Penne mit Lachs in Sahnesauce

Penne mit Lachs in Sahnesauce

Lachs und Sahne sind ein tolles Team – besonders wenn es zum Abendessen mal ganz schnell gehen soll. Da kommt so eine flotte Pasta doch wie gerufen. Der Fisch wird gebraten und zerrupft, das Ganze kommt mit den Penne und der Sahne zurück in den Topf und schwups stehen auch schon Penne mit Lachs in Sahnesauce auf dem Tisch!

Penne mit Lachs in Sahnesauce

Zutaten für 2 Personen:

2 Lachsfilets, je ca. 120g

etwas Rapsöl

Pfeffer & Salz

150ml Schlagsahne

1/2 Bund Dill

1/2 Bund Schnittlauch

1/2 Zitrone

Zubereitung:

Für die Penne einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln hinein geben. Kochen bis die Pasta al dente ist.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und den Lachs zuerst auf der Hautseite anbraten. Nach 6-7 Minuten sollte das Lachsfilet zu 2/3 gar sein, dann kurz wenden und auch von der anderen Seite 1-2 Minuten braten.

Penne mit Lachs in Sahnesauce

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Die Sahne dazu geben und alles gut vermengen. Mit dem Abrieb der Zitrone, einem Spritzer Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken. Den Dill und den Schnittlauch fein hacken, vom Lachs die Haut abziehen und den Fisch klein zupfen. Lachs, Schnittlauch und Dill im Topf unter die Penne mengen.

Penne mit Lachs in Sahnesauce

Sofort auf passende Teller verteilen und verputzen!

Penne mit Lachs in Sahnesauce

 




Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika in Sahnesauce

Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika in Sahnesauce

Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika in Sahnesauce kommt bei uns öfter mal auf den Teller. Manchmal mit Nudeln und manchmal mit Reis – je nach dem was gerade gut passt und worauf wir Lust haben. Das Geschnetzelte ist dabei ganz flott gemacht und die Kombination mit Paprika und Pilzen einfach lecker.

Hähnchengeschnetzelts mit Paprika in Sahnesauce

Zutaten für 2 Personen:

200g Hähnchenbrustfilet

etwas Rapsöl

1 rote Paprika

100g Champignons

2 Frühlingszwiebeln

250ml Geflügelbrühe

Pfeffer & Salz

1/2 TL Paprikapulver

150g Schlagsahne

1 Prise Mehl

250g Spaghetti oder 125g Reis

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden, die Paprika waschen, halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Die Champignons putzen und in dünne Scheiben aufschneiden, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

Wenn es Reis geben soll jetzt einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und den Reis hinein geben. Die Hitze deutlich reduzieren und den Reis nach Packungsanleitung ca. 16 Minuten garen.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und das Hähnchenbrustfilet anbraten. Die Pilze dazu geben und warten bis sie etwas Farbe angenommen haben. Dann die Paprikastreifen zufügen und das Ganze mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

Alles mit der Brühe ablöschen und die Frühlingszwiebeln untermengen.

Hähnchengeschnetzelts mit Paprika in Sahnesauce

5 Minuten köcheln lassen. Wer Nudeln dazu macht bringt jetzt einen Topf Salzwasser zum Kochen, gibt die Pasta hinein und kocht die Spaghetti bis sie al dente sind.

Die Sahne in die Pfanne mit dem Geschnetzelten einrühren. Kurz erhitzen und etwas Mehl einrühren um die Sauce einzudicken. Ich stäube das Mehl dafür über Fleisch und Gemüse und rühre dann um – so verhinder ich Klümpchenbildung. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hähnchengeschnetzelts mit Paprika in Sahnesauce

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Mit dem Geschnetzelten und der Sauce vermengen und auf Pastateller verteilen. Alternativ Reis und Geschnetzeltes gemeinsam auf einem tiefen Teller anrichten.

Guten Appetit!

Hähnchengeschnetzelts mit Paprika in Sahnesauce

 




Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Es gibt Pastarezepte die so richtig einfach sind – die man innerhalb weniger Minuten zaubern kann und die wirklich super lecker schmecken. Dieses hier ist eins davon – Zitrone und Pilze tummeln sich mit Hörnchennudeln und Schnittlauch in einer cremigen Sahnesauce. Wenn euer Herd das Wasser schnell zum kochen bringt steht in nur 12 Minuten das Essen auf dem Tisch. Was will man mehr? Damit sind die Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen perfekt für die schnelle Feierabendküche.

Zutaten für 2 Personen:

200g Vollkornhörnchennudeln

6 braune Champignons

1 Zitrone

1 Schalotte

Pfeffer & Salz

etwas neutrales Öl

1/2 Bund Schnittlauch

100ml Schlagsahne

20g Parmesankäse

Zubereitung:

Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum kochen bringen. Die Nudeln hinein geben und 9-10 Minuten lang kochen. In dieser Zeit die Champignons klein schneiden, die Schalotte fein würfeln und das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Pilze rundum anbraten, dann die Schalotte dazu geben. Mit Pfeffer, Salz und dem Zitronenabrieb würzen.

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Die Schlagsahne und den geriebenen Parmesan einrühren und die Zitronen-Pilze untermengen. Als Letztes kommen die Schnittlauchröllchen dazu.

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Super schnell, super lecker, super einfach!

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen




Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce

Pasta ist lecker, Pasta geht schnell, Pasta geht eigentlich immer! Für dieses Rezept ist ein wenig Hackfleisch zusammen mit Tomaten, Pilzen, etwas Knoblauch, Parmesan und Schlagsahne in der Pfanne gelandet. Eben das was gerade so im Kühlschrank war. Meine Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce sind eine ganz einfache und feine Kombination für ein unkompliziertes und leckeres Abendessen zu zweit!

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Zutaten für 2 Personen:

250g Linguine

etwas Rapsöl

250g Hackfleisch

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Pfeffer & Salz

1 TL Paprikapulver, edelsüß

4-5 Champignons

200g Cocktailtomaten

100ml Schlagsahne

1/2 Bund Petersilie

80g Parmesan

Zubereitung:

Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch dazu geben und anbraten bis es krümelig wird. In einem ausreichend großen Topf das Salzwasser für die Pasta erhitzen und die Nudeln ins kochende Wasser geben. Die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und dazu geben. Alles mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Die Champignons klein schneiden und untermengen. Eine kleine Kelle vom Nudelwasser und die Schlagsahne in die Pfanne geben und den Parmesan hinein reiben. Die Tomaten vierteln und die Petersilie fein hacken und einrühren.

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Die Pasta abgießen und unter die Sauce mengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Die Pasta auf zwei passende Teller verteilen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

 




Crème Brûlée mit weihnachtlicher Blaubeersauce

Crème Brûlée mit weihnachtlicher Blaubeersauce

Ich war vermutlich selten so entspannt bei der Vorbereitung meines Weihnachtsmenüs wie in diesem Jahr. Der Apfel-Holunder Sirup für den Sekt war längst fertig eingekocht, die Rotkohlcreme für die Kalbsleberpraline habe ich aus dem Rotkohl für die Gans gezaubert, auch den Lachs habe ich schon 3 Tage vorher zur Beize gelegt und diese Crème Brûlée mit weihnachtlicher Blaubeersauce konnte ich auch schon ganz gemütlich am Vortag zaubern und dann erst kurz vor dem Servieren den Zucker als feine Kruste darauf karamelisieren. So konnte ich mich am 2. Weihnachtsfeiertag voll und ganz auf das Hauptgericht, nämlich die Weihnachtsgans konzentrieren. Und die Gäste waren begeistert!

Creme_Brulee_mit_Blaubeersauce_ (13)

Zutaten für 8-10 Schälchen:

500ml Milch

500ml Schlagsahne

170g Zucker

8 Eigelb, Größe L

1 gehäufter TL gemahlene Vanille oder 2 Vanilleschoten

3-4 EL Puderzucker

Für die Blaubeersauce:

150g Heidelbeeren, frisch oder TK

3 EL Wasser

1/4 TL gemahlener Zimt

1 Messerspitze gemahlene Nelken

1 Messerspitze gemahlener Kardamon

1-2 EL Zucker

Zubereitung:

Die Heidelbeeren mit etwas Wasser in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Mit dem Stabmixer pürieren und mit Zimt, Nelken und Kardamon würzen. Mit dem Zucker etwas Süße in die Sauce bringen, ich lasse sie aber sehr fruchtig und frisch – die Crème Brûlée ist süß genug um das aufzufangen. Die Sauce fülle ich heiß in ein Einmachglas, drehe es auf den Kopf, lasse es vollständig abkühlen und bewahre sie dann im Kühlschrank auf. Dort ist sie bis zu 2 Wochen haltbar.

Creme_Brulee_mit_Blaubeersauce_ (3)

Weiter geht es mit der Crème Brûlée – ich trenne die Eier sehr sorgfältig und schlage die Eigelb zu einer glatten Masse auf. Die Milch mit der Sahne und dem Zucker in einen ausreichend großen Topf geben und erhitzen bis sie dampft. Die gemahlene Vanille einrühren und die Masse abkühlen lassen bis sie noch ungefähr 60°C hat. Heißer sollte sie nicht sein, damit das Eigelb nicht gerinnt. Die Masse durch ein kleines Sieb in passende Schälchen geben.

creme_brulee_

Den Ofen auf 130°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Crème Brûlée Schälchen auf ein tiefes Backblech geben. Im Wasserkocher so viel Wasser erhitzen und auf das Backblech geben, bis die Schälchen zu mindestens 1/3, besser bis zur Hälfte im Wasser stehen. Bei mir braucht es dafür in etwa 3 L.

Creme_Brulee_mit_Blaubeersauce_ (8)

Die Schälchen 50-60 Minuten im Ofen lassen. Dann sollte die Oberfläche eine puddingartige Konsistenz haben.

Für mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen. Bei mir sind sie für gut 24 Stunden im Kühlschrank und ich nehme sie erst kurz vor dem Servieren heraus.

Creme_Brulee_mit_Blaubeersauce_ (9)

Etwas Zucker oder Puderzucker (durch ein Sieb) auf die Crème Brûlée geben…

Creme_Brulee_mit_Blaubeersauce_ (10)

und das Ganze mit einem Brenner (ich habe den den von Städter) karamelisieren – Puderzucker ist einfacher, er verbrennt beim karamelisieren nicht so leicht.

Creme_Brulee_mit_Blaubeersauce_ (12)

Creme_Brulee_1

Die Crème Brûlée und die Blaubeersauce getrennt servieren. Jeder Gast kann sich am Tisch etwas Sauce auf sein Dessert machen. So bleibt eure Zuckerkruste perfekt und löst sich in der Sauce nicht wieder auf.

Das Rezept ist wirklich einfach und lässt sich wunderbar vorbereiten.

Traut euch und probiert es aus!

Creme_Brulee_2_ (5)




Sahniger Lebkuchen Likör

Sahniger Lebkuchen Likör

Ich bin ein großer Fan von cremigen Likören wie Baileys, Amarula & Co. Da sollte es doch nicht so schwer sein eine weihnachtliche Variante selbst zu machen! Zwei Rezepte stehen bei mir für Weihnachten als kleine Mitbringsel auf dem Plan – eins davon ist dieser leckere, sahnige Lebkuchen Likör. Die Idee für das Rezept habe ich bei Yvonne von Experimente aus meiner Küche entdeckt – ich habe allerdings nur Weinbrand und ein bisschen mehr Lebkuchengewürz verwendet und das Ganze dann noch durch ein feines Sieb gefiltert, mein Lebkuchengewürz war nämlich ziemlich krümelig auf der Zunge. Der Zeitaufwand ist absolut überschaubar – 5 Minuten um alles abzumessen und zu mixen, 15 Minuten ziehen lassen und dann abfüllen. Schleifchen dran und beschriften – in 30 Minuten seid ihr fertig!

Lebkuchen_Likör_ (1.1)

Zutaten für ca. 700ml:

250ml Weinbrand

400ml Schlagsahne

5 EL Nutella

4 EL Puderzucker

1 gehäufter EL Lebkuchengewürz

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Messbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren bis die Nutella vollständig gelöst ist.

15 Minuten ziehen lassen und den Likör dann durch ein feines Sieb gießen und in die vorher ausgekochten Falschen abfüllen.

Lebkuchen_Likör_1

Die Flaschen verschließen und mit Bändchen, Aufklebern oder anderer Deko verzieren. Dabei könnt ihr ganz nach Lust und Laune kleine oder größere Flaschen nehmen – ich habe hier sowohl die 200ml Variante, als auch ein paar 20ml Minis genommen.

Verschenken oder selbst genießen!

Lebkuchen_Likör_ (3.3)

Lebkuchen_Likör_ (9)




Schneller Nudelauflauf mit Lachscreme

Schneller Nudelauflauf mit Lachscreme

Experimente sind gut. Wirklich, nur wenn ihr experimentiert werdet ihr herausfinden was klappt und was nicht. Ich habe hier einen super schnellen Auflauf mit Lachscreme gezaubert. Genau das Richtige für ein schnelles Feierabendessen unter der Woche. Vom Geschmack war ich auch sehr zufrieden, beim nächsten Mal würde ich allerdings noch ein Lachsfilet dazu nehmen und klein gewürfelt unter die Pasta mengen. Weil irgendwie hat mir das optisch gefehlt – man hatte diesen tollen Geschmack vom Lachs, aber es war weit und breit keiner zu entdecken. Aber entscheidet selbst – die Zubereitung bleibt so oder so die Gleiche!

Nudelauflauf_mit_Lachscreme_ (10)

Zutaten für 4 Personen:

400g Pasta, z.B. Fusili oder Riccioli

150g Schlagsahne

200g Räucherlachs

1/2 Bund Dill

1 Knoblauchzehe

1 Schalotte

Pfeffer & Salz

2 Eier

150g Käse, z.B. geriebener Mozzarella

Zubereitung:

Die Pasta in einem Topf mit Salzwasser so kochen, dass sie noch etwas Biss hat. Den Backofen auf 200°C in der Grillfunktion vorheizen. Knoblauch und Schalotte vierteln und schälen, den Dill grob hacken. Alles zusammen mit Schlagsahne, Lachs und Eiern in den Mixer geben und zu einer glatten Sauce mixen. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Nudelauflauf_mit_Lachscreme_ (2)

Die Nudeln abgießen und mit der Sauce vermengen.

Nudelauflauf_mit_Lachscreme_ (4)

Die Pasta in eine Auflaufform geben und den Käse darüber verteilen.

Nudelauflauf_mit_Lachscreme_ (6)

Den Auflauf unter dem Grill ungefähr 12 Minuten lang bräunen lassen.

Nudelauflauf_mit_Lachscreme_ (8)

Den Auflauf auf die Teller verteilen und vielleicht noch mit etwas Dill garnieren.

Guten Appetit!

Nudelauflauf_mit_Lachscreme_ (13)




Tagliatelle mit Hackfleisch und Paprika

Dieses Rezept enthält Werbung

Tagliatelle mit Hackfleisch und Paprika

Pasta zum Mädelsabend geht immer – so gesehen war es ganz klar, was es am vierten Tag meines Rewe Nachhaltigkeits Selbsttests geben sollte. Beide Mädels waren da um beim Beschriften der Hochzeitseinladungen zu helfen und während die zwei mit feiner Handschrift und Sinn für Präzision die Namen und Absenderaufkleber angebracht haben stand ich in der Küche. Natürlich gab es schon zur Begrüßung ein Glas Wein – in diesem Fall ein Bio Chardonnay der ausgesprochen gut angekommen ist. Zitat die 7-köpfige Raupe: „Der schmeckt gut – obwohl der Bio ist! Sonst schmeckt Bio ja immer ein bisschen sch***“ Ja, der schmeckt. Für die Pasta hatte ich Bio Tagliatelle, Schlagsahne, Paprika und Cocktailtomaten mit dem Pro Planet Label, Bio Hackfleisch und regionale Champignons eingekauft. Wie gestern schon erwähnt sind die Paprika leider nicht regional gewesen, aber ich denke die Tatsache, dass eher Nützlinge als Pestizide verwendet werden ist definitiv ein Pluspunkt. Die Mädels waren am Ende der Abends auf jeden Fall satt und zufrieden – und ich war super happy wie schön die Karten verpackt waren… das ist Teamwork!

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (6)

Zutaten für 4 Personen:

400g gemischtes (Bio-) Hackfleisch

1 Zwiebel

250g braune Champignons

etwas (Bio-) Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 TL Paprikapulver, edelsüß

1 grüne Paprika

2 Knoblauchzehen

200ml (Bio-) Weißwein

150g Schlagsahne

1 (Bio-) Zitrone

150g Cocktailtomaten

700g (Bio-) Tagliatelle

etwas Basilikum

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und beides zusammen sanft anschwitzen. Die Champignons klein schneiden und dazu geben. Das Hackfleisch untermengen, mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen und unter regelmäßigem rühren anbraten.

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (2) Die Paprika klein würfeln und mit in die Hackfleischpfanne geben.

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (3)

Mit Weißwein ablöschen, den Wein etwas einreduzieren lassen und die Schlagsahne einrühren. Parallel die Pasta in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben.

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (4)

Die Cocktailtomaten vierteln und kurz in der Pfanne mit erwärmen. Die Schale von der Zitrone in die Sauce reiben und den Saft aus der halben Zitrone dazu geben.

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (5)

Die Sauce abschmecken und die Tagliatelle abgießen. Die Pasta auf alle Teller verteilen und die Sauce darüber geben.

Mit einem oder zwei Gläsern Weißwein servieren…

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (7)

Diese Aktion findet in freundlicher Kooperation mit der Rewe Nachhaltigkeitsinitiative “Gemeinsam Gutes tun” statt. Alle Erfahrungen die ich im Laufe dieser Woche sammle und alle Eindrücke über die ich hier berichten werde entsprechen meiner persönlichen Meinung und sind davon unbeeinflusst.

NH-Logo-neu-vectorDruck




Penne mit Chili Carbonara

Penne mit Chili Carbonara

Pasta ist eine tolle Sache – und wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit gibt es bei mir eine Pasta Carbonara. Das Eiweiß habe ich nämlich zu Zimt Baisers verzaubert… im letzten Jahr waren es Kokosmakronen. Und seit Ariane erklärt hat, dass die Carbonara gar nicht italienisch ist habe ich auch wieder Lust sie zu kochen… natürlich nicht, weil sie nicht italienisch ist, sondern weil die von Ariane soooo lecker aussieht. Außerdem habe ich endlich die letzten Chili geerntet und der Carbonara damit eine leichte Schärfe verliehen!

Penne_Chili_Carbonara_ (1)

Zutaten für 2 Personen:

200g Penne

6 Scheiben Pancetta

4 Eigelb

80g Schlagsahne

60g Parmesankäse

1 Chili

Pfeffer & Salz

etwas Petersilie

Zubereitung:

Die Penne in Salzwasser 12 Minuten al dente kochen. In der Pfanne ohne zusätzliches Fett den Pancetta knusprig braten. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Chili fein hacken und im Speck-Fett etwas anschwitzen.

Penne_Chili_Carbonara_ (4)

Die Eigelb mit Sahne und dem geriebenen Parmesan verquirlen.

Die Penne abgießen und mit dem Eigelb-Sahne Mix vermengen. Die Chili unterrühren und den Speck klein bröseln. Die Pasta auf die Teller verteilen und mit Speck und fein gehackter Petersilie toppen.

Einfach und lecker!

Penne_Chili_Carbonara_ (2)

Lust auf noch mehr Carbonara? Dann schaut euch doch mal die, die, die und die hier an!




Saure Sahne-Dinkel Brot

Saure Sahne-Dinkel Brot

Für mich hat mit dem Herbst auch die Brotbacksaison wieder angefangen. Und weil es so kalt und grau draußen ist darf es auch gerne wieder ein kräftiges Brot sein. Diesmal habe ich mit saurer Sahne experimentiert und bin mit dem Ergebnis voll und ganz zufrieden!

Saure_Sahne_Dinkelbrot_ (6)

Zutaten für 1 Brot:

Vorteig:

160g Dinkelvollkornmehl

100g saure Sahne

30g Wasser

2g frische Hefe

Hauptteig:

Vorteig

8g frische Hefe

380g Weizenmehl Typ 1050

10g Honig

10g Salz

50g saure Sahne

150g Wasser

Zubereitung:

Tag 1: alle Zutaten für den Vorteig werden 10 Minuten lang bei niedriger Geschwindigkeit in der Küchenmaschine miteinander verknetet bis ein recht fester Vorteig entsteht. Der darf 4 Stunden bei Raumtemperatur gehen und kommt dann für weitere 18 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank.

Saure_Sahne_Dinkelbrot_ (1)

Am nächsten Tag füge ich die restlichen Zutaten für den Hauptteig hinzu und verknete alles für 3 Minuten bei kleinster Stufe und dann weitere 10 Minutenauf hoher Stufe bis ein glatter, elastischer Teig entsteht.

1

Dieser Teig darf 3 Stunden bei Raumtemperatur gehen, wobei ich ihn einmal pro Stunde falte. Dann gebe ich ihn mit dem Schluss nach oben in ein Mehl bestäubtes Gärkörbchen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen mit Wasserdampf (bei mir im Brotbackmodus) auf 230°C vorheizen. Alternativ einfach eine ofenfeste Schüssel mit Wasser auf denBoden vom Ofen stellen.

Das Brot auf das Blech kippen und in den Ofen schieben.

Saure_Sahne_Dinkelbrot_ (4)

Nach 20 Minuten reduziere ich die Hitze auf 200°C, weiter 15 Minuten später öffne ich die Ofentür einen Spalt breit und backe das Brot für 5 Minuten zuende. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Saure_Sahne_Dinkelbrot_ (5)

Das Brot macht sich wunderbar mit (selbstgemachter) Butter und einer Prise Fleur de Sel oder einem Scheibchen Schinken. Die Kruste ist wunderbar krachend und die Krume feinporig und locker.

Ein wunderbares Brot!

Saure_Sahne_Dinkelbrot_ (7)