Kokos-Currytopf mit weißen Bohnen und Hähnchen

Ich stehe ja total auf schnelle Curryrezepte – mein neustes Experiment ist dieser Kokos-Currytopf mit weißen Bohnen und Hähnchen. Als „Grünzeug“ könnt ihr Spinat oder Mangold nehmen, das macht eigentlich keinen Unterschied. Ich habe dafür im Garten frischen Mangold geerntet und mich mal wieder daran erinnert, dass ich euch doch wenigstens einen Garteneinblick zeigen wollte. Ich arbeite daran, versprochen! Aber durch die Woche Urlaub bin ich irgendwie nicht gut im Zeitplan. EGal, zurück zum Curry. Mit Kokosöl, Kokosraspeln und einem Klecks Erdnusscreme wird daraus ein super leckeres und leichtes Abendessen!



Kokos-Currytopf mit weißen BOhnen und Hähnchen

Zutaten für 2-3 Personen:

240g weiße Bohnen (Abtropfgewicht)

1 TL Kokosöl

250g Hähnchenbrustfilet

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 TL Currypulver

1 Prise Chiliflocken

1 Bund Mangold (ca. 250g)

2-3 Karotten

Salz

20g Kokos-Chips*

300ml Wasser

1 EL Erdnusscreme

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Die Mangoldblätter von den Rispen schneiden. Die Blattrispen fein hacken, die Blätter grob zupfen und beiseite stellen. Die Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden, die Bohnen durch ein Sieb abgießen. 

Das Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel, die Blattrispen und die Karotten hinein geben. Alles kurz anschwitzen und dann das Fleisch dazu geben. Rundum anbraten und dann mit Chili, Curry und Salz würzen. Den Knoblauch und die Kokosflocken untermengen.  Nach einigen Minuten das Curry mit etwas Wasser ablöschen und die Erdnusscreme einrühren. Die Mangoldblätter und die Bohnen dazu geben und den Deckel auf die Pfanne legen. Köcheln lassen bis der Mangold in sich zusammen gefallen ist. 

Alles ein letztes Mal mit Chili und Salz abschmecken und den Kokos-Currytopf sofort in tiefen Tellern servieren.

Guten Appetit!

Kokos-Currytopf mit weißen BOhnen und Hähnchen




Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum

Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum

Dieser Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum ist wirklich ein Traum und zum dahin schmelzen. Als Basis habe ich den super saftigen, schokoladigen, auf der Zunge schmelzenden, traumhaften Schokokuchen mit Mandelmus genommen und die kleine Abwandlung war wirklich großartig. Anstelle von Mandelmus habe ich Kokos-Aufstrich genommen, dazu noch Kokosraspel und am Ende etwas Rumaroma. Der Teig wird im Topf zusammen gerührt, ihr braucht also nicht einmal eine Küchenmaschine. Aber plant etwas Zeit ein damit der Kuchen im Kühlschrank fester werden kann, nach dem Backen ist er nämlich noch sehr weich.

Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum

Zutaten für eine 30cm Kastenform:

100g Butter + 50g zum Einfetten der Form

100g Bounty-Aufstrich (oder z.B. Kokosmus)

200g Zartbitterschokolade

200g brauner Zucker

3 Eier, Größe L

50g Mehl

50g Kokosraspel

2 Fläschlein Rumaroma

100g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:

Die Schokolade in kleine Stücke geben und zusammen mit der Butter in einen kleinen Topf geben. Auf kleiner Stufe schmelzen und die Kokoscreme unterrühren. Kurz beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Die Eier in einem extra Schälchen mit etwas Zucker und dem Rumaroma aufschlagen und dann unter die Schokoladen-Butter heben.

Kokosraspel und Mehl unter die Schokoladen-Masse heben. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum

Die Backform* großzügig mit Butter einfetten und den Teig hinein geben.

Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum

Den Kuchen für 20 Minuten in den Ofen schieben. Anschließend den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen, an den Seiten vorsichtig lösen und auf ein Stück Backpapier kippen. Die dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über den Kuchen kleckern. Den Kuchen in für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen damit er fest wird.

Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum

Den Kuchen in Stücke schneiden und mit einem kalten Glas Milch servieren.

Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum

Genießt dieses kleine Schokoladenglück!

Schokoladen-Kokos Kuchen mit Rum




Cremiger Banane-Avocado Smoothie mit Mango

Cremiger Banane-Avocado Smoothie mit Mango

Smoothies zum Frühstück – manche trinken sie weil sie gesund sind, andere einfach weil sie lecker sind. Ich sorge damit für meine tägliche Dosis Vitamine, aber sie sollen auch satt machen. Und das geht am einfachsten wenn eine Banane im Smoothie ist. Schlicht, aber wahr. Und damit der Smoothie diesmal so richtig cremig wird kommt auch noch eine Avocado mit in den Mixer – damit der Smoothie dann noch so richtig fruchtig wird kommt etwas Mango dazu, für die Konsistenz das Kokoswasser. Grün, cremig, fruchtig und lecker – mein cremiger Banane-Avocado Smoothie mit Mango ist ein leckeres Frühstück!

Cremiger Banane-Avocado Smoothie mit Mango

Zutaten für 2 Gläser Smoothie:

1 Banane

1 Avocado

330ml Kokoswasser

1 EL Kokospulver*

1/2 Mango

Zubereitung:

Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch in den Mixer geben. Die geschälte Banane, das Kokoswasser, das Kokospulver, einige Eiswürfel und die halbe, geschälte Mango zufügen.

Mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Den kalten Smoothie auf zwei Gläser verteilen und mit Strohhalmen anbieten.

Cremiger Banane-Avocado Smoothie mit Mango

Genießt euer Frühstück!

Cremiger Banane-Avocado Smoothie mit Mango

 




Weihnachtsgebäck – Matcha-Kokos Plätzchen

Weihnachtsgebäck – Matcha-Kokos Plätzchen

Beim Plätzchenteig mache ich keine großen Experimente – ich liebe meine Plätzchen genau so wie sie sind. Die Basis ist dabei immer die Gleiche, man kann aber ein bisschen variieren indem man wie hier Zitrone zufügt oder wie in diesem Rezept hier Matcha Pulver in den Teig mixt und das Ganze mit einer leckeren Kokosglasur verziert. Ein bisschen Glitzer auf die Plätzchen und weil es so schön passt nehme ich für diese leckeren grünen Matcha-Kokos Plätzchen das Tannenbaum Förmchen. Aber da seid ihr natürlich flexibel!

matcha-kokos plätzchen

Zutaten für ca. 60 Matcha-Kokos Plätzchen:

300g Mehl (+ etwas zum Bestäuben der Arbeitsfläche)

200g Butter

100g Zucker

1 Ei

25g Matcha Pulver*

Für die Glasur:

200g Puderzucker

40g Kokospulver*

grüne Glitzerstreusel*

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem festen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Den Teig in vier Stücken teilen und auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Er sollte ca. 0,5cm dick sein. Mit dem gewünschten Plätzchenförmchen ausstechen und auf ein mit Backpaier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

matcha-kokos plätzchen

Die Plätzchen für 8-10 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben. Vollständig auskühlen lassen.

Aus dem Kokospulver, Puderzucker und sehr wenig Wasser einen dicken Zuckerguss anrühren. Die Plätzchen damit glasieren und mit den Glitzerstreuseln dekorieren.

matcha-kokos plätzchen

Den Zuckerguss vollständig trocknen lassen und die Plätzchen dann auf einem bunten Teller anrichten…

matcha-kokos plätzchen

… oder in der Keksdose sammeln.

matcha-kokos plätzchen

Die Matcha-Kokos Plätzchen sind super fein mürbe und zart.

matcha-kokos plätzchen

Viel Spaß beim Vernaschen!

matcha-kokos plätzchen




Papaya Smoothie mit Kokoswasser

Papaya Smoothie mit Kokoswasser

Am letzten Sonntag haben wir noch eine Runde über den Fischmarkt gedreht, bevor es aus Hamburg zurück nach Berlin ging. Kurz vor Ende der Marktzeit gab es Obst und Gemüse zum Schnäppchenpreis und ich habe bei den Orangen und Papayas zugeschlagen. Bei diesem grauen und nassen Wetter kann man schließlich gar nicht genug Vitamine bekommen. Und so habe ich, kaum das wir Zuhause zur Tür rein waren, den Entsafter und den Mixer angeworfen und diesen einfachen und leckeren Papaya Smoothie mit Kokoswasser gezaubert. Frisch, fruchtig und lecker!

Papaya_Smoothie_mit_Kokoswasser_ (9)

Zutaten für 2 Gläser / 800ml:

1/2 Papaya

4 Orangen (ca. 400ml Orangensaft)

330ml Kokoswasser (gekühlt)

6 Eiswürfel

Zubereitung:

Die Orangen schälen und von Hand oder mit dem Entsafter* auspressen. Ihr solltet jetzt in etwa 400ml Orangensaft haben. Die Papaya halbieren, die Kerne mit dem Löffel entfernen. Die Papaya schälen und in kleine Stücken schneiden. Orangensaft, Papayawürfel, Eiswürfel und Kokoswasser in den Mixer geben…

Papaya_Smoothie_mit_Kokoswasser_1

… und mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind.

Papaya_Smoothie_mit_Kokoswasser_2

Auf zwei Gläser verteilen, einen Strohhalm in jedes Glas stecken und genießen.

Super einfach, super lecker!

Papaya_Smoothie_mit_Kokoswasser_ (11)




Eierlikörpralinen mit Kokos

Eierlikörpralinen mit Kokos

Diese Eierlikörpralinen mit Kokos habe ich als kleines Geschenk aus der Küche für Weihnachten gezaubert. Ich muss aber sagen, dass sie zwar winterlich aussehen – wie kleine Schneebälle – aber auch durchaus im Sommer einen Platz im Kühlschrank verdient hätten. Tatsächlich waren die kleinen Trüffel ganz einfach gemacht – mit Pralinen habe ich ja nicht so viel Erfahrung. Kurz angesetzt, gekühlt, geformt und wieder gekühlt… schon waren sie fertig und konnten hübsch verpackt werden. Zumindest alle, die ich nicht schon vorher vernascht habe! Die Idee zum Rezept habe ich übrigens auf Les Tissus Colbert gefunden und nur minimal verfeinert.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (19)

Zutaten für 30-35 Pralinen:

400g weiße Kuvertüre

150ml Eierlikör

100g Butter

1 guter TL gemahlene Vanille

150g Kokosraspel

Zubereitung:

Die in Stücken gebrochene Kuvertüre bei kleinster Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Die Butter und den Eierlikör dazu geben…

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (1)

… und alles mit dem Handrührgerät oder einem Schneebesen zu einer glatten Creme schlagen.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (3)

45 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann ist die Creme bei mir bereits ziemlich dick. Die gemahlene Vanille dazu geben und alles nochmal ordentlich aufschlagen.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (4)

Weitere 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Masse ist jetzt ziemlich fest – mit einem Teelöffel etwas Masse abstechen, ca. eine Walnussgroße Menge, und mit den Händen rund formen. Die Kokosraspeln in einen tiefen Teller geben und die Kugeln darin rollen. Noch einmal rund rollen und wieder in den Kokosrapseln rollen. Vorsichtig auf einen Teller setzen.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (7)

Nachdem ich die Hälfte der Masse in kleine Eierlikörpralinen mit Kokos verwandelt habe stelle ich den Rest nochmal für 15 Minuten kühl. Auch die fertigen Kugeln wandern in den Kühlschrank.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (6)

Den Rest der Masse ebenfalls zu kleinen Pralinen formen. Nach einer Stunde sind sie richtig fest. In kleinen Bechern verpacken und kühl aufbewahren. Mir schmecken sie tatsächlich direkt aus dem Kühlschrank am Besten.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (9)

Schon sind sie fertig – und das ging wirklich ganz einfach.

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (21)

Greift zu und viel Spaß beim Verschenken!

Eierlikör Pralinen mit Kokos_ (17)




Raffaello Eis

Raffaello Eis

Es wird mal wieder gerettet was zu retten ist – in diesem Fall das Eis. Die Rettungstruppe hat sich zusammengetan um euch zu zeigen, dass man Eis nicht unbedingt fertig kaufen muss, sondern dass es auch ganz einfach sein kann es selbst zu machen. Und ihr könnt dabei so kreativ sein! Worauf hattet ihr schon immer mal Lust, welche Kombination gibt es einfach nicht zu kaufen, was habt ihr im Urlaub genascht und danach nie wieder gefunden? Ich habe diesen Sommer wirklich oft Eis gemacht, man muss es zwar bei den meisten Rezepten rechtzeitig planen, aber das Warten lohnt sich. Von den Rettern gibt es diesmal Rezepte mit und ohne Eismaschine, wenn ihr neugierig seid klickt euch einfach mal durch die Liste der Beiträge am Ende dieses Rezepts – ich habe mich hier für eine raffinierte Variante mit Raffaello entschieden. Dafür habe ich aber zuerst überlegt – wonach schmeckt Raffaello eigentlich? Kokos – klar… aber wonach noch? Mandelcreme – das war auch einfach… und dann ist diese kleine Kugel noch von einer feinen Schicht weiße Schokolade überzogen. Aber nicht zu viel, nur ein Hauch. Also habe ich mit der Eismasse so lange experimentiert bis ich zufrieden war und das Ergebnis war super lecker!

Und was die Rettungstruppe in der Vergangenheit schon so alles gerettet hat könnt ihr euch hier auf Pinterest ansehen!

Raffaello_Eis_ (5)

Zutaten für 1L Raffaello Eis:

250ml fettarme Milch

70g Mascarpone

150ml Milchmädchen, oder eine andere gezuckerte Kondensmilch

80g Zucker

30g weißes Mandelmus

50g weiße Schokolade

20g Kokosraspel

2 Eigelb

Zur Deko optional:

pro Portion 1 Raffaello

Zubereitung:

Die Eier trennen und die Eigelb mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Die Milch mit Mascarpone und Milchmädchen in einen beschichteten Topf geben, mit dem Stabmixer durchmixen und dann erhitzen bis die Milch dampft, aber nicht kocht.

Raffaello_Eis_ (1)

Das Mandelmus und die in Stücken gebrochene Schokolade in die Milch rühren und kurz warten. Dann die Milch löffelweise unter die Eimasse rühren. Wenn diese dünnflüssig wird die Eimilch zur restlichen Milch zurück in den Topf geben. Langsam erhitzen bis die Milch auf dem Holzlöffel einen dicken Film hinterlässt. Dann die Kokosraspel unterrühren und die Masse vom Herd nehmen. Abkühlen lassen und dann für mindestens 6 Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Raffaello_Eis_ (2)

Die Eismasse in die Eismaschine geben. Dort darf sie in etwa 45 Minuten lang ihre Runden drehen. Das Eis in einen ausreichend großen Behälter geben und ungefähr 2 Stunden im Tiefkühler fertig frieren lassen.

Raffaello_Eis_ (3)

Mit dem Eisportionierer oder einem großen Löffel Kugeln machen und diese in kleine Schälchen setzen. Wer Lust hat kann jetzt als kleinen Hingucker noch ein Raffaello darauf platzieren.

Viel Spaß beim Naschen!

Raffaello_Eis_ (8)

10401920_10152365039565186_3385682936946049522_n

Und was die anderen Retter gefrostet haben seht ihr hier:

lieberlecker – Bananeneis

http://wp.me/p2jfVC-27k

from-snuggs-kitchen – Buttermilch-Zitronen-Eis

http://www.from-snuggs-kitchen.com/2015/09/wir-retten-eis.html

SweetPie – Gin Tonic Popsicle

http://sweetpie.de/2015/09/gin-tonic-popsicle/

Cuisine Violette – Mango-Kokoseis

http://cuisine-violette.com/2015/09/mango-kokoseis-ohne-eismaschine/

magentratzerl – Halwa-Eiscreme

http://wp.me/p2EjQ9-1Z0

kebo homing – Schokoladeneis mit Salzkaramell

http://kebohoming.blogspot.com/2015/09/schokoladeneis-geht-immer.html

Kochen mit Herzchen – Pistazieneis

http://www.kochenmitherzchen.de/2015/09/pistazieneis-pur.html

Bonjour Alsace – Schokoladeneis: http://bonjouralsace.blogspot.com/2015/09/das-beste-schokoladeneis-und-ich-bin.html

Mädel vom Land – Birnen-Joghurt-Steckerleis mit Waldmeister: http://dasmaedelvomland.blogspot.com/2015/09/wie-man-sich-freunde-macht-und-wie-nicht.html

Greenway 36 – Schokoladen-Karamell-Eis ohne Eismaschine (Daim-Eis) http://greenway36food.blogspot.com/2015/09/daim-eis.html

1x umrühren bitte aka kochtopf – Schnellstes und softigstes Himbeer-Softeis

http://www.kochtopf.me/schnellstes-softigstes-himbeer-softeis

Obers trifft Sahne – Kürbis Eis mit Zimt Pflaumen ( mit und ohne Eismaschine)

http://www.oberstrifftsahne.com/2015/09/wir-sind-die-guten-wir-retten-das-eis.html
lecker macht laune – Zwetschgen-Eis ohne Ei
http://www.leckermachtlaune.de/2015/09/09/zwetschgen-eis-wir-retten-was-zu-retten-ist/

widmatt- aus meiner Schweizer Küche: Pfirsich Glacé

http://www.widmatt.ch/pfirsich-glace-wir-retten-was-zu-retten-ist

Feinschmeckerle | Schwaben – Kochen – Reisen –  Blitzeis mit Brombeeren und Buttermilch

http://feinschmeckerle.de/2015/09/09/blitzeis-brombeeren-buttermilch

genial-lecker.de – Express-Vanilleeis

http://www.genial-lecker.de/archiv/2015/09/rezept_express-vanilleeis.html

Barbaras Spielwiese – Raspberry Frozen Yogurt (Schnelles Himbeer-Joghurt-Eis)

http://barbaras-spielwiese.blogspot.de/2015/09/frozen-yogurt-mit-himbeeren.html




Weihnachtsgebäck – Kokosmakronen

Weihnachtsgebäck – Kokosmakronen

Ich liebe Kokosmakronen. Außen kross, innen weich – so müssen sie sein. Ich habe aber noch nie welche selber gebacken. Nach kurzer Recherche stelle ich fest, dass alle Rezepte mehr oder weniger gleich sind. Ich orientiere mich an einem Rezept aus der Weihnachtsbäckerei, entscheide mich aber die Makronen auf Oblaten zu setzen, dem Eiweiß zum steif Schlagen etwas Salz beizufügen und „etwas mehr“ Zitronensaft zu nehmen.

Kokosmakronen7

Zutaten für 30 Kokosmakronen:

3 Eiweiß

1 Prise Salz

125g Zucker

2 EL Zitronensaft

200g Kokosraspel

30 Oblaten

Zubereitung:

Trennen wir zunächst mal die Eier. Die Eigelb kommen in den Kühlschrank, ich mache später eine Carbonara daraus, das Eiweiß schlage ich mit Hilfe meines Handrührgerätes zusammen mit einer kleinen Prise Salz steif.

Kokosmakronen1

Dann gebe ich langsam und unter durchgehendem Rühren den Zucker dazu. Der Ei-Schnee sollte dabei weiterhin fest bleiben.

Kokosmakronen2

Als letztes hebe ich die Kokosraspel und den Zitronensaft unter. Jetzt habe ich eine klebrige Kokosmasse.

Als nächstes wird der Ofen auf 175°C vorgeheizt. Dann lege ich auf einem Blech mit Backpapier die Oblaten aus und setze auf jede einen gehäuften Teelöffel Kokosmasse. Die drücke und schiebe ich so zurecht, dass die Oblaten mehr oder weniger komplett bedeckt sind.

Kokosmakronen4 Kokosmakronen3

Das Blech kommt dann für 15 Minute auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Ofen. Die Kokosmakronen sollten eine leicht goldene Farbe bekommen, aber nicht zu dunkel werden – sonst werden sie zu trocken.

Kokosmakronen5 Kokosmakronen6

Während die ersten Makronen abkühlen schiebe ich das zweite Blech in den Ofen.

Später wandert dann ein großer Teil der Makronen zu den Marmeladentalern in die Keksdose, der Rest kommt auf einen bunten Teller.

Greift zu!

Kokosmakronen8