Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Puristischer Chili Cheese Burger

Puristischer Chili Cheese Burger

Ich mag Burger mit Schnickschnack und allem möglichen Drum und Dran – aber ab und an darf es auch ganz einfach sein. Ein puristischer Chili Cheese Burger mit den fluffigen Burger Buns die ich so gerne mag. Ein paar Scheibchen Tomate, BBQ Sauce und leckere Joghurt Sauce – mehr kommt außer dem saftigen Patty und der Scheibe Käse nicht zwischen Boden und Deckel! Wer möchte kann dazu einen frischen Salat oder Pommes servieren, wir bleiben beim Burger solo.

Chili_Cheese_Burger_ (6)

Zutaten für 2 Personen:

2 Buns

300g Rinderhackfleisch

200g gemischtes Hackfleisch

3 EL Tabasco-Sauce

1/2 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Salz

etwas Olivenöl

2 Scheiben Chili Käse (oder Cheddar)

Für die BBQ-Sauce:

5 EL Ketchup

1 EL Worcestershire Sauce

1/2 TL Garam Masala

Für die Joghurt Sauce:

200g griechischer Joghurt

1 EL Worcestershire Sauce

1 EL Ahornsirup

6 Salbeiblätter

Zubereitung:

Die Zwiebel sehr fein hacken, den Knoblauch pressen. Beides zusammen mit der Tabasco-Sauce und dem Salz zum Hackfleisch geben. Gut verkneten, mit der Burgerpresse oder per Hand zu Patties formen und eine halbe Stunde abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

 Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Patties und den Salbei hinein legen. Das Fleisch von jeder Seite 4 Minuten braten. Für die letzten zwei Minuten je eine Scheibe Käse auf die Patties legen.

Chili_Cheese_Burger_ (1)

Die Zutaten für die Joghurt Sauce und die BBQ-Sauce vermengen. Den Salbei fein hacken und in die Joghurt Sauce rühren.

Chili_Cheese_Burger_ (3)

Die Böden der Buns mit der BBQ-Sauce bestreichen, die Deckel mit der Joghurt Sauce. Die Patties auf den Böden platzieren. Die Tomaten fein aufschneiden und auf das Fleisch legen.

Chili_Cheese_Burger_ (2)

Deckel drauf und fertig.

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Chili_Cheese_Burger_ (9)

Schneller Teller mit Feta Hackbällchen

Schneller Teller mit Feta Hackbällchen

Freitag Abend, von der Arbeit nach Hause und gleich geht es wieder los zum Cocktailabend mit Freunden. Und immer wieder die gleiche Frage: wollen wir da auch was essen? Haben die anderen schon gegessen? Was gibt es da eigentlich zu essen? Und so weiter und so fort… wir entscheiden uns für einen schnellen Teller mit Reis, Tsatziki und Feta Hackbällchen Zuhause. Das sind bei mir kleine Boulettchen mit Schafskäse und Garam Masala. Schnell, lecker und eine gute Basis für ein paar leckere Cocktails.

Schneller_Teller_mit_griechischen_Hackbällchen_ (1)

Zutaten für 2 Personen:

250g gemischtes Hackfleisch

100g Schafskäse

1 TL Garam Masala

etwas Salz

1 Prise Cayennepfeffer

60g Reis

1 Salatgurke

1-2 TL getrockneter Dill

500g griechischer Joghurt

1-2 Knoblauchzehen

1 EL Olivenöl

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Salatgurke vierteln und das Kerngehäuse entfernen. In der Küchenmaschine oder mit einer Reibe raspeln. Den Joghurt dazu geben und die Knoblauchzehe hinein pressen. Mit Dill, Pfeffer und Salz würzen und ziehen lassen.

Für den Reis einen Topf Salzwasser zum kochen bringen und den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.

Das Hackfleisch mit dem Schafskäse, Garam Masala, einer Prise Cumin, Cayennepfeffer und Salz würzen. Zu kleinen Bällchen formen und in der Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Bällchen sehr vorsichtig darin braten. Da sie ohne Ei und Brot gemacht sind sind sie sehr empfindlich, aber wenn man sie vorsichtig wendet klappt das ganz wunderbar. Durchbraten und den Tsatziki nochmal abschmecken. Die Feta Hackbällchen mit Reis und Tsatziki anrichten und ratz-fatz aufessen.

Schnell und gut!

Schneller_Teller_mit_griechischen_Hackbällchen_ (2)

Roggen Burger mit Spargel und pochiertem Ei

Roggen Burger mit Spargel und pochiertem Ei

Burger im Frühling – da denkt man doch automatisch an Spargel, oder geht das nur mir so? Überall sieht man derzeit Variationen von grünem Spargel, Bacon und pochiertem Ei, das ist auch bei mir schon seit Jahren ein immer wieder gerne gezaubertes Frühlingsrezept. Als ich also noch zwei Roggen Burger Buns übrig hatte war ganz klar: das wird’s! Mit einem wunderbar würzigen Patty – so schmeckt der Frühling…

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (16)

Zutaten für 2 Personen:

2 Roggen Burger Buns

2 Eier

4 Scheiben Bacon

150g grüner Spargel

14 dünne Scheiben Salatgurke (ca. 4cm Gurke)

Für die Patties:

300g Rinderhackfleisch

150g gemischtes Hackfleisch

1 EL mittelscharfer Senf

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Petersilie

1 Frühlingszwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Worcestershire Sauce

1 Ei

1/2 TL Cayennepfeffer

Für die Saucen:

150g griechischer Joghurt (10% Fett)

Pfeffer & Salz

1 TL Senf, Sorte nach Geschmack (hier Winzersenf)

Zubereitung:

Für die Patties die Frühlingszwiebel, den Knoblauch und die Petersilie sehr fein hacken. Alle Zutaten für die Patties in eine Schüssel geben und mit den Handrührgerät oder von Hand verkneten. Mit der Burgerpresse zwei Patties formen. Ich habe noch einen kleinen Rest für ein “Naschboulettchen”. Die Patties für 30 Minuten abgedeckt  im Kühlschrank ruhen lassen.

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (2)

DiePatties aus dem Kühlschrank nehmen. Den Spargel im unteren Drittel schälen und die letzten 1-2 cm abschneiden. Die Spargelstangen der Länge nach vierteln. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den Spargel darin anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (4)

Den Spargel an den Rand der Pfanne schieben und die halbierten Baconscheiben in dazu legen. Unter gelegentlichem Wenden knusprig anbraten. Parallel die Buns aufschneiden und kurz im Ofen oder auf dem Toaster anrösten.

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (5)

Bacon und Spargel aus der Pfanne nehmen und kurz mit Alufolie abdecken. Etwas frisches Öl in die Pfanne geben und die Patties von jeder Seite in etwa 4-5 Minuten anbraten.

Für die Eier einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Den Essig dazu geben, die Temperatur so weit reduzieren, dass das Wasser nicht mehr sprudelt. Mit einem Löffel einen Strudel erzeugen und das Ei vorsichtig in die Mitte schlagen. In etwa 4 Minuten ziehen lassen. Dann das Ei mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und das Ganze mit dem zweiten Ei wiederholen.

Auf die letzte Minuten dürfen auch Speck und Spargel nochmal zu den Patties in die Pfanne. Die Gurke dünn aufschneiden. Für die Saucen den Joghurt mit Pfeffer und Salz würzen. Die Hälfte der Sauce auf den Bun-Böden verteilen und mit der Gurke belegen. Das Patty darauf platzieren und mit dem Bacon belegen..

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (10)

Erst den Spargel und dann das pochierte Ei darauf setzen – ich schneide es leicht ein. Den Senf in die verbliebene Joghurt Sauce rühren und damit den Deckel vom Burger Bun bestreichen.

Deckel drauf und fertig. Beilagen braucht ihr hier übrigens nicht – dieser “Monster” Burger macht euch ganz sicher satt.

Lasst es euch schmecken!

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (11)