Rührei mit Tomaten und Basilikum

Durch die Punktezählerei habe ich in letzter Zeit so unglaublich viele Varianten vom Rührei gemacht, dass man glatt meinen könnte es wird mir langsam langweilig. Aber um ehrlich zu sein ist das nicht der Fall – und während die meisten Varianten einfach nur auf dem Teller landen und verputzt werden war diese hier so lecker, dass ich sie am nächsten Tag noch einmal gekocht und fotografiert habe. Mein Rührei mit Tomaten und Basilikum ist perfekt um den Sommer zu zelebrieren oder ausklingen zu lassen – Hauptsache die Tomaten sind so richtig tomatig. Bei mir kommen die Tomaten und die Zwiebeln frisch aus dem Garten und auch das Basilikum ist frisch gezupft. Viel mehr braucht man auch nicht – vielleicht noch etwas Hähnchenbrustaufschnitt, aber der ist optional. Wie sieht es bei euch aus – mögt ihr Rührei zum Wochenende oder auch mal zwischendurch? 



Rührei mit Tomaten und Basilikum

Zutaten für 2 Personen:

3 Eier

1 kleine Chili

1/2 Zwiebel

2 Champignons 

1 TL Rapsöl

Pfeffer & Salz

10 Blättchen Basilikum

10 Cocktailtomaten

5-6 Scheiben Hähnchenbrustaufschnitt

Zubereitung:

Die Eier in einer kleinen Schüssel mit Salz und Pfeffer verquirlen. 

Die Zwiebel fein würfeln, die Tomaten halbieren, die Chili in Ringe und die Champignons in Scheiben schneiden. Am Ende die Basilikumblättchen grob hacken und den Hähnchenaufschnitt in Streifen schneiden. 

Das Öl in einer ausreichend großen Pfanne* erhitzen und die Pilze gold-braun anbraten. Die Zwiebel und die Chili dazu geben und die Zwiebel gasig anschwitzen. 

Die verquirlten Eier in die Pfanne geben und stocken lassen. Gut vermengen und die Tomaten mit dem Hähnchenaufschnitt untermengen. 

Als letztes das Basilikum zum Rührei geben und alles mit Pfeffer und Salz abschmecken. 

Das Rührei mit Tomaten und Basilikum in passenden Schälchen anrichten.

Schnell und unkompliziert!

Rührei mit Tomaten und Basilikum




Skyrcamole – Guacamole mit Skyr

Kennt ihr das, wenn man sich denkt „ach, nur für mich lohnt es sich nicht so zu kochen…“? Manchmal denke ich das ja auch und in der Regel stellt sich die Frage auch nicht wirklich, schließlich kocht man für die ganze Familie. Wenn man aber mal ganz alleine frühstückt, dann sollte man sich auch die Zeit für sich selbst nehmen. Bei mir war es einfach die Überlegung: „koche ich mir ein Ei oder pochiere ich es?“ Und ganz ehrlich, sooo viel mehr Arbeit macht das Pochieren auch nicht. Aber kommen wir auf den Punkt – als Punktezähler habe ich mich dafür entschieden keine klassische Guacamole wie diese hier zu zaubern, sondern das Ganze mit Skyr zu kombinieren. Eine Skyrcamole, oder anders auch eine Guacamole mit Skyr. Dafür gibt es coole Topings wie Räucherlachs, pochiertes Ei, Hähnchenbrustaufschnitt oder einfach ein paar Gurkenwürfeln, das Ganze könnt ihr auf Toast, Graubrot, Knäckebrot oder Schwarzbrot anrichten – ganz wie es euch gefällt. Für eine Person reicht der Aufstrich für 2-3 Tage, was will man mehr?  



Skyrcamole - Guacamole mit Skyr

Zutaten für 2-3 Personen / 2-3 Tage:

1 Avocado

200g Skyr

Pfeffer & Salz

1 Frühlingszwiebel

1/2 Zitrone

1 Prise Chiliflocken

Für die Toppings:

Räucherlachs + Gurke

Ei, Essig und Salz

Außerdem:

etwas Brot

Zubereitung:

Die Avocado halbieren und aus der Schale lösen. Zusammen mit dem Skyr in ein ausreichend großes Schälchen geben und mit einer großen Prise Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen. Alles mit der Gabel zu einer cremigen Masse zerdrücken. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und untermengen. 

Die Skyrcamole mit etwas Zitronensaft abschmecken und kurz ziehen lassen.

Wer als Topping pochierte Eier machen möchte bringt Salzwasser mit einem guten Schuss Weißweinessig zum kochen, reduziert die Hitze, rührt in der Mitte einen Strudel, setzt mit der Suppenkelle das Ei in die Mitte und pochiert es für 2-3 Minuten. Das Ei mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen. 

Wer Lachs und Gurke als Topping nimmt würfelt die Gurke klein und zupft den Lachs in Stücke.

Die Skyrcamole großzügig auf das Brot streichen und das Topping der Wahl darauf platzieren.

Habt einen schönen Tag!

Skyrcamole - Guacamole mit Skyr




Scharfe Pasta mit Gemüse und Erdnusssauce

Ich weiß ja nicht wie es bei euch aussieht, aber Pasta gehört zu den Dingen die bei uns immer gehen. Da darf es auch gerne mal eine cross-over Variante sein. Mein absoluter Favorit aus dieser Kategorie ist die Pasta mit Kokossauce, Spinat und Lachs, aber ich brauche auch Abwechslung auf dem Teller. Für dieses Rezept habe ich Putenbrust und eine scharfe Pasta mit Gemüse und Erdnusssauce kombiniert. Das Ganze stand ganz flott auf dem Tisch und eignet sich deshalb wunderbar als Abendessen unter der Woche. Die Sauce zaubert sich aus einem Mix aus Nudelwasser, Erdnussbutter, Fischsauce und Zitronensaft praktisch von selbst während die Karottenstücke einfach mit der Pasta gekocht werden. Beim Gemüse könnt ihr natürlich nach Lust und Laune variieren – nehmt einfach das was euch schmeckt oder was der Kühlschrank gerade hergibt!



Scharfe Pasta mit Gemüse und Erdnusssauce

Zutaten für 3 Personen:

250g Putenbrustfilet

etwas Erdnussöl

Salz

1 Prise Chiliflocken

1/2 rote Paprika

1/2 Zucchini

4 Karotten

2 Knoblauchzehen

1 großer EL Erdnussbutter

1/2 Zitrone

1 EL Fischsauce oder wie hier „no fish sauce*“

250g Farfalle

Zubereitung:

Die Karotten schälen und in dicke Scheiben schneiden. Die Paprika entkernen und in Streifen schneiden, die Zucchini halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Das Fleisch in mundgerechte Stücke würfeln.

Einen Topf Salzwasser für die Pasta zum kochen bringen und die Farfalle hinein geben. 

Das Erdnussöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundum scharf anbraten. 

Die Karotten für die letzten 8 Minuten in den Nudeltopf geben.

Die Paprika und die Zucchini in die Fleischpfanne geben und kurz mit anbraten. Die Hitze reduzieren und alles mit einer Tasse Nudelwasser ablöschen. Die Erdnussbutter einrühren und den Knoblauch dazu pressen. 

Die Sauce cremig einköcheln lassen und dann mit Zitronensaft, Fischsauce, Salz und Chiliflocken abschmecken.

Die Pasta samt Karottenstücken durch ein Sieb abgießen und unter die Sauce heben. Alles gut vermengen und die scharfe Pasta mit Gemüse und Erdnusssauce auf passende Teller verteilen.

Ganz große cross-over Pastaliebe!

Scharfe Pasta mit Gemüse und Erdnusssauce




Schnelles Chili con Carne mit weißen Bohnen

Chili ist immer ein Fall aus der Kategorie „Soulfood“. So ein richtig gutes Chili con Carne muss aber immer ein bisschen köcheln, meistens ist es sogar am nächsten Tag noch besser. In dieser Variante mit weißen Bohnen wird daraus aber ein ganz flotte Nummer – und mit Tartar ist es außerdem noch super punktefreundlich und so ist mein schnelles Chili con Carne mit weißen Bohnen auch eine schöne Abwechslung zum Chili con Pollo!



Schnelles Chili con Carne mit weißen BOhnen

Zutaten für 3-4 Personen:

300g Tartar

Pfeffer & Salz

1/2 TL Cumin

1 Prise Chiliflocken

1 EL Tomatenmark

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

1/2 Dose Mais

2 Dosen dicke weiße Bohnen

400g Pizzatomaten

1 EL getrockneter Oregano

Zubereitung:

Einen beschichteten Topf erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Mit Pfeffer, Salz, Cumin und Chiliflocken wüzen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides untermengen und anschwitzen. Das Tomatenmark dazu geben und mit anrösten. 

Alles mit den Pizzatomaten, den Bohnen, dem Mais und dem Oregano vermengen und 30 Minuten köcheln lassen.

Das schnelle Chili con Carne mit weißen Bohnen mit Pfeffer, Salz und Chiliflocken abschmecken und auf passende Teller verteilen. 

Guten Appetit!

 




Chili con Pollo – Chili mit Hähnchen

Chili con Pollo – Chili mit Hähnchen

Im Weight Watchers Universum ist dieses Chili wegen seiner Punkte ein Traum – aber auch davon unabhängig ist es super lecker und macht wunderbar satt. Tatsächlich hatte ich eigentlich ein Chili con Carne mit Tartar geplant, aber im letzten Moment ist mir beim Wochenendeinkauf die Idee für ein Chili con Pollo – also ein Chili mit Hähnchen gekommen. Und das ist hier richtig gut angekommen, besonders der kleine Mann hat fleißig den Löffel geschwungen. Das Hähnchenfleisch habe ich dabei nicht zu Hackfleisch verarbeitet, auch wenn ich kurz darüber nachgedacht habe, sondern habe es in sehr kleine Würfel geschnitten. Und die Schärfe habe ich erst ganz am Ende dazu gegeben… und dem kleinen Mann vorher sein Schälchen abgezwackt. Ein wunderbares Familienessen!

Chili con Pollo - chili mit Hähnchen

Zutaten für 3 Personen:

400g Hähnchenbrustfilet

1 (rote) Zwiebel

3 Knoblauchzehen

1 EL Olivenöl

400g Pizzatomaten

400g Kidneybohnen

200g Mais

1/2 TL Cumin

1 TL Paprikapulver, edelsüß

Pfeffer & Salz

Tabascosauce

200ml Wasser

1/2 Bund Oregano

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, das Fleisch in sehr kleine Würfel (ca. 0,5 x 0,5cm) schneiden. Das Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch darin glasig anschwitzen. Das Fleisch dazu geben und rundum scharf anbraten und alles mit Cumin, Paprika, Pfeffer und Salz würzen.

Die Tomaten, das Wasser, die Bohnen samt Flüssigkeit aus der Dose und den Mais dazu geben. Auf mittlerer Hitze (hier 7 von 14) 20 Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren.

Den Oregano fein hacken und in letzter Minute dazu geben.

Chili con Pollo - chili mit Hähnchen

Das Chili con Pollo erst kurz vor dem Servieren mit Tabascosauce schärfen.

Das Chili auf passende Teller oder Schüsseln verteilen und sofort servieren.

Chili con Pollo - chili mit Hähnchen

Lasst es euch schmecken!

Chili con Pollo - chili mit Hähnchen




Hähnchenspieße auf Mango-Erdnusssalat

Hähnchenspieße auf Mango-Erdnusssalat

In letzter Zeit ist es hier ja öfter mal fruchtig im Salat. Gerade die Mango bietet sich da einfach für tolle Experimente wie den Radicchio-Mango Salat, das Mango-Ketchup oder das Mango-Chutney auf dem Pastramisandwich an und lässt sich außerdem super mit Hähnchen kombinieren. Deshalb habe ich heute einen super frischen, fruchtigen, knackigen und nussigen Salat für euch gezaubert – es gibt würzige Hähnchenspieße auf Mango-Erdnusssalat! Die Erdnuss sorgt dabei für ein bisschen Crunch im Salat und die Spieße kann man nach Lust und Laune in der Pfanne braten oder auch grillen. Ein weiterer Vorteil: die Marinade für die Spieße ist auch das Dressing für den Salat. Ein super unkompliziertes Sommerrezept! 

Hähnchenspieße auf Mango-Erdnusssalat

Zutaten für 2 Personen:

300g Hähnchenbrustfilets

1 TL Erdnussöl

Für das Dressing:

2 TL Erdnussöl

1/2 Bund Koriander

2 TL Honig

Pfeffer & Salz

1/4 – 1/2 TL Chiliflocken (je nach Geschmack)

1 Limette

1/4 Zwiebel

Für den Salat:

2 kleine Romana-Salate

1 Mango

30g gesalzene Erdnüsse

3 Stangen Sellerie

Zubereitung:

Für das Dressing Öl, Honig und Limettensaft in einen kleinen Mixer geben. Die Zwiebel und den Koriander grob hacken und dazu geben. Mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen und mixen bis keine Stücke mehr zu sehen sind.

Das Hähnchen in kleine Stücke schneiden und auf Schaschlickspieße stecken. Ungefähr 1/3 vom Dressing über die Spieße geben und diese gut damit einreiben.

Den Salat waschen und kleinschneiden. Den Sellerie schälen und in ca. 1cm breite Stücke schneiden. Den Salat mit dem restlichen Dressing vermengen und auf zwei tiefe Teller verteilen. Die Mango vom Stein schneiden, schälen und ebenfalls klein würfeln. Die Mangostücke auf dem Salat platzieren.

Die Erdnüsse in einer kleinen Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Die Hähnchenspieße auf dem Grill zubereiten oder die Erdnüsse aus der Pfanne nehmen und anschließend die Spieße rundum scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze in etwa 8 Minuten fertig garen.

Die gerösteten Erdnüsse über den Salat geben und die Hähnchenspieße auf dem Mango-Erdnusssalat anrichten. Alles sofort servieren.

Lasst es euch schmecken!

Hähnchenspieße auf Mango-Erdnusssalat




Baked Beans mit texanischem Touch

Baked Beans mit texanischem Touch

Dieses Rezept ist absolut cross-over von vielen Gerichten inspiriert. Die Idee für dieses Abendessen habe ich bei den Punktezählern gefunden, dort waren sie aber als Frühstück eher nüchtern gehalten. Da ich das Ganze aber als Hauptgericht zaubern wollte habe ich daraus Baked Beans mit texanischem Touch gemacht. Die Tomatensauce wurde dafür frei nach Jamie Olivers Mountain Meatballs mit einer Tasse Kaffee verfeinert, das Texas-Chilipulver hat für eine würzige Note gesorgt. Falls ihr das Pulver nicht selbst mixen wollt gebe ich euch unten die Eckpunkte was ihr an Zutaten zum würzen braucht, keine Sorge! Wer möchte stellt dazu noch etwas Brot auf den Tisch – das bleibt natürlich ganz euch überlassen.

Baked Beans mit texanischem Touch

Zutaten für 2 Personen:

1 TL Olivenöl

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

250g dicke weiße Bohnen aus der Dose (Abtropfgewicht)

400g Pizzatomaten

1-2 TL Texas-Chilipulver (oder getrockneter Oregano, milde Chiliflocken, etwas schärferes Chilipulver, Kreuzkümmelsamen)

Salz

2 TL Balsamico Essig

4 Eier

Zubereitung:

In einer Servierpfanne* das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein würfeln. Zuerst die Zwiebel in die Pfanne geben und 1-2 Minuten später den Knoblauch zufügen. Beides anschwitzen. Die Bohnen abgießen und in einem Sieb kurz unter fließendem Wasser abspülen. Die Bohnen in die Pfanne geben und die Pizzatomaten untermengen. Die Tomaten-Bohnen mit dem Chilipulver und Salz würzen. Einen Kaffee aufsetzen und einrühren. Aufkochen und einige Minuten in der offenen Pfanne einkochen lassen. Alles mit etwas Balsamico Essig und Salz abschmecken.

Baked Beans mit texanischem Touch

Die Eier aufschlagen und vorsichtig in die Bohnen setzen. Mit einem Löffelstiel einmal rund um das Eigelb einen Kreis ziehen um das Eiweiß ganz minimal in die Bohnen „einzuarbeiten“.

Baked Beans mit texanischem Touch

Den Deckel aufsetzen und die Eier bei mittlerer Hitze (hier 8 von 14) stocken lassen.

Baked Beans mit texanischem Touch

Etwas Salz über die Eier geben und die Baked Beans mit texanischem Touch sofort servieren.

Guten Appetit!

Baked Beans mit texanischem Touch




Cremige Romanesco-Suppe

Cremige Romanesco-Suppe

Derzeit haben ja noch viele Kohlsorten Saison und beim Wochenendeinkauf hat mich ein großer Romanesco angelacht. Eigentlich wollte ich die Blumenkohlsuppe von Chelsea Winter* zaubern, aber irgendwie konnte ich nicht an diesem hübschen, grünen Kohl vorbei gehen. Ein bisschen Lauch dazu und ein Becherchen Schlagsahne – schon hatten wir ein feines Soulfood-Süppchen auf dem Teller. Wobei ich den Becher Creme Fraîche, der da im Originalrezept mit rein sollte, ganz radikal von der Zutatenliste gestrichen habe. Diese cremige Romanesco-Suppe war auch so ausgesprochen lecker und gehaltvoll!

Cremige Romanesco-Suppe

Zutaten für 4 Personen:

1 großer Romanesco, ca. 800g

1/2 Stange Lauch

2 Stangen Staudensellerie

1 1/2 Zwiebeln

4-5 Knoblauchzehen

etwas Olivenöl

1 EL getrockneter Thymian oder Ysop

1 L Gemüsebrühe

Pfeffer & Salz

1 TL milde Chiliflocken

1 Prise Muskat

200g Schlagsahne

50g Parmesan

1 Zitrone

Zubereitung:

Vom Romanesco die Röschen vom Strunk schneiden und abspülen. Den Lauch putzen und in Ringe schneiden. Den Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel mit Knoblauch und Lauch darin anschwitzen. Den Sellerie und den Romanesco dazu geben und alles 2-3 Minuten weiter andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit Pfeffer, Chiliflocken, dem getrockneten Thymian und etwas Salz würzen.

Cremige Romanesco-Suppe

Die Schlagsahne und den grob zerbröselten Parmesankäse mit in den Topf geben und alles einige Minuten köcheln lassen.

Cremige Romanesco-Suppe

Die Suppe mit dem Stabmixer so lange pürieren bis sie eine wirklich feine und cremige Konsistenz hat. Das kann 1-2 Minuten dauern.

Die cremige Romanesco-Suppe mit Pfeffer, Salz, Zitronensaft und Muskat abschmecken und auf zwei tiefe Suppenteller verteilen.

Cremige Romanesco-Suppe

Guten Appetit!

Cremige Romanesco-Suppe




Texas Hackbällchen mit Reis

Texas Hackbällchen mit Reis

Habt ihr schon die Zeit gefunden das Texas Chili Pulver zusammenzumischen? Falls nicht wird es höchste Zeit – ich habe hier nämlich das erste Rezept damit für euch gezaubert! Ein paar ganz unkomplizierte Texas Hackbällchen mit Reis, Paprika und Mais. Die werden ganz einfach mit Paprika, Mais und Zwiebeln in der Sauce gegart und kommen dann mit etwas Reis oder frischem Brot auf den Teller. Das wärmt an kalten und grauen Wintertagen!

Texas Hackbällchen mit Reis

Zutaten für 4 Personen:

400g Rinderhackfleisch

1 Ei

2 gehäufte TL Texas Chili Pulver (oder eine andere Chili Gewürzmischung)

2 EL Semmelbrösel

Für die Sauce:

1 Dose Mais

2 rote Paprika

2-3 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

Pfeffer & Salz

1 TL Texas Chili Pulver

etwas Sonnenblumenöl

1 Tasse Gemüsebrühe

400g Pizzatomaten

Außerdem:

240g Reis oder etwas Brot

Zubereitung:

Die Paprika und die geschälte Zwiebel klein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden.

Das Hackfleisch mit dem Ei, den Semmelbröseln, Chili Pulver, Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben und gründlich verkneten. Die Masse zu 15-16 kleinen Bällchen formen und auf einem Teller beiseite stellen.

In einer großen Pfanne oder einem flachen Topf das Öl erhitzen und die Paprika mit der Zwiebel und dem Knoblauch anschwitzen.

Texas Hackbällchen mit Reis

Das Gemüse mit der Brühe ablöschen und alles etwas einköcheln lassen.

Texas Hackbällchen mit Reis

Die Pizzatomaten dazu geben, kurz aufkochen und mit Pfeffer, Salz und dem restlichen Chili Pulver würzen.

Texas Hackbällchen mit Reis

Den Mais und die Hackbällchen dazu geben und für ca. 15 Minuten sanft köcheln lassen bis die Fleischbällchen gar sind.

Texas Hackbällchen mit Reis

In dieser Zeit einen Topf Salzwasser zum kochen bringen und den Reis garen.

Den fertigen Reis auf tiefe Teller verteilen und mit Sauce und Fleischklößchen anrichten.

Die Texas Hackbällchen sofort heiß servieren.

Lasst es euch schmecken!

Texas Hackbällchen mit Reis




Texas Chili Pulver – hausgemachte Gewürzmischung

Texas Chili Pulver – hausgemachte Gewürzmischung

Schon vor einiger Zeit ist Dan May’s Chili Kochbuch* aus dem Hädecke Verlag bei mir eingezogen – ich habe es leider immer noch nicht geschafft euch das Buch im Detail vorzustellen, aber ein paar Einblicke möchte ich trotzdem mit euch teilen. Es gibt Rezepte mit milder Schärfe und feurig scharfe Gerichte, selbst gemachte Zutaten wie dieses Chili Pulver oder die Chai Mischung und sogar Desserts mit Chili. Dieses Texas Chili Pulver ist zum Beispiel auch eine tolle Idee als kleines Weihnachtsgeschenk aus der Küche. Schließlich ist nicht jeder ein Fan von Pralinen, Plätzchen und Süßkram. Das kann ich zwar nicht verstehen, aber ein bisschen Chili schadet ja nie. Vor zwei Jahren habe ich dieses Chili-Öl verschenkt und für alle die es scharf mögen ist auch dieses Chili Gewürzmischung eine tolle Idee. Vielleicht mit dem passenden Buch dazu? Da gibt es nämlich einige schöne Rezepte in denen das Gewürz auch gleich zum Einsatz kommt. So oder so – viel Spaß mit eurem eigenen Chili-Gewürz!

Texas Chili Pulver - hausgemachte Gewürzmischung

Zutaten für ca. 400g Texas Chili Pulver:

110g Ancho-Chili Flocken*

100g Knoblauchpulver

20g getrockneter Oregano

1/2 EL grobes Salz

40g Kreuzkümmelsamen

1 EL Piquin Chili Pulver*

50g scharfe Chiliflocken

Zubereitung:

Den Kreuzkümmel in einer kleinen beschichteten Pfanne anrösten. Zusammen mit den anderen Zutaten in eine kleine Schüssel geben.

Texas Chili Pulver - hausgemachte Gewürzmischung

Alles gründlich miteinander vermengen.

Texas Chili Pulver - hausgemachte Gewürzmischung

Die Texas Chili Gewürzmischung in kleine oder großes Gläser abfüllen und beschriften.

Selber behalten oder verschenken!

Texas Chili Pulver - hausgemachte Gewürzmischung