Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Schmetterlingshähnchen mit Orangenmarinade

Schmetterlingshähnchen mit Orangenmarinade

Spontan ist oft am besten. Ich habe in der Mittagspause spontan ein Hähnchen für den Grill mitgenommen und hatte eigentlich noch keinen richtige Plan was ich daraus machen wollte. Als ich dann am späten Nachmittag Zeit zum Stöbern hatte war an lange Marinierzeiten nicht mehr zu denken – und da war das Rezept von Zorra. Wie gerufen lachen mich da Pouletschenkel mit Orangenmarinade an. Das geht doch auch als ganzes Hähnchen und mit einem Hauch Fenchel und etwas geräuchertem Paprikapulver. Wir waren rundum zufrieden und ich freue mich schon auf die kommenden BBQ-Rezepte vom Event!

Schmetterlingshähnchen_in_Orangenmarinade_ (9)

Zutaten für 2 Personen:

1 Hähnchen, 1,4 kg

Für die Marinade:

1 Orange

2 EL Olivenöl

1/2 TL Kümmelsamen

1/2 TL Fenchelsamen

5 Pimentkörner

1 TL geräuchertes Paprikapulver

1/2 TL Salz

7-8 Pfefferkörner

2 kleine Knoblauchzehen

Für die Maiskolben:

2 Maiskolben

1 TL Salz

1 EL Zucker

etwas zimmerwarme Butter + Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Marinade in den Mixer geben.

Schmetterlingshähnchen_in_Orangenmarinade_  (1)

Kurz mixen bis Pimentkörner und Kümmel- / Fenchelsamen klein geschreddert sind.

Schmetterlingshähnchen_in_Orangenmarinade_  (2)

Das Hähnchen am Rückgrat entlang aufschneiden, aufklappen und platt drücken. Die Schenkel umklappen. Die Marinade darüber geben und den Vogel komplett damit einreiben. Bei mir darf das Huhn so 90 Minuten marinieren.

Dann wandert es in den Grillkorb…

Schmetterlingshähnchen_in_Orangenmarinade_  (3)

…und bei indirekter Hitze auf den Grill wo das Huhn 60 Minuten lang bleibt.

Schmetterlingshähnchen_in_Orangenmarinade_ (1)

In dieser bereite ich das Pilztartar zu und koche die Maiskolben 20 Minuten lang in mit Salz und Zucker gewürztem Wasser. Die kommen dann für die letzten 10 Minuten bei direkter Hitze mit auf den Grill.

Das Huhn aus seinem Korb befreien, halbieren…

Schmetterlingshähnchen_in_Orangenmarinade_ (5)

…und mit auf den Teller setzen. Für die Maiskolben habe ich einfach etwas weiche Butter gesalzen und im kleinen Schälchen mit auf den Tisch gestellt.

Viel Spaß beim Grillen!

Schmetterlingshähnchen_in_Orangenmarinade_ (7)

Curry Brathähnchen

Curry Brathähnchen

Curry Brathähnchen, oder genauer gesagt: Brathähnchen mit Currywurst Sauce. Ich habe es ja schon an dieser Stelle erwähnt – es lohnt sich in jedem Fall von der leckeren Currysauce zur Wurst ein bissl mehr zu machen und damit Pizza zu zaubern oder anders zu experimentieren. Wie auch immer, wir hatten Lust auf ein Brathähnchen. Und dank Drehspieß im Ofen gab es diese super leckere Variante mit Curryöl bepinselt, knusprig gebraten und mit Wedges und Curry(wurst)sauce auf den Tisch gebracht. Aber natürlich schmeckt es auch aus dem Bräter. Und damit es nicht ganz so nach Imbiss klingt gab es dazu einen frischen Salat… mit der ersten Rucolaernte!

Curry_Brathähnchen_ (5)

Zutaten für 2 Personen:

1 Brathähnchen, hier 1,3kg

3 EL Sonnenblumenöl

1/2 EL Currypulver

1 TL Salz

1/2 Menge Currysauce nach diesem Rezept

1 Bund Petersilie

Für die Beilagen:

3 Kartoffeln

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

4 kleine Knoblauchzehen

2 Hand voll Rucola

1 Tomate

Sherryessig (oder Balsamico) & Olivenöl

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Sonnenblumenöl, Curry und Salz verrühren, das Hähnchen erst von innen mit Salz einreiben und mit der Petersilie füllen, dann auf den Spieß stecken und rundum mit dem Curryöl einpinseln. MIt Küchengarn etwas zusammen binden. Einen halben Liter Wasser auf das Blech geben und es in den Ofen schieben. Wer im Bräter arbeitet nimmt nur eine Tasse Wasser und muss das Hähnchen auch nicht verschnüren. Im Ofen darf es gut 80 Minuten lang seine Runden drehen.

Curry_Brathähnchen_ (3)

Auf die letzten 45 Minuten werden die Kartoffeln geviertelt, mit Öl beträufelt, mit Pfeffer und Salz gewürzt und in eine kleine Auflaufform gelegt. Den Knoblauch dazu geben und die Form unter dem Hähnchen auf dem Blech platzieren. Wer ohnehin schon im Bräter arbeitet gibt sie einfach dazu.

Die Zeit könnt ihr perfekt nutzen und euch um die Sauce kümmern.

Den Salat fertig schnippeln und mit Essig und Öl anmachen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Das Hähnchen aus dem Ofen holen. Die Haut ist jetzt super würzig und knusprig.

Curry_Brathähnchen_ (4)

Das Hähnchen vom Spieß nehmen und halbieren. Mit Kartoffeln und Sauce auf den Teller legen und mit dem frischen Salat servieren.

Super lecker!

Curry_Brathähnchen_ (7)

Hähnchenkeulen auf Orangen mit Ahornsirup

Hähnchenkeulen auf Orangen mit Ahornsirup

Hähnchenkeulen gehen fast immer. Mit einem frischen Salat und etwas Reis oder Couscous. Hier habe ich ihnen einen fruchtigen Touch gegeben und sie auf einem Bett aus Orangen in den Ofen geschoben. Am Ende wurden sie erst mit Tabasco und anschließend mit Ahornsiurp eingepinselt. Eine tolle Kombination mit Suchtpotential!

Hähnchenkeulen_auf_Orangen_mit_Ahornsirup_  (3)

Zutaten für 4 Personen:

3 Orangen

4 Hähnchenkeulen

100ml Orangensaft

Salz

2 EL Tabasco

4 EL Ahornsirup

Beilagen:

1 Tasse Couscous

2 Tassen Gemüsebrühe

Blattsalat

Salatgurke

Tomaten

Zubereitung:

Die Hähnchenkeulen rundum mit Salz einreiben. Die Orangen dünn aufschneiden und gleichmäßig in der Auflaufform / dem Bräter verteilen. Mit Orangensaft aufgießen und die Keulen darauf platzieren. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Keulen für 45 Minuten darin verschwinden lassen. Die Keulen gelegentlich mit dem Orangensaft aus dem Bräter einpinseln.

Hähnchenkeulen_auf_Orangen_mit_Ahornsirup_  (1)

10 Minuten vor Ende der Garzeit werden die Keulen mit Tabasco beträufelt. Die Sauce mit einem Pinsel gleichmäßig verteilen.

Den Couscous mit der Brühe in einen Topf geben, kurz aufkochen und ziehen lassen. Für den Salat das Gemüse klein schneiden und in eine Schüssel geben.

5 Minuten vor Ende der Garzeit werden die Keulen großzügig mit Ahornsirup eingepinselt. Jetzt sollte man sie im Auge behalten, sie dürfen gold-braun, aber nicht schwarz werden.

Hähnchenkeulen_auf_Orangen_mit_Ahornsirup_  (2)

Die Keulen mit dem Couscous anrichten. Die Orangensauce aus dem Bräter als warmes Dressing für den Salat mit auf den Tisch stellen. Durch das einpinseln mit Tabasco und Ahornsirup bekommt das Hähnchen eine tolle süß-scharfe Note.

Ganz einfach und lecker!

Hähnchenkeulen_auf_Orangen_mit_Ahornsirup_  (4)