Thunfisch mit Feta-Bohnencreme

Dieses Abendessen ist ganz spontan entstanden und hätte ursprünglich gar nicht unbedingt ein Rezept bekommen sollen. Schließlich gibt es hier auf dem Blog seit Kurzem schon die Auberginen-Bohencreme und das Lamm auf der Zucchini-Bohnencreme. Mein Thunfisch mit Feta-Bohnencreme kommt nämlich ganz wunderbar mit wenigen Zutaten aus der Vorratsecke aus und ist schon in wenigen Minuten fertig. Fast zu einfach für einen Blogbeitrag… Dann war die Creme allerdings beim Abschmecken so lecker, dass ich mit dem Teller schnell noch in die Fotoecke gehüpft bin. Bessere Hälfte und der kleine Mann haben dazu noch etwas Brot verputzt, ich war auch ohne Brot sehr zufrieden. Perfekt, wenn keine Zeit zum Einkaufen ist!



Thunfisch mit Feta-Bohnencreme

Zutaten für 2-3 Personen:

260g weiße Bohnen (aus der Dose) 

150g Fetakäse, hier light

Pfeffer & Salz

10 Blättchen Basilikum

1 Prise Chiliflocken

1 Knoblauchzehe 

1 Schalotte

1/2 Zitrone

1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)

Zubereitung:

Die Bohnen unter fließendem Wasser in einem feinen Sieb abspülen bis sich kein Schaum mehr bildet. Die Schalotte schälen und grob würfeln. Die Bohnen mit der Schalotte in einen kleinen Topf mit kaltem Wasser geben, aufkochen und 2-3 Minuten kochen lassen. Abgießen und zusammen mit dem geschälten Knoblauch, einer Prise Pfeffer, Salz und Chiliflocken, dem Zitronensaft, den Basilikumblättchen und dem Schafskäse in den Mixer* geben und zu einer glatten Creme mixen. Abschmecken und bei Bedarf mit Pfeffer und Salz abschmecken. 

Die Feta-Bohnencreme auf tiefe Teller verteilen und den klein gepflückten Thunfisch darauf platzieren. 

Wer möchte stellt dazu noch etwas Brot auf den Tisch.

Super schnell und super lecker!

Thunfisch mit Feta-Bohnencreme




Feta-Kürbis Spaghetti

Feta-Kürbis Spaghetti

Ich verpasse das vegetarische Blogevent auf Mellis Tomateninsel diesen Monat nicht, ich bin nur mal wieder ziemlich spät dran. Auf dem Weg quer durchs Alphabet hat sich die liebe Melli diesen Monat nämlich Rezepte mit F gewünscht und irgendwie war da, wo die kreativen Ideen sein sollten, nur gähnende Leere. Da schiebt man dann auch mal den Kinderwagen durch die Obst und Gemüseabteilung im Supermarkt, guckt den kleinen Mann an und macht „ffffffff“. Zumindest er hatte da seinen Spaß dran. Ich für meinen Teil habe keinen Friseesalat gefunden und war auch nicht sicher ob man mir einen Firsich durchgehen lassen würde. Das sieht tatsächlich geschrieben noch schlimmer aus als gedacht. Also geht es weiter durch den Supermarkt, wir holen frische Vollmilch… gut, aber mein Rezept jetzt mit „Frisch“ zu beginnen ist ja auch irgendwie ein bisschen billig… wird aber als Notfallidee im Hinterkopf behalten. Bei der frischen Pasta sehen wir Fettuccine und bei den Käseprodukten lacht mich das Wort fettarm an. Die Pasta wäre eine Option, „fettarm“ ist so ein bisschen wie „frisch“… und dann die Erleuchtung: FETA!

Den mag Melli, das weiß ich von ihrem Blog – da lässt sich doch was draus machen. Tatsächlich hatte ich dann bestimmt eine Woche lang einen Feta-Kürbis Salat im Kopf, bis ich den Plan verworfen und mich für eine Feta-Kürbis Spaghettisauce entschieden habe. Pasta mit Kürbissauce gab es ja an dieser Stelle schon vor einiger Zeit… lustigerweise Farfalle und auch vegetarisch. Und ja, normalerweise würde ich das Rezept „Spaghetti mit Feta-Kürbis Sauce“ nennen, aber wie heißt es immer so schön „Mein Blog, meine Party“. Und das Rezept von damals hieß auch „Kürbis-Thymian Farfalle“, wenn das mal kein Zeichen ist! Hier also mein Beitrag für den Oktober, ich bin schon gespannt welcher Buchstabe uns im November erwartet.

Feta-Kürbis Spaghetti - Spaghetti mit Feta-Kürbis Sauce

Zutaten für 2 Personen:

3oog Muskatkürbis (oder Speisekürbis)

1 Zwiebel

etwas neutrales Pflanzenöl

Pfeffer & Salz

1 TL milde Chiliflocken

100g Feta

2 Knoblauchzehen

250g (Vollkorn) Spaghetti

Zubereitung:

Den Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel vierteln. Beides auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Öl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Für 35-40 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen schieben.

Das Kürbis-Gemüse aus dem Ofen holen und mit wenig Wasser in einen kleinen Topf geben. 15 Minuten weich kochen. In dieser Zeit einen Topf Salzwasser für die Nudeln zum kochen bringen und die Pasta darin al dente garen.

Den Kürbis durch ein Sieb abgießen und im Mixer fein pürieren. Das Kürbispüree in den Topf zurück geben und die Chiliflocken und den fein gebröselten Feta untermengen. Die Knoblauchzehen in die Sauce pressen und alles mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die fertig gegarte Pasta ebenfalls durch das Sieb abgießen und in den Saucentopf geben. Alles gut vermengen…

Feta-Kürbis Spaghetti - Spaghetti mit Feta-Kürbis Sauce

… und auf zwei passende Pastateller verteilen.

Süß, salzig, scharf und ziemlich lecker!

Feta-Kürbis Spaghetti - Spaghetti mit Feta-Kürbis Sauce

Mit dabei beim Event:

 Wir kochen uns durch das Alphabet - F




Brot mit Rote Bete-Avocado Salat, Hähnchen und Feta

Brot mit Rote Bete-Avocado Salat, Hähnchen und Feta

Vor gefühlt Ewigkeiten habe ich mal diesen Rote Bete-Avocado Salat mit Feta und Pinienkernen gezaubert. Der war super lecker und wo jetzt die Rote Bete im Garten bereit zur Ernte ist und ich zusätzlich ein paar Brathähnchenreste übrig hatte kam er mir sofort wieder in den Sinn. Und so habe ich die Rote Bete kurzerhand im Ofen gebacken, mit Avocadowürfeln, Hähnchenresten und Feta gemischt und noch ein paar Gurkenstückchen zugefügt. Cremig, frisch, salzig und nussig – schon ist das Brot mit Rote Bete-Avocado Salat fertig!

Brot mit Rote Bete-Avocado Salat und Feta

Zutaten für 4 Scheiben Brot:

3 mittelgroße Knollen Rote Bete

1 Avocado

1/3 Salatgurke

ca. 150g Brathähnchenreste

100g Feta

2 EL Pinienkerne

Rapsöl

Pfeffer & Salz

etwas Butter

4 Scheiben Brot

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Rote Bete schälen und klein würfeln. Die Rote Bete Würfel in eine kleine Auflaufform geben, mit Rapsöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Für 45 Minuten in den Ofen schieben und gelegentlich durchmischen. In den letzten 5 Minuten die Brathähnchenreste in eine kleine Auflaufform geben und mit aufwärmen.

Die Avocado halbieren, die Schale abziehen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Gurke wascheln, der Länge nach vierteln, die Kerne entfernen und die Gurke ebenfalls in Stücke schneiden.

Das Brot toasten und mit etwas Butter bestreichen. Die Pinienkerne kurz in einer kleinen Pfanne ohne Öl anrösten. Rote Bete, Avocado und Gurke vermengen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Brot mit Rote Bete-Avocado Salat und Feta

Zuerst die Hähnchenreste auf die Brote verteilen. Den Salat auf den Brotscheiben platzieren, den Feta darüber bröseln und am Ende die Pinienkerne darauf geben.

Brot mit Rote Bete-Avocado Salat und Feta

Die Brote sollten im Idealfall noch warm sein wenn sie serviert werden.

Brot mit Rote Bete-Avocado Salat und Feta

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Brot mit Rote Bete-Avocado Salat und Feta




Blätterteigpizza mit Mangold und Fetakäse

Blätterteigpizza mit Mangold und Fetakäse

Vor Kurzem habe ich dieses Rezept für eine leckere Blätterteigpizza mit Spinat und Schinken mit euch geteilt – diesmal habe ich etwas variiert und Mangold und Fetakäse verwendet. Natürlich könnt ihr auch Spinat nehmen, aber bei mir wächst und gedeiht der Mangold gerade so wunderbar, dass es sich einfach anbietet ihn auch hier zu verwenden. Ob ihr Speck dazu nehmt oder eine vegetarische Variante ohne Speck zaubert ist dabei natürlich auch ganz euch überlassen. Der Fetakäse bringt auch ohne den Speck eine kräftige, salzige Note auf die Blätterteigpizza. Das Ganze ist mal wieder ruck-zuck gemacht – wenn ihr nicht trödelt steht in 15 Minuten das Essen auf dem Tisch!

Blätterteigpizza_mit_Mangold_und_Fetakäse_ (6)

Zutaten für 2 Personen:

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal

100g Schmand

Pfeffer & Salz

7-8 große Blätter Mangold

60g magere Speckwürfel

1/4 Zwiebel (optional)

100g Fetakäse

1 Ei

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Rundum einen 1cm breiten Rand einschneiden. Den Schmand mit Pfeffer und Salz cremig rühren und in der Mitte ausstreichen. Den Mangold klein zupfen und gleichmäßig auf der Blätterteigpizza verteilen. Die Zwiebel fein würfeln und zusammen mit den Speckwürfeln darüber geben. Als Letztes den Fetakäse darüber bröseln.

Das Ei verquirlen und den Rand damit einpinseln.

Blätterteigpizza_mit_Mangold_und_Fetakäse_ (1)

Die Blätterteigpizza mit Mangold und Fetakäse für 12 Minuten in den Backofen schieben. Ab und an per Sichtkontrolle prüfen ob der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Blätterteigpizza_mit_Mangold_und_Fetakäse_ (4)

In vier oder sechs Stücke aufschneiden und sofort restlos verputzen.

Guten Appetit!

Blätterteigpizza_mit_Mangold_und_Fetakäse_ (10)




Offenes Sandwich mit Feta-Hackbällchen

Dieses Rezept enthält Werbung

Offenes Sandwich mit Feta-Hackbällchen

Am vergangenen Mittwoch war der dritte Tag meines Rewe Nachhaltigkeits Selbsttest. Ein weiterer Abend unter der Woche an dem es ein leckeres, aber unkompliziertes Abendessen geben soll. Ich entscheide mich beim Einkaufen für Bio-Hackfleisch und Bio-Feta, eine Packung Karotten und Paprika mit dem Pro Planet Label, etwas Rucola, den Bio Tomaten Brotaufstrich und ein Ciabatta. Bei der Paprika habe ich eine Weile gegrübelt weil sie aus Spanien kam und lange Transportwege ja nicht so hundert prozentig nachhaltig sind. Da ich aber auch welche für den Mädelsabend haben wollte bin ich dann doch eingeknickt. Was mich aber gefreut hat war, dass bei den Paprika zur Schädlingsbekämpfung nur Nützlinge eingesetzt werden und vorab festgelegte Pflanzenschutzmittel nur in Ausnahmefällen genehmigt werden. Das gibt zumindest ein besseres Gefühl als wenn präventiv alles mit Pestiziden eingesprüht wird. Das Sandwich war auf jeden Fall super lecker und die Feta-Hackbällchen lecker pikant gewürzt.

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (5)

Zutaten für 2 Personen:

400g (Bio-) Schweinehackfleisch

100g (Bio-) Feta-Käse

2 TL Garam Masala

1/2 TL Cayennepfeffer

1 Prise Salz

etwas Bio Olivenöl

1/3 Ciabatta

1 EL Bio-Tomaten Brotaufstrich

2 Hand voll Rucola

2 Karotten

1 gelbe Paprika

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und den Käse dazu bröseln. Mit Garam Masala, Cayennepfeffer, einer kleinen Prise Salz würzen.

Das Hacklfeisch zu kleinen, flachen Hackbällchen formen und das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Feta-Hackbällchen scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze durchbraten. Wer Angst hat, dass die Bällchen zerfallen kann auch ein Ei untermengen, ich bin einfach vorsichtig und das klappt auch gut.

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (1)

Das Ciabatta aufschneiden und mit dem Tomaten Brotaufstrich bestreichen.

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (2)

Den Rucola auf den Sandwich verteilen, die Karotte reiben oder in den Küchenmaschinen-Aufsatz für den Stabmixer stecken. Die Paprika fein aufschneiden und das Sandwich damit belegen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen.

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (3)

Die Hackbällchen aus der Pfanne nehmen, auf dem Sandwich platzieren und mit Holzspießchen fixieren.

Fertig ist ein leckeres Sandwich!

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (6)

Diese Aktion findet in freundlicher Kooperation mit der Rewe Nachhaltigkeitsinitiative “Gemeinsam Gutes tun” statt. Alle Erfahrungen die ich im Laufe dieser Woche sammle und alle Eindrücke über die ich hier berichten werde entsprechen meiner persönlichen Meinung und sind davon unbeeinflusst.

NH-Logo-neu-vectorDruck




Feta-Spinat Sandwich

Feta-Spinat Sandwich

Sandwichs sind praktisch. Ich denke das trifft es am Besten. Sandwichs sind selten die ultimativen Überflieger in der Rezeptbox – aber darum geht es dabei ja auch meistens nicht. Zumindest bei uns nicht. Wir sind in letzter Zeit viel auf unserem Grundstück beschäftigt. Bevor der Häusle-Bau los ging musste Unkraut gezupft werden und jetzt schippen wir vor allem Sand von a nach b. Das passt doch, zum Sand schippen gibt es Sandwichs. Damit es nicht langweilig wird habe ich schon das eine oder andere Experiment gewagt, eins davon ist diese Kreation mit Feta und Spinat.

Sandwich_Spinat-Feta_4

Zutaten für 4 Sandwich-Ecken:

4 große Hand voll Blattspinat

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

50g Schafskäse

Pfeffer & Salz

1 Prise Muskat

4 Scheiben Sandwichtoast

etwas Butter oder Öl zum Einfetten

Zubereitung:

Ich schneide die Schalotte und den Knoblauch in feine Würfel und brate beides zusammen mit etwas Olivenöl an. Sobald die Schalotte glasig wird kommt der frisch abgewaschene und noch etwas nasse Blattspinat in die Pfanne. Der fällt ganz flott in sich zusammen und wird mit Pfeffer, Salz und einer Prise frisch geriebenem Muskat gewürzt. Den Schafskäse fein bröseln und in der Pfanne untermengen. Warten bis die überschüssige Flüssigkeit verdampft ist, dann die Hitze ausstellen.

Den Sandwichmaker einfetten und vorheizen. Dann lege ich 2 Scheiben Toastbrot auf das untere Eisen, auf diese beiden Scheiben verteile ich den Spinat-Feta Mix.

Sandwich_Spinat-Feta_1

2 Scheiben als Deckel aufsetzen, den Sandwichmaker schließen und je nach Geschmack gold-braun toasten… ich habe diese 2 Sandwichs hier nochmal etwas länger gebacken, die waren mir noch zu hell.

Sandwich_Spinat-Feta_2

Die fertigen Sandwichs auf einem Teller etwas abkühlen lassen. Danach kann man sie wunderbar in einer Frühstücksbox transportieren. Wenn sie aber noch zu heiß sind „schwitzen“ sie und werden klietschig.

Sandwich_Spinat-Feta_3

Die abgekühlten Sandwichs teile ich entlang der Diagonalen.

Fertig sind ein paar leckere, unkomplizierte Sandwichs!




Mediterraner Nudelauflauf

Mediterraner Nudelauflauf

Spirelli Nudeln, Hackfleisch, Oliven, getrocknete Tomaten, Schafskäse – das alles hatte ich zwischen meinen Vorräten. Da lässt sich doch was daraus machen, am besten ein mediterraner Nudelauflauf! Der passt gut zu Sommer und Sonnenschein.

Zutaten für 4 Personen:

500g Spirelli Nudeln

400g Rinderhackfleisch

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

6-7 Scheiben getrocknete, in Öl eingelegt Tomaten

80g schwarze Oliven

3 Zweige Oregano

200g Schafskäse

Olivenöl

Pfeffer & Salz

2 TL Cumin

1 TL scharfes Paprikapulver

2 große, frische Tomaten

2x 100g Mozzarella

1 kleines Bund Basilikum

Zubereitung:

Ich koche die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser bis sie gar sind.

In dieser Zeit würfel ich Zwiebeln und Knoblauch klein und brate beides mit etwas Olivenöl an bis die Zwiebeln glasig werden. Dann kommt das Hackfleisch hinzu. Alles gut durchmischen und mit Pfeffer, Salz, Cumin und Paprikapulver würzen. Während das Fleisch noch anbrät schneide ich die getrockneten Tomaten klein und gebe sie mit einem Schuß vom eigenen Öl in die Hackfleischpfanne.

Die Oreganoblätter streife ich von den Zweigen und gebe sie zusammen mit dem fein gebröselten Schafskäse unter das Hackfleisch. Dann gebe ich die in Scheiben geschnittenen Oliven dazu.

Die Nudeln abgießen und mit der Käse-Hackfleischmischung vermengen.

Jetzt werden die Tomaten und der Mozzarella in dünne Scheiben geschnitten und gleichmäßig auf den Nudeln verteilt.

Das Ganze kommt so wie es ist bei 180°C für 20 Minuten in den Ofen bis der Käse den gewünschten Bräunungsgrad hat.

Dieser Auflauf ist kein Auflauf von der Sorte wo alles fest miteinander verpappt ist sondern ein lockerer Auflauf. Ich persönlich mag das so am liebsten. Dann wird der Auflauf auf dem Teller angerichtet und es kommt frisches Basilikum dazu.

Lasst es euch schmecken!




Gebratener Lachs auf Gemüse-Pasta

Gebratener Lachs auf Gemüse-Pasta

Pasta geht immer und Pasta mit Lachs ist einer meiner großen Favoriten. In diesem Fall ist gebratener Lachs auf Gemüse-Pasta gelandet. Bunt, frisch und lecker – was will man mehr?

Gebratener Lachs auf Gemüse-Pasta

Zutaten für 2 Personen:

300g Lachsfilet (mit Haut)

Fleur de sel (Ingwer-Hibiskus)

Knoblauchöl

1 rote Paprika

½ gelbe Paprika

½ grüne Paprika

2 große Knoblauchzehen

200g Feta Käse

2-3 EL Limettensaft

50g schwarze Oliven

ca. 30ml Olivenöl

Pfeffer & Salz

½ Bund frische Petersilie

200g Spaghetti

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser gar kochen.

 Gebratener Lachs auf Gemüse-Pasta

Währenddessen einen Schuss Knoblauchöl in der Pfanne erhitzen. Das Lachsfilet mit der Haut nach unten in die Pfanne legen. Die andere Seite mit Fleur de sel (hier Ingwer-Hibiskus) würzen. Bei mittlerer Hitze braten bis der Fisch fertig ist (ca. 10Minuten – der Lachs sollte noch glasig sein). Den Fisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Ich habe das Filet hier in 2 Teile geschnitten, da ein Teil des Filets sehr dünn war und zu schnell trocken geworden wäre. Das dünnere Stück habe ich ca. 2-3 Minuten später in die Pfanne gelegt.

 Gebratener Lachs auf Gemüse-Pasta

Die Paprika, die schwarzen Oliven und den Knoblauch in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Feta Käse und etwas Olivenöl in der „Fischpfanne“ anbraten.

Die Nudeln abgießen und zurück in den Topf geben. Direkt einen ordentlichen Schuss Olivenöl dazugeben. Jetzt sollten alle Nudeln schön glänzen, aber nicht im Öl schwimmen. Den Topf ca. bei Stufe 2 auf dem Herd lassen damit die Nudeln nicht zu schnell auskühlen. Die Feta-Oliven-Gemüsepfanne dazugeben und unterheben.

Mit Pfeffer und Salz und Limettensaft abschmecken. Die Petersilie kleinhacken und ebenfalls dazugeben.

Dem Lachsfilet die Haut abziehen. Auf die Seite die vorher mit Haut bedeckt war noch eine Prise fleur de sel (Ingwer-Hibiskus) geben. Das Filet je nach Geschmack in große oder kleine Stücken zerlegen und auf die angerichtete Pasta geben.

 Gebratener Lachs auf Gemüse-Pasta

Es wird zu Tisch gebeten – Guten Appetit!




Feta-Blattspinat Blätterteigtaschen

Feta-Blattspinat Blätterteigtaschen

Dieses Rezept für leckere Feta-Blattspinat Blätterteigtaschen ist super einfach und lässt sich gut nebenbei machen. Dazu passt ein Knoblauch-Joghurt Dip. So eignen sie sich wunderbar als Beilage oder als kleiner Snack für Zwischendurch!

Feta_Spinat_BlaetterteigtascheMitKnoblauchdip

Zutaten für 4 Teilchen:

1 Rolle Blätterteig

1 Ei

350g Blattspinat (frisch oder 200g Tiefkühlware)

4 Scheiben Feta Käse (ca. 50g)

Salz

Knoblauchpulver

Zutaten für den Dip:

200g Griechischer Joghurt (10% Fett)

1 Frühlingszwiebel

2 Knoblauchzehen

etwas frisch gemahlener Pfeffer

etwas Salz


Zubereitung:

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und flach auslegen.

Den Spinat kurz in Salzwasser blanchieren und ordentlich trockenschleudern. Wenn Tiefkühlspinat verwendet wird ordentlich das Wasser auspressen! Den Blätterteig in 4 Rechtecke schneiden. auf jedes Stück etwas Spinat legen. Auf keinen Fall in der Mitte und auch nicht zu weit am Rand. Es werden ja später noch Päckchen gefaltet.

Vom Feta Käse 4 Scheiben abschneiden. Je eine Scheibe auf den Spinat legen.

Die Blätterteig-Rechtecke jetzt in der Mitte falten. Am Rand um den Spinat-Käse festdrücken. Überstehenden Teig einfach abschneiden.

Die Päckchen mit Ei bepinseln. Obendrüber Salz und Knoblauchpulver geben.

Das Ganze für ca. 25 Minuten bei 200° Ober-/Unterhitze in den Backofen geben.

Für den Dip die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und pressen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles verrühren.

Zum Servieren mit etwas Petersilie bestreuen – guten Appetit!