Frühstückswaffeln mit Apfelmus und ohne Ei

Frühstückswaffeln mit Apfelmus und ohne Ei

Auf der Suche nach ein paar leckeren Frühstückswaffeln die auch der kleine Mann essen kann habe ich gefühlt hundert Rezepte durchstöbert. Die Waffeln sollten ohne Ei, aber auch ohne Nüsse sein. Milch ist dafür absolut okay weil wir ja nicht vegan backen müssen und ich wollte das Ei nicht unbedingt durch komplizierte Zutaten ersetzen. Am Ende habe ich mir dann ein Rezept ausgesucht bei dem ich die Sojamilch durch Kuhmilch ausgetauscht habe. Das sollte eigentlich für belgische Waffeln sein, die sind aber beim ersten Versuch im Waffeleisen hoffnungslos zerfallen. Also habe ich noch etwas mehr Hafermehl dazu gegeben und die Waffeln in einem ganz normalen Herzchenwaffeleisen gebacken. Ende gut alles gut – so sind die Frühstückswaffeln mit Apfelmus wunderbar süß, saftig und lecker geworden!

Frühstückswaffeln mit Apfelmus und ohne Ei

Zutaten für 8 Frühstückswaffeln mit Apfelmus:

330g Hafermehl

250ml Milch, 3,5% Fett

200g Apfelmus

1 Päckchen Backpulver

1 TL Vanilleextrakt

80g Zucker

1 Prise Salz

etwas Öl um das Waffeleisen einzufetten

Zubereitung:

Alle Zutaten abwiegen und in einer ausreichend großen Schüssel mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.

Frühstückswaffeln mit Apfelmus und ohne Ei

Das Waffeleisen einfetten und vorheizen. Je eine Suppenkelle Teig in der Mitte verteilen und die Waffeln nacheinander backen bis sie Farbe bekommen. Sind sie zu hell sind sie nicht fertig – backt sie wirklich so wie auf dem Foto zu sehen, sonst werden sie euch zerfallen.

Die Waffeln auf einem extra Teller stapeln und wenn alle Frühstückswaffeln fertig sind könnt ihr sie zum Beispiel mit etwas Obst servieren.

Habt einen tollen Tag!

Frühstückswaffeln mit Apfelmus und ohne Ei




Schritt für Schritt werd‘ ich fit und dazu gibt’s Protein Waffeln

** Dieser Beitrag enthält Werbung

Schritt für Schritt werd‘ ich fit… und dazu gibt’s Protein Waffeln – Kooperation

Dem einen oder anderen wird es ja schon an den Rezepten aufgefallen sein – ich habe in den letzten Monaten meine Ernährung in vielen Punkten umgestellt um abzuspecken. Das war nach der Schwangerschaft dringend nötig und hätte vermutlich besser schon während der Elternzeit passieren sollen. Ist es aber nicht, stattdessen gab es viel Kuchen, Schoki und andere Leckereien. Das ich da einiges reduziert habe ist natürlich der wichtigste Schritt gewesen, aber betrachten wir es realistisch – ohne ein paar zusätzliche „echte“ Schritte ist das nur die halbe Miete. Also habe ich mich Anfang April in meine Laufschuhe gezwängt und bin mit gemütlichen 2km „joggen“ gestartet. Nach der Hälfte der Strecke war dann erstmal 20-30m gehen angesagt bevor es weitergehen konnte, aber schon nach wenigen Tagen konnte ich die 2km durchlaufen und die Strecke auf 4km ausdehnen. Man glaubt gar nicht wie schnell man besser wird, auch wenn man wie ich nur drei Mal pro Woche laufen geht – es wird wirklich immer leichter. Ich gehe eigentlich immer morgens laufen, vor dem Frühstück geht’s los und danach bin ich dann ordentlich ausgepowert aber trotzdem voller Energie. 

Ende Mai habe ich mich sogar getraut und mich für einen 5km Frauenlauf angemeldet. Der eine Kilometer mehr hat mich zwar vorher etwas nervös gemacht, aber da die Strecke deutlich ebener war als die Buckelpiste auf der ich sonst laufe hat es trotzdem ganz wunderbar geklappt.

ESN Protein Waffles - Joggen und Protein Waffeln

Als ich dann gefragt wurde ob ich nicht Lust hätte den Onlineshop von ESN** mal genauer unter die Lupe zu nehmen war ich erst überrascht. Ich und Fitness? Schließlich bieten die doch Sportnahrung, Fitnessbekleidung und Nahrungsergänzungsmittel an – passt das überhaupt für mich? Beim ersten Klick auf die Seite sind mir dann aber die Protein Waffles ins Auge gesprungen – alles klar, das ist was für mich. Schließlich will ich ja nicht, dass mein Körper mir die (neu aufgebauten) Muskeln wegfrisst, die sollen doch mithelfen Kalorien zu verbrennen. Da kommt mir so eine extra Portion Eiweiß genau recht und nach kurzem stöbern sind auch noch ein paar Flavor Drops mit im elektronischen Warenkörbchen gelandet. Davon habe ich mittlerweile so viel gelesen, dass ich sie unbedingt mal selbst ausprobieren wollte um mir eine eigene Meinung zu bilden. Die sind übrigens ganz praktisch, weil man die Aromen von Süßkram ganz unkompliziert in Joghurt, Getränke oder ähnliches zaubern kann. Ich werde sie jetzt sicher nicht ständig benutzen, aber ab und an ist das schon ganz lustig. Neben so Sachen wie Pancakes, Waffeln und Pudding findet man übrigens auch jede Menge Superfood wie Chlorella-, Acai- oder Macapulver und auch Nüsse, Bananenchips, Kokoschips und anderen Knabberkram im Shop. Falls ihr, so wie ich, eigentlich überhaupt nicht so genau wisst was die Top-Sportler jetzt wofür essen, dann hilft die Unterteilung in „Muskelaufbau“, „Abnehmen“, „Ausdauer“ und „gesund ernähren“ auf jeden Fall weiter um einen guten Überblick zu bekommen.

Bei uns, oder genauer gesagt bei mir, gab es am letzten Wochenende nach der Laufrunde auf jeden Fall kurzerhand Protein Waffeln zum Frühstück, mit einem Klecks fettarmem Joghurt mit Cheesecake Aroma und viel frischem Obst dazu. Da Der kleine Mann ja kein Ei darf habe ich für ihn und Bessere Hälfte nebenbei schnell Waffeln mit Apfelmus und ohne Ei gezaubert – das Obst haben wir aber alle fair geteilt.

ESN Protein Waffles - Joggen und Protein Waffeln

Die Zubereitung ist dabei denkbar einfach, auch wenn selbst gemachte Waffeln natürlich auch nicht mehr Zeit in Anspruch nehmen. Man kann sich überlegen ob man die Waffeln mit Wasser oder Milch anrührt und ich habe mich für fettarme Milch entschieden. Wer sich jetzt denkt: „na wie will sie denn davon satt werden?“ dem sei gesagt, dass ich nur 1,5 Waffeln geschafft habe… weil die zwar die typische Waffelkonsistenz haben, aber super sättigend sind!

Zutaten für 1 Person / 2 Waffeln:

50g ESN Protein Waffles Pulver**

100ml fettarme Milch

Backtrennspray oder etwas Fett für das Waffeleisen

Für den Joghurt:

50g fettarmer Joghurt

5 Tropfen Flavor Drops Cheesecake Aroma**

1-2 TL Apfelmus

Außerdem:

Apfel, Banane, Weintrauben, Himbeeren oder was ihr gerade zur Hand habt

Zubereitung:

Das Waffelpulver mit der Milch in einer Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren. Kurz ziehen lassen und in dieser Zeit das Obst waschen und klein schneiden. Den Joghurt mit den Flavor Drops und dem Apfelmus verrühren.

ESN Protein Waffles - Joggen und Protein Waffeln

Das Waffeleisen mit dem Backtrennspray einsprühen und den Teig darauf verteilen. Die Protein Waffeln backen bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Die Waffeln mit Obst und Joghurt auf den Frühstückstisch stellen.

ESN Protein Waffles - Joggen und Protein Waffeln

Ein leckeres Frühstück das lange satt macht.

Also ihr Lieben – erst joggen und dann genießen!

ESN Protein Waffles - Joggen und Protein Waffeln

** Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit der Fitmart GmbH entstanden, meine Meinung zum Onlineshop und den Produkten sind davon nicht beeinflusst.




Kaffee Waffeln zum Frühstück

Kaffee Waffeln zum Frühstück – Verlosung!

Ich bin ja kein großer Kaffeetrinker, ab und an mal ein Eiskaffee oder ein Cappuccino ist perfekt, aber der morgendliche Kaffee steht nicht auf meinem Plan. Trotzdem koche und backe ich super gerne mit Kaffee und ich liebe den Duft, wenn Bessere Hälfte sich seine Tasse macht. Als ich jetzt gefragt wurde ob ich nicht Lust hätte den Kaffee von Gourmesso** zu testen hatte ich sofort ein paar Rezeptideen im Kopf – und irgendwie hat sich die Lust auf Kaffee Waffeln dann durchgesetzt. Das Schöne an den Kaffeekapseln von Gourmesso ist übrigens, dass der Kaffee nicht nur Fair Trade und teilweise sogar Bio ist, sondern dass die Kapseln in die Nespresso Maschine passen und keine Alu-Cups sind. Trotzdem schaffen sie es noch ein bisschen Günstiger als das Original zu bleiben, ich finde das ist nicht übel. Die Auswahl an Kaffeesorten ist groß und so war die Entscheidung, welchen Kaffee ich für meine Kaffee Waffeln nehme, wirklich nicht einfach. Aber Waffeln und Vanille gehören einfach zusammen, also habe ich mich für den Soffio Vaniglia entschieden, einen Espresso mit feinem Vanille Aroma.

Kaffee_Gourmesso_ (6)

Und bevor ich euch gleich weiter unten verrate, was ich für euch verlose, gibt erst einmal das Rezept für die leckeren Waffeln – und dann wird gefrühstückt!

Kaffee_Waffeln_ (15)

Zutaten für 6 Kaffee Waffeln:

8cl Espresso, z.B. den Soffio Vaniglia

80g Zucker

80g weiche Butter

180g Mehl

2 Eier

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

Optional:

Puderzuker oder Schokoladensauce

Zubereitung:

Den Espresso frisch zubereiten und mit dem Zucker verrühren. Nacheinander Butter, Eier, Backpulver, Mehl und Salz zufügen und mit dem Schneebesen verrühren bis ihr einen glatten Teig habt.

Kaffee_Waffeln_ (3)

Das Waffeleisen vorheizen und mit etwas Öl einpinseln. Jeweils 2 EL Teig auf das Waffeleisen geben und so lange backen, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.

Die fertigen Waffeln mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokoladensauce übergießen.

Kaffee_Waffeln_ (18)

Ich finde die Schokoladensauce passt perfekt zur Kaffeenote.

Kaffee_Waffeln_1

Wer hat jetzt Lust auf ein Waffelfrühstück?

Kaffee_Waffeln_ (11)

Verlosung:

Und wie versprochen könnt ihr auch etwas Gewinnen – nämlich ein Probierpäckchen mit je 1 Paket Gourmesso Kaffeekapseln in den drei beliebtesten Sorten (lungo arabica forte, ristretto blend forte und lungo latino mezzo) + 1 Paket House Blend Espresso.

Was ihr dafür tun müsst? Verratet mir einfach nur euren ersten Gedanken zum Thema Kaffee als Kommentar unter diesem Beitrag – wann trinkt ihr ihn, wo trinkt ihr ihn, was trinkt oder kocht ihr damit am liebsten… überrascht mich!

Alle, die mir hier bis zum Ostersonntag, also dem 27-März-2016 um 23:59Uhr einen Kommentar hinterlassen, nehmen an der Verlosung teil. Wer das nicht möchte kann es natürlich dazu schreiben – über euren Kommentar freue ich mich trotzdem. 😉

Der Gewinner wird dann am Ostermontag ausgelost, hier bekannt gegeben und per E-Mail von mir benachrichtigt – es macht also Sinn beim Kommentieren eine gültige E-Mailadresse anzugeben.

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Update: Bessere Hälfte war wieder meine Glücksfee und hat das Los gezogen – gewonnen hat Sanne. Herzlichen Glückwunsch!

Kaffee_Gourmesso_ (14)

** Die Kaffeekapseln für das Gewinnspiel wurden mir freundlicherweise von Gourmesso zur Verfügung gestellt.




Zimt Waffeln

Zimt Waffeln

Zimt Waffeln haben eine weihnachtliche Note, aber kombiniert mit Fruchtmus passen sie auch ganz wunderbar zum restlichen Jahr. Bessere Hälfte hat sich dazu Apfelmus gewünscht, ich habe sie „pur“ mit Puderzucker verputzt. Gut, eigentlich hatte ich Apfelkompott und seine Begeisterung war überhaupt nicht groß – aber das fällt in die Kategorie: ich habe einen Stabmixer und bin bereit ihn zu benutzen! Ein schönes Frühstück an einem gemütlichen Wochenende.

Zimtwaffeln_zum_Frühstück_  (3)

Zutaten für 5 Zimt Waffeln:

90g Zucker

90g Butter

90ml Milch

160g Mehl

2 Eier

1 EL Vanilleextrakt

1 TL Zimt

1 gehäufter TL Backpulver

1 Prise Salz

Puderzucker

Zubereitung:

Die Butter im Topf schmelzen und zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät oder dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Das Waffeleisen vorheizen und leicht einfetten.

Jeweils eine halbe Suppenkelle Teig in die Mitte des Waffeleisens geben und je nach Geschmack bis zur gewünschten Bräune backen.

Zimtwaffeln_zum_Frühstück_  (4)

Ich teile die Waffeln gerne in die einzelnen Herzchen auf und lege sie kreisförmig auf einem großen Teller aus.

Zimtwaffeln_zum_Frühstück_  (5)

Die Zimt Waffeln mit Puderzucker bestäuben und warm servieren.

Viel Spaß beim Vernaschen!

Zimtwaffeln_zum_Frühstück_  (1)




Herzhafte Waffeln mit Mangold und Pfifferlingen

Herzhafte Waffeln mit Mangold und Pfifferlingen

Saisonal kochen ist ja in der Theorie ganz einfach – ich bin auch stets bemüht mich darauf zu konzentrieren… mit anderen Worten: klappt nicht immer. Jetzt ist die Situation aber anders, ich stehe nicht vor dem Gemüsefach im Laden, ich stehe im Garten. Und was reif ist will auch geerntet werden. Und das nicht demnächst, sondern jetzt. Also bin ich Samstag früh im Pyjama in den Garten gehüpft und habe Mangold geerntet. Mit den restlichen Pfifferlingen im Kühlschrank könnte man jetzt ein schönes Omelett machen, ich entscheide mich aber für herzhafte Waffeln. Ein herzhaftes Frühstück!

Herzhafte_Mangold_Waffeln_9

Zutaten für 6 Waffeln:

125g Butter

125ml Milch

250g Mehl

3 Eier

Salz & Pfeffer

1 Prise Muskat

½ Päckchen Backpulver

1 Mangold

60g Pfifferlinge

1/4 Zwiebel

Olivenöl

40g Parmesankäse

Zubereitung:

Mehl, Backpulver und Salz in eine große Schüssel geben. Die Milch einrühren und dann nacheinander die Eier untermengen.

Herzhafte_Mangold_Waffeln_5

Weiter geht es mit dem Gemüse…

Herzhafte_Mangold_Waffeln_1

Die Pilze in kleine Stücken hacken und in etwas Öl anschwitzen. Die fein gehackte Zwiebel und die Mangoldstiele dazu geben und die Zwiebel glasig anschwitzen.

Herzhafte_Mangold_Waffeln_2

Zum Schluss die sehr klein gehackten Mangoldblätter dazu geben. Die fallen in der Pfanne ganz schnell zusammen.

Herzhafte_Mangold_Waffeln_3

Mit Pfeffer, Salz und einer Prise Muskat würzen. Die Butter in Stücken schneiden und zum Gemüse geben.

Herzhafte_Mangold_Waffeln_4

Kurz schwenken, bis sie geschmolzen ist. Dann hebe ich das Gemüse unter den Teig.

Herzhafte_Mangold_Waffeln_6

Das Waffeleisen einfetten und nacheinander die Waffeln mit Mangold und Pfifferlingen backen. Ich nehme für jede Waffel eine kleine Schöpfkelle voll Teig. Die fertigen Waffeln auf einen Teller legen…

Herzhafte_Mangold_Waffeln_7

…und direkt vor dem Servieren etwas frischen Parmesan darüber reiben.

So mag ich mein Frühstück!

Herzhafte_Mangold_Waffeln_8




Herzchenwaffeln

Herzchenwaffeln

Nach Jahren haben Bessere Hälfte und ich endlich unser Wording geklärt und an meinem Geburtstag festgestellt, dass wir immer aneinander vorbei geredet haben. Aber von vorne – Bessere Hälfte hätte mir zum Geburtstag wieder einen Kuchen gebacken. Nun sind wir aber nur zu zweit und wenn 2 Personen innerhalb kürzester Zeit einen ganzen Schoko-Kuchen verputzen läuft es darauf hinaus, dass man morgens von der Waage beschimpft und gemobbt wird. Also habe ich mir gewünscht, dass ich uns Waffeln machen kann. Bessere Hälfte isst eigentlich keine Waffeln – aber dann die Erklärung: er mag keine belgischen Waffeln! Die dicken Teilchen mit den hohen Vertiefungen die man typischerweise auf dem Weihnachtsmarkt oder in Hotels bekommt! Na die mag ich auch nicht so gerne. Herzchenwaffeln haben geschmeckt. Auch wenn er dafür früh morgens nochmal einkaufen gehen musste weil wir keine Eier mehr hatten.

Jetzt kann ich endlich wieder öfter Waffeln machen. Das schöne an diesem Rezept – es ist unglaublich einfach und der Teig hält sich im Kühlschrank bis zum nächsten Tag.

Herzwaffeln_3

Zutaten für 8 Waffeln:

125g Zucker

125g Butter

125ml Milch

250g Mehl

3 Eier

etwas gemahlene Vanille oder 1Pck. Vanillezucker

1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

Puderzucker

etwas Öl oder Butter um das Waffeleisen einzufetten

Zubereitung:

Der Teig ist super schnell gemacht – ich gebe Zucker, Mehl, Backpulver, gemahlene Vanille und eine kleine Prise Salz in eine ausreichend große Schüssel. Gut vermischen und langsam die Milch einrühren. Die Butter lasse ich in der Mikrowelle etwas weich werden – es blitzt mal wieder, aber die Butter ist schon weich genug… es lohnt sich nur nicht mehr für 4-5 Monate eine neue Mikrowelle zu holen wenn sie höchstens 1x im Monat genutzt wird. Dann rühre ich auch die weiche Butter unter. Sobald der Teig eine glatte Konsistenz hat schlage ich die Eier dazu. Ein letztes Mal verrühren, schon ist der Teig fertig.

Herzwaffeln_1

Das Waffeleisen einfetten (ich nehme am liebsten etwas Sonnenblumenöl und verteile es mit dem Pinsel auf dem Waffeleisen) und vorheizen. Dann gebe ich je 1,5 kleine Kellen Waffelteig auf das Eisen und backe 5 Waffeln aus. Der restliche Teig wandert in den Kühlschrank. Die fertigen Waffeln teile ich direkt in kleine Herzchen. Wenn alle Herzchen fertig sind bestäube ich sie mit Puderzucker.

Dann kommen sie auf den Geburtstagstisch und werden restlos verputzt.

Lecker!

Herzwaffeln_2