Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Klassisches Rindertartar

Klassisches Rindertartar

Ich habe euch ja schon an dieser Stelle von meinem neuen französischen Kochbuch berichtet – Fabelhaft französisch ist voll von schönen Menüs und ich habe als erstes das Menü für Fleischliebhaber gezaubert.Nach den Filetscheiben mit Rucola und Meerrettichcreme gab es also als Vorspeise ein klassisches Rindertartar mit Kapern, Zwiebeln und Petersilie. Ich liebe es ja, wenn das Eigelb in der Schale angerichtet wird, so wie es auch hier der Fall war. Die Portionsgröße ist wirklich für Fleischliebhaber – 500g für 4 Personen  als Vorspeise (nach den Röllchen und vor dem eigentlichen Fleischgang) ist sehr, sehr großzügig bemessen. Ich denke irgendwo zwischen der Hälfte und 2/3 wäre ebenfalls eine gute Menge.

Klassisches_Rindertartar_ (6)

Zutaten für 4 (oder eher 6-8) Personen:

500g Rinderfilet (im Original zartes Fleisch aus der Oberschale)

1 Schalotte

2 Frühlingszwiebeln

Abrieb von 1 Zitrone (im Original) 1 in Salz eingelegte Zitrone

1/2 Bund Petersilie

30g Kapern

Für die Vinaigrette:

1 TL Tabasco

1 EL Worcestershiresauce

Saft von 1 Zitrone

6 EL Olivenöl

2 sehr frische Eier

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Das Fleisch zuerst in Scheiben, dann in Streifen und dann in kleine Würfel schneiden. Je nach dem wie fein es jetzt schon ist noch kurz mit dem Messer etwas durchhacken. Die Schalotte und die Frühlingszwiebeln sehr fein schneiden und zum Fleisch geben. Den Abrieb der Zitronenschale, die Kapern und die sehr fein gehackte Petersilie zufügen.

Klassisches_Rindertartar_ (1)

Für die Vinaigrette die Tabasco, Worcestershiresauce, Zitronensaft und Olivenöl verrühren. Die Vinaigrette zum Fleisch geben und alles gut vermengen. Die Eier trennen, die Schalen gründlich auswaschen und das Eigelb zurück in die Schale geben. Das Tartar auf einer Platte anrichten und die “Eigelbbecher” darauf platzieren.

Mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und einem guten Fingersalz würzen.

Purer Fleischgenuss!

Klassisches_Rindertartar_ (3)

Vollkornsandwich mit Salami und Ei

Vollkornsandwich mit Salami und Ei

Mögt ihr Ei auf dem Sandwich? Ich finde das richtig lecker, aber warum wird es so oft mit Saucen aus endlos viel Mayonnaise kombiniert? Ich persönlich lasse es lieber für sich selbst sprechen und bestreiche dieses Sandwich mit Frischkäse und Senf bevor es mit Trüffelsalami und etwas Salat belegt wird. Würzig, frisch und lecker dieses Ei-Sandwich!

Vollkornsandwich_mit_Salami_und_ei_ (2)

Zutaten für 2 Sandwichs:

2 Roggenmisch Toastbrötchen

2 EL Frischkäse

2 EL Senf, hier Jalapeno-Senf

3-4 Salatblätter

10 Scheiben (Trüffel-) Salami

2 Eier

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Eier im Eierkocher hart kochen, die Toastbrötchen im Ofen oder auf dem Toaster aufbacken. Halbieren und den Boden mit Frischkäse und den Deckel mit Senf bestreichen. Mit Salat belegen und dünne Scheiben von der Salamit abschneiden. 5 Scheiben pro Sandwich sollten reichen, ihr könnt aber auch mehr nehmen. Die Eier abschrecken und pellen. Vierteln und auf das Sandwich stapeln.

Vollkornsandwich_mit_Salami_und_ei_ (1)

Mit Pfeffer und Salz würzen, den Deckel aufsetzen und etwas andrücken.

Auf den Tisch bringen solange das Ei noch warm ist.

Lecker!

Vollkornsandwich_mit_Salami_und_ei_ (3)

Roggen Burger mit Spargel und pochiertem Ei

Roggen Burger mit Spargel und pochiertem Ei

Burger im Frühling – da denkt man doch automatisch an Spargel, oder geht das nur mir so? Überall sieht man derzeit Variationen von grünem Spargel, Bacon und pochiertem Ei, das ist auch bei mir schon seit Jahren ein immer wieder gerne gezaubertes Frühlingsrezept. Als ich also noch zwei Roggen Burger Buns übrig hatte war ganz klar: das wird’s! Mit einem wunderbar würzigen Patty – so schmeckt der Frühling…

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (16)

Zutaten für 2 Personen:

2 Roggen Burger Buns

2 Eier

4 Scheiben Bacon

150g grüner Spargel

14 dünne Scheiben Salatgurke (ca. 4cm Gurke)

Für die Patties:

300g Rinderhackfleisch

150g gemischtes Hackfleisch

1 EL mittelscharfer Senf

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Petersilie

1 Frühlingszwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Worcestershire Sauce

1 Ei

1/2 TL Cayennepfeffer

Für die Saucen:

150g griechischer Joghurt (10% Fett)

Pfeffer & Salz

1 TL Senf, Sorte nach Geschmack (hier Winzersenf)

Zubereitung:

Für die Patties die Frühlingszwiebel, den Knoblauch und die Petersilie sehr fein hacken. Alle Zutaten für die Patties in eine Schüssel geben und mit den Handrührgerät oder von Hand verkneten. Mit der Burgerpresse zwei Patties formen. Ich habe noch einen kleinen Rest für ein “Naschboulettchen”. Die Patties für 30 Minuten abgedeckt  im Kühlschrank ruhen lassen.

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (2)

DiePatties aus dem Kühlschrank nehmen. Den Spargel im unteren Drittel schälen und die letzten 1-2 cm abschneiden. Die Spargelstangen der Länge nach vierteln. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den Spargel darin anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (4)

Den Spargel an den Rand der Pfanne schieben und die halbierten Baconscheiben in dazu legen. Unter gelegentlichem Wenden knusprig anbraten. Parallel die Buns aufschneiden und kurz im Ofen oder auf dem Toaster anrösten.

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (5)

Bacon und Spargel aus der Pfanne nehmen und kurz mit Alufolie abdecken. Etwas frisches Öl in die Pfanne geben und die Patties von jeder Seite in etwa 4-5 Minuten anbraten.

Für die Eier einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Den Essig dazu geben, die Temperatur so weit reduzieren, dass das Wasser nicht mehr sprudelt. Mit einem Löffel einen Strudel erzeugen und das Ei vorsichtig in die Mitte schlagen. In etwa 4 Minuten ziehen lassen. Dann das Ei mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und das Ganze mit dem zweiten Ei wiederholen.

Auf die letzte Minuten dürfen auch Speck und Spargel nochmal zu den Patties in die Pfanne. Die Gurke dünn aufschneiden. Für die Saucen den Joghurt mit Pfeffer und Salz würzen. Die Hälfte der Sauce auf den Bun-Böden verteilen und mit der Gurke belegen. Das Patty darauf platzieren und mit dem Bacon belegen..

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (10)

Erst den Spargel und dann das pochierte Ei darauf setzen – ich schneide es leicht ein. Den Senf in die verbliebene Joghurt Sauce rühren und damit den Deckel vom Burger Bun bestreichen.

Deckel drauf und fertig. Beilagen braucht ihr hier übrigens nicht – dieser “Monster” Burger macht euch ganz sicher satt.

Lasst es euch schmecken!

Burger_mit_Spargel_und_pochiertem_Ei_ (11)