Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Puristischer Chili Cheese Burger

Puristischer Chili Cheese Burger

Ich mag Burger mit Schnickschnack und allem möglichen Drum und Dran – aber ab und an darf es auch ganz einfach sein. Ein puristischer Chili Cheese Burger mit den fluffigen Burger Buns die ich so gerne mag. Ein paar Scheibchen Tomate, BBQ Sauce und leckere Joghurt Sauce – mehr kommt außer dem saftigen Patty und der Scheibe Käse nicht zwischen Boden und Deckel! Wer möchte kann dazu einen frischen Salat oder Pommes servieren, wir bleiben beim Burger solo.

Chili_Cheese_Burger_ (6)

Zutaten für 2 Personen:

2 Buns

300g Rinderhackfleisch

200g gemischtes Hackfleisch

3 EL Tabasco-Sauce

1/2 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Salz

etwas Olivenöl

2 Scheiben Chili Käse (oder Cheddar)

Für die BBQ-Sauce:

5 EL Ketchup

1 EL Worcestershire Sauce

1/2 TL Garam Masala

Für die Joghurt Sauce:

200g griechischer Joghurt

1 EL Worcestershire Sauce

1 EL Ahornsirup

6 Salbeiblätter

Zubereitung:

Die Zwiebel sehr fein hacken, den Knoblauch pressen. Beides zusammen mit der Tabasco-Sauce und dem Salz zum Hackfleisch geben. Gut verkneten, mit der Burgerpresse oder per Hand zu Patties formen und eine halbe Stunde abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

 Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Patties und den Salbei hinein legen. Das Fleisch von jeder Seite 4 Minuten braten. Für die letzten zwei Minuten je eine Scheibe Käse auf die Patties legen.

Chili_Cheese_Burger_ (1)

Die Zutaten für die Joghurt Sauce und die BBQ-Sauce vermengen. Den Salbei fein hacken und in die Joghurt Sauce rühren.

Chili_Cheese_Burger_ (3)

Die Böden der Buns mit der BBQ-Sauce bestreichen, die Deckel mit der Joghurt Sauce. Die Patties auf den Böden platzieren. Die Tomaten fein aufschneiden und auf das Fleisch legen.

Chili_Cheese_Burger_ (2)

Deckel drauf und fertig.

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Chili_Cheese_Burger_ (9)

One Pan Pasta mit Mangold und Hackfleisch

One Pan Pasta mit Mangold und Hackfleisch

Es gibt Tage da muss es schnell und unkompliziert sein – ein bissl Hackfleisch, ein paar Nudeln und dann am besten noch der Mangold der mir im Garten über den Kopf wächst. Das Ergebnis: eine leckere one Pan Pasta mit Mangold die dank tomatiger Sauce auch Bessere Hälfte begeistern konnte!

One_Pan_Pasta_mit_Mangold_ (9)

Zutaten für 2 Personen:

200g gemischtes Hackfleisch

1/2 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

etwas Olivenöl

1 Prise Cayennepfeffer

1 Prise Salz

120g Conchiglie

300ml leichte Gemüsebrühe

1 EL Tomatenmark

7-8 große Blätter Mangold

30g Parmesan

Zubereitung:

Das Öl in der Pfanne erhitzen und die klein gewürfelte Zwiebel darin anschwitzen. Den fein gehackten Knoblauch und das Hackfleisch dazu geben und alles mit Cayennepfeffer und Salz würzen. Braten bis das Fleisch krümelig zerfällt.

One_Pan_Pasta_mit_Mangold_ (2)

Das Fleisch auf einem Teller beiseite stellen und die Brühe in die Pfanne geben. Aufkochen und die Pasta hinein geben. Die Pfanne abdecken und die Pasta 11 Minuten al dente kochen. Dabei immer wieder umrühren damit die Nudeln nicht verkleben.

One_Pan_Pasta_mit_Mangold_ (4)

Wenn die Pasta fertig ist das Tomatenmark einrühren, das Hackfleisch zurück in die Pfanne geben und den grob gehackten Mangold dazu geben. Rühren bis der Mangold zusammengefallen ist.

One_Pan_Pasta_mit_Mangold_ (6)

Den Parmesan in die Pfanne reiben und alles gut vermengen. Abschmecken und auf zwei passende Teller verteilen.

Guten Appetit!

One_Pan_Pasta_mit_Mangold_ (10)

Dinkel Pizza mit Rucola und Parmaschinken

Dinkel Pizza mit Rucola und Parmaschinken

Mal wieder eine Pizza und mal wieder mit Dinkelteig. Der hat meinen klassischen Pizzateig in letzter Zeit etwas verdrängt… der ist aber auch super einfach zu lecker! Der Rucola wächst und gedeiht im Beet – nachdem er sich ja im letzten Jahr dezent zurückgehalten ist er jetzt kaum zu bremsen. Also darf eine leichte Tomatensauce auf die Pizza, die wird dann gebacken und anschließend lecker belegt. Aber seht selbst…

Dinkelpizza_mit_Rucola_und_Parmaschinken_ (7)

Zutaten für eine Pizza:

110g Dinkelmehl

100g Weizenmehl, Typ 550

40g Dinkelvollkornmehl

21g frische Hefe

5g Salz

1 EL Olivenöl

150ml Wasser

Für die Sauce (am besten die doppelte Menge nehmen und den Rest einfrieren):

250g Tomaten

1 Knoblauchzehe

1/2 Zwiebel

Pfeffer & Salz

etwas Olivenöl

Für den Belag:

3 Hand voll Rucola

15g Parmesan

5 Scheiben Parmaschinken

3-4 EL Créme Fraîche

Zubereitung:

Die Tomaten halbieren, mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Zusammen mit der geviertelten Zwiebel und dem ungeschälten Knoblauch auf ein Backblech legen und für 40 Minuten bei 180°C in den Backofen schieben.

Alle Zutaten für den Teig in die Küchenmaschine geben und zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig ausrollen und auf ein Pizzablech ziehen. Die Tomaten aus dem Ofen holen und in den Standmixer geben. Den Knoblauch vorher aus der Schale drücken.

Die Pizza mit der frischen Tomatensauce bestreichen, den Parmesan darüber reiben und für 25 Minuten bei 180°C (hier im Pizzamodus) in den Ofen schieben.

Dinkelpizza_mit_Rucola_und_Parmaschinken_ (1)

Ab und an einen Blick auf die Pizza werfen und prüfen wann der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Dinkelpizza_mit_Rucola_und_Parmaschinken_ (3)

Den Rucola waschen und trocken schütteln. Den Schinken etwas klein zupfen und beides auf der fertig gebackenen Pizza verteilen. Gleichmäßig verteilt ein paar Kleckse Créme fraîche darauf platzieren und alles mit etwas Pfeffer würzen.

Dinkelpizza_mit_Rucola_und_Parmaschinken_ (5)

Aufschneiden und direkt servieren – der Rucola soll frisch und knackig bleiben.

Wer möchte ein Stück?

Dinkelpizza_mit_Rucola_und_Parmaschinken_ (13)