Linguine mit Attilus Kaviar – Kooperation

** Dieses Rezept enthält Werbung

Heute habe ich ein ganz besonderes Rezept für euch – auch wenn es unglaublich schnell gemacht ist. Vor Kurzem gab es hier ja zum Hochzeitstag die herzhaften Kräuter-Pancakes mit Kaviar und ich habe euch von dem ganz wunderbaren Attilus Kaviar vorgeschwärmt den ich schon vor Jahren auf einem tollen Event im Hotel Palace kosten durfte. Damals hat Robin Freeman als Markenbotschafter ein paar tolle Rezeptideen vorgeschlagen und irgendwie sind mir die Linguine mit Attilus Kaviar dauerhaft im Gedächnis geblieben. Ich liebe Pasta einfach, aber kann man Kaviar einfach so in einem Alltagsgericht verwenden? Ich war (aus meiner Sicht) unglaublich mutig und habe es einfach darauf ankommen lassen. Und was soll ich sagen – es war unglaublich lecker! Natürlich ist eine in Creme fraîche geschwenkte Pasta mit ein paar frischen Kräutern ohnehin lecker, aber der weiche Royal Siberian Caviar von Attilus macht aus diesem absolut einfachen Rezept ein kleines Highlight. Nur eines vorweg – die Pasta macht unglaublich satt…! 



Linguine mit Attilus Kaviar

Zutaten für 2 Personen:

150g Linguine

2-3 junge Blätter Zitronenmelisse

1 Blatt marokkanische Minze

2 Zweige Estragon

1/2 Schalotte

Pfeffer & Salz

150g Creme Fraîche 

1/2 Zitrone

20-30g Royal Siberian Caviar**

Linguine mit Attilus Kaviar

Zubereitung:

Die Schalotte schälen und die Kräuter von den Blattstängeln zupfen. Alles in einen kleinen Mixer geben und kurz beiseite stellen. 

Für die Linguine einen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Pasta darin al dente kochen. Zwei Tassen vom Nudelwasser beiseite stellen und die Pasta abgießen. 

Die Linguine zurück in den Topf geben. Einen Schluck Nudelwasser zu den Kräutern in den Mixer geben und alles fein mixen. Die Kräuter zusammen mit der Creme Fraîche unter die Pasta mengen, nach und nach etwas Nudelwasser dazu geben bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat und alles mit Pfeffer und Salz würzen. 

Die Nudeln mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und auf passende Teller verteilen.

Am Ende eine großzügige Nocke Kaviar auf der Pasta platzieren und die Linguine mit Attilus Kaviar sofort servieren. Der Kaviar soll nicht garen! Wer sich unsicher ist kann den Kaviar auch erst am Tisch auf die Pasta setzen – so kann man das Ganze sogar noch etwas mehr zelebrieren. 

Linguine mit Attilus Kaviar

Jetzt kann jeder selbst entscheiden ob er den Kaviar untermengt oder lieber nach und nach mit auf die Gabel nimmt. 

Genießt eure Pasta!

Linguine mit Attilus Kaviar

** Der Kaviar für diese Rezept wurde mir von Attilus Kaviar zur Verfügung gestellt. Das Rezept für meine Linguine mit Attilus Kaviar und meine Meinung zum Produkt sind davon nicht beeinflusst. 




Pasta mit Feigen und Schinken

Pasta mit Feigen und Schinken

Schnell, schneller am schnellsten – mittlerweile bin ich ein wahrer Profi für schnelle Pastagerichte geworden. Für diese Linguine braucht man weniger als 15 Minuten. Wasser aufsetzen, Pasta kochen, Ziegenkäse und Feigen dazu geben und alles mit gerösteten Pinienkernen und Schinken dekorieren. Eigentlich könnten wir das Ganze damit abschließen und ich zeige euch einfach noch die Fotos… aber der Form halber gibt es unten noch wie immer die Details zum Rezept. Eine super leckere und elegante Pasta mit Feigen und Schinken die mit wenigen Zutaten auskommt und irgendwie ein herbstliches Urlaubsfeeling weckt!

Pasta mit Feigen und Schinken

Zutaten für 2 Personen:

150g Ziegenfrischkäse

20g Pinienkerne

4 Scheiben Parmaschinken

3-4 Zweige Thymian

3 Feigen

250g Linguine, hier Vollkornpasta

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Den großen Pastatopf ohne Wasser erhitzen und die Pinienkerne kurz darin anrösten. Die Pinienkerne beiseite stellen und das Salzwasser im Topf zum kochen bringen. Die Pasta hinein geben und al dente kochen.

Die Feigen vierteln und das Innere aus der Schale kratzen. Die Thymianblättchen von den Zweigen streifen und fein hacken. Eine Tasse vom Nudelwasser abschöpfen, die Pasta durch ein Sieb abgießen und zurück in den Topf geben. Den Ziegenfrischkäse und den Thymian unterheben und nach und nach etwas Nudelwasser dazu geben bis die „Sauce“ die gewünschte Konsistenz hat. Mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken.
Die Linguine auf zwei Pastateller* verteilen und den klein gezupften Schinken und die gerösteten Pinienkerne über die Nudeln geben.

Pasta mit Feigen und Schinken

Süß und salzig – lasst es euch schmecken!

Pasta mit Feigen und Schinken




Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Das Schöne an saisonalen Zutaten ist, dass man sich einmal im Jahr über ein kleines oder größeres Zeitfenster freuen kann in dem man dann so richtig loslegen kann. Seien das die Erdbeeren, Rhabarber, Spargel oder eben auch Pfifferlinge. Aber wo sind eigentlich die Pfifferlinge aus Deutschland hin? Früher gab es so etwas doch, oder? Jetzt findet man nur noch Pilze aus Osteuropa – außer man geht auf den Wochenmarkt. Am Kollwitzplatz habe ich durch Zufall einen Stand entdeckt der Pfifferlinge aus Deutschland verkauft hat. Damit ist die Pasta saisonal und regional – was will man mehr? Die eine Hälfte der Pilze habe ich als Beilage zum Steak gebraten, die zweite Hälfte der Pilze habe ich am nächsten Tag für diese Pasta mit Steak und Pfifferlingen verwendet. Extrem lecker!

Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Zutaten für 2 Personen:

1 großes Entrecôte, ca. 400g

50g Butter

Pfeffer & Salz

250g Pfifferlinge

1 Zwiebel

1/2 Bund Petersilie

250g Linguine

Zubereitung:

Die Pfifferlinge putzen, die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Hälfte der Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Pilze in die Pfanne geben. Rundum anbraten, dann die Zwiebelstücke dazu geben.

Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Linguine al dente garen.

Das Steak salzen, die Pilze in einer Hälfte der Pfanne zusammenschieben und das Steak hinein legen. Von beiden Seiten scharf anbraten und bei reduzierter Hitze langsam garen bis es medium ist.

Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Das Steak aus der Pfanne nehmen und 2-3 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit die Petersilie fein hacken, die Pasta abgießen und mit der restlichen Butter zurück in den Topf geben. Die Pilze und die Petersilie untermengen. Die Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf zwei Pasta Teller* verteilen.

Das Steak in Streifen schneiden und auf der Pasta platzieren.

Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Eine sehr feine Pasta!

Pasta mit Steak und Pfifferlingen




Scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse

Scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse

Die Tomatenernte ist dieses Jahr sehr kläglich ausgefallen. Eine paar rote Tomaten, ein paar gelbe Tomaten und dann kam die Braunfäule. Und während ich in den letzten Jahren Unmengen an Tomaten im Ofen geröstet habe um sie dann zu meiner geliebten allzweck Tomatensauce zu verarbeiten, reicht es diesmal nur für ein bisschen Pasta und ein paar Portionen Pizzasauce. Eines dieser Pastagerichte ist diese scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse. Die gelbe Tomatensauce ist dank einer gelben Habanero Chili wirklich scharf – da passt der Schafskäse ganz wunderbar als salziger Kontrast!

Scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse

Zutaten für 2 Portionen:

250g Linguine

350g gelbe Tomaten

1 Zwiebel

etwas Olivenöl

Salz

1/2 gelbe Habanero Chili

150g Schafskäse

1 Knoblauchzehe

10 Basilikum Blätter

Zubereitung:

Die Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine große Auflaufform legen. Die Zwiebel schälen, vierteln und dazu legen. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen und die Tomaten mit Olivenöl beträufeln und salzen.

Das Blech für 45 Minuten in den Ofen schieben und die Tomaten backen.

Scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse

Kurz vor Ende der Backzeit die Pasta in Salzwasser al dente kochen und abgießen. Die Nudeln zurück in den Topf geben.

Die gebackenen Tomaten mit der halben Habanero und der geschälten Knoblauchzehe in den Mixer geben und mixen bis keine Stücke mehr zu sehen sind.

Scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse

Die Linguine mit der gelben Tomatensauce vermengen. Das Basilikum klein zupfen und untermengen und den Schafskäse klein bröseln. Alles gut vermischen und bei Bedarf mit etwas Salz abschmecken.

Scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse

Die Pasta auf zwei passende Teller verteilen…

Scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse

… und sofort servieren.

Scharf und lecker!

Scharfe Pasta mit gelber Tomatensauce und Schafskäse

 




Pasta mit Räucherforelle und Brokkoli

Pasta mit Räucherforelle und Brokkoli

Eigentlich hatte ich ein ganz anderes Gericht im Sinn als ich die Räucherforelle geholt habe – es ging in Richtung Salat mit roter Bete, ähnlich wie dieser hier. Aber dann ist es später und später geworden und ich wollte lieber ein richtig schnelles Abendessen machen. Ein Blick in den Kühlschrank und einer in die Vorratskammer und schon habe ich eine passende Idee. Pasta mit Räucherforelle und Brokkoli!

 Pasta mit Räucherforelle und Brokkoli

Zutaten für 2 Personen:

250g Linguine

150g Creme fraîche

1 Brokkoli, ca. 500g

150g geräucherte Forelle

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Für die Pasta einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Linguine hinein geben. Die Brokkoliröschen vom Strunk schneiden, klein zupfen und für die letzten 3 Minuten mit in das Nudelwasser geben. Wenn die Pasta fertig ist alles in ein Sieb abgießen und die Pasta samt Brokkoli zurück in den Topf geben. Die Creme fraîche mit den Nudeln vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 Pasta mit Räucherforelle und Brokkoli

Die Nudeln auf zwei passende Pastateller* verteilen. Die geräucherte Forelle klein zupfen und auf der Pasta platzieren.

Abendessen ist fertig!

 Pasta mit Räucherforelle und Brokkoli




Linguine con Olio mit Spinat und Zitrone

Linguine con Olio mit Spinat und Zitrone

Der Spinat im Garten wächst und gedeiht – und für dieses Abendessen sind ganz flott ein paar Blättchen mit im Nudelwasser gelandet. Ein bisschen Knoblauch und Zitrone dazu und schon standen diese tollen und frischen Linguine con olio mit Spinat und Zitrone auf dem Tisch!

Linguine con olio mit Spinat und Zitrone

Zutaten für 2 Personen:

200g Linguine

100g Spinat

50ml Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1/2 Schalotte

1 Zitrone

Pfeffer & Salz

30g Parmesan

Zubereitung:

Die Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und die Schalotte klein würfeln. Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum kochen bringen. Die Nudeln in den Topf geben und kochen.

Das Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Schalotte und den Knoblauch anschwitzen. Die Stängel vom Spinat schneiden, klein würfeln und ebenfalls in die Pfanne geben.

Linguine con olio mit Spinat und Zitrone

2-3 Minuten vor Ende der Kochzeit den Spinat zu den Nudeln in der Kochwasser geben und blanchieren. Linguine und Spinat durch ein Sieb abgießen.

Linguine con olio mit Spinat und Zitrone

Die Nudeln samt Spinat zurück in den Topf geben und das angeschwitzte Gemüse untermengen. Mit Pfeffer, Salz, Olivenöl und dem Abrieb der Zitrone würzen und mit etwas Zitronensaft abschmecken. Den Parmesan darüber reiben und mit der Pasta vermengen.

Linguine con olio mit Spinat und Zitrone

Die Linguine con Olio mit Spinat und Zitrone auf zwei passende Pastateller* verteilen und sofort servieren.

Linguine con olio mit Spinat und Zitrone

Super schnell und super lecker!

Linguine con olio mit Spinat und Zitrone

 




Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Ich kaufe oft verschiedenes Gemüse das zueinander passt ohne eine konkrete Rezeptidee zu haben. Bei Pastinaken und Karotten habe ich direkt an karamellisiertes Wurzelgemüse gedacht, aber in welcher Form war noch offen. Viel Zeit zum Überlegen hatte ich nicht, weil am Abend Besuch eingeladen war – aber passender weise ist mir in der großen weiten Welt der Social Media Yvonnes Pasta mit Ofengemüse über den Weg gelaufen. Eine tolle Idee die ich in leicht abgewandelter Variante ausprobiert habe. Den Brokkoli habe ich weg gelassen, den Balsamico habe ich mit Honig eingekocht und erst nach dem Backen zum Ofengemüse gegeben. Die Pasta hat dadurch ein tolles süßes und kräftiges Aroma – ihr braucht auch keinen besonders guten Balsamico dafür nehmen, ich habe einen ganz Einfachen für solche Zwecke im Schrank stehen. Total unkompliziert und ganz schnell gemacht diese Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse!

Spaghetti mit Hähnchen und Ofengemüse

Zutaten für 3-4 Personen:

2-3 Pastinaken

3 große Karotten

20 Rosenkohlröschen

70g Butter (30g für das Gemüse + 20g für die Balsamico Sauce + 20g um das Hähnchen anzubraten)

Pfeffer & Salz

300g Hähnchenbrustfilet

200ml Balsamico Essig

30g Honig (1 große EL  voll)

500g Linguine

Zubereitung:

Karotten und Pastinaken schälen und in Stifte schneiden. Die Rosenkohlröschen waschen, den Strunk entfernen und die Röschen halbieren. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Das Gemüse in eine große Auflaufform gebe, 30g Butter in Stücke schneiden und zum Gemüse geben. Mit Pfeffer und Salz würzen und für 45 Minuten in den Backofen schieben.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Die Hähnchenbrust in Mundgerechte Stücken schneiden. Den Balsamico zusammen mit dem Honig in einen kleinen Topf geben und auf den Herd stellen. So lange kochen bis der Balsamico auf 1/3 reduziert ist.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

In dieser Zeit 20g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenwürfel rundum anbraten. Die Hitze reduzieren und das Hähnchen gar ziehen lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Für die Pasta einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und die Linguine hinein geben.

Gegen Ende der Garzeit das fertige Gemüse aus dem Ofen holen.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Die restliche Butter unter die Balsamico Reduktion rühren…

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

… und kurz beiseite stellen. Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Das Ofengemüse, das Hähnchen und den Balsamico mit der Pasta vermengen und das Ganze mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Die Pasta auf passenden Tellern anrichten und sofort servieren.

Extrem lecker!

Spaghetti mit Hähnchen und Ofengemüse




Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce

Pasta ist lecker, Pasta geht schnell, Pasta geht eigentlich immer! Für dieses Rezept ist ein wenig Hackfleisch zusammen mit Tomaten, Pilzen, etwas Knoblauch, Parmesan und Schlagsahne in der Pfanne gelandet. Eben das was gerade so im Kühlschrank war. Meine Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce sind eine ganz einfache und feine Kombination für ein unkompliziertes und leckeres Abendessen zu zweit!

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Zutaten für 2 Personen:

250g Linguine

etwas Rapsöl

250g Hackfleisch

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Pfeffer & Salz

1 TL Paprikapulver, edelsüß

4-5 Champignons

200g Cocktailtomaten

100ml Schlagsahne

1/2 Bund Petersilie

80g Parmesan

Zubereitung:

Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch dazu geben und anbraten bis es krümelig wird. In einem ausreichend großen Topf das Salzwasser für die Pasta erhitzen und die Nudeln ins kochende Wasser geben. Die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und dazu geben. Alles mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Die Champignons klein schneiden und untermengen. Eine kleine Kelle vom Nudelwasser und die Schlagsahne in die Pfanne geben und den Parmesan hinein reiben. Die Tomaten vierteln und die Petersilie fein hacken und einrühren.

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Die Pasta abgießen und unter die Sauce mengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Die Pasta auf zwei passende Teller verteilen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

 




Linguine con olio mit Estragon

Linguine con olio mit Estragon

Ihr habt es ja bei meinem Garteneinblick vielleicht schon gesehen – mein Estragon wächst mir schon jetzt über den Kopf! Aber nicht mit mir, ich habe schon viele leckere Rezeptideen für dieses Jahr und diese Linguine con olio mit Estragon mache den Anfang. Die Pasta ist außerdem super schnell gezaubert und genau das Richtige für einen gemütlichen Sommerabend auf der Terrasse oder Balkonien!

Linguine_con_olio_mit_Estragon_ (3)

Zutaten für 2 Personen:

3 lange Zweige Estragon

70ml Olivenöl

2 kleine Knoblauchzehen

1 Prise Salz

1 Prise Chiliflocken

5-6 Cocktailtomaten

Für die Pasta:

250g Linguine

Salz

Zubereitung:

Die Linguine in Salzwasser al dente kochen. In dieser Zeit die Estragonblätter, die geschälten Knoblauchzehen, das Olivenöl, die Chiliflocken und etwas Salz im Mixer* zu einem Würzöl verarbeiten. Zum Ende der Kochzeit eine Tasse Nudelwasser abschöpfen und beiseite stellen. Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Die Hälfte vom Nudelwasser und das Estragonöl untermengen.

Linguine_con_olio_mit_Estragon_ (1)

Die Pasta mit Salz und Chiliflocken abschmecken. Die Linguine con olio mit Estragon auf zwei Pastateller verteilen und mit einigen halbierten Cocktailtomaten garnieren.

Guten Appetit!

Linguine_con_olio_mit_Estragon_ (4)




Linguine mit gebackener Kürbis Sauce

Linguine mit gebackener Kürbis Sauce

Ich bin ein großer Fan von der Kombination Pasta und Kürbis – einer meiner großen Favoriten bisher: die Spaghetti mit Kürbis-Käse Sauce! Diesmal habe ich den Kürbis gebacken und zusammen mit Nüssen und Basilikum in eine Art Pesto verwandelt. Der Mann wollte dazu gerne noch Hackfleisch in der Sauce haben – das fällt für mich allerdings geschmacklich in die Kategorie „kann man machen, muss man aber nicht“. Die Pasta war auf jeden Fall sehr lecker und die Reste konnte ich mir am nächsten Tag mit ins Büro nehmen!

Linguine_mit_gebackener_Kürbissauce_ (10)

Zutaten für 2-3 Personen:

250g Hackfleisch, hier vom Rind

Pfeffer & Salz

etwas Rapsöl + 6 EL

1/2 Hokkaido Kürbis

2 kleine, scharfe Chilis

2 Knoblauchzehen

1 Bund frisches Basilikum

2 kleine, rote Zwiebeln oder Schalotten

1 Orange

2 Hand voll Walnüsse

1 EL Balsamico Bianco

200g Linguine

Zubereitung:

Den Kürbis in Spalten schneiden und 20 Minuten bei 180°C im Ofen weich backen. Das Hackfleisch in etwas Öl anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Wenn es krümelig wird könnt ihr es vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Den gebackenen Kürbis zusammen mit den Walnüssen, dem Abrieb und dem Saft der Orange in den Mixer geben. Das Rapsöl zufügen und alles grob mixen. Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Linguine hinein geben.

Linguine_mit_gebackener_Kürbissauce_1

Wenn die Pasta fast fertig ist eine Kelle vom Nudelwasser zum Kürbis in den Mixer geben und die Knoblauchzehen, die halbierten Zwiebelchen, das Basilikum und die Chili zufügen. Alles zu einem glatten Pesto mixen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Linguine_mit_gebackener_Kürbissauce_2

Die Kürbis Sauce mit dem Hackfleisch vermengen.

Linguine_mit_gebackener_Kürbissauce_ (8)

Die Linguine abgießen, zurück in den Topf geben und dort bei kleiner Hitze 1-2 Minuten mit der Sauce verrühren. Abschmecken und bei Bedarf nochmal mit Pfeffer oder Salz würzen.

Linguine_mit_gebackener_Kürbissauce_ (12)

Die Pasta auf zwei große, tiefe Teller verteilen und falls zur Hand mit etwas Basilikum dekorieren.

Sofort servieren und restlos verputzen.

Guten Appetit!

Linguine_mit_gebackener_Kürbissauce_ (16)