Rührei ohne Fett braten – ein leckeres Frühstück

Rührei ohne Fett braten – ein leckeres Frühstück

Habt ihr dieses Jahr fleißig Eier für die Osterdeko ausgeblasen? Ich habe ganze acht Eier ausgepustet und eingefärbt – natürlich nicht alle an einem Tag, aber trotzdem will das ganze Ei natürlich auch verwertet werden. Nach kurzem hin und her Überlegen habe ich mich für Rührei entschieden. Und wo ich schon mal dabei war wollte ich ausprobieren ob man Rührei ohne Fett braten kann. Davon habe ich in letzter Zeit ein paar Mal gelesen und war zwar nicht wirklich überzeugt, aber doch neugierig. Geplant, getan – mit frischen Tomaten, Zwiebel, etwas Schinken von dem ich vorher den Fettrand entfernt habe und Basilikum. Für mich gab es dazu ein Knäckebrot, Bessere Hälfte ist ganz klassisch beim Brötchen geblieben. Und ich muss sagen, dass ich das Öl in der Pfanne nicht vermisst habe – ein schnelles, leichtes und leckeres Frühstück! 

Rührei ohne Fett braten - ein leckeres Frühstück

Zutaten für 2 Personen:

4 Eier, hier Größe L

1 kleine Zwiebel

2 Tomaten

2 Scheiben Seranoschinken, optional den Fettrand entfernt

1/2 Bund Basilikum

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Eier aufschlagen oder auspusten, mit Pfeffer und Salz würzen und gründlich verquirlen. Eine beschichtete Pfanne* erhitzen (hier Stufe 10 von 14), die Zwiebel schälen und zusammen mit den Tomaten fein würfeln. Die Zwiebelwürfel in die Pfanne geben und unter regelmäßigem Wenden anschwitzen. Die Tomaten und den klein gezupften Schinken dazu geben und dann sofort das Ei aufgießen.

Das Ei kurz stocken lassen und dann etwas wenden und durchmengen ohne die Masse komplett zu zerreißen. Das Basilikum fein hacken und untermengen. Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit etwas (Knäcke-)Brot servieren.

Habt einen guten Start in den Tag!

Rührei ohne Fett braten - ein leckeres Frühstück




Rosenkohl-Wraps mit Kochschinken

Rosenkohl-Wraps mit Kochschinken

Diese Rosenkohl-Wraps mit Kochschinken sind der vierte Beitrag zu meiner grünen Woche hier auf dem Blog und es ist vermutlich die aktivste Woche seit langem. Keine Sorge, ich mache jetzt nicht Mimimi von wegen mangelnde Motivation, wie ich zu mir selbst finden muss, warum ich die Reichtümer der Welt falsch verteilt finde und so weiter und so fort. Erstes und zweites sind nicht der Fall und Punkt drei gehört nicht auf diesen Blog. Um ehrlich zu sein bin ich nur fleißig damit beschäftigt meine Pinterest Pinnwände zu bestücken und alte Rezepte mit neuen Fotos zu versorgen – natürlich überarbeitet man sie dann im gleichen Zug und schwups verfliegen die Stunden und der Abend ist um. Aber um es auf den Punkt zu bringen: ich wollte die Woche nicht mit 3-4 Rezepten abschließen, dann hätte ich mir das Ganze auch sparen können. Also gibt es heute diese super leckeren, winterlichen Rosenkohl-Wraps mit Kochschinken. Unkompliziert, kräftig, deftig und schnell gemacht! 

Rosenkohl-Wraps mit Kochschinken

Zutaten für 2 Personen:

2 große Weizenmehltortillas

200g Rosenkohl

1/2 Zwiebel

etwas Rapsöl

1 Hand voll Cashewkerne

3-4 Scheiben Kochschinken

1 EL Creme fraîche

Pfeffer & Salz

Holzzahnstocher

Zubereitung:

Von den Rosenkohlröschen den Strunk abschneiden und die äußeren Blätter entfernen. Die Röschen in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Den Rosenkohl ein wenig Wasser dazu geben und 2-3 Minuten kochen lassen bis das Wasser verdampft und der Rosenkohl weich ist. Die Cashewkerne dazu geben und kurz mit anrösten. Den Kochschinken klein schneiden und untermengen. Einen Löffel Creme fraîche einrühren und alles mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Rosenkohl-Wraps mit Kochschinken

Die Tortillas im Ofen oder der Mikrowelle kurz erwärmen und flach auslegen. Den Rosenkohl darauf verteilen und die Tortillas aufrollen. Mit zwei Holzzahnstochern fixieren und die Wraps halbieren.

Rosenkohl-Wraps mit Kochschinken

Sofort warm servieren!

Rosenkohl-Wraps mit Kochschinken




Nudeln mit Schinken-Käse Sauce

Nudeln mit Schinken-Käse Sauce

Mal wieder ein Gericht das ganz spontan entstanden ist – und sein wir ehrlich, Nudeln mit Schinken-Käse Sauce sind nicht die schlechteste Option für ein schnelles und unkompliziertes Abendessen! Ursprünglich wollte ich eine Suppe machen aber irgendwie hatten wir da dann doch keine Lust drauf. Also habe ich nach eine Alternative gesucht. Ich hatte noch Camembert, ein paar Champignons und eine kleine Packung magere Schinkenwürfel im Kühlschrank. Mit wenig Aufwand wird daraus ein super leckeres Abendessen.

NUdeln mit Schinken-Käse Sauce

Zutaten für 2 Personen:

250g Hörnchennudeln mit Dinkelvollkorn

100-150g Champignons

etwas Rapsöl

50g magere Schinkenwürfel

1/2 Zwiebel

etwas Milch

Pfeffer & Salz

1 Prise Muskat

Zubereitung:

Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum kochen bringen. Die Nudeln hinein geben und al dente kochen.

In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen. In dieser Zeit die Pilze in dünne Scheiben schneiden und gold-braun anbraten. Die Schinkenwürfel und die klein gewürfelte Zwiebel dazu geben. Alles mit der Milch ablöschen, kurz aufkochen und den klein gewürfelten Camembert untermengen. Den Käse in der Sauce vollständig schmelzen lassen.

NUdeln mit Schinken-Käse Sauce

Die Pasta in ein Sieb abgießen. Die Käse-Schinken Sauce zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen und dann die Hörnchennudeln untermengen.

NUdeln mit Schinken-Käse Sauce

Die Pasta mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken und auf zwei passende Teller verteilen.

NUdeln mit Schinken-Käse Sauce

Pures Soulfood!

NUdeln mit Schinken-Käse Sauce




Pasta mit Feigen und Schinken

Pasta mit Feigen und Schinken

Schnell, schneller am schnellsten – mittlerweile bin ich ein wahrer Profi für schnelle Pastagerichte geworden. Für diese Linguine braucht man weniger als 15 Minuten. Wasser aufsetzen, Pasta kochen, Ziegenkäse und Feigen dazu geben und alles mit gerösteten Pinienkernen und Schinken dekorieren. Eigentlich könnten wir das Ganze damit abschließen und ich zeige euch einfach noch die Fotos… aber der Form halber gibt es unten noch wie immer die Details zum Rezept. Eine super leckere und elegante Pasta mit Feigen und Schinken die mit wenigen Zutaten auskommt und irgendwie ein herbstliches Urlaubsfeeling weckt!

Pasta mit Feigen und Schinken

Zutaten für 2 Personen:

150g Ziegenfrischkäse

20g Pinienkerne

4 Scheiben Parmaschinken

3-4 Zweige Thymian

3 Feigen

250g Linguine, hier Vollkornpasta

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Den großen Pastatopf ohne Wasser erhitzen und die Pinienkerne kurz darin anrösten. Die Pinienkerne beiseite stellen und das Salzwasser im Topf zum kochen bringen. Die Pasta hinein geben und al dente kochen.

Die Feigen vierteln und das Innere aus der Schale kratzen. Die Thymianblättchen von den Zweigen streifen und fein hacken. Eine Tasse vom Nudelwasser abschöpfen, die Pasta durch ein Sieb abgießen und zurück in den Topf geben. Den Ziegenfrischkäse und den Thymian unterheben und nach und nach etwas Nudelwasser dazu geben bis die „Sauce“ die gewünschte Konsistenz hat. Mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken.
Die Linguine auf zwei Pastateller* verteilen und den klein gezupften Schinken und die gerösteten Pinienkerne über die Nudeln geben.

Pasta mit Feigen und Schinken

Süß und salzig – lasst es euch schmecken!

Pasta mit Feigen und Schinken




Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Heute habe ich nur ein ganz kurzes und absolut unkompliziertes Rezept für euch – Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant. Die haben ich uns für die lange Fahrt nach Dänemark gemacht und sie waren echt super. Kleine Häppchen zum weg snacken. Natürlich könnt ihr sie auch als Fingerfood auf ein Party Buffet stellen oder sie für ein Picknick rollen!

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Zutaten für 12 Röllchen:

2-3 große Scheiben Kochschinken

50g Frischkäse

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (kein TK)

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und komplett mit Frischkäse bestreichen. Den Blätterteig an der längeren Kante entlang auf einer Hälfte mit dem Kochschinken belegen und dann von der Längsseite her aufrollen.

Die Blätterteigrolle in 10-12 dicke Scheiben schneiden…

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

… und mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech legen. Die Röllchen mit der flachen Seite von einem großen Messer etwas platt drücken und das Blech für ca. 12 Minuten in den Ofen schieben.

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist das Blech aus dem Ofen nehmen und die Blätterteigschnecken abkühlen lassen.

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Die Schnecken in einer Dose verwahren bis sie verputzt werden.

Greift zu!

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant




Brokkoli Pizza mit Kochschinken und Roquefort Sauce

Brokkoli Pizza mit Kochschinken und Roquefort Sauce

Es ist mal wieder Zeit für eine Pizza – der Belag gehört nicht mehr so richtig in den Winter, aber eine typische Frühlingspizza ist es auch nicht. Brokkoli und Kochschinken treffen zusammen mit ein paar Pilzen auf eine super kräftige, aromatische Sauce aus Roquefort und Schmand. Da muss dann auch kein weiterer Käse mit auf die Pizza – eine rundum runde Sache!

Brokkoli Pizza mit Kochschinken und Roquefort Sauce

Zutaten für eine Brokkoli Pizza mit Kochschinken und Roquefort Sauce:

Für den Teig:

210g Mehl, Typ 405

40g Hartweizengrieß

21g frische Hefe

etwas Salz

170g Wasser

Für den Belag:

90g Roquefort

100g Schmand

Pfeffer

150g Brokkoli

4 braune Champignons

3 Scheiben Kochschinken

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine verkneten und den Teig 30 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit den Käse mit der Gabel zerdrücken und mit dem Schmand verrühren.Die Röschen vom Brokkoli schneiden und in ein kleines Sieb geben. Mit kochendem Wasser übergießen. Den Backofen auf 200°C im Pizzamodus vorheizen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein Pizzablech* ziehen. Die Sauce auf der Pizza verteilen. Die Pizza mit Kochschinken, dünn aufgeschnittenen Champignons und Brokkoliröschen belegen.

Brokkoli Pizza mit Kochschinken und Roquefort Sauce

Die Pizza für 15-20 Minuten in den Backofen schieben. Ab und an per Sichtkontrolle den Bräunungsgrad prüfen.

Die fertige Pizza aus dem Ofen holen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Brokkoli Pizza mit Kochschinken und Roquefort Sauce

Aufschneiden und restlos verputzen.

Greift zu!

Brokkoli Pizza mit Kochschinken und Roquefort Sauce

 




Tapas – Persimon Kaki mit Ziegenfrischkäse und Serranoschinken

Dieser Beitrag enthält Werbung

Tapas – Persimon Kaki mit Ziegenfrischkäse und Serranoschinken – Kooperation

Es ist mal wieder so weit – uns hat die Lust auf Tapas gepackt. Die sollten gut vorzubereiten sein damit das Essen dann schnell auf den Tisch kommt wenn es so weit ist. Passende Kandidaten waren dafür gebratene Chorizo und das Honig-Hähnchen mit Pinienkernen. Als dritte Leckerei wollte ich gerne etwas mit Persimon Kaki** zaubern. Ich wurde nämlich gefragt ob ich Lust hätte die Persimon Bouquet** zu testen und da ja derzeit einige Blogger von den leckeren Früchtchen schwärmen war ich natürlich auch neugierig. Dazu muss man wissen, dass die Bezeichnung Persimon® ein bisschen wie Champagner ist – nur Kakis die aus der Region Ribera del Xúquer im spanischen Valencia kommen dürfen diese Bezeichnung tragen. Und das Schöne – sie sind auch in reifem Zustand noch fest und trotzdem super süß und aromatisch, damit eignen sie sich perfekt für dieses Rezept! Denn die Kaki wird hier in feine Scheiben aufgeschnitten, mit der Ziegenfrischkäsecreme bestrichen und in den salzigen Schinken gewickelt. Das Ganze ist im Prinzip eine weiterentwickelte Variante meiner Kaki in Parmaschinken (die bei uns im Winter regelmäßig die Melone in Parmaschinken ersetzt). Die Kombination süß und salzig war wieder mal super lecker und die kleinen Häppchen toll vorzubereiten. Damit eignen sie sich nicht nur als Tapas, sondern auch für ein buntes Party- / Silvester Buffet!

Tapas - Persimon Kaki mit Ziegenfrischkäse und Serranoschinken

Zutaten für 8 Röllchen:

1 Persimon Kaki

150g Ziegenfrischkäse

Pfeffer

1/2 Bund Schnittlauch

4 Scheiben Serranoschinken

Holzspießchen

Zubereitung:

Die Persimon Kaki schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Den Ziegenfrischkäse in eine kleine Schüssel geben und mit einer Gabel cremig rühren. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und zusammen mit dem Pfeffer untermengen.

Die Kakischeiben bis zur Hälfte mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen.

Tapas - Persimon Kaki mit Ziegenfrischkäse und Serranoschinken

Die Serranoschinkenscheiben halbieren und längst falten. Die Kakischeiben aufrollen und mit dem Schinkenstreifen mittig umwickeln. Den Schinken und die Kaki mit einem Holzspießchen fixieren.

Die Kaki mit Ziegenfrischkäse und Serranoschinken auf einem passenden Teller oder Schälchen anrichten.

Tapas - Persimon Kaki mit Ziegenfrischkäse und Serranoschinken

Bis ca. 15 Minuten vor dem Servieren im Kühlschrank kalt stellen oder sofort auf den Tisch stellen.

Lasst es euch schmecken!

Tapas - Persimon Kaki mit Ziegenfrischkäse und Serranoschinken

Und da ich eine ganze Kiste von den leckeren Persimon Kakis bekommen habe gibt es in den nächsten Tagen sicher noch das eine oder andere Rezept für euch… wobei sie auch pur super lecker sind!

Tapas - Persimon Kaki mit Ziegenfrischkäse und Serranoschinken

**Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Persimon® Bouquet entstanden. Eine Kiste Persimon Kakis wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung zum Produkt ist davon unabhängig und entspricht ausschließlich meinem persönlichen Geschmack.




Bagel mit Mozzarella und Parmaschinken

Bagel mit Mozzarella und Parmaschinken

Als Mittagssnack oder schnelles Abendessen sind Bagel eine super Sache. Ich habe euch ja schon hier beim New York Bagels Basisrezept schon erzählt, dass im Buch Homemade Bagels* eine Menge tolle Rezepte und Ideen stecken und dieses hier gehört auf jeden Fall dazu. Bei den Kräutern für die Ziegenfrischkäsecreme habe ich ein bisschen variiert und es macht auf jeden Fall Sinn nur die Kräuter im Mixer zu zerkleinern und sie dann mit der Gabel unter den Frischkäse zu heben – wenn man die Ziegenfrischkäse mit in den Mixer gibt wird das Ganze zu flüssig. Wie auch immer, der Bagel ist super lecker und werden bei uns ganz sicher noch öfter auf den Tisch kommen!

Bagel mit Mozzarella und Parmaschinken

Zutaten für 2 Bagels mit Mozzarella und Parmaschinken:

2 Bagels, zum Beispiel nach diesem Rezept

80g Ziegenfrischkäse

1/2 Bund Schnittlauch

1/2 Bund Petersilie

1 kleines Bund Basilikum

1 EL Limettensaft

1 kleiner Büffelmozzarella

30g (ca. 4 Scheiben) Parmaschinken

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Schnittlauch, Petersilie und Basilikum klein hacken und zusammen mit dem Limettensaft in einem kleinen Mixer fein mixen. In einer kleinen Schüssel mit dem Ziegenfrischkäse verrühren. Die Deckel und Böden der Bagels aufschneiden und großzügig mit der Ziegenfrischkäsecreme bestreichen.

Bagel mit Mozzarella und Parmaschinken

Die Bagels mit dem Parmaschinken und dem dünn aufgeschnittenen Mozzarella belegen. Ich lege den Mozzarella über und unter den Parmaschinken.

Bagel mit Mozzarella und Parmaschinken

Die Deckel aufsetzen und die Bagels frisch und lecker auf den Tisch stellen.

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Bagel mit Mozzarella und Parmaschinken

 




Sandwich mit italienischen Köstlichkeiten

Dieser Beitrag enthält Werbung

Sandwich mit italienischen Köstlichkeiten – Kooperation

Als ich noch schwanger war haben mir viele Leute gesagt wie gespannt sie sind wie sich mein Blog und meine Küche verändern werden wenn Der kleine Mann da ist. Das ist noch gar nicht so lange her und ich dachte mir „Na erst einmal wird sich nichts ändern, er isst ja noch nicht mit“. Pustekuchen – im Moment feilen wir noch an unserer Routine, aber schnelle Gerichte, Gerichte die der Ofen zaubert oder kalte Küche stehen gerade hoch im Kurs. Deshalb wollen wir aber noch lange nicht auf Fastfood zurückgreifen oder weniger lecker essen als vorher. Als ich dann gefragt wurde ob ich nicht Lust hätte zwei traditionell hergestellte italienische Zutaten, nämlich den Grana Padano** und den Prosciutto di San Daniele**, zu testen hatte ich also sofort eine Idee – ein tolles Sandwich sollte es geben! Passend zu Schinken und Käse ganz im italienischen Stil mit Tomaten wie auf dem Bruschetta und etwas frischem Salat – quasi ein Sandwich mit italienischen Köstlichkeiten. Bessere Hälfte war sofort begeistert und hat uns ein frisches Weißbrot besorgt. Ein feines Rezept für die schnelle Feierabendküche oder eben die erste Zeit mit einem neuen Familienmitglied.

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

Zutaten für 2 Personen:

8 Scheiben Weißbrot

90g Prosciutto di San Daniele

50g Feldsalat

60g Grana Padano

3 Tomaten

Salz & Pfeffer

1 kleines Bund Basilikum

etwas Olivenöl

1 Schalotte

Zubereitung:

Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, in ein Sieb geben und salzen. 15 Minuten abtropfen lassen und dann mit Pfeffer würzen. In dieser Zeit den Salat waschen und trocken schütteln, die Schalotte fein würfeln und das Basilikum klein hacken. Das Basilikum unter die gesalzenen Tomatenwürfel heben.

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

Das Weißbrot in acht Scheiben schneiden (vier Böden und vier Deckel) und auf die Böden der Sandwichs den Salat geben.

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

Die Tomaten auf alle vier Sandwichs verteilen, die Schalottenwürfel vorher untermengen oder darüber geben…

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

… den Grana Padano mit einem passenden Käsemesser oder einem Gemüseschäler in feine Späne schälen und großzügig auf die Sandwichs geben. Dann den Prosciutto di San Daniele darauf platzieren.

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

Wenn alle Sandwichs fertig belegt sind können die Deckel auf die Sandwichs gesetzt werden.

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

Da die Tomaten zwischen Salat und Schinken gut verpackt sind weicht das Brot nicht so schnell durch und muss nicht sofort gegessen werden.

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

Sanwich mit italienischen Köstlichkeiten

** Die Proben vom Grana Padano und vom Prosciutto di San Daniele wurden mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung zu den Produkten und das Rezept sind davon unbeeinflusst.




Wraps mit Rucola – meine Top 3

Wraps mit Rucola – meine Top 3

Wraps sind immer eine schöne Idee wenn es mal etwas Leichtes geben soll. Diesen Sommer standen bei mir Rucola Wraps ganz hoch im Kurs und da die sich ja doch immer ein bisschen ähnlich sind gibt es heute diese Top 3 meiner liebsten Wraps mit Rucola. Schweinebraten oder Parmaschinken, Avocado- oder Senfcreme, darf es außerdem noch etwas Käse sein? Mit kleinen Variationen kommt Abwechslung auf den Teller!

Rucola Wraps mit Parmaschinken

rucola_wrap_mit_parmaschinken_-6

Zutaten für 2 Personen:

2 große Weizenmehltortillas

150g Rucola

80g Parmaschinken

100g Mozzarella

Für die Sauce:

1/2 Avocado

100g Schmand

Pfeffer & Salz

1/2 Limette

Zubereitung:

Den Rucola waschen, trocken schütteln und die Blätter halbieren – so sind sie etwas kürzer und das Ganze lässt sich später besser essen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden.

Die Avocado mit dem Löffel aus der Schale lösen und zusammen mit Schmand, Zitronensaft, Pfeffer und Salz zu einer dicken Creme zerdrücken. Das geht am besten mit der Gabel.

rucola_wrap_mit_parmaschinken_-1

Die Tortillas kurz im Ofen oder in der Mikrowelle erwärmen, flach auslegen und komplett mit der Creme bestreichen.

Den Rucola, den Schinken und die Mozzarellascheiben darauf auslegen.

rucola_wrap_mit_parmaschinken_-2

Den Wrap eng um Käse und Schinken klappen und fest aufwickeln. Mit dem Schluss nach unten auf den Teller legen und halbieren. Ich fixiere sie dabei gerne noch mit einem Holzspießchen.

rucola_wrap_mit_parmaschinken_-10

Wraps mit Schweinebraten und Rucola

wraps_mit_schweinebraten_und_rucola_-8

Zutaten für 2 Personen:

2 große Weizenmehltortillas

6 Scheiben Aufschnitt vom Schweinekrustenbraten

100g Rucola

100g Schafskäse

Für die Creme:

150g Schmand

2 EL scharfer Senf

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Tortillas kurz im Ofen oder in der Mikrowelle erwärmen. In dieser Zeit aus Schmand, Senf, Pfeffer und Salz die Creme anrühren.

Die Tortillas mit der Senfcreme bestreichen und auf jede Tortilla drei Scheiben vom Schweinebraten legen.

wraps_mit_schweinebraten_und_rucola_-3

Den Rucola waschen, trocken schütteln und auf dem Bratenaufschnitt platzieren.

wraps_mit_schweinebraten_und_rucola_-1

Als letztes noch den klein gebröselten Schafskäse darauf verteilen.

wraps_mit_schweinebraten_und_rucola_-4

Die Tortilla eng um die Füllung schlagen und fest aufrollen. Den Wrap mit dem Schluss nach unten auf den Teller legen, mit zwei Holzspießchen fixieren und mittig halbieren.

wraps_mit_schweinebraten_und_rucola_-6

Das Ganze mit dem zweiten Wrap wiederholen.

wraps_mit_schweinebraten_und_rucola_-12

Rucola Wrap mit Parmaschinken und California Dressing

Die einfachste Füllung, dafür das ultimative Dressing – und mit dem solltet ihr nicht zu sparsam sein!

wraps_mit_schweinebraten_und_rucola_-18

Zutaten für 2 Personen:

2 große Weizenmehltortillas

150g Rucola

100g Parmaschinken

Für das Dressing:

120g Joghurt

2 EL Mayonnaise

2 TL süß-scharfe Chilisauce

2 TL Worcestershiresauce

1 Spritzer Limettensaft

Pfeffer & Salz

1 TL Honig oder Ahornsirup

Zubereitung:

Alle Zutaten für das California Dressing verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Tortillas kurz im Ofen oder in der Mikrowelle erwärmen und großzügig mit dem Dressing bestreichen. Den Rucola waschen und trocken schütteln. Den Parmaschinken ähnlich wie beim Wrap mit Schweinebraten flach auf der Tortilla auslegen. Den Rucola darauf platzieren, das restliche Dressing über den Salat geben und die Tortilla fest einschlagen und aufrollen.

Den Wrap mit dem Schluss nach unten auf den Teller legen, mit Spießchen fixieren und in der Mitte halbieren.

Fertig – ich hoffe ich konnte euch mit dem einen oder anderen Rezept begeistern.