Orangen-Kabeljau mit Gurkensalat

Orangen-Kabeljau mit Gurkensalat

Ich mag leichte und sommerliche Fischgerichte – und dieser Orangen-Kabeljau mit Gurkensalat ist definitiv eines davon. Der Kabeljau wird ähnlich wie dieser Lachs hier bei kleiner Hitze im Ofen gegart und anschließend mit Salzkartoffeln und einem super schnellen Gurkensalat serviert. Perfekt für die letzten warmen Abende in diesem Jahr!

Orangen-Kabeljau mit Gurkensalat

Zutaten für 2 Personen:

400g Kabeljaufilet

1/2 Bund Dill

2 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

Pfeffer & Salz

1/2 Zwiebel

1 Orange

Für die Salzkartoffeln:

400g Kartoffeln

Salz

Für den Gurkensalat:

1 Gurke

1 EL Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 EL Weißweinessig

Zubereitung:

Den Dill, die Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, das Olivenöl, den Abrieb und den Saft der Orange in den Mixer geben und zu einer feinen Kräutermarinade mixen. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und den Fisch rundum mit der Kräutermarinade einreiben. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und den Fisch hinein legen. Für 25-30 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Kartoffelstücke in einen Topf mit kaltem Salzwasser legen und gar kochen.

Die Gurke waschen und in dünne Scheiben reiben. Den Gurkensalat mit Salz, Pfeffer, Öl und Essig anmachen.

Orangen-Kabeljau mit Gurkensalat

Den fertig gegarten Fisch aus dem Ofen holen…

Orangen-Kabeljau mit Gurkensalat

… und mit den Kartoffeln und dem Gurkensalat anrichten.

Guten Appetit!

Orangen-Kabeljau mit Gurkensalat




Leichter Karotten-Rohkostsalat mit Hähnchenspießen

Leichter Karotten-Rohkostsalat mit Hähnchenspießen

Es gibt hier auf dem Blog ja schon zwei Rezepte für leckeren Rohkostsalat mit Karotten. Da wäre einmal die Variante mit Sesam und Koriander und dann noch der Salat mit Cashewkernen und Basilikum.  Diesmal habe ich aber darauf geachtet deutlich wenig Öl zu verwenden um den Salat anzumachen und dafür etwas mehr Orangensaft verwendet. Die Zutaten habe ich grob geraspelt und diesmal sind sowohl Sesam als auch Basilikum im Salat gelandet. Das Ergebnis ist ein leichter Karotten-Rohkostsalat mit tollen Aromen. Dazu kamen ein paar unkomplizierte Hähnchenspieße mit auf den Teller – ein super schnelles und unkompliziertes Abendessen!

Leichter Karotten-Rohkostsalat mit Hähnchenspießen

Zutaten für 2 Personen:

400g Karotten

1 großer, süßer Apfel

1 Zwiebel

1 EL Sesamöl

je 1 TL schwarzer und weißer Sesam

1/2 Bund Basilikum

1 große (Blut-)Orange

Pfeffer & Salz

Für die Spieße:

2 Hähnchenbrustfilets

1 EL Rapsöl

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Karotten und die Zwiebel schälen, den Apfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Alle drei Zutaten nacheinander von Hand oder mit der Küchenmaschine* grob reiben. Das Basilikum waschen und fein hacken.

Den Sesam ohne Öl in der Pfanne anrösten und anschließend in einem kleinen Schälchen beiseite stellen.

Die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden und locker auf vier Holzspieße stecken. In der Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Hähnchenspieße rundum scharf anbraten. Die Hitze reduzieren (hier Stufe 8 von 14) und die Spieße fertig garen.

In dieser Zeit den Saft aus der Orange pressen und aus Orangensaft, Sesamöl, Pfeffer und Salz ein schnelles Dressing anrühren. Den Salat und das Dressing in eine große Schüssel geben und gut vermengen. Kurz ziehen lassen und dann mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Den Salat auf zwei passende Teller verteilen. Den gerösteten Sesam darüber streuseln und zu guter Letzt die Spieße auf dem Karotten-Rohkostsalat platzieren.

Frisch und leicht!

Leichter Karotten-Rohkostsalat mit Hähnchenspießen




Fruchtige Overnight Oats mit Skyr und Heidelbeeren

Fruchtige Overnight Oats mit Skyr und Heidelbeeren

Um den guten Vorsatz zu halten, dass dieses Jahr endlich die Babypfunde purzeln sollen muss ich ein bisschen an meiner Ernährung rumschrauben. Ein wichtiger Punkt ist, dass der Kakao mit den 3 EL Kakaopulver, den ich mir jeden Morgen gönne, radikal von der Liste gestrichen und durch ein richtiges Frühstück ersetzt wird. Deshalb experimentiere ich jetzt ein bisschen was mir schmeckt und was zu mir passt. Und eine leckere Frühstücksidee sind diese fruchtigen Overnight Oats mit Skyr und Heidelbeeren. Eine Prise Zimt im Skyr und die frische Blutorange passen super in die kalte Jahreszeit – auch wenn ich zugeben muss, dass ich beim nächsten Mal wenigstens ein bisschen Honig oder Ahornsirup mit unterrühren werde. Dabei hat es bei dieser Variante mit Kokos und Erdbeeren auch gut ohne funktioniert… wobei mir diese mit Mandelmilch und Ahornsirup auch sehr gut gefallen haben. Ich glaube das muss man immer spontan entscheiden, der Skyr hätte die Süße auf jeden Fall gut vertragen. Wie wäre es also mit einem Gläschen zum Frühstück? 

Fruchtige Overnight Oats mit Skyr und Heidelbeeren

Zutaten für 1 Glas:

5 EL zarte Dinkelflocken

1 TL Chiasamen

100g Skyr

100g Milch

1 Messerspitze Zimt

1 Blutorange

1 Hand voll Heidelbeeren

Zubereitung:

Skyr, Milch, Zimt, Dinkelflocken und Chiasamen in ein passendes Glas oder eine Schüssel geben und gut verrühren. Über Nacht in den Kühlschrank stellen damit Dinkelflocken und Chiasamen quellen können.

Am nächsten Morgen die Orange schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Heidelbeeren waschen und kurz auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen. Das frische Obst auf den Chia-Overnight Oats platzieren und das Ganze sofort verputzen oder mit ins Büro nehmen und später löffeln.

Fruchtige Overnight Oats mit Skyr und Heidelbeeren

Habt einen tollen Tag!

Fruchtige Overnight Oats mit Skyr und Heidelbeeren




Wintersalat mit Hähnchenbrust und Orangen

Wintersalat mit Hähnchenbrust und Orangen

Nachdem wir an den Weihnachtsfeiertagen wirklich ausgiebig geschlemmt haben ist es heute höchste Zeit für etwas leichtere Kost bevor zu Silvester wieder Raclette und Fondue auf den Tisch kommen. Vielleicht gab es bei euch ja auch in den letzten Tagen eine Ente mit Orange oder eine feine Vorspeise mit Zander und Rosenkohl-Orangen Salat und ihr habt eine Orange übrig? Mit einem bunten Wintersalat-Mix, etwas Gorgonzola und einem fruchtigen Dressing ist der Wintersalat mit Hähnchenbrust und Orangen außerdem ganz flott gemacht – eine willkommene Abwechslung nach der (Vor-) Weihnachtszeit. Beim nächsten Mal würde ich aber statt der Oliven lieber leicht geröstete Walnusskerne nehmen, aber das ist natürlich ganz euch überlassen!Wintersalat mit Hähnchenbrust und Orangen

Zutaten für 2 Personen:

2 kleine Hähnchenbrustfilets, je. ca. 100g

etwas Rapsöl

Pfeffer & Salz

200g Wintersalat-Mix

2 Orangen

50-60g Gorgonzola

einige Oliven oder Walnusskerne

Zubereitung:

Die Walnüsse in der Pfanne ohne Öl anrösten und beiseite stellen. Jetzt das Rapsöl in der Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrustfilets darin rundum scharf anbraten. Das Fleisch salzen, die Hitze reduzieren und die Hähnchenbrustfilets noch 8-10 Minuten fertig garen. In dieser Zeit den Salat waschen, trocken schütteln und in eine ausreichend große Schüssel geben. Eine Orange mit dem Messer schälen und die Filets heraus schneiden. Die zweite Orange halbieren und den Saft heraus pressen. Orangensaft, etwas Rapsöl, Pfeffer und Salz zu einem Dressing verrühren und den Salat damit anmachen. Den Salat auf zwei große Teller verteilen und die Orangenfilets, den klein gezupften Gorgonzola und die Nüsse oder Oliven darauf verteilen.

Am Ende die Hähnchenbrustfilets in zwei oder drei Stücke schneiden und auf dem Salat stapeln.

Lasst es euch schmecken!

Wintersalat mit Hähnchenbrust und Orangen




Erdnuss-Orangen Dip mit Hähnchenspießen und Salat

Erdnuss-Orangen Dip mit Hähnchenspießen und Salat

Vor ein paar Tagen habe ich euch an dieser Stelle das Buch Rainbow kitchen* vorgestellt und auch schon angekündigt was ich leckeres daraus gezaubert habe. Die Ingwer-Himbeer Limonade habe ich euch hier schon gezeigt – heute habe ich den Erdnuss-Orangen Dip für euch. Ein wirklich super einfaches Rezept das im Buch zu Frühlingsrollen und Rainbow Bowls vorgeschlagen wird. Bei mir sind es dann doch Hähnchenspieße und Salat geworden, trotzdem ein leichtes und super leckeres Essen. Außerdem habe ich wieder etwas gelernt – Erdnüsse enthalten Phytosterol und das wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus! Der Dip ist im Kühlschrank übrigens vier Tage haltbar und schmeckt auch als Brotaufstrich ziemlich lecker.

Erdnuss-Orangen Dip mit Hähnchenspießen und Salat

Zutaten für 1 Schälchen Dip (ausreichend für 3-4 Personen):

2 Orangen

1/2 Limette

1cm Ingwer

150-200g Erdnussmus

1 EL Sojasauce

1 EL flüssiger Honig

1 gute Prise Cayennepfeffer

Für die Spieße:

300g Hähnchenbrust

Pfeffer & Salz

3 EL Rapsöl

etwas Piment d’espelette*

Für den Salat:

100g Feldsalat

10 Cocktailtomaten

Balsamico Essig

Olivenöl

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Orangen und die halbe Limette auspressen und den Saft zusammen mit dem sehr fein gehackten Ingwer, 150g Erdnussmus, dem Honig und der Sojasauce in den Mixer* geben. Eine gute Prise Cayennepfeffer zufügen und mixen bis keine Ingwerstücke mehr zu sehen sind. Im Rezept wird empfohlen bei Bedarf noch Wasser zuzufügen falls der Dip zu dick ist. Mir ist er recht dünn und ich gebe noch 50g Erdnussmus dazu. Das hängt aber sicher vom Erdnussmus ab. Abschmecken und beiseite stellen.

Erdnuss-Orangen Dip mit Hähnchenspießen und Salat

Die Hähnchenbrustfilets in saftige Stücke schneiden und auf Holzspieße stecken. Rundum salzen. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Spieße rundum scharf anbraten. Die Temperatur etwas reduzieren und die Spieße mit Pfeffer und Piment d’espelette würzen. Gelegentlich wenden und fertig garen. Das dauert bei mir in etwa 8 Minuten.

Erdnuss-Orangen Dip mit Hähnchenspießen und Salat

Während die Spieße in der Pfanne sind den Salat und die Tomaten waschen und trocken schütteln. Die Tomaten halbieren und den Salat mit Essig und Öl anmachen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Salat, Hähnchenspieße und Erdnuss-Orangen Dip gemeinsam anrichten.

Erdnuss-Orangen Dip mit Hähnchenspießen und Salat

Ein wunderbar leichtes Gericht!

Erdnuss-Orangen Dip mit Hähnchenspießen und Salat

Erdnuss-Orangen Dip mit Hähnchenspießen und Salat

 




Gebeizter Saibling auf Apfelsalat mit Salicorne

Gebeizter Saibling auf Apfelsalat mit Salicorne

Ostern, Geburtstage, Frühlingsanfang, Muttertag – es gibt so viele unterschiedliche Anlässe zu denen gebruncht wird. Ich muss ja zugeben, dass ich das Brunchen erst nach und nach für mich entdeckt habe – aber da ich alles liebe wo man viele, viele verschiedene Sachen auf ein großes Buffet zaubern kann habe ich natürlich auch am Brunchen Spaß! Und so unterschiedlich wie die Anlässe sind, so unterschiedlich sind natürlich auch die Leckereien die auf den Tisch kommen. Für diesen Brunch hat sich die Rettungstruppe rund um Sina vom giftigeblonde Blog und Susi vom Prostmahlzeit Blog mal wieder versammelt um den Geburtstag der Rettungstruppe zu feiern. Und so hat die Truppe – na klar – einen bunten Geburtstagsbrunch aus lauter leckeren Sachen gezaubert für die man nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen muss. Und während Fisch räuchern immer noch auf meiner to-do Liste steht bin ich im Beizen mittlerweile recht furchtlos geworden. So durfte sich dieser frische Saibling munter fröhlich in einer Beize aus Dill und Orange tummeln bevor er am nächsten Tag als Tartar auf einem schnell gezauberten Apfelsalat gelandet ist. Und weil sie mir zum Kabeljau so gut gefallen haben sind auch die Salicorne wieder mit von der Partie. Als Tipp zum Anrichten auf dem Buffet würde ich vorschlagen entweder kleine Unterteller für die Kaffeetassen zu nehmen oder den Salat in kleinen Gläschen zu präsentieren. Gebeizter Saibling auf Apfelsalat schmeckt übrigens nicht nur zum Brunch, sondern ist auch eine tolle Vorspeise für ein kleines Menü! Die Beiträge der anderen Retter findet ihr natürlich wie immer unten unter dem Rezept – vorbeischauen lohnt sich.

Gebeizeter Saibling auf Apfelsalat

Zutaten für 6 Portionen:

3 Äpfel, z.B. Braeburn

2 Saiblingsfilets, zusammen ca. 250g

1 Blutorange

1/2 Bund Dill

Pfeffer & Salz

4 Wacholderbeeren

1 TL Senfsaat

1/2 EL Zucker

etwas mildes Olivenöl

100g Salicorne

20g Butter

Zubereitung:

Die Saiblingsfilets trocken tupfen. Die Schale von der halben Blutorange abreiben, die Blutorange halbieren und aus der Hälfte ohne Schale den Saft auspressen. Saft und Schale in ein kleines Schälchen geben, die andere Hälfte der Orange für den nächsten Tag beiseite stellen. Wacholderbeeren und Senfsaat im Mörser grob zerstoßen. Den Dill sehr fein hacken. Alles zusammen mit dem Zucker, einer kräftigen Prise Pfeffer und ca. 1/2 EL Salz zum Orangenabrieb geben. Alles gut vermengen. Den Fisch in einen Vakuumbeutel oder auf ein großes Stück Frischhaltefolie geben. Die Orangen-Dill Masse auf die Fischseite (also nicht die Hautseite) geben. Vakuumieren oder fest in die Frischhaltefolie einschlagen.

Gebeizeter Saibling auf Apfelsalat

Den Fisch flach in den Kühlschrank legen und beschweren. Wenn ihr wenig Platz habt bietet es sich an einen flachen Teller oder ein Holzbrettchen darauf zu legen und anschließend den Inhalt des Kühlschranks darauf zu stapeln. Wenn ihr Platz habt könnt ihr auch einen gusseisernen Topf darauf stellen. Wie auch immer – der Saibling bleibt für 24 Stunden im Kühlschrank zur Beize.

Am nächsten Tag die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücken schneiden. Mit dem Saft aus der verbliebenen halben Orange und etwas Öl anmachen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Gebeizeter Saibling auf Apfelsalat

Den Salat auf passende Gläser oder Teller verteilen. Den Saibling aus dem Kühlschrank holen und die Beize grob abkratzen. Den Fisch mit einem dünnen, scharfen Messer von der Haut trennen und sehr fein würfeln.

Gebeizeter Saibling auf Apfelsalat

Den gebeizten Saibling auf dem Apfelsalat platzieren.

Die Salicorne gründlich waschen und trocken schütteln. In einer Pfanne die Butter schmelzen und die Salicorne kurz darin anbraten.

Gebeizeter Saibling auf Apfelsalat

Die Salicorne als letztes Topping auf dem Saiblings-Apfeltürmchen oder Gläschen platzieren.

Viel Spaß beim Brunchen!

Gebeizeter Saibling auf Apfelsalat

Und hier findet ihr die anderen Brunch Ideen der Rettungstruppe – viel Spaß beim Stöbern!

wir retten was zu retten ist - rettungstruppe

1x umrühren bitte aka kochtopf: Joghurt-Brötchen mit Sauerteig
Anna Antonia: Sticky Buns
auchwas: Egg-Benedict mit Homemade English Muffin
Aus meinem Kochtopf: Klein und lecker: Zimtschnecken mit Apfel – Rezept und Tipps
Barbaras Spielweise: Bananen-Zimt-Waffeln

Bonjour Alsace: Eiweiß Brot
Brittas Kochbuch: Pastéis de Nata – Portugiesische Puddingtörtchen
Brotwein: Schnelle Sonntagsbrötchen mit über-Nacht-Gare
Cuisine Violette: Bananen-Pancakes

Das Mädel vom Land: 3 Jahre Rettungtruppe
Dynamite Cakes: Vegane Apfelmuffins ohne Soja
Fliederbaum (kein FB): Grüne Tartelettes
German Abendbrot: Sandwich mit Lachs, Gurke und Remoulade
giftigeblonde: Nussschneckchen
kebo homing: Germkipferl
Kochen mit Herzchen: Häppchen in Pink
LanisLeckerEcke: Bärlauchpesto und Monkeybread zum Geburtstag
lieberlecker: Brownie Ostereier

Münchner Küche: Obazda
Obers triftt Sahne: Sandwichtorte mit Frischkäse
our food creations: Gefüllte Eier und Kartoffel-Baguette
Pane-Bistecca: Schweizer Weggli
Paprika meets Kardamom: Wir retten das Brunch – Rosa Rote Bete-Heringssalat
Prostmahlzeit, die Turbohausfrau: Geburtstagsbrunch
Schönes + Leben: wirrettenwaszurettenist:ZitronenrührkuchenmitMohnundLemoncurd
Summsis Hobbyküche: Focaccia zum Brunch
The Apricot Lady: Bagel zum Geburtstagsbrunch der Rettungsgruppe
Unser Meating: Geburtstagsbruch mit Graved Lachs

Gebeizeter Saibling auf Apfelsalat

 




Orange-Banane Smoothie mit Melone

Orange-Banane Smoothie mit Melone

Bei Smoothie und Melone denkt man ja immer ein bisschen an den Sommer. Vielleicht ein schönes Frühstück auf der Terrasse oder dem Balkon während man die Morgensonne genießt. Dieser Orange-Banane Smoothie mit Melone ist aber auch wunderbar für den Winter geeignet. Die Orange ist frisch, die Banane ist süß und macht satt und die Honigmelone ist super für die Süße und Konsistenz. Der Smoothie ist gleichzeitig frisch und macht satt – ein schönes Frühstückchen das schnell gemixt ist.

Orange-Banane Smoothie mit Melone

Zutaten für 3 Gläser:

1 Banane

2 Orangen

1/2 Honigmelone

einige Eiswürfel

150ml Mineralwasser

Zubereitung:

Die Melone, die Banane und die Orangen schälen. Alles Obst gemeinsam mit den Eiswürfeln und dem Mineralwasser in den Mixer geben und mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind.

Den Smoothie auf passende Gläser verteilen und mit Strohhalmen servieren.

Orange-Banane Smoothie mit Melone

Frisch und kühl genießen!

Orange-Banane Smoothie mit Melone

 




Mango-Orange Smoothie mit Banane

Mango-Orange Smoothie mit Banane

Vielleicht ist es euch aufgefallen – die Banane ist in letzter Zeit der rote Faden in meinen Smoothies. Das Schöne an ihr ist nämlich, dass sie dafür sorgt das die Smoothies wirklich lange satt machen. Dadurch sind sie ein super Frühstück für mich, schließlich weiß man mit Baby nie ob man die nächste Mahlzeit nach Plan bekommt oder ob sich zwischen singen, füttern, wickeln und sonstigen Aktivitäten noch andere kleinere oder größere Verzögerungen einschleichen. Und damit man sich dann nicht allzu viele Schokoriegelchen rein pfeift ist ein Smoothie perfekt. Gerade wenn ihr die Menge für zwei Gläser nur für euch alleine macht kann man das zweite Glas im Kühlschrank kalt stellen und bei Bedarf schnell trinken. Für mich persönlich ist es die optimale Lösung! Jetzt aber genug erzählt – wenn ihr Lust auf einen leckeren Smoothie habt, dann solltet ihr diesen Mango-Orange Smoothie mit Banane unbedingt mal ausprobieren. Ich finde ihn jedenfalls super!

Mango-Orange Smoothie mit Banane

Zutaten für 2-3 Gläser Mango-Orange Smoothie:

1 Banane

1 Mango

3 Orangen

8 Eiswürfel oder 100ml kaltes Mineralwasser

Zubereitung:

Die Mango vom Kern schneiden und schälen. Die Banane und die Orangen schälen. Mango, Orangen und Banane zusammen mit den Eiswürfeln oder dem Mineralwasser in den Mixer geben und so lange mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind.

Mango-Orange Smoothie mit Banane

Den Mango-Orange Smoothie auf passende Gläser verteilen und mit Strohhalmen servieren.

Ein leckeres Frühstück voller Vitamine!

Mango-Orange Smoothie mit Banane




Weihnachtsgebäck – Orangen Plätzchen

Weihnachtsgebäck – Orangen Plätzchen

Wer die Zitronen Plätzchen aus dem letzten Jahr probiert hat, der weiß wie wunderbar zart und lecker diese Plätzchen werden… und wie super einfach sie gemacht sind. Die Zitronen Plätzchen habe ich dieses Jahr auch wieder gebacken, ich habe aber auch ein bisschen variiert und ein paar feine Orangen Plätzchen in meine Keksdose gezaubert. Und so ähnlich sie den Zitronen Sternen auch sind – durch den Orangenabrieb in den Plätzchen und den Orangensaft im Zuckerguss schmecken die Orangen Herzen doch ganz anders. Es lohnt sich also beide Varianten auszuprobieren!

 Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen

Zutaten für ca. 50 Orangen Plätzchen:

300g Weizenmehl, Typ 405 (+ etwas zum Bestäuben der Arbeitsfläche)

200g Butter, zimmerwarm

100g Zucker

1 Ei

Abrieb 2 Bio Orangen

Für die Glasur:

200g Puderzucker

Saft von 1 Orange

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl mit Butter, Zucker, Ei und dem Orangenabrieb in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und zu einem gleichmäßigen Keksteig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen

Den Teig in vier Portionen teilen und nacheinander auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (der Teig sollte in etwas 0,5cm dick sein) und mit dem gewünschten Förmchen die Plätzchen ausstechen. Ich habe mich hier für Herzen entschieden, ihr könnt natürlich auch eine andere Form wählen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 8 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Orangen Plätzchen vollständig auskühlen lassen.

Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen

Aus Puderzucker und etwas frisch ausgepresstem Orangensaft den Guss anrühren. Dabei den Orangensaft Löffelweise dazu geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Alle Plätzchen glasieren und den Orangen-Zuckerguss vollständig aushärten lassen.

Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen

Dann dürfen die Orangen Plätzchen auf den bunten Teller oder in die Keksdose wandern.

Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen

Ihr könnt sie natürlich auch direkt vernaschen…

Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen

… oder als Weihnachtsgeschenk in kleine Tütchen verpacken.

Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen

Wie auch immer ihr euch entscheidet – ihr werdet sie lieben!

Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen

Wer möchte naschen?

Weihnachtsgebäck - Orangen Plätzchen




Papaya Smoothie mit Kokoswasser

Papaya Smoothie mit Kokoswasser

Am letzten Sonntag haben wir noch eine Runde über den Fischmarkt gedreht, bevor es aus Hamburg zurück nach Berlin ging. Kurz vor Ende der Marktzeit gab es Obst und Gemüse zum Schnäppchenpreis und ich habe bei den Orangen und Papayas zugeschlagen. Bei diesem grauen und nassen Wetter kann man schließlich gar nicht genug Vitamine bekommen. Und so habe ich, kaum das wir Zuhause zur Tür rein waren, den Entsafter und den Mixer angeworfen und diesen einfachen und leckeren Papaya Smoothie mit Kokoswasser gezaubert. Frisch, fruchtig und lecker!

Papaya_Smoothie_mit_Kokoswasser_ (9)

Zutaten für 2 Gläser / 800ml:

1/2 Papaya

4 Orangen (ca. 400ml Orangensaft)

330ml Kokoswasser (gekühlt)

6 Eiswürfel

Zubereitung:

Die Orangen schälen und von Hand oder mit dem Entsafter* auspressen. Ihr solltet jetzt in etwa 400ml Orangensaft haben. Die Papaya halbieren, die Kerne mit dem Löffel entfernen. Die Papaya schälen und in kleine Stücken schneiden. Orangensaft, Papayawürfel, Eiswürfel und Kokoswasser in den Mixer geben…

Papaya_Smoothie_mit_Kokoswasser_1

… und mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind.

Papaya_Smoothie_mit_Kokoswasser_2

Auf zwei Gläser verteilen, einen Strohhalm in jedes Glas stecken und genießen.

Super einfach, super lecker!

Papaya_Smoothie_mit_Kokoswasser_ (11)