Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Ich habe euch ja schon an dieser Stelle über mein neues Kochbuch Querfeldein* von Frank Buchholz berichtet – ein Buch voller schöner Rezepte von denen ich bereits drei Stück ausprobiert habe. Den Anfang hat dieser Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta gemacht. Unglaublich lecker, die Polenta ist super cremig, der Fisch zart und die Kräuterseitlinge bringen eine herbstlich-winterliche Note ins Spiel. Außerdem war es das erste Mal das ich Salicorne, auch bekannt als Queller, verwendet habe. Das Ganze war eine ziemlich leckere Geschichte und dank der schönen Tipps zum Anrichten ist es genau so schön wie im Buch geworden. Nur an der Portionsgröße habe ich ein wenig geschraubt – die Angaben im Buch würden mir eher in einem Menü ausreichen, da es aber nur dieses Gericht gab habe ich die Menge ein wenig erhöht. Und da ich keinen Kabeljau mit Haut bekommen habe musste ich hier ein bisschen Tricksen und habe ihn in der Pfanne auf Backpapier gebraten. Das hat wunderbar funktioniert.

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Zutaten für 2 Personen:

450g Kabeljau (wenn möglich mit Haut, im Original 150g pro Person)

Salz

Olivenöl

2 EL Butter

1 Knoblauchzehe

2 Zweige Rosmarin (im Original außerdem noch 2 Zweige Thymian)

Für die Polenta:

600ml Geflügelfond (im Original 400ml – das hängt evtl von eurer Polenta ab)

100g feine Polenta

Salz & Pfeffer

50g Schlagsahne

30g Mascarpone

50g Parmesan

Für die Pilze:

200g Kräuterseitlinge

1 EL Butter (im Original Olivenöl)

1 Schalotte

Salz & Pfeffer

1/2 Bund glatte Petersilie

Für den Queller:

100g Queller (Salicorne)

30g Butter

1/2 Limette

Salz

1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung:

Im Buch werden alle Komponenten einzeln beschrieben, ich sortiere hier die einzelnen Schritte chronologisch so wie ich das Rezept gekocht habe.

300ml Fond in einem ausreichend großen Topf aufkochen und die Polenta einrühren. Den restlichen Fond nach und nach dazu geben und das Ganze 20 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit die Schlagsahne aufschlagen und den Parmesan reiben.

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Die Kräuterseitlinge in feine Scheiben schneiden, die Petersilie klein hacken und die Schalotte in sehr feine Würfel schneiden.  Alles kurz beiseite stellen und den Backofen auf 70°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Kabeljau in 2-4 Stücke schneiden und rundum salzen. Wer den Fisch mit Haut bekommen hat brät ihn direkt in einer Pfanne mit etwas Olivenöl auf der Hautseite an. Wer Kabeljau ohne Haut hat schneidet etwas Backpapier auf die passende Größe zu, reibt es mit Olivenöl ein, erhitzt es in der Pfanne und legt den Fisch darauf. Braten bis der Fisch in etwas bis zur Hälfte milchig wird.

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

In einer anderen Pfanne die Butter für die Pilze erhitzen, die Kräuterseitlinge dazu geben und das Ganze anbraten bis die Pilze goldgelb werden. Die Schalotte dazu geben und auf kleinerer Hitze weiter anschwitzen.

Den Rosmarin und den Knoblauch fein hacken und zusammen mit einigen Butterflöckchen auf den Kabeljau geben.

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Den Fisch zum Nachziehen für einige Minuten (bei mir ca. 7-8 Minuten) in den vorgeheizten Ofen stellen.

Die Schlagsahne, den Mascarpone und den geriebenen Parmesan unter die Polenta rühren und die Polenta mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf kleinster Stufe abgedeckt warm halten

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Die Kräuterseitlinge mit Salz und Pfeffer würzen und die fein gehackte Petersilie untermengen.

Für den Queller die Butter in einer Pfanne aufschäumen und den gewaschenen Queller zwei Minuten darin anbraten. Limettensaft, Limettenabrieb, etwas Salz und den Cayennepfeffer dazu geben und alles abschmecken.

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Jetzt geht es ans Anrichten – die Polenta auf zwei passende Tellern geben. Den Fisch darauf platzieren und die Pilze darum verteilen. Am Ende den Queller auf den Fisch setzen…

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

… sofort servieren, da der Fisch nur bei 70°C im Ofen war kühlt er schnell aus. Wer kann sollte die Teller vorwärmen.

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Ein unglaublich gehaltvolles, leckeres Abendessen.

Viel Spaß beim Genießen!

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta

Kabeljau mit Kräuterseitlingen und Polenta




Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Wenn euch die Pasta mit Ofengemüse gefallen hat, dann werdet ihr dieses Rezept sicher auch mögen. Hier kommt sanft in Butter gegarter Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse auf den Teller. Die Kombination aus Karotten, Pastinaken und Rosenkohl wird dabei noch um Kartoffeln erweitert. Den Balsamico habe ich auch für dieses Rezept reduzieren lassen und dann mit dem Ofengemüse vermengt und über den zarten Fisch gegeben. Total lecker, der Ofen macht die meiste Arbeit und am Ende steht ein leckeres Abendessen auf dem Tisch!

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Zutaten für 2 Personen:

ca. 450g (Winter-) Kabeljau

2-3 Pastinaken

3 große Karotten

20 Rosenkohlröschen

5 mittelgroße Kartoffeln

70g Butter (30g für das Gemüse + 20g für die Balsamico Sauce + 20g für den Fisch)

Pfeffer & Salz

200ml Balsamico Essig

30g Honig (1 großer EL  voll)

Zubereitung:

Die Karotten und Pastinaken schälen und in Stifte schneiden. Die Kartoffeln waschen und vierteln. Den Strunkansatz vom Rosenkohl abschneiden und die Röschen halbieren. Das Gemüse salzen, pfeffern und mit etwas Butter in eine ausreichend große Auflaufform geben. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und das Gemüse für 45 Minuten auf mittlerer Schiene darin verschwinden lassen.

Aus Alufolie eine Wanne falten und den Fisch mit ein paar Butterflöckchen hinein legen. Den Fisch salzen.

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Das Päckchen mit dem Kabeljau beiseite legen. Den Balsamico und den Honig in einen kleinen Topf geben, aufkochen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Die kalte Butter einrühren und die Reduktion mit Pfeffer und Salz würzen.

Den Fisch für die letzten 12-15 Minuten mit in den Ofen legen.

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Das gebackene Gemüse mit der Balsamico Reduktion vermengen. Dabei 2-3 EL vom Balsamico aufheben und für den Fisch beiseite stellen.

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Den Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse anrichten und den restlichen Balsamico über den Fisch geben und mit Pfeffer würzen.

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Das gebackene Gemüse und der Fisch passen wunderbar zusammen.

Lasst es euch schmecken!

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse




Kabeljau mit buntem Salat

Kabeljau mit buntem Salat

Ein super schnelles Abendessen für warme Sommertage – ein leckeres Stück Fisch, ein knackig, frischer Salat und ein zitroniges Joghurtdressing. Bessere Hälfte wünscht sich dazu ein Stück Brot, ich bin auch ohne zufrieden.

Kabeljau_mit_buntem_Salat_ (3)

Zutaten für 2 Personen:

250g Kabeljau

Pfeffer & Salz

Olivenöl

Für das Dressing:

150g griechischer Joghurt

1 Zitrone

1 Salbeiblatt

Pfeffer & Salz

1 TL Honig

Für den Salat:

80g Schafskäse

150g Salat, z.B. Lolo rosso

2 Tomaten

½ Salatgurke

1/2 rote Paprika

1 Hand voll Oliven

8 Peperoni

Zubereitung:

Den Fisch von Gräten befreien und rundum mit Olivenöl einreiben. Mit Pfeffer und Salz würzen und in die heiße Pfanne legen. Nach einer Minute die Hitze reduzieren und den Kabeljau 5-6 Minuten garen.

In dieser Zeit den Salbei sehr fein hacken und mit Joghurt, Honig, Pfeffer, Salz, Zitronenabrieb und 1 EL Zitronensaft vermengen.

Den Salat waschen, schneiden und in einer großen Schüssel auf den Tisch stellen. Den Joghurt in einem Schälchen anrichten.

Den Fisch wenden und noch eine Minute fertig braten. In Stücken teilen und servieren.

Schnell und unkompliziert!




Skrei auf Orangen-Wirsing

Skrei auf Orangen-Wirsing

Endlich skreit er auch in meiner Küche – der Winterkabeljau, auch bekannt als Skrei. Nach langem hin und her überlegen habe ich mich dafür entschieden ihn ganz einfach in Butter auf der Haut zu braten. Dazu etwas Reis und Orangen-Wirsing. Die Kohl-Wirsing Kombination hat uns nämlich schon beim Zander im Valentinstags Menü gefallen und hat uns auch diesmal wieder überzeugt! Ich war wieder mehr als happy über meine Wüsthof Grätenzange. Zip-zip-zip, schon waren alle Gräten weg.

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (4)

Zutaten für 2 Personen:

350g Skrei Filet

Salz

50g Butter

100g Reis

8 Blätter Wirsing Kohl

100ml Schlagsahne

Pfeffer

1 Prise Muskat

2 Orangen

Zubereitung:

Den Skrei auf die Haut legen und sorgfältig auf Gräten überprüfen. Danach die Hautseite salzen und in der Pfanne langsam die Butter erhitzen.

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (1)

Den Reis in einem Topf Salzwasser gar kochen. Die Wirsingblätter in Streifen schneiden und 10 Minuten in Salzwasser kochen. Den Fisch mit der Haut nach unten in die heiße Butter legen. Kurz scharf anbraten und dann die Hitze deutlich reduzieren und den Fisch langsam fertig braten.

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (3)

Den Kohl abgießen und zurück in den Topf geben. Die Sahne zugeben und den Wirsing mit Pfeffer, Muskat, dem Abrieb der Orangenschale und dem Saft der Orange abschmecken. Ich würde beim nächsten Mal nur eine Orange für den Saft verwenden und die andere filetieren. Das hat mir beim Zander Rezept besser gefallen.

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (2)

Den Fisch einmal kurz wenden und 20 Sekunden ohne Hitze in der Butter liegen lassen.

Reis und Wirsing auf zwei Teller verteilen. Den gebratenen Skrei halbieren und auf dem Gemüse platzieren.

Lasst es euch schmecken!

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (6)




Limetten-Kabeljau mit Joghurtsauce auf Salat

Limetten-Kabeljau mit Joghurtsauce auf Salat

Auch wenn das Wetter nach Suppen und Braten schreit kann man nicht nur den Winterspeck füttern – da muss es zwischendurch auch mal etwas Leichteres sein. Fisch auf Salat mag ich gerne und der passt da auch ganz gut. Ich habe den Fisch hier mit etwas Limettenabrieb und Himbeersalz gewürzt. Das Himbeersalz ist auch im Joghurtdressing gelandet – das hat sehr schön gepasst.

Kabeljau_mit_Joghurtsauce_auf_Salat_2

Zutaten für 2 Personen:

300g Kabeljau

1 Limette

1 TL Himbeersalz

Pfeffer

etwas neutrales Öl

150g Joghurt

1 Prise Zucker

100g Feldsalat

1 (Kumato-) Tomate

etwas Basilikum

Zubereitung:

Das Ganze ist wirklich einfach und schnelle gemacht. Der Fisch wird von beiden Seiten mit dem Limettenabrieb von ca. 2/3 der Limette, 1/2 TL Himbeersalz und etwas Pfeffer gewürzt.

Kabeljau_mit_Joghurtsauce_auf_Salat_4

So kommt er in die Pfanne mit etwas heißem Öl und wird von beiden Seiten vorsichtig gebraten (hier Stufe 6 von 9 und pro Seite 3 Minuten).

Den Joghurt mit dem restlichen Limettenabrieb, Himbeersalz, Zucker und etwas Pfeffer würzen und mit dem Saft aus der Limette abschmecken.

Kabeljau_mit_Joghurtsauce_auf_Salat_1

Den Salat waschen und trocken schütteln. Mit der aufgeschnittenen Tomate anrichten und etwas Dressing darüber geben. Das restliche Joghurt-Dressing kommt mit auf den Tisch. Den Fisch aus der Pfanne nehmen, halbieren und vorsichtig auf dem Salat platzieren. Mit etwas Basilikum garnieren.

Leicht und einfach!

Kabeljau_mit_Joghurtsauce_auf_Salat_3




Ofen-Kabeljau in Chili-Vinaigrette

Ofen-Kabeljau in Chili-Vinaigrette

Ich habe es angekündigt – Rezepten die kein Foto haben wird der Gar aus gemacht. Ich habe mich für dieses Rezept von Nelson Müller aus dem Buch  Meine Rezepte für Body and Soul* entschieden – Kabeljau mag ich eh und in Kombination mit der Chili-Pinienkern-Oliven-Tomaten-Vinaigrette klingt das Ganze wirklich toll… wenn da nur ein Foto wäre! Voilà – jetzt wissen wir woran wir sind – bei den Mengenangaben habe ich nur minimal variiert weil es bei uns ein Hauptgericht und keine Vorspeise werden sollte.

Ofen_Kabeljau_Mit_Chili_Vinaigrette_5

Zutaten für 2 Personen:

400g Kabeljau (Kopfstück)

Olivenöl

1 Limette

Pfeffer & Salz

Für die Vinaigrette:

2 EL Pinienkerne

3 Cocktail-Strauchtomaten

2 Hand voll schwarze Oliven ohne Stein

2 kleine rote Chilischoten

4 EL Olivenöl

4 EL Geflügelfond

1 EL Kräuteressig

etwas Salz

Für den Salat:

100g Feldsalat

2 EL sehr guter Balsamico

3 EL Walnussöl

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Ich möchte vorab erwähnen, dass das Rezept nicht ohne Hindernisse umzusetzen war – im Rezept ist es vorgesehen den Fisch bei 85°C für 25 Minuten im Ofen zu garen. Nach 25 Minuten ist bei mir rein garnix passiert – ich würde beim nächsten Mal 25 Minuten bei 150°C wählen.

Aber von vorne – ich reibe den Kabeljau von beiden Seiten mit Olivenöl ein, beträufel ihn mit dem Saft aus der Limette und würze ihn rundherum mit Pfeffer & Salz. So lege ich ihn in die Auflaufform und bedecke ihn mit Alufolie.

Ich habe ihn wie gesagt erst 25 Minuten nach Rezept bei 85°C in den Ofen geschoben, leider ist dabei nix passiert, also ging es im Turbo nochmal für 15 Minuten bei 200°C zurück. Ich denke 25 Minuten bei 150°C wäre ein gutes Mittelding.

Ofen_Kabeljau_Mit_Chili_Vinaigrette_1

Ok, weiter geht es mit der Vinaigrette. Ich röste die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl an. Sobald sie gold-braun werden sind sie fertig und ich nehme sie von der Herdplatte. Kurz abkühlen lassen und grob zerhacken. Die Tomaten werden geviertelt und vom Inneren befreit. Der Rest wird fein gehackt. Das Gleiche mache ich mit den Oliven. Die Chili wird von den Kernen befreit und sehr fein gehackt. Dann kommt alles zusammen in ein kleines Metallschüsselchen. Geflügelfond, Olivenöl und Essig dazu geben – der Essig sollte eigentlich Estragonessig sein, ich habe aber nur Kräuter Balsamico Bianco. Die Vinaigrette kann man jetzt entweder im Wasserbad oder ganz vorsichtig auf der Herdplatte leicht erhitzen. Sie sollte am Ende 35°C haben – also fast Körpertemperatur. Mit etwas Salz abschmecken – super lecker!

Ofen_Kabeljau_Mit_Chili_Vinaigrette_2

Der Feldsalat wird gewaschen, trocken geschleudert und kommt in ein Schüsselchen. Dort mache ich ihn mit dem Walnussöl, gutem Balsamico, Pfeffer und Salz an. So wird er auf zwei tiefe Teller verteilt.

Ofen_Kabeljau_Mit_Chili_Vinaigrette_3

Jetzt hole ich den Kabeljau aus dem Ofen und teile ihn in zwei Stücke. Auf jedes Salatbett kommt ein Stück Fisch, darüber verteile ich die warme Vinaigrette. Die Vinaigrette ist wirklich der Hammer – nussig, würzig, aromatisch – die schmeckt echt toll.

Wir finden es sieht verdammt lecker aus und dieses Rezept hat definitiv ein Foto verdient.

Viel Spaß damit!

1. Blog-Event

Ofen_Kabeljau_Mit_Chili_Vinaigrette_4




Überbackener Kabeljau mit Tomate und Salbei

Überbackener Kabeljau mit Tomate und Salbei

Wenn ich bei Lieblings-Kaisers an der Fischtheke stehe entscheide ich mich in letzter Zeit öfter mal für Kabeljau. Den mag ich einfach und besonders in Kombination mit Tomaten und Büffelmozzarella hat er mir letztens als Tapas super gut geschmeckt. Das geht doch auch in groß – erweitert um ein paar Oliven und frischen Salbei von Balkonien. Dazu gab es meinen schnellen Gurke-Zucchini Salat. Also bei mir ist der Sommer angekommen!

Kabeljau_Mit_Tomaten_Und_Salbei_4

Zutaten für 2 Personen:

2 Kabeljaufilets (ca. 300g)

3 Tomaten

8 Salbeiblätter

2 Hand voll schwarze Oliven

1 kleine Zwiebel

3 Knoblauchzehen

200g Büffelmozzarella

Olivenöl

4 EL Schlagsahne

Pfeffer & Salz

120g Reis

etwas Butter

Für den Salat:

1/2 Gurke

1/2 Zucchini

1/2 TL getrockneter Dill

1 EL Dillöl

1 EL Balsamico Bianco

Pfeffer und Salz

1 Prise Zucker

1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden und in einer kleinen Pfanne mit etwas Olivenöl anschwitzen. Jetzt reibe ich den Kabeljau rundherum mit etwas Olivenöl ein bevor er gepfeffert und gesalzen wird. So lege ich ihn in die Auflaufform. Die Zwiebeln und den Knoblauch darüber verteilen. Mit den dünn aufgeschnittenen Tomaten belegen. Ein paar Salbeiblätter, noch etwas Olivenöl und die Sahne dazu geben. Bei mir kommt jetzt noch ein bissl Pfeffer & Salz über alles.

Kabeljau_Mit_Tomaten_Und_Salbei_1

Einen Topf Salzwasser aufsetzen und den Reis darin gar kochen.

Währenddessen die Oliven in die Auflaufform geben, dann werden Fisch und Tomaten mit dünn aufgeschnittenem Büffelmozzarella belegt.

Kabeljau_Mit_Tomaten_Und_Salbei_2

Für 15 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen schieben. In dieser Zeit reibe ich die halbe Gurke und die halbe Zucchini in dünne Scheiben und mache ein schnelles Dressing aus Dillöl, Balsamico Bianco, einem Spritzer Zitronensaft, getrocknetem Dill, einer Prise Zucker, Pfeffer und Salz.

Wenn der Reis fertig ist gebe ich ein kleines Löffelchen Butter dazu. Umrühren, fertig. Die Auflaufform aus dem Ofen holen…

Kabeljau_Mit_Tomaten_Und_Salbei_3

Reis und Fisch-Tomatenauflauf zusammen mit etwas Sauce anrichten. Den Salat in einem extra Schälchen auf den Tisch stellen.

Lasst es euch schmecken!

Kabeljau_Mit_Tomaten_Und_Salbei_5




Tapas – Kabeljau mit Tomate und Büffelmozzarella

Tapas – Kabeljau mit Tomate und Büffelmozzarella

Ich nutze für meine Tapas-Experimente ja super gerne Fisch. Neben Schwertfisch und Steinbeißer gab es da schon noch die eine oder andere leckere Variante und diesmal habe ich mich an der Fischtheke für ein Stück Kabeljau entschieden. Das Ganze in einer frischen Kombination mit kleinen Tomaten und kurz mit etwas Büffelmozzarella überbacken. Super lecker und wirklich schnell gemacht!

Tapas_Kabeljau_TomateMozzarella_3

Zutaten:

150g Kabeljau

5-6 Cocktailtomaten

120g Büffelmozzarella

1/2 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 Spritzer Zitronensaft (1/4 Zitrone)

Zubereitung:

Dieses Tapasrezept sollte, wenn man viele verschiedene Tapas zubereitet, eher am Ende gemacht werden um zu verhindern, dass der Fisch zu sehr zerfällt.

Ich schneide die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel und schwitze beides zusammen in etwas Olivenöl an. Den Fisch in ca. 2×2 cm große Würfel schneiden, die Tomaten vierteln. Sobald die Zwiebeln glasig werden kommen die Tomaten in die Pfanne. Die Hitze reduzieren (hier Stufe 5 von 9) und den Kabeljau dazu geben. 2 Minuten in der Pfanne lassen und nicht zu oft wenden, der Kabeljau wartet nur auf seine Chance zu zerfallen. Mit Pfeffer und Salz würzen und einen Spritzer Zitronensaft darüber träufeln.

Tapas_Kabeljau_TomateMozzarella_1

Alles zusammen vorsichtig in ein Schälchen geben das ofenfest ist und in dem diese leckeren Tapas serviert werden sollen. Den Mozzarella in kleine Stücken zerpflücken und zum Fisch in das Schälchen setzen. Für ca. 5-7 Minuten bei 150°C (zu den anderen Tapasgerichten) in den Ofen stellen. Dann sollte der Mozzarella schön zerlaufen sein.

Mit etwas Basilikum dekorieren und unbedingt etwas Brot dazu anbieten, durch die Tomaten entsteht eine leckere Sauce zum dippen.

Fertig!

Tapas_Kabeljau_TomateMozzarella_2




Bunte Kabeljau Pfanne mit Steinpilz-Pici

Bunte Kabeljau Pfanne mit Steinpilz-Pici

Eigentlich wollte ich den Kabeljau ganz schlicht mit Kartoffeln und Gemüse machen, nach einem langen Tag hatte ich dann aber doch eher Appetit auf die restlichen Steinpilz-Pici die noch im Vorratsschrank auf ihren Einsatz gewartet haben. Also kurzerhand neu überlegt – dann wird daraus halt eine bunte Pfanne mit Kabeljau und Pasta!

BuntePfanneMitSteinpilzpiciUndKabeljau4

Zutaten für 2 Personen:

250g Steinpilz-Pici

200g Kabeljau

1/2 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 kleine rote Chili

1 Hand voll Cocktailtomaten

3-4 EL Mais

6-7 Champignons

1/4 Brokkoli

1 kleines Bund Schnittlauch

Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 Zitrone

1 EL Steinpilzöl

1 Prise Fleur de sel (z.B. zitronig, pur oder getrüffelt)

Zubereitung:

Da die Pici gut 15 Minuten köcheln müssen setzte ich zuerst das Salzwasser für die Pasta auf und gebe die Pici dann ins kochende Wasser. Ich überlege dabei die ganze Zeit wo ich mir die Pici in der Toskana mitgenommen habe… San Gimignano! Schade – jetzt sind sie alle…

Aber keine Zeit für lange Trauer – es geht weiter. Ich schneide Zwiebel und Knoblauch klein und brate beides in etwas Olivenöl an bis die Zwiebeln glasig werden. Parallel blanchiere ich die Brokkoliröschen in etwas Salzwasser. Nicht lange, 2-3 Minuten reichen aus. Dann reduziere ich die Hitze in der Pfanne und gebe den Mais, die halbierten Tomatchen, die in feine Ringe geschnittene Chili und Schnittlauch, die in Scheiben geschnittenen Champignons und den in grobe Stücken zerlegten Kabeljau dazu. Mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft würzen.

BuntePfanneMitSteinpilzpiciUndKabeljau1

Den blanchierten Brokkoli gieße ich ab, gebe ihn aber erst in die Pfanne wenn auch die Nudeln gar sind. Dann werden erst die Pici und dann der Brokkoli untergemengt.

BuntePfanneMitSteinpilzpiciUndKabeljau2

Am Ende verfeinere ich das Ganze noch mit etwas Steinpilzöl – das gibt dieser leckeren Pfanne einfach noch das gewisse Etwas und ich gebe kurz vor dem Servieren eine Prise Fleur de sel darüber. Ich habe mich hier für ein getrüffeltes Fleur de sel entschieden, würde beim nächsten Mal aber eher ein zitroniges oder eins ohne weiter Geschmacksnote nehmen.

Voilà – lasst es euch schmecken!

BuntePfanneMitSteinpilzpiciUndKabeljau3




Kabeljau à la Saltimbocca mit Polenta und Fenchel-Tomaten-Gemüse

Kabeljau à la Saltimbocca mit Polenta und Fenchel-Tomaten-Gemüse

Heute habe ich ein wirklich feines Fischgericht für euch – es gibt Kabeljau, gebraten auf einer neuen Haut aus Serranoschinken (inspiriert von Nelson Müller), und dazwischen noch ein paar Salbeiblätter. Als Beilage zum Kabeljau à la Saltimbocca gab es eine Polenta mit frisch geriebenem Pecorino und eine Gemüsepfanne mit roter Spitzpaprika, Champignons, Fenchel und italienischen Tomaten.

Zutaten für 2 Personen:

2x 250g Kabeljau Loins

2 Scheiben Serranoschinken

6 Salbeiblätter

Pfeffer & Salz

2 Zitronen (Saft und Schale)

2 rote Spitzpaprika

5 Champignons

1/4 Fenchelknolle

1 Hand voll Basilikum

3-4 italienische Tomaten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Für die Polenta:

125g Polenta

50g Pecorino

1 Prise Muskat

Zubereitung:

Das sie am längsten braucht fange ich mit der Polenta an. Nach Packungsanleitung kommen hier 125g Polenta und 500ml Wasser zusammen. Also setze ich Salzwasser auf, bringe es zum Kochen, nehme es sobald es sprudelt kurz von der Platte (1 Minute) und rühre dann die Polenta ein. Das kurze Abkühlen ist wichtig – wer schon einmal Kartoffelpüreepulver (ist bei mir lange her, aber gab es früher auch ab und an mal) in kochendes Wasser gegeben hat weiß wie explosiv das sein kann. Die Polenta also einrühren und bei niedriger Temperatur (hier 3 von 9) zurück auf den Herd geben. Der Pecorino kann direkt dazu gerieben und untergemengt werden. Mit Muskat würzen. Den Topf mit einem Deckel abdecken und nach ca. 10 Minuten die Hitze ausstellen.

Die Kabeljau Loins wasche ich ab und tupfe sie trocken. Dann würze ich sie von einer Seite mit Pfeffer und Salz, lege je 3 Salbeiblätter auf und gebe dem Ganzen eine neue Haut aus Serranoschinken. Kurz beiseite stellen, es geht mit der Gemüsepfanne weiter.

Für die Fenchel-Tomaten-Gemüsepfanne würfel ich zuerst Zwiebel und Knoblauch fein und schwitze beides mit etwas Olivenöl in der Pfanne an. In dieser Zeit schneide ich die Spitzpaprika in sehr feine Würfel und gebe sie nach 2-3 Minuten dazu. Dann kommt der Fenchel dazu. Auch der wird in kleine Würfel geschnitten und untermengt, gefolgt von den Champignons. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und die Schale von einer halben Zitrone abreiben und dazu geben. Die Zitrone halbieren und den Saft in die Gemüsepfanne pressen.

Jetzt in einer anderen Pfanne den Kabeljau anbraten. Dazu einen Schuss Olivenöl erhitzen und den Fisch auf seiner neuen Haut in die Pfanne legen damit er nicht austrocknet. Die Hälfte der Zitrone in Scheiben schneiden und mit in die Pfanne legen. Die Temperatur sollte nicht zu hoch sein. Ich starte hier auf Stufe 6 von 9 und reduziere nach 3 Minuten auf 4 von 9. Der Fisch braucht insgesamt in etwas 7 Minuten (je nach Dicke!) Jetzt auch die Unterseite mit etwas Pfeffer und Salz würzen.

Zurück zur Gemüsepfanne. Die Tomaten werden jetzt ebenfalls in Würfel geschnitten und das Basilikum wird fein gehackt. Beides in die Gemüsepfanne geben und bei niedriger Hitze (Stufe 3 von 9) noch köcheln lassen bis der Fisch fertig ist. Abschmecken und bei Bedarf noch mit Pfeffer oder Salz abschmecken.


Den Fisch nochmal kurz in der Pfanne wenden und eine halbe Minute (max. 1 Minute) in der Pfanne ruhen lassen. Die Herdplatte dabei bereits ausschalten. Es reicht die Restwärme aus der Pfanne.

Anrichten und nochmal etwas Pecorino über die Polenta reiben. Eine halbe Zitrone sollte übrig sein. Die kann am Tisch mit angeboten werden um je nach Geschmack noch etwas über den Kabeljau à la Saltimbocca zu geben.

Lasst es euch schmecken!