Warning: include() [function.include]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/share/pear/readygraph-extension.php) is not within the allowed path(s): (/var/www/web3/html/:/var/www/web3/phptmp/:/var/www/web3/files/:/var/www/web3/atd/:/usr/share/php/:/opt/php/) in /var/www/web3/html/wp-content/plugins/add-link-to-facebook/add-link-to-facebook.php on line 322

Warning: include() [function.include]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/share/pear/include/lcp-widget.php) is not within the allowed path(s): (/var/www/web3/html/:/var/www/web3/phptmp/:/var/www/web3/files/:/var/www/web3/atd/:/usr/share/php/:/opt/php/) in /var/www/web3/html/wp-content/plugins/list-category-posts/list_cat_posts.php on line 31

Warning: include() [function.include]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/share/pear/include/lcp-options.php) is not within the allowed path(s): (/var/www/web3/html/:/var/www/web3/phptmp/:/var/www/web3/files/:/var/www/web3/atd/:/usr/share/php/:/opt/php/) in /var/www/web3/html/wp-content/plugins/list-category-posts/list_cat_posts.php on line 32

Warning: include() [function.include]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/share/pear/allsites.php) is not within the allowed path(s): (/var/www/web3/html/:/var/www/web3/phptmp/:/var/www/web3/files/:/var/www/web3/atd/:/usr/share/php/:/opt/php/) in /var/www/web3/html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 94

Warning: include() [function.include]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/share/pear/defaults.php) is not within the allowed path(s): (/var/www/web3/html/:/var/www/web3/phptmp/:/var/www/web3/files/:/var/www/web3/atd/:/usr/share/php/:/opt/php/) in /var/www/web3/html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 239
ei Archive - Katha-kocht!
Warning: include() [function.include]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/share/pear/allsites.php) is not within the allowed path(s): (/var/www/web3/html/:/var/www/web3/phptmp/:/var/www/web3/files/:/var/www/web3/atd/:/usr/share/php/:/opt/php/) in /var/www/web3/html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 94

Warning: include() [function.include]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/share/pear/defaults.php) is not within the allowed path(s): (/var/www/web3/html/:/var/www/web3/phptmp/:/var/www/web3/files/:/var/www/web3/atd/:/usr/share/php/:/opt/php/) in /var/www/web3/html/wp-content/plugins/share-and-follow/share-and-follow.php on line 239

Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Rührei vegetarisch – mit getrockneten Tomaten

Rührei vegetarisch – mit getrockneten Tomaten

Gut, ein vegetarisches Rührei zu zaubern ist keine große Kunst – aber vermisst ihr dann nicht auch manchmal den kräftigen Geschmack von salzigem Speck? Mir geht es jedenfalls so und deshalb war ich umso begeisterter, dass die getrockneten und in Öl eingelegten Tomaten ihn mehr als würdig ersetzt haben. Da gab es nicht mal von Bessere Hälfte Protest!

Rührei_mit_getrocknetenTomaten_ (5)

Zutaten für 2 Personen:

4 Eier

1 Zwiebel

5 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

etwas Öl aus dem Tomatenglas

1/2 Bund Schnittlauch

Pfeffer & Salz

Optional:

etwas Schwarzbrot oder Treberbrot

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Tomaten klein schneiden, den Schnittlauch fein hacken. Das Öl in der Pfanne erhitzen und erst die Zwiebeln glasig anschwitzen, dann Tomaten und Schnittlauch dazu geben.

Rührei_mit_getrocknetenTomaten_ (1)

Die Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eimasse in die Pfanne geben und nicht umrühren, solange sich am Boden nicht eine deutliche Haut gebildet hat / die Eier sich gesetzt haben.

Rührei_mit_getrocknetenTomaten_ (2)

Dann die Eimasse je nach Geschmack in sehr kleine oder wie hier eher große Stücken zerteilen und wenden.

Rührei_mit_getrocknetenTomaten_ (3)

Wenn das Rührei fertig ist, also kein rohes Ei mehr zu sehen ist verteile ich es auf zwei Teller und lege etwas Brot dazu.

Sofort servieren, damit das Ei nicht auskühlt.

Ein schönes Frühstück!

Rührei_mit_getrocknetenTomaten_ (7)

Feines Tartar mit gebackenem Spargel

Feines Tartar mit gebackenem Spargel

Wir sind in letzter Zeit nicht nur auf dem Spargel-, sondern auch auf dem Tartar-Tripp. Das ist aber auch einfach lecker und zart und saftig und aromatisch und… einfach eine feine Sache. In dieser Variante habe ich das Tartar mit einer Psssionsfrucht-Senf Vinaigrette gewürzt. Das Eigelb kam in der Schale auf das Tartar und dazu gab es im Ofen gebackenen grünen Spargel. Soooo gut…

Feines_Tartar_mit_gebackenem_Spargel_ (5)

Zutaten für 2 Personen (als Hauptgericht):

250g Rinderfilet

6 Kapernäpfel (+ 2 extra)

1/2 Zwiebel

2 Eier

3 EL Olivenöl

2 TL Passionsfruchtessig

1 TL mittelscharfer Senf

Pfeffer & Salz

Optional:

1/4 Zwiebel

1 EL Passionsfruchtessig

1 Prise Zucker

Für den Spargel:

200g grüner Spargel

2 EL Olivenöl

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Den Spargel im unteren Drittel schälen und bei Bedarf das unterste Ende etwas abschneiden um holzige Enden zu vermeiden. Den Spargel auf ein Backblech geben und mit Olivenöl beträufeln. Mit Pfeffer und Salz würzen und für 15-20 Minuten bei 200°C unter den Grill vom Backofen schieben.

Ein Viertel der Zwiebel sehr dünn aufschneiden. Essig und Zucker verrühren, die Zwiebel auf einen Teller geben und mit dem Essig marinieren.

Das Rinderfilet zuerst in Scheiben, dann in Streifen und dann in Würfel schneiden. Die Kapernäpfel und die Zwiebel fein würfeln und dazu geben.

Für die Vinaigrette das Öl mit dem Passionsfruchtessig und Senf verrühren. Die Vinaigrette mit dem Fleisch vermengen.

Feines_Tartar_mit_gebackenem_Spargel_ (2)

Das Tartar abschmecken und im Servierring anrichten.

Feines_Tartar_mit_gebackenem_Spargel_ (1)

Mit einem Kapernapfel und etwas marinierter Zwiebel auf dem Teller platzieren. Die Eier trennen, die Schale heiß ausspülen und das Eigelb zurück in den Schalenbecher geben. Auf dem Tartar platzieren.

Feines_Tartar_mit_gebackenem_Spargel_ (3)

Den Spargel aus dem Ofen holen und zum Tartar auf den Teller geben. Mit Pfeffer und Salz würzen und sofort servieren.

Viel Spaß beim Genießen!

Feines_Tartar_mit_gebackenem_Spargel_ (8)

Klassisches Rindertartar

Klassisches Rindertartar

Ich habe euch ja schon an dieser Stelle von meinem neuen französischen Kochbuch berichtet – Fabelhaft französisch ist voll von schönen Menüs und ich habe als erstes das Menü für Fleischliebhaber gezaubert.Nach den Filetscheiben mit Rucola und Meerrettichcreme gab es also als Vorspeise ein klassisches Rindertartar mit Kapern, Zwiebeln und Petersilie. Ich liebe es ja, wenn das Eigelb in der Schale angerichtet wird, so wie es auch hier der Fall war. Die Portionsgröße ist wirklich für Fleischliebhaber – 500g für 4 Personen  als Vorspeise (nach den Röllchen und vor dem eigentlichen Fleischgang) ist sehr, sehr großzügig bemessen. Ich denke irgendwo zwischen der Hälfte und 2/3 wäre ebenfalls eine gute Menge.

Klassisches_Rindertartar_ (6)

Zutaten für 4 (oder eher 6-8) Personen:

500g Rinderfilet (im Original zartes Fleisch aus der Oberschale)

1 Schalotte

2 Frühlingszwiebeln

Abrieb von 1 Zitrone (im Original) 1 in Salz eingelegte Zitrone

1/2 Bund Petersilie

30g Kapern

Für die Vinaigrette:

1 TL Tabasco

1 EL Worcestershiresauce

Saft von 1 Zitrone

6 EL Olivenöl

2 sehr frische Eier

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Das Fleisch zuerst in Scheiben, dann in Streifen und dann in kleine Würfel schneiden. Je nach dem wie fein es jetzt schon ist noch kurz mit dem Messer etwas durchhacken. Die Schalotte und die Frühlingszwiebeln sehr fein schneiden und zum Fleisch geben. Den Abrieb der Zitronenschale, die Kapern und die sehr fein gehackte Petersilie zufügen.

Klassisches_Rindertartar_ (1)

Für die Vinaigrette die Tabasco, Worcestershiresauce, Zitronensaft und Olivenöl verrühren. Die Vinaigrette zum Fleisch geben und alles gut vermengen. Die Eier trennen, die Schalen gründlich auswaschen und das Eigelb zurück in die Schale geben. Das Tartar auf einer Platte anrichten und die „Eigelbbecher“ darauf platzieren.

Mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und einem guten Fingersalz würzen.

Purer Fleischgenuss!

Klassisches_Rindertartar_ (3)