels

Mini Buttermilch-Zitronen Gugels

Wenn man morgens zur Arbeit kommt und auf seinem Schreibtisch eine Mini Gugel Form mit einem Schleifchen dran findet, dann kann man sich ganz sicher sein, dass man die besten Kollegen der Welt hat! In diesem Fall hat die liebe Dr. Michi die Förmchen gesehen, an mich gedacht und sie mir einfach mitgebracht. Da versteht es sich natürlich von selbst, dass die Förmchen umgehend eingeweiht werden wollen und das Ergebnis mit ins Büro wandert. Lustigerweise sahen die Gugels auf der Verpackung  viel größer aus, was mir aber mit Blick auf die Höhe des Päckchens hätte auffallen müssen. Als ich also bei Judith im Schokohimmel ein passendes Teigrezept entdeckt habe hätte ich nicht zwingend die dreifache Menge machen müssen. Auf der anderen Seite ist von den 50 Mini Gugels auch keiner schlecht geworden… Bei mir gab es die Gugels aber noch mit einer leckeren Limoncello Glasur. Ihr wisst ja – ich liebe meinen Zuckerguss!

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (11)

Zutaten für 50 Mini Gugel:

110g Butter

150g Zucker

230g Mehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

230ml Buttermilch

3 Zitronen

Für die Glasur:

100g Puderzucker

3-4 EL Limoncello

bunte oder glitzernde Streusel

Ich bin ja bei Teig immer recht pragmatisch – also wandern alle Zutaten für den Teig in die Rührschüssel. Bei den Zitronen der Abrieb von allen drei Zitronen und der Saft von einer Zitrone. Mit dem Schneebesen zu einem glatten und recht flüssigen Teig rühren.

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (1)

Den Teig in die Förmchen gießen. Ich bin mutig und probiere es ohne einfetten – das hat auch wunderbar funktioniert. Ihr solltet aber etwas weniger Teig nehmen als ich bei diesem ersten Blech. In etwa so, dass man den Zipfel in der Mitte noch erahnen kann. Mein Tipp: stellt die Silikonform am besten auf das Backblech, das bekommt ihr sonst wirklich schwierig ‘rüber gehoben.

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (2)

Für 15 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen schieben. Die fertigen Gugels können noch heiß aus der Form gedrückt werden. Die dann am besten gleich neu befüllen und sofort wieder in den Ofen schieben.

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (3)

Sind sie nicht wunderhübsch? Sie schmecken übrigens auch ganz wunderbar wenn sie noch warm sind…

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (4)

Sobald die Gugels abgekühlt sind mixe ich aus Limoncello und Puderzucker die Glasur an. Hier hatte ich einen Mix aus Buttermilch und Limoncello, beim nächsten Mal nehme ich aber nur den leckeren Zitronenlikör, damit er noch besser zur Geltung kommt.

Die Gugels kopfüber in die Glasur dippen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (5)

Wenn ihr 6-8 Stück habt mit Dekostreuseln verzieren. Wenn der Zuckerguss antrocknet halten die Streusel nicht mehr.

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (6)

Bei mir gibt es rosa Prinzessinen-Glitzer wie auf den Mini-Donuts

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (7)

… und ein paar bunte Streusel.

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (8)

Die Glasur fest werden lassen.

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (9)

So sind die kleinen Gugels ohne Probleme transportfähig und kommen mit ins Büro.

Greift zu und viel Spaß beim Naschen!

Zitronen_Buttermilch_Mini_Gugel_ (10)

Grüner Apfel-Ingwer Smoothie

Grüner Apfel-Ingwer Smoothie

Vitamine, Vitamine, Vitamine – ein paar grüne und ein paar bunte Dinge wandern in den Mixer und werden zu einem Smoothie verarbeitet. Dazu bietet sich alles an was man gerade im Haus hat, in diesem Fall ein Salatherz, ein Stück Gurke, ein Apfel, Zitronensaft und ein Stück Ingwer. Schnell, lecker und gesund!

Grüner_Apfel_Ingwer_Smoothie_ (3)

Zutaten für 1 großes Glas:

1 Apfel

1 Salatherz

7-8cm Gurke

2cm Ingwer

6 Ringe getrockneter Apfel

1/2 Zitrone

5 Eiswürfel

1 Tasse Wasser

Zubereitung:

Den Apfel vom Kerngehäuse befreien, den Ingwer schälen. Den Salat grob zerpflücken, die Apfelringe und die Gurke klein würfeln und alles zusammen mit dem Zitronensaft in den Mixer geben. Die Eiswürfel und eine Tasse eiskaltes Wasser zufügen und alles zu einem feinen Smoothie mixen.

Grüner_Apfel_Ingwer_Smoothie_ (1)

Den Apfel-Ingwer Smoothie abschmecken und bei Bedarf noch ein paar Apfelringe für die Süße oder etwas Zitronensaft für die Frische dazu geben. Dann natürlich nochmal mixen.

Gesund und lecker!

Grüner_Apfel_Ingwer_Smoothie_ (2)