Tomatensuppe mit Sherry und Estragon

Tomatensuppe mit Sherry und Estragon

Langsam sind die letzten Tomaten geerntet, bei vielen Kräutern werden die letzten Blättchen gezupft und wir bereiten uns langsam aber sicher auf den Herbst vor. Auch wenn die Temperaturen immer noch mehr als hochsommerlich sind. Und was passt da besser als eine leckere Tomatensuppe mit Sherry und Estragon die mediterrane Stimmung auf den Tisch bringt? Dazu kann man zum Beispiel ein paar Hackbällchen am Spieß als Einlage zaubern. Damit die so richtig gut zur Geltung kommen werden sie zu dieser Suppe auf Holzspießen gebraten und serviert.

Tomatensuppe_mit_Estragon_und_Hackfleischbällchen_ (21)

Zutaten für 4 Personen:

1,5-2kg Tomaten

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

4 große Zweige Estragon

4cl Sherry

50g Ziegenfrischkäse

1 EL Sherry Essig

Für die Spieße:

400g Rinderhackfleisch

4 EL Semmelbrösel

1 Ei

Pfeffer & Salz

1 Prise Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung:

Die Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen. Die Zwiebeln schälen und vierteln, den Knoblauch ungeschält dazu legen. Alles mit 2 EL Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Das Blech für 40 Minuten bei 180°C in den Backofen schieben.

Tomatensuppe_mit_Estragon_2

Für die Semmelbrösel gebe ich Brotkanten in die Küchenmaschine wo sie mit der groben Reibe zu Bröseln verarbeitet werden.

Tomatensuppe_mit_Estragon_1

Das Hackfleisch mit den Semmelbröseln, Pfeffer, Salz und Paprikapulver verkneten. Kurz ziehen lassen und dann zu 8-12 kleinen Bällchen formen. Jeweils 2-3 Bällchen auf die Holzspieße stecken und in einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Spieße hinein legen und rundherum anbraten. Dann bei mittlerer Hitze ungefähr 4-5 Minuten fertig garen.

Tomatensuppe_mit_Estragon_und_Hackfleischbällchen_ (14)

Den Estragon fein hacken und ungefähr 4 TL davon beiseite stellen. Die Tomaten und Zwiebeln samt Flüssigkeit in einen ausreichend großen Topf geben. Den Knoblauch aus der Schale drücken und dazu geben. Den den Ziegenfrischkäse und den Sherry dazu geben und alles mit dem Stabmixer zu einer feinen Suppe mixen.

Tomatensuppe_mit_Estragon_3

Den fein gehackten Estragon dazu geben und alles mit Pfeffer, Salz und Sherry Essig abschmecken.

Tomatensuppe_mit_Estragon_und_Hackfleischbällchen_ (19)

Die Suppe auf tiefe Teller verteilen und die Spieße darüber legen. Mit dem restlichen fein gehackten Estragon bestreuen und heiß servieren. Wer möchte kann etwas Brot dazu anbieten.

Lasst es euch schmecken!

Tomatensuppe_mit_Estragon_und_Hackfleischbällchen_ (22)




Tapas – flambierte Garnelen

Tapas – flambierte Garnelen

Ich wollte auch endlich mal flambieren. In vollem Optimismus, dass ich dabei nicht meine geliebte Küche ruinieren werde. Ich bin also im Prinzip nicht viel anders vorgegangen als bei den bereits verbloggten Sherry-Garnelen, nur eben als flambierte Garnelen. Mutig? Probiert es aus – ich war begeistert wie einfach das eigentlich war! Jetzt hätte ich nur noch vor dem Essen an ein Foto denken müssen…

Flambierte_Garnelen_in_Sherry_ (2)

Zutaten für 14 flambierte Garnelen:

14 Tiger Prawns

Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1 Schalotte

100ml trockener Sherry

Pfeffer & Salz

etwas frische Kräuter, zum Beispiel Petersilie

Zubereitung:

Die Garnelen aus dem Panzer lösen, nur den Schwanz dran lassen. Den Darm entfernen und die Garnelen am Rücken entlang aufschneiden. In der Pfanne das Öl erhitzen und die fein gehackte Schalotte anschwitzen. Dann die Garnelen und die klein gehackte Knoblauchzehe hinzufügen.

Die Garnelen von beiden Seiten 1-2 Minuten anbraten, dann den Sherry in die Pfanne geben 2 Sekunden warten und mit einem langen Streichholz oder Feuerzeug entflammen.

Flambierte_Garnelen_in_Sherry_ (1)

Wenn das Feuer aus ist mit Pfeffer und Salz würzen und die fein gehackten Kräuter dazu geben.

Flambierte Garnelen und etwas Brot sofort zusammen servieren.

Wer möchte?

Flambierte_Garnelen_in_Sherry_ (3)




Tapas – Rosenkohl mit Mandeln

Tapas – Rosenkohl mit Mandeln

Das Rosenkohl sich auch wunderbar für Tapas eignet habe ich euch ja schon beim Rosenkohl im Speckband gezeigt. Da es diesmal schon die Garnelen im Schinkenmantel gab habe ich den Rosenkohl vegetarisch belassen und ihn nach dem Blanchieren in Sherry und Weißwein gar gekocht. Ein paar geröstete Mandeln dazu – fertig ist ein leckeres Tapasschälchen!

Tapas_Rosenkohl_mit_Mandeln_in_Sherry_ (2)

Zutaten für 2 Personen:

20 Rosenkohl Röschen

Salz & Pfeffer

250ml Weißwein

100ml Sherry

30g Konditor-Mandeln

Zubereitung:

Den Strunk vom Rosenkohl etwas abschneiden und die Röschen halbieren. In einem Topf Salzwasser aufkochen und den Rosenkohl 5 Minuten köcheln lassen. Er muss jetzt noch biss haben.

Den Kohl abgießen und mit dem Weißwein zurück in den Topf geben. Im offenen Topf köcheln lassen bis der Wein um die Hälfte einreduziert ist. Den Sherry zufügen und alles nochmal etwas reduzieren lassen. Testen ob der Rosenkohl jetzt gar ist. Gleichzeitig in der Pfanne kurz die Mandeln anrösten.

Mit Pfeffer und Salz abschmecken, den Rosenkohl mit Mandeln vermengen und das Ganze mit Weißbrot servieren.

Sehr lecker!

Tapas_Rosenkohl_mit_Mandeln_in_Sherry_ (1)




Lammfilet auf Sherry-Spitzkohl

Lammfilet auf Sherry-Spitzkohl

Der Winter kommt und es gibt Kohl. Kein Grund Trübsal zu blasen, es gibt so viele leckere Rezepte in denen nicht das komplette Gericht bis zur Unkenntlichkeit verkocht wird – wie zum Beispiel diese feinen Minutensteaks vom Lammfilet auf Sherry-Spitzkohl. Schnell, einfach und wirklich gut!

Lammfilet_auf_Sherry_Spitzkohl_ (3)

Zutaten für 2 Personen:

3 Lammfilets

1 rote Zwiebel

etwas Olivenöl

1/2 Spitzkohl

100g Ziegenfrischkäse

Pfeffer & Salz

120ml Sherry

Zubereitung:

Die rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Danach die Würfel in der Pfanne in etwas Olivenöl anschwitzen. Den Kohl klein schneiden und dazu geben. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und 2-3 Minuten warten bis der Kohl etwas zusammengefallen ist. Den Ziegenfrischkäse unterrühren, das Ganze mit dem Sherry ablöschen und so lange rühren bis der Ziegenfrischkäse vollständig gelöst ist… Fünf Minuten köcheln lassen bis der Sherry deutlich reduziert ist.

Lammfilet_auf_Sherry_Spitzkohl_ (1)

Die Lammfilets in Minutensteaks schneiden (2cm stark) und etwas platt drücken.

Den Kohl mit Pfeffer und Salz abschmecken, auf die Teller verteilen und etwas neues Öl in die Pfanne geben. Die Mini-Steaks salzen und von jeder Seite knapp 1 Minute anbraten. Sie sollen in der Mitte noch wunderbar rosa und saftig sein.

Lammfilet_auf_Sherry_Spitzkohl_ (2)

Die Mini-Steaks hübsch auf dem Kohl platzieren und sofort servieren.

Guten Appetit!

Lammfilet_auf_Sherry_Spitzkohl_ (4)




Zitroniges Schmetterlingshähnchen

Zitroniges Schmetterlingshähnchen

Vor ein paar Wochen gab es mein erstes Schmetterlingshähnchen bei und für Zorra. Das war so lecker, dass da gleich noch ein zweites Experiment gestartet werden musste. Wetterbedingt wieder nicht vom Grill, aber der Sommer ist ja noch lang.

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_4

Zutaten für 2 Personen:

1 Brathähnchen

1 kleines Bund Salbei

3 Rosmarinzweige

1 kleines Bund Thymian

1/2 Zitrone

1/2 Zwiebel

3-4 Knoblauchzehen

150ml Sherry

100ml Orangensaft

Salz

4 Kartoffeln

1 Lolo Rosso

3 Tomaten (hier 2 rote und 1 gelbe)

Pfeffer & Salz

Essig & Öl

Zubereitung:

Ich gehe vor wie beim letzten Mal und schneide die Wirbelsäule aus dem Hähnchen. Dann wird es mit etwas Gewalt geplättet und die Keulen nach innen geklappt.

Die Kräuter waschen und in den Bräter geben. Einige Zitronenscheiben darauf legen und die Zwiebel und Knoblauchzehen dazu geben. Das Hähnchen mit Salz einreiben und auf den Kräutern platzieren.

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_1

Sherry und Orangensaft dazu geben und den Ofen auf 200°C vorheizen. Dort bleibt der Schmetterling Vogel für 1 Stunde.

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_2

Immer wieder mit Flüssigkeit aus dem Bräter übergießen oder einpinseln. Nach 30 Minuten kommen die Kartoffelspalten dazu.

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_3

Wenn Hähnchen und Kartoffeln ausreichend knusprig und gebräunt sind bereite ich den Salat vor. Der wird nur klein geschnitten und mit etwas Olivenöl, Balsamicoessig, Pfeffer und Salz angemacht.

Das Hähnchen nochmal halbieren und mit Kartoffeln und Salat anrichten. Etwas gebackenen Knoblauch und Sauce dazu.

Lasst es euch schmecken!

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_6




Hähnchenkeulchen mit Chorizo

Hähnchenkeulchen mit Chorizo

Das nächste Fingerfood vor dem Fernseher – Hähnchenkeulchen mit Chorizo. Wir essen auch noch am Esstisch, wirklich! Aber es gibt und gab in der letzten Zeit halt auch viele Tapas und andere Kleinigkeiten. Super lecker waren diese kleinen Hähnchenkeulen mit knusprig gebackener Chorizo.

Hähnchen_Keulen_und_Chorizo_2

Zutaten für 2 Personen:

5 Hähnchenschenkelchen

2 EL Olivenöl

1 TL Ras el Hanout

Salz & Zitronenpfeffer

150ml Sherry

4 EL Orangensaft

6-8 Scheiben Chorizo

Zubereitung:

Ich rühre aus Öl, Ras el Hanout, Salz und Zitronenpfeffer eine Marinade für die Keulchen an. Die werden damit rundherum eingerieben. Den Ofen heize ich auf 200°C vor.

Die Keulchen in einen Bräter legen und in den Ofen schieben. Nach 5 Minuten kommen Sherry und O-Saft dazu. Damit werden die Keulchen ab und an bepinselt. Die Chorizo dazu geben – es duftet ganz wunderbar!

Nach 20-25 Minuten sind die Keulchen schön knusprig.

Die Hähnchenkeulchen mit Chorizo in einem Schälchen anrichten und…

… zugreifen!

Hähnchen_Keulen_und_Chorizo_1




Sherry-Wings mit Oliven

Sherry-Wings mit Oliven

Zum Fußball lieben wir alles, was man vor dem Fernseher essen kann. Auf Platz eins stehen glaube ich die Chicken Wings – und bei einem Spiel gegen die USA passen die wohl wie die Faust auf’s Auge. Bei uns allerdings keine Buffalo-Wings, sondern eine leckere Variante mit Sherry und gefüllten Knoblauch-Oliven. Und so schnell wie sie auf dem Tisch standen, so schnell waren sie auch weg!

Sherry_Wings_mit_Oliven_ (5)

Für 2 Personen vor dem Fernseher:

10 Chicken Wings

2 TL Olivensalz

60ml Sherry

10 gefüllte Oliven (hier mit Knoblauch)

5 eingelegte Knoblauchzehen

Zubereitung:

Ganz einfach – alle Wings mit Olivensalz würzen und mit den Oliven und Knoblauchzehen in einen kleinen Bräter legen. Den Sherry dazu geben und bei 180°C Umluft für 12 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

Sherry_Wings_mit_Oliven_ (1)

Danach auf die Grillfunktion umschalten, die Wings einmal mit dem Sherry bepinseln und für weitere 12 Minuten bei 220°C bräunen lassen.

Sherry_Wings_mit_Oliven_ (2)

Auf einem Tellerchen anrichten und Holzspieße für die Oliven anbieten.

Restlos vernaschen!

Sherry_Wings_mit_Oliven_ (3)




Hähnchen mit Morcheln in Sherry-Sauce

Hähnchen mit Morcheln in Sherry-Sauce

Mein kleinster jüngster Bruder war zum Essen eingeladen und hat zuvor mit der Bemerkung „juhu – Sterneküche“ einen gewissen Druck aufgebaut. Nun isst er keine Pilze und es war ganz klar, die müssen weg bleiben. Dummerweise habe ich mich die ganze Zeit darauf konzentriert keine Champignons zu verwenden und die Morcheln irgendwie… naja… als Waldbodengemüse (kleiner Insider) ins Spiel gebracht. Sie wurden kurz probiert und als „nicht lecker“ abgestempelt – nun gut, mehr Morcheln für den Rest von uns. Ansonsten war das Essen super lecker und die sahnige Sauce hat wunderbar zu dem zarten Hähnchenbrustfilet, Bohnen und Reis gepasst. Die Idee kam von Alfons Schubeck aus dem Buch Meine Küchengeheimnisse* – da aber mit Spargel und die Sauce war auch etwas anders zusammen gestrickt.

Hähnchen_Mit_Morcheln_in_Sherry-Sauce_5

Zutaten für 3-4 Personen:

4 Hähnchenbrustfilets

1 Zwiebel

1 Lorbeerblatt

1 Nelke

1 L Hühnerbrühe

1 EL Öl

1 Hand voll getrocknete Morcheln

200g grüne Bohnen

2 EL Butter

2 TL Puderzucker

50 ml Weißwein

50 ml Sherry

100g Schlagsahne

1 EL Speisestärke

1/2 Zitrone (Abrieb und Saft)

Pfeffer & Salz

1 Prise Chilipulver

Zubereitung:

Zuerst müssen die Morcheln in kaltem Wasser knapp ein Stündchen einweichen. Die Zeit wird nicht vertrödelt, ich schäle die Zwiebel und spicke sie mit einem Lorbeerblatt und einer Nelke. Die Brühe samt Zwiebel bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. In dieser Zeit werden die Hähnchenbrustfilets leicht gesalzen und rundherum in einer Pfanne mit Öl angebraten. Dann kommen sie direkt in das heiße Wasser – aufpassen, dass es nicht anfängt zu kochen und die Hähnchenbrustfilets 20 Minuten garen lassen.

Hähnchen_Mit_Morcheln_in_Sherry-Sauce_1

Ich setze jetzt schon einen Topf Salzwasser für den Reis auf. Der Reis braucht 20 Minuten bis er fertig ist.

400ml Hühnerbrühe abfüllen und beiseite stellen. Die Hähnchenbrustfilets in der restlichen brühe warm halten.

Hähnchen_Mit_Morcheln_in_Sherry-Sauce_3

Die Bohnen bei mittlerer Hitze in der Butter anschwitzen und ca. 12-15 Minuten braten bis sie gar sind.

Hähnchen_Mit_Morcheln_in_Sherry-Sauce_2

Mit einer Keller Brühe ablöschen und die Hälfte der Morcheln dazu geben.

Endspurt – für die Sauce lasse ich den Puderzucker leicht karamellisieren. Mit Weißwein und Sherry ablöschen und stark einreduzieren lassen. Die restliche Hühnerbrühe und 3 EL Morchelwasser dazu geben und die Sahne einrühren.

Die Stärke in 3-4 EL kaltem Wasser lösen und zur Sauce geben. Leicht köcheln lassen bis die Sauce etwas eingedickt ist. Mit dem Abrieb der Zitronenschale, etwas Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken und die restlichen Morcheln dazu geben.

Das Hähnchen mit Morcheln, etwas Reis, Bohnen und Sauce anrichten.

Guten Appetit!

Hähnchen_Mit_Morcheln_in_Sherry-Sauce_6




Puy-Linsen Suppe mit Karotten und Orangensaft

Puy-Linsen Suppe mit Karotten und Orangensaft

Ich mag mein Süppchen – egal welche Suppe, ab und an ist eine Suppe einfach genau das Richtige. Beim Umzug sind mir im Vorratsschrank ein paar alte Bestände wieder begegnet. Darunter auch eine fast volle Packung Puy-Linsen von diesem Essen. Nun bin ich kein großer Linsenfan, außer sie sind bis zur Unkenntlichkeit püriert. Dann sind sie lecker. Mit ein paar gelben Karotten, O-Saft, Sherry, Essig… für die frische Note ein paar Tomatchen… hätte nur noch ein wenig Petersilie gefehlt – aber was soll’s, es hat auch so sehr gut geschmeckt!

Puy-Linsen_Suppe_6

Zutaten für 2-3 Personen:

1 Glas Puy-Linsen

3 Gläser Wasser

4 gelbe Karotten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Olivenöl

400ml Gemüsefond

5 gegrillte, eingelegte Paprika

1 TL Cayennepfeffer (oder weniger, je nach Geschmack)

Pfeffer & Salz

40 ml Sherry

40 ml Balsamico

1 EL Zucker

1 TL Sumach

100 ml Orangensaft

einige Kirschtomaten

optional:

etwas Brot

Zubereitung:

Ich bin bei dieser Suppe ganz unkompliziert – die Zwiebel wird gewürfelt, der Knoblauch auch und die gelben Karotten werden ungeschält in Stücken geschnitten. Ich schwitze erst die Zwiebeln in Olivenöl an bevor ich die Karottenwürfel und dann den Knoblauch dazu gebe.

Puy-Linsen_Suppe_1

Ich habe mich dazu entschieden die Linsen kurz mit anzuschwitzen, ich glaube ich hab das mal irgendwo gelesen… wenn ich nur wüsste wo?!

Puy-Linsen_Suppe_2

3-4 Minuten unter ständigem Umrühren erhitzen…

Puy-Linsen_Suppe_3

… und mit 3 Gläsern Wasser ablöschen. Die Wassermenge sollte immer 3x so viel wie die Linsen sein. Auf kleiner Stufe mit schräg aufgelegtem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.

Puy-Linsen_Suppe_4

Die Flüssigkeit ist jetzt fast vollständig verdampft. Ich gebe die gerösteten Paprika, den Fond und 1 Glas Wasser dazu bevor ich das Ganze püriere. Mit Pfeffer, Salz, Cayennepfeffer, Sumach, Zucker, Balsamico, Sherry und Orangensaft abschmecken.

Puy-Linsen_Suppe_5

Die Suppe in Schälchen füllen und die geviertelten Tomatchen als Einlage dazu geben. Jetzt wäre der passende Zeitpunkt für Petersilie… wenn ich denn welche hätte…

Mit Schwarzbrot oder ohne servieren – das ist Geschmackssache. Ich brauche es nicht, Bessere Hälfte kann nicht ohne.

Guten Appetit!

Puy-Linsen_Suppe_7

Eingereicht für das Event:




Tomaten-Sherry Suppe mit Speck

Tomaten-Sherry Suppe mit Speck

Endlich komme ich mal wieder zum Bloggen – die letzten Tage waren umzugsbedingt voll ausgelastet, von 6 Uhr in der Früh bis 3 Uhr in der nächsten Früh waren wir am Schränke aufbauen, Schränke abbauen, Kisten einpacken, Kisten schleppen und heute endlich auch am Kisten auspacken. Das ich keine Zeit zum Schreiben hatte bedeutet aber nicht, dass ich auch keine Zeit hatte zu kochen. Im Gegenteil! Ich habe meine neue Küche eingeweiht! Und während ich in den letzten Monaten die spektakulärsten Menüs geplant habe, die ich als erstes Essen in der neuen Küche zaubern wollte, ist es am Ende diese Suppe geworden. Ganz einfach, macht sich fast von alleine und ist sehr lecker. Manchmal kommt eben alles anders als man denkt 🙂

Tomaten-Sherry-Suppe_7

Zutaten für 2 Personen:

8 große Tomaten

2 Knoblauchzehen

Pfeffer  & Salz

Olivenöl

1 Tasse Gemüsebrühe

70 ml Sherry

1 EL Sherry-Essig

125g Speckwürfel

optional: 1 EL Créme fraîche pro Teller

Zubereitung:

Die Suppe ist pflegeleicht – ich halbiere die Tomaten, lege sie in eine Auflaufform, würze sie mit Pfeffer & Salz, beträufel sie mit Olivenöl und gebe noch den geschälten Knoblauch dazu. Das Ganze wandert bei 200°C für 30 Minuten bei Ober- und Unterhitze in den Backofen.

Kurz bevor die Tomaten fertig sind kommt der Speck ohne weiteres Fett in die Pfanne. Ich entdecke die Power-Boost Funktion – die sollte man nur mit größter Vorsicht anwenden… nein Quatsch… aber ich bin noch am Experimentieren.

Die Tomaten mit der Brühe in einen kleinen Topf geben und mit den Stabmixer pürieren. Bei kleiner Hitze warm halten.

Tomaten-Sherry-Suppe_3

Die Suppe mit Sherry, Sherry-Essig, Pfeffer und Salz abschmecken.

Auf beide Schüsseln verteilen und den gebratenen Speck dazu geben. Ich hatte noch kein Basilikum zur Hand – wenn es euch da besser geht: ein bissl Grün macht sich ganz gut in dem Süppchen. Bessere Hälfte hat sich dann noch ein bissl was Crémiges gewünscht, also hat er Créme fraîche in die Suppe bekommen. Auch lecker, aber ich habe es nicht unbedingt gebraucht. Dazu gab es für jeden noch etwas Brot.

Macht es so wie ihr möchtet!

Tomaten-Sherry-Suppe_6