Schoko-Bananen-Milchshake mit Erdnussbutter

Mögt ihr Milchshakes oder ist das eher nicht so euer Ding? Ich liebe diese cremigen Drinks und könnte sie ständig trinken… oder muss man da naschen sagen? Tatsächlich mache ich sie aber nur selten – wenn sie dann jedoch so in ihrem Glas auf dem Tisch stehen werden sie bis auf den letzten Tropfen ausgetrunken. Diesmal waren die Zutaten schnell klar, eine sehr reife Banane wollte verwertet werden, das Kakaopulver hat mich auch angelacht und irgendwie ist dann noch das Kakaopulver mit in den Mixer gehüpft. Das Ergebnis? Dieser super leckere Schoko-Bananen-Milchshake mit Erdnussbutter! Wer möchte ein Gläschen?



Schoko-Bananen Milchshake mit Erdnussbutter

Zutaten für 4-5 kleine Gläser:

1 reife Banane

1 großer EL Erdnussbutter

2 gehäufte EL Kakaopulver (hier Nesquick)

5-6 Eiswürfel

500ml Milch

Zubereitung:

Die Milch, die Erdnussbutter, die Banane, das Kakaopulver und die Eiswürfel zusammen in den Standmixer* geben. 

Alles mixen bis keine Stücke mehr zu sehen sind.

Durch Kakaopulver und Banane wird der Milchshake nicht nur schokoladig sondern auch wunderbar süß. 

Den Schoko-Bananen-Milchshake mit Erdnussbutter auf passende Gläser verteilen und sofort genießen. 

Solltet ihr nicht alles sofort trinken muss der Rest in den Kühlschrank gestellt werden.

Genießt euren Milchshake!

Schoko-Bananen Milchshake mit Erdnussbutter




Winterliches Ginger Beer mit Honig Rum

Ja, die Feiertage und Silvester sind vorbei – aber an einem winterlichen Cocktail ist doch auch im Januar nichts auszusetzen, oder? Mein winterliches Ginger Beer mit Honig Rum, Zimt und Orangensaft ist auf jeden Fall super lecker und ganz einfach zu machen. Außerdem ist es bei mir die perfekte Gelegenheit um den Honig Rum zum Einsatz zu bringen den wir uns 2019 von Teneriffa mitgenommen haben und der seit dem unangetastet im Regal stand. Normalerweise bin ich im Winter ja immer ein großer Fan von meinem Mandarinen-Gin Tonic, aber ab und an darf es auch eine kleine Abwechslung sein. Ginger Beer ist auf jeden Fall meine Neuentdeckung 2020 gewesen – damit bin ich vielleicht spät dran, aber besser spät als gar nicht! In meine neuen Gläser bin ich auch ganz verliebt – die hat uns der Weihnachtsmann unter den Baum gestellt und sie sind wirklich perfekt für so einen Drink.



Winterliches Ginger Beer mit Honig Rum

Zutaten für 2 Gläser winterliches Ginger Beer mit Honig Rum:

2 TL Zimtsirup

8cl Honig Rum* (alternativ 8cl brauner Rum + 1-2 TL Honig)

2 Orangen (ca. 100ml milder Orangensaft)

Eiswürfel

2 Flaschen Ginger Beer (hier Fever Tree)

Zubereitung:

Den Saft aus den Orangen pressen und in einen Shaker geben. Den Rum und den Zimtsirup mit 2 Eiswürfeln dazu geben und alles kräftig schütteln. 

In jedes Glas 4-5 Eiswürfel geben. Den Orangen-Rum Mix auf die Gläser verteilen und mit dem Ginger Beer auffüllen. 

Den eiskalten Cocktail sofort servieren.

So schmeckt der Winter!

Winterliches Ginger Beer mit Honig Rum




43er-Apfel-Spritz

Heute habe ich nochmal einen kleinen, unkomplizierten, weihnachtlichen… oder eher winterlichen Drink für euch. Einen mit dem ihr einfach die letzten kalten Tage des Jahres genießen könnt und vielleicht darauf anstoßt, dass Weihnachten dieses Jahr anders aber auch schön war. Mein 43er-Apfel-Spritz macht sich gut vor dem Kamin, gemütlich zur Küchenparty, als Begrüßungsdrink und vielleicht auch ein bisschen um auf der Couch sitzend vom nächsten Urlaub zu träumen der sicher irgendwann kommen wird. Er ist eine winterliche Abwechslung für alle die in der kalten Jahreszeit ihren sommerlichen Aperol-Spritz oder Ramazotti Rosato Mio vermissen. In diesem Sinne hoffe ich ihr könnt dieses Jahr mit all seinem Stress und seinen Herausforderungen entspannt ausklingen lassen! Außerdem ist der Drink eine schöne Alternative zum etwas festlicheren, aber auch aufwendigeren Lillet-Bratapfel Aperitif. Welcher von beiden Drinks ist euer Favorit?



43er-Apfel-Spritz

Zutaten für 2 Gläser 43er-Apfel-Spritz:

4cl Likör 43*

4cl Lillet Blanc*

Eiswürfel

100ml klarer Apfelsaft (kalt)

kalter, trockener Sekt zum Auffüllen

Zubereitung:

Den Likör 43, den Lillet Blanc, den kalten Apfelsaft und 4-5 Eiswürfel in einen Cocktailshaker geben und gut schütteln bis alles eiskalt ist. 

In jedes Sektglas 3-4 Eiswürfel geben und den kalten Drink auf die beiden Gläser verteilen. Alles mit dem gut gekühlten Sekt auffüllen und den 43er-Apfel-Spritz sofort servieren.

Auf das neue Jahr!

43er-Apfel-Spritz




Halloween – Hexencocktail – Weincocktail

Eine last minute Kleinigkeit habe ich noch für euch zu Halloween. Einen Hexencocktail! Der ist genau genommen ein Weincocktail – nicht zu süß, mit wenigen Zutaten schnell gemacht und schaurig lecker. Die Farbe bekommt der Drink vom Pimm’s N°1, den prickelnden Sprudel von Tonic Water. Seid ihr in Stimmung für einen eiskalten Hexendrink? Dann greift zu!

Und wer es lieber giftig grün mag oder vergiftete Äpfel liebt findet hier noch ein paar schöne Altenrativen.



Halloween - Hexencocktail - Weincocktail

Zutaten pro Kelch Hexencocktail / Weincocktail:

Eiswürfel

50ml trockener Weißwein

40ml Pimm’s No1*

40ml Lillet blanc*

Tonic Water zum Auffüllen der Gläser

Zubereitung:

Die Gläser zu 2/3 mit Eiswürfeln füllen. Weißwein, Lillet und Pimm’s in einen Shaker geben und gut schütteln. 

Den Weimix in das Glas geben und mit Tonic Water auffüllen. 

Den Hexencocktail sofort an (große) anwesende Hexen und Hexer verteilen.

Auf Halloween!

Halloween - Hexencocktail - Weincocktail




Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane

** Dieses Rezept enthält Werbung

Ich glaube momentan hat jeder ein paar Sachen auf die er sich gefreut hat und die jetzt in der Krise einfach wegfallen müssen um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Ein ganz wichtiger Punkt ist es dabei große Menschenmengen zu meiden und auch Großveranstaltungen zu streichen. Es wäre geschwindelt zu sagen „es macht mich nicht traurig, dass der Berliner Halbmarathon nicht stattfinden kann“ – auf den habe ich mich seit Oktober vorbereitet, es wäre mein erster Halbmarathon gewesen, ich bin auch im Winter bei Minusgraden joggen gegangen und war super stolz wie gut ich schon in Form war. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und sich fit zu halten schadet eh nie. Und auch wenn man noch joggen gehen darf versuche ich meine Auswärtsaktivitäten wo immer möglich einzuschränken und hüpfe deshalb im Moment lieber auf mein Ergometer anstatt draußen meine Runden zu drehen. An meinen veganen Choco-Protein-Shake als „Frühstück nach dem Sport“ habe ich mich allerdings gewöhnt und den behalte ich mir auch nach dem Strampeln bei. Dabei habe ich ihn ganz ungeplant entdeckt als ich gefragt wurde ob ich den Onlineshop von Navoco** mal ausprobieren möchte. 



Ich habe ja in der Vergangenheit schon ab und an nach dem Sport ein paar Proteinbooster in meinen Frühstücksplan eingebaut – auch weil die Sportprodukte oft weniger Zucker enthalten und damit seinerzeit beim Punktezählen sehr praktisch waren – und gerade wenn ich vor der Arbeit noch Sport mache muss es danach einfach flott gehen. Da ist so ein Shake super praktisch weil ich ihn vorher ganz schnell vorbereiten kann, ihn dann im Kühlschrank parke und am Ende am Schreibtisch frühstücken kann. Lecker ist er dazu auch noch und im Sortiment von Navoco** in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Ich war vorab etwas skeptisch ob Pflanzenmilch wie z.B. Mandelmilch zum Mixen so der Knüller ist und hatte mich mittelfristig eigentlich schon fast auf die Zubereitung mit fettarmer Milch eingestellt, aber er ist total lecker! Noch lieber mag ich das Ganze aber als Smoothie – das ist doppelt praktisch weil der kleine Mann morgens oft eine halbe Banane mit in die Brotbox bekommt und ich den Rest dann einfach in diesem Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane verarbeiten kann. 

Veganer Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane

Zutaten für 1 Glas Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane:

15g PUR YA! High Protein Shake Pulver, Choco

300ml kalte Mandelmilch

1/2 Banane

1/2 Birne

Zubereitung:

Das schokoladige Proteinpulver zusammen mit der kalten Mandelmilch in den Becher für den Stabmixer geben. Den Choco-Protein-Smoothie glatt mixen. Die Banane und die Birne dazu geben, nochmals gut aufmixen und in ein großes Glas geben. 

Ich stelle den Shake dann am liebsten in den Kühlschrank und trinke ihn direkt nach dem Sport. 

Lasst es euch schmecken!

Veganer Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane

Der Shop von Navoco gefällt mir übrigens besonders gut weil er so viele verschiedene Naturprodukte anbietet. Ich hätte euch jetzt natürlich auch von den Bioturm Haarprodukten vorschwärmen können die ich seit Anfang des Jahres benutze weil sie silikonfrei sind  oder von den Sante Mascaras – aber ich bin nun mal kein Beautyblogger somit überlasse ich diese Themen anderen. Es gibt aber wirklich super viel rund ums Thema Lebensmittel und Nahrungsergänzung, außerdem kann man über den Filter nicht nur Lactose, Gluten und Nüsse herausfiltern, sondern auch Produkte mit deren Spuren. Da der kleine Mann auf Haselnüsse allergisch ist bin ich bei solchen Funktionen natürlich immer ganz verliebt. 

Ich hoffe wir kommen alle bald unbeschadet zurück in unseren Alltag. 

Bis dahin bleibt gesund!

Veganer Choco-Protein-Smoothie mit Birne und Banane

** Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Navoco entstanden. Meine Meinung zum Rezept und zum Onlineshop ist davon nicht beeinflusst und entspricht ausschließlich meiner persönlichen Erfahrung.




Grüner Ingwer-Avocado Smoothie

Die Internationale Grüne Woche 2020 ist in Berlin mal wieder in vollem Gange und ich habe euch an dieser Stelle bereits wieder über unseren Besuch auf der Messe berichtet. Und wie schon in den letzten Jahren gibt es auch in diesem Jahr wieder eine kleine „grüne Rezeptserie“ – einfach weil es mir Spaß macht etwas Passendes für euch zu zaubern. Den Anfang macht heute ein grüner Ingwer-Avocado Smoothie – der ist nicht nur super um Ordnung im Kühlschrank zu schaffen, sondern auch wunderbar frisch, cremig und dank Ingwer und Kurkuma ein kleiner Booster für euer Immunsystem!



Grüner Ingwer-Avocado Smoothie

Zutaten für 4 Gläser Ingwer-Avocado Smoothie:

1 Avocado

1 Hand voll Rucola

1 Hand voll grüne Weintrauben

1 saurer Apfel, z.B. Boskop

1 Daumen großes Stück Ingwer

1 TL Kurkuma*, gemahlen

150ml Orangensaft

kaltes Wasser + 6-7 Eiswürfel

Zubereitung:

Die Avocado halbieren, aus der Schale löffeln und in den Mixer geben. Die Weintrauben von der Rispe zupfen, den Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen, den Ingwer schälen und grob würfeln, den Rucola waschen und etwas klein zupfen. Alle Zutaten zur Avocado in den Mixer geben. 

Den Kurkuma und den Orangensaft dazu geben. Die Eiswürfel und etwas Wasser zufügen und alles einmal kräftig mixen. Nach Bedarf nach und nach etwas Wasser dazu geben und zwischendrin immer wieder mixen. Falls euch der Smoothie zu mild wird etwas mehr Orangensaft hinzufügen. 

Wenn Konsistenz und Geschmack passen wird euer grüner Ingwer-Avocado Smoothie auf passende Gläser verteilt und sofort serviert. 

Genießt euren Smoothie!

Grüner Ingwer-Avocado Smoothie




Weihnachtlicher Lillet-Bratapfel Aperitif

Guten Morgen ihr Lieben! Ich freue mich riesig in diesem Jahr ein Türchen von Zorras kulinarischem Adventskalender befüllen zu dürfen – somit bin ich, oder genauer genommen mein weihnachtlicher Lillet-Bratapfel Aperitif, heute euer 19. Türchen und darf euch die Wartezeit bis zum Heiligabend mit einem leckeren Rezept und einer kleinen Anekdote verkürzen. Zorras Adventskalender ist in jedem Jahr eines meiner ganz persönlichen Highlights weil einfach so viele verschiedene Blogger nicht nur ihre liebsten, bewährten oder ganz nagelneu kreierten Rezepte teilen sondern immer auch einen ganz privaten Einblick in ihre (Vor-) Weihnachtszeit und -traditionen gewähren. Abgesehen davon gibt es auch immer jede Menge tolle Preise bei den Verlosungen zu gewinnen, ihr solltet also unbedingt mal bei ihr vorbeischauen! 



Weihnachticher Lillet-Bratapfel Aperitiv

Als Bessere Hälfte und ich vor vielen, vielen Jahren zusammen gekommen sind hat es sich schnell so ergeben, dass wir am 24. Dezember bei seinen Eltern Weihnachten gefeiert haben und am 1. Weihnachtsfeiertag bei meinen Eltern zum Gänsebratenessen waren. Bessere Hälftes Oma hat mir beigebracht wie sie den frischen Karpfen zerlegt und mir sozusagen das „Karpfenzepter“ übergeben und so hatten wir für einige Jahre unsere gemeinsame Weihnachtstradition der wir gefolgt sind. 

Mit der Geburt des kleinen Mannes hat sich die Familientradition wieder etwas geändert – da er bisher das erste Kind der Generation „Enkelkind“ ist und wir ausreichend Platz haben, wird am 24.12. mit allen Großeltern, Großonkeln und Großtanten, Onkeln und Tanten bei uns gefeiert. Und ganz ehrlich – vielleicht kommen irgendwann noch Cousins und Cousinen dazu und die Runde wird noch größer, die Location wird geändert oder wer weiß was noch alles. Für uns ist Weihnachten eine lebendige Tradition geworden die keinem festen Konzept folgt. Wobei… eines bleibt doch immer gleich: ich serviere unseren Gästen einen Begrüßungsdrink! 

Weihnachticher Lillet-Bratapfel Aperitiv

Der soll natürlich weihnachtlich sein – da es aber zu den Vorspeisen, zum Hauptgericht und zum Dessert noch unterschiedliche Weinbegleitung gibt soll er auf keinen Fall zu stark sein und da es an so einem Abend so unglaublich viele Leckereien gibt habe ich mich dieses Jahr auch für einen sirupfreien Drink entschieden und mit gewürztem Apfelsaft experimentiert. Ein eiskalter, weihnachtlicher Lillet-Bratapfel Aperitif! Ein weiterer Vorteil ist es, dass man auch für Kinder, Schwangere, Fahrer oder alle die gerade (noch) keine Lust auf Alkohol haben ohne extra Zutaten eine feine Bratapfelschorle zaubern kann. 

Auf eine wunderschöne Weihnachtszeit!

Zutaten für 6 Gläser weihnachtlicher Lillet-Bratapfel Aperitif:

2cl Amaretto

4cl Lillet Blanc*

600ml klarer Apfelsaft (Direktsaft ohne Zuckerzusatz)

2 Anissterne

1 Zimtstange

1/2 Vanilleschote (die Schote ohne das Mark reicht auch)

1 (frisches) Lorbeerblatt

6 Nelken

pro Glas 8-10 Eiswürfel

300ml Mineralwasser mit Kohlensäure, aus dem Kühlschrank

4 EL Zucker

1/2 TL Zimt (gemahlen)

Zubereitung:

Wichtig ist, dass der Aperitif am Ende eiskalt ist – deshalb sollten der Bratapfelsaft und das Mineralwasser vor dem Servieren ausreichend Zeit im Kühlschrank verbringen. 

Den Apfelsaft mit den Nelken, den Anissternen, der Vanilleschote und der Zimtstange in einen kleinen Topf geben. Kurz aufkochen und dabei unbedingt daneben stehen bleiben damit der Saft nicht überkocht. Den Topf vom Herd nehmen und 15 Minuten ziehen lassen. Dann den Apfelsaft durch ein feines Sieb gießen und zum Beispiel in einer Teekanne auffangen. Den Saft erst bei Raumtemperatur etwas abkühlen lassen und dann im Kühlschrank weiter runterkühlen. 

In die Gläser auf dem Foto passen gut 300ml – das sind ca. 200ml Aperitif plus die Eiswürfel.

Die Ränder der Gläser mit etwas Wasser oder einem Stück Zitrone rundum anfeuchten. Zucker und Zimt auf einem kleinen Unterteller mischen und die Gläser kopfüber hineinstellen. Umdrehen und den Zucker kurz etwas antrocknen lassen. 

Die Eiswürfel auf alle Gläser verteilen und erst den Amaretto und den Lillet Blanc hinein geben. Dann den kalten Bratapfelsaft verteilen – es sollten knapp 100ml Saft in jedes Glas kommen. Am Ende mit kaltem Mineralwasser auffüllen und sofort servieren. 

Fertig ist euer weihnachtlicher Lillet-Bratapfel Aperitif!

Weihnachticher Lillet-Bratapfel Aperitiv

Mit dabei beim kulinarischen Adventskalender:

Kulinarischer Adventskalender 2019 - Tuerchen 19




Heidelbeer-Avocado Smoothie mit Banane und Mandarinensaft

Heidelbeer-Avocado Smoothie mit Banane und Mandarinensaft

Ich kaufe ja regelmäßig viel frisches Obst ein und ab und an kommt es dann auch vor, dass wir es nicht schaffen alles davon zeitnah zu essen. Ich hatte zum Beispiel für den winterlichen Mandarinen-Gin Tonic zwei Kisten Mandarinen gekauft und am Ende nur die Hälfte gebraucht. Ein paar habe ich dann für die Pause mit ins Büro genommen, aber vier Mandarinen wollten irgendwann wirklich gegessen werden. Die Bananen für den kleinen Mann waren auch schon sehr reif und das Ganze hat dann förmlich nach einem Smoothie geschrien. Also habe ich kurzerhand noch eine Avocado mit in den Mixer geworfen und eine Packung Tiefkühl-Heidelbeeren und schon stand dieser leckere Heidelbeer-Avocado Smoothie mit Banane und Mandarinensaft auf dem Tisch! Heidelbeer-Avocado Smoothie mit Banane und Mandarinensaft

Zutaten für 2-3 Gläser:

1 Banane

1 Avocado

300g Tiefkühlheidelbeeren

4 Mandarinen

bei Bedarf etwas Mineralwasser

Zubereitung:

Die Banane schälen, die Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Beides zusammen mit den Heidelbeeren und und dem frisch gepressten Mandarinensaft in den Standmixer* geben und fein pürieren.

Bei Bedarf etwas Mineralwasser dazu geben um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Den Heidelbeer-Avocado Smoothie mit Banane und Mandarinensaft auf passende Gläser verteilen, einen dicken Strohhalm hinein stecken und den Smoothie sofort trinken.

Heidelbeer-Avocado Smoothie mit Banane und Mandarinensaft

Schnell und unkompliziert!

Heidelbeer-Avocado Smoothie mit Banane und Mandarinensaft




Winterlicher Mandarinen-Gin Tonic mit Rosmarin

Winterlicher Mandarinen-Gin Tonic mit Rosmarin

Heute habe ich einen super unkomplizierten Drink für euch den es bei uns als Aperitif zu Weihnachten gab, der sich aber auch ganz wunderbar zu Silvester machen wird. Mein winterlicher Mandarinen-Gin Tonic bekommt, ähnlich wie der Itxaso, durch einen leicht angerösteten Zweig Rosmarin eine tolle würzige Note, frisch gepresster Mandarinen Saft und ein Spritzer Granatapfelsirup runden das Ganze ab. Den Mix aus Mandarinensaft und Sirup bereitet ihr einfach zu Beginn des Abends vor, dann macht sich der Rest von ganz alleine und ihr müsst nicht den halben Abend in der Küche stehen um eure durstigen Gäste mit frischen Drinks zu versorgen!

Winterlicher Mandarinen-Gin Tonic mit Rosmarin

Zutaten für 6 Gläser (je 200ml):

2-3 Mandarinen

3 Rosmarinzweige

2 EL Granatapfelsirup

6cl Gin, bei mir der Tanqueray*

ca. 1L Tonic Water

Eiswürfel

Zubereitung:

Die Rosmarinzweige waschen und in ca. 3-4cm lange Stücke schneiden. Die Spitzen sehen natürlich am hübschesten aus, der Rest vom Zweig ist aber genau so gut. Die Rosmarinzweige mit einem Flambierbrenner* anrösten bis es würzig duftet – das sind die ätherischen Öle die jetzt freigesetzt werden. In jedes Glas ein Stück Rosmarinzweig geben.

Die Mandarinen halbieren und den Saft heraus pressen. Den frisch gepressten Mandarinensaft mit dem Granatapfelsirup vermischen und je 2 EL in jedes Glas verteilen. In jedes Glas 1-2 Eiswürfel und je nach Geschmack 1-2cl Gin geben.

Die Gläser mit Tonic Water auffüllen und sofort servieren.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Abend!

Winterlicher Mandarinen-Gin Tonic mit Rosmarin




Weißer Schoko-Mandel Likör

Weißer Schoko-Mandel Likör

Ein paar Tage vor Weihnachten habe ich hier auf dem Blog eine kleine Liste mit Geschenken aus der Küche für euch zusammengestellt. Dieser Likör war noch nicht dabei, weil ich ihn erst direkt vor den Feiertagen gemacht habe. Natürlich schmeckt mein weißer Schoko-Mandel Likör nicht nur zu Weihnachten lecker, sondern ist auch ein feines, kleines Highlight für Silvester oder einfach so als kleines Geschenk. Das Schöne ist, dass er in nur 5 Minuten fertig gemixt ist – Whisky, Schlagsahne, Vanilleextrakt und weiße Schoko-Mandel Creme werden mit dem Stabmixer in einen feinen Sahne-Likör verwandelt. Genießt ihn!

Weißer Schoko-Mandel Likör

Zutaten für ca. 800ml Schoko-Mandel Likör:

400ml Schlagsahne

250ml milder Single Malt Whisky, bei mir dieser hier*

2 TL Vanilleextrakt

200g Milch-Mandel Creme oder  Hälfte/Hälfte weiße Schokolade Creme und Mandel Creme

1 EL Puderzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten gemeinsam in einen Messbecher füllen und mit dem Stabmixer mixen bis von der Schoko-Mandel Creme keine Stücke mehr zu sehen sind. Die Glasflaschen* in die ihr den Likör abfüllen wollt mit kochendem Wasser befüllen, kurz stehen lassen, umdrehen und kurz auf etwas Haushaltspapier abtropfen lassen.

Weißer Schoko-Mandel Likör

Den Likör gut umrühren und dann in die vorbereiteten Flaschen abfüllen.

Verschließen, beschriften und kühl lagern bis er verschenkt oder genossen wird.

Weißer Schoko-Mandel Likör

Viel Spaß mit eurem Likörchen!

Weißer Schoko-Mandel Likör