Lammeintopf mit weißen Bohnen

Im Moment kämpft der Sommer noch mit dem Herbst um die letzten warmen Stunden – aber vermutlich ist es eher eine Frage von Tagen als von Wochen bis wir uns für dieses Jahr endgültig von den gemütlichen Sonnenstunden verabschieden müssen und dann sollte unbedingt ein warmer Eintopf auf dem Tisch stehen. Das bedeutet noch lange nicht, dass ihr stundenlang an einem Schmorgericht köcheln müsst. Mein Lammeintopf mit weißen Bohnen steht in gut 30 Minuten auf dem Tisch und ist dabei super lecker! Damit ist er sogar noch flotter gemacht als der provenzialische Lammeintopf der sich schon seit knapp zwei Jahren hier auf dem Blog tummelt.



Lammeintopf mit weißen Bohnen

Zutaten für 3 Personen:

400g Lammlachse

Olivenöl

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1/2 milde Chili

3 Karotten

1 rote Paprika

1 Dose Pizzatomaten

400ml Wasser

Pfeffer & Salz

1 EL getrockneter Oregano

1 Prise Kümmel

1 Dose weiße Bohnen (240g Abtropfgewicht)

Zubereitung:

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Karotten schälen. Den Knoblauch, die Chili und die Zwiebel fein würfeln und die Karotten in Scheiben schneiden. Die Paprika halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch in mundgerechte Würfel zerlegen.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin rundum scharf anbraten. Die Lammlachswürfel aus dem Topf nehmen und auf einen extra Teller legen. 

Zwiebel, Chili, Knoblauch, Paprika und Karotten in den Topf geben und rundum anschwitzen. Nach 3-4 Minuten mit den Pizzatomaten und einer „Dosenfüllung“ Wasser ablöschen. Die Bohnen untermengen. Mit Pfeffer, Salz, Kümmel und dem Oregano würzen, aufkochen und 15 Minuten köcheln lassen. 

Das Fleisch zurück in den Topf geben und 5-6 Minuten lang gar ziehen lassen. 

Den Lammtopf mit weißen Bohnen abschmecken und auf tiefe Teller* verteilen. 

Genießt den Herbst!

Lammeintopf mit weißen Bohnen




Lamm auf Zucchini-Bohnencreme

Die Zucchiniernte ist in diesem Jahr mal wieder mehr als Ergiebig, das habe ich ja schon im Rezept für den sommerlichen Nudeltopf erwähnt, und so habe ich die Möglichkeit jede Menge neue Rezepte auszuprobieren. Eins davon ist dieses Lamm auf Zucchini-Bohnencreme – mit zartem Lammfilet, buntem Paprikagemüse und einer leichten Creme aus weißen Bohnen und gebackener Zucchini. Dazu ein paar frische Kräuter und eine Prise grobes Meersalz und schon steht ein leckeres Abendessen auf dem Tisch! 



Lamm auf Zucchini-Bohnencreme

Zutaten für 2-3 Personen:

350g Lammfilet

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

Olivenöl

Pfeffer & Salz

etwas frischer Oregano

1 Dose weiße Bohnen, 240g Abtropfgewicht

300g Zucchini

1 kleine Knoblauchzehe

1/2 Zitrone

Zubereitung:

Die Zucchini in Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und salzen. Das Blech bei 200°C auf mittlerer Schiene für 25-30 min in den Backofen schieben.

Die Bohnen in ein feines Sieb geben und unter fließend kaltem Wasser abspülen. Die Bohnen mit einer geschälten Knoblauchzehe in den Mixer* geben und beiseite stellen. 

Die Paprika in waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. In zwei Pfannen jeweils etwas Öl erhitzen. In einer Pfanne das Fleisch rundum scharf anbraten und dann die Hitze reduzieren. Das Fleisch 3-4 Minuten fertig braten und dann kurz beiseite legen um es ruhen zu lassen.

Gleichzeitig in der anderen Pfanne die Paprikastreifen erhitzen. Die Hitze etwas reduzieren und die Paprika garen. Die Paprikastreifen mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Zucchini aus dem Ofen nehmen und zusammen mit Pfeffer und Salz zu den Bohnen in den Mixer geben. Mixen bis eine glatte Creme entsteht. Die Creme nochmals mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken und auf die Teller verteilen. 

Die Paprikastreifen darauf platzieren. Das Fleisch in Tranchen aufschneiden und auf dem Paprikagemüse anrichten. Ein paar Blättchen frischen Oregano darüber zupfen und etwas grobes Salz mit auf den Teller geben. Das Lamm auf Zucchini-Bohnencreme sofort servieren.

Guten Appetit!

Lamm auf Zucchini-Bohnencreme




Lammlachse auf Gemüse-Bulgur

Ich muss zugeben, dass es so Rezeptideen gibt in die ich mich verliebe und die sich so wunderbar vielseitig anpassen lassen, dass man irgendwie immer wieder etwas Neues damit ausprobieren kann. Der Mix aus Reis oder Bulgur mit so etwas wie Brokkoli, Blumenkohl oder Romanesco ist für mich genau so ein Fall. Während man isst hat man das Gefühl man würde sich eine große Portion Bulgur gönnen, letztendlich hat man aber einen großen Gemüseanteil und so ist die Kombination nicht nur lecker, sondern auch leicht. Perfekt für Punktezähler und alle die sich schon auf die Bikinisaison vorbereiten wollen. Diesmal habe ich Lammlachse auf Gemüse-Bulgur gezaubert – dabei habe ich den Bulgur mit Romanesco kombiniert und am Ende etwas (fettarmen) Joghurt untergemengt. Und habe ich schon erwähnt, dass dieses Rezept ganz flott auf dem Tisch steht? 



Lammlachse auf Gemüse-Bulgur

Zutaten für 3-4 Personen:

150g Bulgur

1 großer Romanesco

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Dill

75g (fettarmer) Joghurt

1/2 Zitrone

pro Person 1 Lammlachs

etwas Olivenöl

Fleur de Sel

Zubereitung:

Das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen damit es auf Raumtemperatur kommt. Den Romanesco waschen und von Hand oder mit der Küchenmaschine grob reiben. Die Zwiebel fein hacken. Den Bulgur in einem feinen Sieb gründlich waschen. 

Den Bulgur in kaltes Salzwasser geben und zum kochen bringen. Bei mir kocht er insgesamt ca. 15 Minuten. Nach 5 Minuten den geriebenen Romanesco und die Zwiebel untermengen und alles unter gelegentlichem Rühren sanft garen. 

Die Lammlachse rundum mit Olivenöl einreiben. Eine Pfanne ohne zusätzliches Öl erhitzen und das Fleisch rundum scharf anbraten. Die Hitze reduzieren (hier Stufe 8 von 14) und das Fleisch braten bis es den gewünschten Garpunkt erreicht hat. 

Den Dill fein hacken und unter den Bulgur heben. Den Knoblauch schälen, pressen und ebenfalls untermengen. Den Zitronensaft darüber pressen, alles mit dem Joghurt vermengen und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Gemüsebulgur vom Herd nehmen und kurz ziehen lassen. 

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und mit einem Topfdeckel abdecken. 3-4 Minuten ruhen lassen und dann in ca. 1cm dicke Scheiben aufschneiden. 

Den Gemüse-Bulgur auf passenden Tellern anrichten und das Fleisch darauf platzieren. Mit etwas Pfeffer würzen. Das Fleur de Sel in einem passenden Schälchen mit auf den Tisch stellen.

Lammlachse auf Gemüse-Bulgur

Lasst es euch schmecken!

Lammlachse auf Gemüse-Bulgur




Lamm mit orientalischen Karotten und Couscous

Lamm mit orientalischen Karotten und Couscous

Ich gebe zu, dass sich meine Karottenernte dieses Jahr auf 3 Karotten beschränkt hat – der Fehler lag dabei im Prinzip bei mir, die Karotten sind letztes Jahr schon nicht gekommen und ich habe die Schuld auf die Kälte geschoben. Anstatt aber auf Nummer sicher zu gehen habe ich dieses Jahr das gleiche Saatgut verwenden… mit dem Ergebnis, dass wieder nix passiert ist. Also lag es wohl doch nicht am Wetter und ich muss schon das zweite Jahr in Folge ohne Mohrrüben aus dem eigenen Garten auskommen. Dabei gibt es so viele schöne Rezepte – neben Rohkostsalaten, Suppen und Kuchen mache ich ja besonders gerne Ofengemüse aus dem süßlichen Wurzelgemüse. Diesmal gab es zart rosa gebratenes Lamm mit orientalischen Karotten und Couscous – die Karotten habe ich mit Harissa und Cumin gewürzt und mit einem schnellen Joghurt-Dip serviert.

Lamm mit orientalischen Karotten und Couscous

Zutaten für 2 Personen:

2 Stück Lammrücken

1 TL Olivenöl

Salz & Pfeffer

120g Couscous

300ml leichte Gemüsebrühe

Für die Karotten:

400g Karotten

1/2 TL Harissapulver

1/2 TL Cumin

1 EL Olivenöl

Für den Joghurt:

150g (fettarmer) Joghurt

6 Blätter Minze

Pfeffer & Salz

1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die Karotten schälen und der Länge nach vierteln. Das Öl mit Cumin und Harissa verrühren und über die Karotten geben. Alles gut vermengen, die Karotten in eine Auflaufform geben und 20-25 Minuten in den Backofen schieben. Nach der Hälfte der Zeit einmal gut durchmischen.

Die Brühe für den Couscous aufkochen, den Couscous in einem feinen Sieb waschen und anschließend nach Packungsanleitung in der Brühe garen.

Das Lamm rundum mit Öl einreiben. Eine schwere Pfanne erhitzen und das Lamm von beiden Seiten scharf anbraten. Die Hitze reduzieren (hier Stufe 8 von 14) und das Fleisch auf den gewünschten Garpunkt braten.

Die Minze in sehr feine Streifen schneiden und in den Joghurt geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und kurz ziehen lassen.

Die Karotten aus dem Ofen holen und zusammen mit dem Lamm und dem Couscous anrichten. Den Dip als extra Schälchen mit auf den Tisch stellen.

Guten Appetit!

Lamm mit orientalischen Karotten und Couscous




Grillmarinade – Lammrücken in Kräuter-Senf Marinade

Grillmarinade – Lammrücken in Kräuter-Senf Marinade

Ich glaube es ist so in etwa zwei oder drei Jahre her, dass wir unsere Liebe zu Lamm vom Grill entdeckt haben. Das Fleisch ist zart und wenn die Qualität stimmt schmeckt es einfach großartig. In den meisten Fällen reibe ich es dann nur mit einem Hauch von Öl ein bevor es auf den Grill hüpft und medium gegrillt wird. Dann kommt auf dem Teller nur noch ein wenig gutes Salz ans Fleisch und ich bin glücklich. Diesmal habe ich das Fleisch aber mariniert – und so durfte der Lammrücken in Kräuter-Senf Marinade ziehen bevor es weiter auf den Grill ging. Mit Senf, Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie ist die Marinade übrigens ganz schnell gezaubert. Probiert es aus und verratet mir wie es euch geschmeckt hat!

Grillmarinade - Lammrücken in Kräuter-Senf Marinade

Zutaten für 4 Lammlachse:

4 Lammlachse

Für die Marinade:

1/2 Zwiebel

1 TL Olivenöl

1 große Knoblauchzehe

4-5 Zweige Petersilie

Pfeffer & Salz

1 gehäufter TL Senf

1/2 TL Cumin

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und grob würfeln, den Knoblauch schälen, die Petersilie waschen und etwas klein zupfen. Alles zusammen in einen kleinen Mixer oder einen passenden Behälter für den Stabmixer* geben.

Olivenöl, Pfeffer, Salz, Cumin und Senf zufügen und alles zu einer dicken Paste mixen. Es sollten keine großen Stücke mehr zu sehen sein.

Das Lamm rundum mit der Marinade einreiben und abgedeckt im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, marinieren lassen.

Das Fleisch rechtzeitig (ca. 20-30 Minuten) vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen damit es auf Raumtemperatur kommt, sonst bekommt ihr mit der Kerntemperatur Probleme.

Viel Spaß beim Grillen!

Grillmarinade - Lammrücken in Kräuter-Senf Marinade




Gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis

Gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis

Reis ohne Reis – das klingt erst einmal komisch… aber aus meiner Sicht deutlich sympathischer als Nudeln ohne Pasta, da werde ich irgendwie nicht mit warm. Muss ich aber auch nicht, denn heute ersetze ich den orientalisch gewürzten Reis für meine Lammlachse durch fein geriebenen Blumenkohl. Die Inspiration dazu habe ich aus der aktuellen Lecker „Healthy“ und wollte es einfach mal ausprobieren. Und ich war hin und weg – mein gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis war ein super leichtes Abendessen das nicht nach „Diätfutter“, sondern wunderbar würzig und aromatisch geschmeckt hat. Und was mindestens genau so wichtig ist: satt sind wir auch geworden!

Gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis

Zutaten für 2 Personen:

2 Lammlachse, zusammen ca. 350g

2 EL Olivenöl

1 EL Curry

Salz & Pfeffer

3-4 Knoblauchzehen

4 EL Weißweinessig

40g Rosinen

1 Blumenkohl

1/2 Zwiebel

1 TL fein geriebener Ingwer, oder Minced Ginger*

1 TL Kurkuma

5 Curryblätter

1 TL Schwarzkümmelsamen

4 Kapseln grüner Koriander

40g Mandeln

1 Prise Chiliflocken

1 kleines Bund frischer Koriander oder Petersilie

2-3 EL Joghurt

Zubereitung:

Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Hälfte davon mit dem Currypulver, etwas Salz und 1 EL Öl mischen. Das Lamm mit etwas Küchenpapier trocken tupfen und in der Currymarinade rundum wenden. Kurz beiseite stellen.

In einem kleinen Topf die gehackten Mandeln kurz anrösten. Die Mandeln in einem kleinen Schälchen beiseite stellen. Jetzt Essig und Rosinen in den Topf geben und kurz aufkochen. Die Rosinen in das Mandelschälchen geben damit sie quellen können.

Gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis

Den Blumenkohl und die Zwiebel in der Küchenmaschine* oder von Hand fein raspeln. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhitzen und das Fleisch darin rundum scharf anbraten. Das Lamm auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 10 Minuten fertig garen.

Jetzt den fein geriebenen Blumenkohl-Zwiebel Mix in die Pfanne geben. Den Knoblauch zufügen und den Ingwer mit den Curryblättern untermengen. Alles kurz etwas anschwitzen. Dann den Kurkuma, die angedrückten Korianderkapseln, die Chiliflocken und die Schwarzkümmelsamen dazu geben.

Gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis

Alles 3-4 Minuten anschwitzen und am Ende den Mandel-Rosinen Mix und den fein gehackten Koriander untermengen.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, kurz in Alufolie wickeln und 4-5 Minuten ruhen lassen.

Gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis

Den Blumenkohlreis mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Reis auf zwei Teller verteilen, die Lammlachse in Scheiben aufschneiden und darauf anrichten. Auf jedem Teller einen Klecks Joghurt platzieren.

Gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis

Leicht und lecker!

Gebratenes Lamm auf Blumenkohlreis




Provenzalischer Lammeintopf

Provenzalischer Lammeintopf

Ich habe euch ja noch ein zweites Rezept aus Dan May’s Chili-Kochbuch* versprochen – das selbst gemachte Texas Chili Pulver kennt ihr ja bereits, aber heute habe ich ein Gericht mit dezenter Schärfe für euch. Alle Rezepte sind mit ein bis vier Chilischoten gekennzeichnet, so sieht man auf den ersten Blick was einen erwartet. Dieses hier hat nur eine Schote und war wirklich unglaublich lecker. Ich habe nur ein, zwei Kleinigkeiten leicht umgewandelt und voilà, schon stand ein würziger provenzalischer Lammeintopf auf dem Tisch!

Provenzalischer Lammeintopf

Zutaten für 2-3 Personen:

Für die Marinade:

1 Zweig Rosmarin

2 frische Lorbeerblätter

5-6 Wacholderbeeren

1 Stange Staudensellerie

etwas Abrieb von einer Orange

700ml (1 Flasche) trockener Rotwein

Für den Eintopf:

ca. 600g Lammkeule ohne Knochen

Olivenöl

1 große Zwiebel

3 Karotten

3 Knoblauchzehen

2 große Tomaten

1 Zweig Rosmarin

1/2 kleines Bund Oregano

400ml Lammfond

400g kleine weiße Bohnen

1 kleine rote Chilischote

1 EL Speisestärke

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Sellerie schälen und klein würfeln. Den Rotwein in einem kleinen Topf aufkochen und alle Zutaten für die Marinade in den Topf geben. Den Wein langsam auf die Hälfte reduzieren lassen, das dauert in etwa 30 Minuten. Den Wein durch ein Sieb in eine kleine Schüssel geben und abkühlen lassen. Das Fleisch in saftige Würfel schneiden, in die Marinade legen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen (im Original mindestens zwei Stunden).

Provenzalischer Lammeintopf

Etwas Öl in einem schweren Topf erhitzen. Die Lammwürfel aus der Marinade heben und rundum scharf anbraten. Das Fleisch beiseite stellen.

Provenzalischer Lammeintopf

Die Karotten, den Knoblauch und die Zwiebel schälen und klein würfeln. Das Gemüse im Topf anschwitzen.

In dieser Zeit die Haut der Tomaten über Kreuz einschneiden und die Tomaten mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher überbrühen. Die Haut abziehen und die Tomaten, die fein gehackten Kräuter, den Rest der Marinade und den Fond mit in den Topf geben.

Alles aufkochen, die Bohnen, die fein gehackte Chili und das Lamm hinein geben und alles mit Pfeffer und Salz würzen.

Provenzalischer Lammeintopf

Im offenen Topf für 40-45 Minuten sanft köcheln lassen. Nach ca. 30 Minuten testen ob das Lamm schon zart wird.

Provenzalischer Lammeintopf

Den Eintopf ein letztes Mal mit Pfeffer und Salz abschmecken. Auf zwei tiefe Teller verteilen…

Provenzalischer Lammeintopf

… und dazu etwas Weißbrot auf den Tisch stellen.

Provenzalischer Lammeintopf

Heiß servieren und restlos verputzen!

Provenzalischer Lammeintopf




Gebackene Lammbällchen mit Joghurt

Gebackene Lammbällchen mit Joghurt

Als unser Kühlschrank kaputt war habe ich vieles aus dem Tiefkühlfach bei unseren Nachbarn zwischen geparkt. So ziemlich alles andere ist aufgetaut und musste entweder sofort verwertet werden oder war nicht mehr zu retten. Das Lammhackfleisch wurde gerettet, ich habe damit gebackene Lammbällchen mit Joghurt gezaubert. Die wurden so ähnlich zubereitet wie die Colombo Hackbällchen und kamen mit einem kleinen, grünen Salat auf den Tisch und schon hatten wir ein leckeres, leichtes Abendessen!

Gebackene Lammbällchen mit Joghurt

Zutaten für 6-7 Lammbällchen:

500g Lammhackfleisch

2 TL Garam Masala

1 TL Cumin

1 TL Chiliflocken

Salz

2 Knoblauchzehen

2 TL Öl

Für den Joghurt:

150g Joghurt

1 Prise scharfes Paprikapulver

Salz

1 Spritzer Zitronensaft

1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

Das Lammhackfleisch in eine Schüssel geben und mit Garam Masala, Cumin, Chiliflocken und Salz würzen. Den Knoblauch schälen und in das gewürzte Hackfleisch pressen. Alles gut verkneten. Und 6-7 Hackbällchen aus der Masse formen. Etwas Öl in eine kleine Auflaufform geben und die Bällchen hinein setzen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Lammbällchen für 30 Minuten hinein schieben.

Gebackene Lammbällchen mit Joghurt

In dieser Zeit die Petersilie fein hacken und den Joghurt mit Paprikapulver, Salz und Zitronensaft abschmecken. Die Petersilie untermengen. Den Joghurt kurz ziehen lassen.

Falls es bei euch auch einen kleinen Salat dazu gibt könnt ihr ihn jetzt vorbereiten.

Die Lammbällchen aus dem Ofen holen…

Gebackene Lammbällchen mit Joghurt

… und zusammen mit dem Joghurt auf den Teller geben. Den Salat in einem extra Schälchen anrichten.

Scharf und frisch!

Gebackene Lammbällchen mit Joghurt




Lammrücken mit gebackenem Spargel

Lammrücken mit gebackenem Spargel

Es ist Frühling! Gut, es sieht noch nicht jeden Tag danach aus und einige Tage schreien immer noch mehr nach winterlichem Soulfood als nach leichter, bunter Frühlingsküche… aber heute ist mir das egal. Heute sucht nämlich Jeanette vom bezaubernden Cuisine Violette Blog für das 130. Blogevent auf Zorras Kochtopf den Genuss des Frühlings! Und so ein zartes Stück Lammrücken mit gebackenem Spargel und jungen Kartoffeln passt da doch ganz wunderbar. Dazu gibt es eine leicht tomatige Kräuterbutter und mehr braucht es dann auch nicht – Frühling, hier bin ich!

Lammrücken mit gebackenem Spargel

Zutaten für 2 Personen:

2 Stück Lammrücken, je ca. 120-150g

Olivenöl

Pfeffer & Salz

Für den Spargel:

500g grüner Spargel

1 EL Butter

Pfeffer & Salz

Für die Butter:

150g Butter

2 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

1/2 Schalotte

1 Knoblauchzehe

etwas Rosmarin

Pfeffer & Salz

Für die Kartoffeln:

200g Kartoffeln, hier Drillinge

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 Zwiebel

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln und in eine ausreichend große Auflaufform geben. Die Zwiebel schälen und vierteln. Alles zusammen mit Olivenöl beträufel und mit Pfeffer und Salz würzen. Für 35-40 Minuten bei 200°C Umluft in den vorgeheizten Backofen schieben.

Den Spargel im unteren Drittel schälen, das Endstück abschneiden und die Spargelstangen zusammen mit einem Flöckchen Butter und einer guten Prise Pfeffer und Salz in ein Päckchen Alufolie verpacken. Beiseite stellen bis die Kartoffeln auf die letzten 15 Minuten zugehen, dann wandert der Spargel mit in den Ofen.

Lammrücken mit gebackenem Spargel

Die in Öl eingelegten Tomaten, 2 EL vom Tomatenöl, die halbe Schalotte, die geschälte Knoblauchzehe und einige Rosmarinnadeln in den Mixer geben. Mixen bis keine groben Stücke mehr zu sehen sind.

Lammrücken mit gebackenem Spargel

Die Tomaten-Rosmarin Paste mit der weichen Butter vermengen und bis zum Servieren kalt stellen.

Lammrücken mit gebackenem Spargel

Eine Grillpfanne* ohne Öl erhitzen. Die Stücken vom Lammrücken rundum mit Öl einreiben und in die heiße Pfanne legen. Rundum scharf anbraten, die Hitze etwas reduzieren und das Fleisch von beiden Seiten 4-5 Minuten fertig braten. Die Zeit kann abhängig von Fleisch, Herd und Pfanne leicht variieren – wenn ihr unsicher seid könnt ihr das Fleisch anschneiden, es wird zum Servieren ohnehin aufgeschnitten.

Spargel und Kartoffeln aus dem Ofen holen. Den Lammrücken in Scheiben aufschneiden und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Lammrücken mit gebackenem Spargel, Kartoffeln und Kräuterbutter anrichten.

Lasst euch den Frühling schmecken!

Lammrücken mit gebackenem Spargel

Lammrücken mit gebackenem Spargel

Mit dabei beim Event:

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)




Lammrücken auf Couscous

Lammrücken auf Couscous

Lamm und Ostern gehören einfach zusammen. Da ist die Lammkeule natürlich ein allseits beliebter Klassiker und auch bei mir immer wieder ein ganz klarer Favorit. Wenn es aber kein großer Lammbraten sein muss, sondern ganz einfach und schnell gehen soll, dann ist dieser Lammrücken auf Couscous wirklich ideal. Der Couscous ist schnell gemacht und auch der Lammrücken muss nur kurz gebraten werden. Trotzdem ist auch dieses relativ einfache Gericht super lecker und das zarte Fleisch nicht weniger festlichals der klassische Sonntagsbraten!

Lammrücken auf Couscous

Zutaten für 2 Personen:

2 Stück Lammrücken, zusammen ca. 250g

Olivenöl

etwas Fleur de sel

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für den Couscous:

1/2 Bund Koriander

1 TL Harissa Pulver

50g Couscous

500ml Gemüsebrühe

3 EL Olivenöl

1/2 Zitrone

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe für den Couscous zum kochen bringen und den Couscous hinein geben. 3 Minuten köcheln lassen, danach darf der Couscous noch 10 Minuten quellen wobei ich ihn gelegentlich umrühre damit er schön locker wird.

Die Grillpfanne* erhitzen und den Lammrücken rundum mit etwas Olivenöl einreiben. Das Fleisch von jeder Seite 1 Minute lang scharf anbraten, dann die Temperatur auf mittlere Hitze (hier Stufe 8 von 14) reduzieren und das Fleisch von jeder Seite weitere 4-5 Minuten braten bis es medium ist. Achtet dabei auf euer Gefühl, nicht jedes Stück Lammrücken und jede Pfanne ist gleich – wenn ihr euch beim Garpunkt unsicher seid macht den Drucktest.

Den Koriander fein hacken und mit dem Olivenöl, Harissapulver und Zitronensaft verrühren. Das scharfe Öl unter den Couscous heben und alles bei Bedarf nochmal mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Das Lamm aus der Pfanne nehmen, mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und kurz ruhen lassen. Den Couscous auf den Tellern anrichten. Den Lammrücken in dünne Scheiben aufschneiden und auf dem Couscous platzieren. Eine Prise fleur de sel über das Fleisch geben und einige Salzflocken auf die Teller setzen.

Sofort servieren bevor das Fleisch abkühlt.

Schnell und fein!

Lammrücken auf Couscous