Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Ganache

Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Ganache

Was mache ich nur mit dem vielen, vielen Pumpkin Pie Spice Kürbis Sirup den ich gekocht habe? Latte Macchiato ist ja eine feine Sache, Cookies stehen auch noch auf meiner Liste, aber irgendwie schreit der Sirup förmlich nach Pralinen! So sind diese Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Schokoladen Ganache entstanden. Durch die Kombination aus Sirup und weißer Schokolade sind sie deutlich süßer als zum Beispiel die Pralinen mit der Beeren-Schokoladen Ganache, aber man will ja auch nicht alle 63 Stück auf einmal vernaschen… wobei – will man nicht? Die Pralinen habe ich am Ende in weißer Kuvertüre gewendet – beim nächsten Mal werde ich außerdem noch ein paar dunkle Pralinen befüllen – als geschmacklichen Kontrast.

Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Ganache

Zutaten für 63 Pumpkin Pie Spice Pralinen:

63 Hohlkörper* aus weißer Schokolade

Für die Ganache:

300g weiße Kuvertüre

75g Schlagsahne

25g Butter

Für die Pralinenfüllung:

400g weiße Schokoladen Ganache

200ml Pumpkin Pie Spice Kürbis Sirup

Für den Schokoladenüberzug:

300g Kuvertüre nach Wahl, hier weiße Schokolade

Zubereitung:

Die Schlagsahne mit der Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Die grob gehackte Kuvertüre dazu geben und bei kleiner Hitze sanft schmelzen. Die Ganache auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Den Sirup aus dem Kühlschrank nehmen und unter die Ganache rühren bis sich alles zu einer gleichmäßigen Füllung verbunden hat.

Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Ganache

Die Kürbis Sirup Ganache mit einer Spritztülle oder einer Deko Spritze in die Hohlkörperpralinen füllen.

Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Ganache

Nochmal eine Stunde ruhen lassen und dann die Pralinen mit etwas geschmolzener Kuvertüre verschließen.

Die Kuvertüre kurz aushärten lassen und die Pralinen dann in der restlichen geschmolzenen Kuvertüre wenden. Auf einen Bogen Backpapier setzen und vollständig abkühlen lassen.

Die Pumpkin Pie Spice Pralinen in passende Förmchen setzen.

Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Ganache

Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Ganache

Viel Spaß beim Vernaschen!

Pumpkin Pie Spice Pralinen mit weißer Ganache

 




Eierlikör Pralinen

Eierlikör Pralinen

Nachdem es vor Kurzem schon Pralinen mit Beeren-Schokolade Ganache gab hatte ich noch eine halbe Schachtel Pralinen Hohlkörper übrig. Und als dann auch noch – welch tragisches Schicksal – ein Rest weiße Ganache vom Eierlikör Kuchen übrig geblieben ist war ganz klar: ich mache Eierlikör Pralinen! Diesmal habe ich mir auch etwas mehr Mühe gegeben und die Pralinen ordentlich mit Schokolade ummantelt… zumindest die Eierlikör Pralinen, die mir die 7-köpfige Raupe und Bessere Hälfte nicht schon am Vorabend weggefuttert haben. Ich zitiere: „was willst du denn da noch glasieren, die schmecken auch so!“ Aber diesmal will ich es ordentlich machen und am Ende muss ich sagen, die Mühe hat sich gelohnt.

Eierlikör_Pralinen_ (13)

Zutaten für 30 Eierlikör Pralinen:

30 Pralinen Hohlkugeln, Zartbitter*

150g weiße Kuvertüre

8g Butter

40g Schlagsahne

60ml Eierlikör

100g Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung:

Die weiße Kuvertüre zusammen mit der Butter schmelzen. Dann die Schlagsahne und den Eierlikör einrühren und das Ganze abkühlen lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit sich keine „Puddinghaut“ bildet.

Eierlikör_Pralinen_ (2)

Die Eierlikör-Ganache mit dem Spritzbeutel oder einer Deko-Spritze in die Pralinen füllen und aushärten lassen.

Eierlikör_Pralinen_ (3)

Die zartbitter Kuvertüre schmelzen und die Pralinen mit etwas Schokolade verschließen. 5 Minuten abkühlen lassen, dann die Pralinen nacheinander in der Kuvertüre wenden und auf einem Stück Backpapier aushärten lassen.

Eierlikör_Pralinen_1

Die Pralinen in kleinen Papierförmchen platzieren.

Eierlikör_Pralinen_2

Die Ganache hat auch bei Raumtemperatur die perfekte Konsistenz.

Eierlikör_Pralinen_ (17)

Wer möchte naschen?

 Eierlikör_Pralinen_ (25)




Pralinen mit Beeren-Schokoladen Ganache

Pralinen mit Beeren-Schokoladen Ganache

Ich habe meine ersten Hohlkörperpralinen gefüllt. Das wollte ich schon lange mal ausprobieren und als von meiner ersten Fondanttorte noch etwas Schokoladen Ganache übrig war habe ich die Chance genutzt und ganz spontan eine Kiste von den kleinen Schokoladenkugeln bestellt. Weil ich die Füllung aber nicht zu fest haben wollte habe ich die Ganache leicht erwärmt und mit einem fruchtigen Sirup vermischt. So hatte die Füllung am Ende genau die richtige Konsistenz. Bei der Deko war ich nur gemäßigt kreativ und habe die Pralinen mit der Beeren-Schokoladen Ganache zum Schluss nur mit Goldstaub bepinselt. Hübsch sahen sie trotzdem aus und irgendwie waren sie in windeseile vernascht!

Pralinen_mit_Beeren_schokoladen_Ganache_ (13)

Zutaten für 30 Pralinen:

 30 Pralinen Hohlkugeln*, zartbitter

100ml Sirup – hier Apfel-Holunder

200g Schokoladen Ganache (120g Zartbitterschokolade, 60g Schlagsahne, 20g Butter)

40g Zartbitterschokolade

etwas Lebensmittel Goldpulver*

Zubereitung:

Ganachereste langsam und bei kleiner Hitze erwärmen. Alternativ Schokolade, Schlagsahne und Butter in einen kleinen Topf geben, langsam erhitzen bis die Schokolade geschmolzen ist und abkühlen lassen. Den Sirup einrühren und die Füllung für die Pralinen weiter abkühlen lassen.

Pralinen_mit_Beeren_und_Schokoladen_Ganache_1

Die Masse in einen Spritzbeutel oder eine Spritze füllen und alle Pralinen damit füllen.

Pralinen_mit_Beeren_und_Schokoladen_Ganache_2

Während die Pralinen vollständig abkühlen wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen. Die Hohlkörperpralinen jeweils mit etwas Schokolade verschließen und wieder vollständig abkühlen lassen.

Pralinen_mit_Beeren_schokoladen_Ganache_ (7)

Etwas Goldstaub mit einem Pinsel durch ein Puderzuckersieb über die Pralinen stäuben.

Pralinen_mit_Beeren_schokoladen_Ganache_ (26)

In einer kleinen Schale anrichten oder in kleine Papierförmchen geben und in einer passenden Dose aufbewahren oder verschenken. Die Füllung ist lecker cremig – für uns wirklich perfekt!

Pralinen_mit_Beeren_schokoladen_Ganache_ (9)

Nach einer Woche waren die Pralinen bei uns vernascht, ich denke aber, dass sie rein theoretisch noch eine ganze Weile gehalten hätten.

Aber dafür waren sie einfach zu lecker!

Pralinen_mit_Beeren_schokoladen_Ganache_ (20)




Eierlikörpralinen mit Kokos

Eierlikörpralinen mit Kokos

Diese Eierlikörpralinen mit Kokos habe ich als kleines Geschenk aus der Küche für Weihnachten gezaubert. Ich muss aber sagen, dass sie zwar winterlich aussehen – wie kleine Schneebälle – aber auch durchaus im Sommer einen Platz im Kühlschrank verdient hätten. Tatsächlich waren die kleinen Trüffel ganz einfach gemacht – mit Pralinen habe ich ja nicht so viel Erfahrung. Kurz angesetzt, gekühlt, geformt und wieder gekühlt… schon waren sie fertig und konnten hübsch verpackt werden. Zumindest alle, die ich nicht schon vorher vernascht habe! Die Idee zum Rezept habe ich übrigens auf Les Tissus Colbert gefunden und nur minimal verfeinert.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (19)

Zutaten für 30-35 Pralinen:

400g weiße Kuvertüre

150ml Eierlikör

100g Butter

1 guter TL gemahlene Vanille

150g Kokosraspel

Zubereitung:

Die in Stücken gebrochene Kuvertüre bei kleinster Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Die Butter und den Eierlikör dazu geben…

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (1)

… und alles mit dem Handrührgerät oder einem Schneebesen zu einer glatten Creme schlagen.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (3)

45 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann ist die Creme bei mir bereits ziemlich dick. Die gemahlene Vanille dazu geben und alles nochmal ordentlich aufschlagen.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (4)

Weitere 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Masse ist jetzt ziemlich fest – mit einem Teelöffel etwas Masse abstechen, ca. eine Walnussgroße Menge, und mit den Händen rund formen. Die Kokosraspeln in einen tiefen Teller geben und die Kugeln darin rollen. Noch einmal rund rollen und wieder in den Kokosrapseln rollen. Vorsichtig auf einen Teller setzen.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (7)

Nachdem ich die Hälfte der Masse in kleine Eierlikörpralinen mit Kokos verwandelt habe stelle ich den Rest nochmal für 15 Minuten kühl. Auch die fertigen Kugeln wandern in den Kühlschrank.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (6)

Den Rest der Masse ebenfalls zu kleinen Pralinen formen. Nach einer Stunde sind sie richtig fest. In kleinen Bechern verpacken und kühl aufbewahren. Mir schmecken sie tatsächlich direkt aus dem Kühlschrank am Besten.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (9)

Schon sind sie fertig – und das ging wirklich ganz einfach.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (21)

Greift zu und viel Spaß beim Verschenken!

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (17)




Mini-Gugelhupf Schokoladen Pralinen

Mini-Gugelhupf Schokoladen Pralinen

Egal ob als leckere kleine last-minute Geschenkidee oder einfach zum selbst vernaschen – diese Mini-Gugelhupf Schokoladen Pralinen sind einfach zu machen und schmecken super lecker. Zimt, Kardamon und Nelken sorgen für weihnachtliche Aromen in den kleinen Schokoladenteilchen und der Goldstaub für den festlichen Glanz. Da passt es doch perfekt, dass Tina von Foodina gerade bei Zorra für ihr aktuelles Event Rezepte mit – na, ratet – genau, Kardamon, Zimt und Nelken sucht! Für mich ist das die Gewürzkombination in der diesjährigen Weihnachtsbäckerei. Besonders lecker war es auch in den weihnachtlichen Brownies. Aber jetzt zeige ich euch erstmal meine Mini-Gugelhupf Schokoladen Pralinen!

Mini-Gugelhupf_Schokoladen_Pralinen_ (9)

Zutaten für 14 Pralinen:

250g Zartbitter Schokolade

1/2 TL Zimt, gemahlen

1/4 TL Nelken, gemahlen

1/4 TL Kardamon gemahlen

1 EL Haslenusskrokant

essbarer Goldstaub

Zubereitung:

Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Die Gewürze dazu geben und mit einer kleinen Gabel unterrühren.

In 6 Förmchen der Silikonbackform etwas Haselnusskrokant geben.

Mini-Gugelhupf_Schokoladen_Pralinen_ (1)

Die geschmolzene Schokolade auf 14 Förmchen verteilen. Das geht am Besten mit einem kleinen Löffel. Kurz abkühlen lassen und dann zum Aushärten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen die kleinen Schokoladen-Gugel aus den Förmchen drücken. Die Gugel ohne Krokant mit etwas Gold bestäuben. Dafür einen Backpinsel mit „haarigen Borsten“ (keinen Silikonpinsel) vorsichtig mit den Spitzen in den Goldstaub dippen und dann die Gugel einstäuben.

Mini-Gugelhupf_Schokoladen_Pralinen_ (4)

Einen nach dem anderen, bis ihr alle eingepinselt habt.

Mini-Gugelhupf_Schokoladen_Pralinen_ (6)

So könnt ihr die Mini-Gugelhupf Schokoladen Pralinen zum Beispiel als Geschenk verpacken…

Mini-Gugelhupf_Schokoladen_Pralinen_ (5)

… oder einfach einen nach dem anderen vernaschen!

Mini-Gugelhupf_Schokoladen_Pralinen_ (12)

Greift zu und lasst sie euch schmecken!

Mini-Gugelhupf_Schokoladen_Pralinen_ (14)

Mit dabei beim Event:

Blog-Event CXV - Zimt, Kardamom, Nelke (Einsendeschluss 15. Januar 2016)




Weiße Schokoladen Pralinen mit Mohn und Beeren

Weiße Schokoladen Pralinen mit Mohn und Beeren

Die Kombination aus weißer Schokolade, Mohn und getrockneten Beeren ist bestens bekannt. Es passt, es schmeckt, es ist super einfach. Ich habe meine Weihnachtsbäckerei für dieses Jahr wohl abgeschlossen, aber eine Kleinigkeit wollte ich trotzdem noch zaubern. Als ich dann Abends auf der Couch mal wieder durch Drei gute Dinge auf dem Teller geblättert habe bin ich am letzten Rezept hängen geblieben – und sofort aufgestanden um es umzusetzen. Schokolade, Trockenobst, Körner – alles findet sich in der Vorratskammer. Allerdings wollte ich die Schokolade nicht auf dem Belch ausstreichen, sondern habe die Chance genutzt meine Pralinen-Herzen einmal einzuweihen. Und weil das Ergebnis aus meiner Sicht definitiv vorzeigbar ist wandern diese einfachen Schokoladen Pralinen mit Mohn und Beeren direkt zum Blog Event von Persis das unter dem Motto „auf den letzten Drücker“ läuft.

Weisse_Schokoladen_Pralinen_mit_Mohn_und_Beeren_ (7)

Zutaten für 48 Schokoladen Pralinen mit Mohn und Beeren:

200g weiße Schokolade, hier die mit der lila Kuh

200g weiße Kuvertüre (im Original nur Schokolade)

2 EL Mohn

50g getrocknetet Beeren, hier Superfrucht Selection von Seeberger – im Original Cranberrys

Zubereitung:

Die Schokolade und die Kuvertüre etwas klein hacken, bzw. in einzelne Stücken brechen. Seit ich Induktion habe spare ich mir meist das Wasserbad – ich lasse beides zusammen in einem beschichteten Topf bei kleiner Stufe (3 von 14) schmelzen. Den Mohn einrühren.

In die erste Reihe der Pralinenform 1/2 TL Schokolade geben. Dann 2-3 Beeren hinein legen und mit Mohn-Schokolade auffüllen.

Weisse_Schokoladen_Pralinen_mit_Mohn_und_Beeren_ (1)

Die Form mit der Schokolade zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen. Ich habe sie nach 2 Stunden schon wieder heraus geholt und die kleinen Herzen aus der Form gedrückt. Vielleicht wäre es auch schon früher gegangen, ich habe zwischendurch nicht nachgeschaut.

Super einfach und extrem lecker!

Weisse_Schokoladen_Pralinen_mit_Mohn_und_Beeren_ (2)

Eingereicht für das Event:




Marzipan-Nougat-Pralinen für Anfänger

Marzipan-Nougat-Pralinen für Anfänger

Wie sagt man so schön – „Schuster, bleib bei deinen Leisten“. So halte ich das in der Küche normalerweise auch, deshalb gibt es bei mir in erster Linie Herzhaftes. Mit dem Thema Süßigkeiten und Pralinen habe ich mich einfach noch nicht genug auseinander gesetzt. Nun hat aber die Anna gerade so ein schönes Event zum Thema Süßigkeiten laufen und da bin ich mit dabei – schließlich soll man ja immer fleißig seine skills improven. 😉

Und weil ich nix spektakuläres kann gibt es Marzipan-Nougat Pralinen. Im Vergleich zu meinen Marzipan-Ostereiern ist das schon eine gewisse Weiterentwicklung. Schmecken tun sie auf jeden Fall und sie sind so einfach, dass das wirklich jeder hin bekommt – eben Pralinen für Anfänger!

Marzipan-Nougat-Pralinen_9

Zutaten für 10 Pralinen:

150g Rohmarzipan

4-5 EL Puderzucker

ca. 10g Nougat

Schokoglasur (genug um die Pralinen darin zu versenken – hier ein 100g Becher)

10 Mandeln

Zubereitung:

Ich zupfe das Marzipan in kleine Stücken. Die werden nach und nach mit dem Puderzucker verknetet. Achtung – den Puderzucker unbedingt sieben. Das habe ich bei den ersten 2 EL nicht gemacht, deshalb habe ich kleine Klümpchen gehabt. Das macht geschmacklich zwar keinen Unterschied, ist aber nicht ganz so elegant. Das Marzipan ausrollen, in 10 Stücken schneiden und mittig ein kleines Stückchen Nougat (ca. so groß wie eine Erdnuss) platzieren. Das Marzipan einigermaßen drum herum falten und zu einer kleinen Kugel rollen. Vom Nougat sollte man jetzt nix mehr sehen.

Marzipan-Nougat-Pralinen_1

So arbeite ich mich Stück für Stück durch die Marzipan und Nougat Masse.

Marzipan-Nougat-Pralinen_2

Die Schokoglasur im Wasserbad schmelzen. Dann spieße ich die Marzipanbällchen auf einen Holzspieß auf, drücke sie oben wo später die Mandel hin soll leicht flach…

Marzipan-Nougat-Pralinen_4

… und tunke sie in die Schokolade.

Marzipan-Nougat-Pralinen_5

Ich lasse die Kugeln diesmal auf einem Gitter abtropfen. Dazu eignet sich der Einsatz aus der Mikrowelle ganz hervorragend. Ich stecke das Holzspießchen von oben durch das Gitter, nehme es von unten vorsichtig ab und ziehe es dann aus der Praline. Unbedingt ein Stück Küchenpapier oder Backpapier unterlegen, es tropft ein wenig.

Marzipan-Nougat-Pralinen_6

Auf die noch flüssige Schokolade setze ich eine Mandel.

Marzipan-Nougat-Pralinen_3

So verwandel ich nach und nach alle Marzipanbällchen in kleine Pralinen.

Marzipan-Nougat-Pralinen_7

Sobald die Schokolade ausgehärtet ist nehme ich die Pralinen vorsichtig vom Gitter und setze sie in kleine Papierförmchen.

Marzipan-Nougat-Pralinen_10

Angeschnitten sehen sie dann in etwa so aus:

Marzipan-Nougat-Pralinen_11

Auch wenn das Rezept furchtbar einfach ist bin ich trotzdem ein bissl stolz auf meine Pralinen. Ich finde sie hübsch und lecker!

Marzipan-Nougat-Pralinen_8

Eingereicht für das Event:

Blog-Event




Bunte Marzipan-Eier

Bunte Marzipan-Eier

Ich gebe zu – ich bin ein recht ereignisorientierter Mensch. Ich liebe Weihnachten, Nikolaus, Ostern, Valentinstag, Jahrestage, usw. Ich mag es Geschenke zu machen und freue mich natürlich auch wenn ich etwas bekomme. Es muss aber nicht immer etwas Gekauftes sein, manchmal sind auch selbst gemachte „Give-aways“ genau das Richtige.  In diesem Fall in Form von bunten Marzipan-Eiern mit dunkler Glasur und Zuckerstreuseln.

BunteMarzipanEier_10

Zutaten für 30 Marzipan-Eier:

400g Marzipan

150g dunkle Kuvertüre (je nachdem wie geschickt man im Glasieren ist kommt man mit weniger aus)

bunte Zuckerstreusel

Zubereitung:

Das Marzipan lässt sich am besten verarbeiten, wenn es leicht gekühlt ist. Es klebt dann nicht so sehr an den Händen. Ich schneide die Marzipanrohmasse in mehr oder weniger gleichgroße Würfel. Die werden dann nacheinander zwischen den Händen erst zu kleinen Kugeln gerollt, dann rolle ich sie zu einem leichten Oval. So setze ich sie auf einen Bogen Backpapier und drücke sie ganz leicht an damit sie etwas abgeplättet sind.

BunteMarzipanEier_1

Nebenbei habe ich den Becher Kuvertüre im Wasserbad verflüssigt. Ich habe mich für dunkle Kuvertüre entschieden weil das Marzipan ja schon recht süß ist. Man kann natürlich auch jede andere Sorte nehmen.

Dann geht es ans Glasieren. Ich piekse einen Holzzahnstocher unten in das Marzipan-Ei und tunke es in die Schokolade. Kurz über dem Becher abtropfen lassen. Dann lege ich es auf dem Backpapier ab und schiebe es mit einem zweiten Zahnstocher vom ersten Zahnstocher runter.

BunteMarzipanEier_3

Ich glasiere immer eine Reihe (8 Eier) und gebe dann die bunten Zuckerstreusel darüber. Sonst würde die Kuvertüre antrocknen und die Streusel nicht mehr halten.

BunteMarzipanEier_7

Wenn alle Eier glasiert und bestreuselt sind lasse ich sie einige Minuten aushärten.

BunteMarzipanEier_8

Jetzt können sie als „Give-away“ verpackt oder auf kleinen Ostertellern angerichtet werden.

Viel Spaß beim ausprobieren und verschenken!

BunteMarzipanEier_11

BunteMarzipanOstereierVerpackt

Küchenplausch Oster-Event 2013