Vegetarischer Grüne Bohnen Eintopf

Okay, ich weiß – ihr liebt den grüne Bohnen Eintopf mit der Beinscheibe. Und der ist nicht nur lecker, der ist richtig lecker. Aber ich wehre mich gegen das Vorurteil, dass ein vegetarischer Eintopf ohne Wiener, Knacker, Beinscheibe oder Suppenhuhn langweilig wäre. Das stimmt einfach nicht und gerade wenn es unter der Woche schnell gehen soll, eine Erkältung im Anmarsch ist oder ihr einfach nur den Kühlschrank aufräumen wollt ist mein vegetarischer Grüne Bohnen Eintopf mehr als nur eine Notlösung – er ist eine ganz wunderbare Alternative. Der kleine Mann ist dankenswerter Weise ein großer Fan von Eintöpfen und so haben wir da keine Probleme. Dank richtig, richtig viel Gemüse braucht ihr auch keine Pülverchen oder Würfel – der Geschmack kommt so richtig pur aus den verwendeten Zutaten. Die schnelle Inspiration gibt es hier – natürlich könnt ihr einzelne Zutaten auch saisonal ersetzen oder nach Lust und Laune austauschen. 



Vegetarischer Grüne Bohnen Eintopf

Zutaten für 2-3 Personen:

250g grüne Bohnen 

5-6 mittelgroße Kartoffeln

1 Zwiebel

3 Karotten

etwas frischer Fenchel

1/3 Stange Lauch

4-5 Champignons

5 Pimentkörner

Pfeffer & Salz

1 Zitrone

1 TL Butter

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und zusammen mit dem Fenchel fein würfeln. Die Karotten und die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Lauch und Pilze in feine Ringe oder Scheiben schneiden. Von den grünen Bohnen die Enden entfernen und die Bohnen in mundgerechte Stücke schneiden. 

Einen ausreichend großen Topf erhitzen und die Kartoffeln zusammen mit den Karotten rundum anschwitzen. Die Zwiebel und den Fenchel dazu geben und ebenfalls anbraten bis die Zwiebel glasig wird. 

Alles mit ca. 1L Wasser ablöschen, die Pilze und die Bohnen dazu geben, die Pimentkörner im Mörser zerstoßen und einrühren und alles abgedeckt 10 Minuten köcheln lassen. 

Den Lauch dazu geben und alles kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere 6 Minuten köcheln lassen, dann kann eurer vegetarischer Grüne Bohnen Eintopf mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abgeschmeckt werden. Ganz zum Ende etwas Butter einrühren – das braucht der Körper um Vitamine aufzunehmen und bei Suppenhuhn und Beinscheibe habt ihr sogar noch deutlich mehr davon in der Suppe. Außerdem ist Butter geschmacklich immer eine gute (wenn nicht sogar großartige) Idee.

Den Eintopf auf tiefe Teller oder Suppenschüsseln verteilen und sofort servieren.

Lasst es euch gut gehen!

Vegetarischer Grüne Bohnen Eintopf




Chinesisches Fünf Gewürze Pulver selber machen

Chinesisches Fünf Gewürze Pulver selber machen

Es gibt ja so Rezepte, die sollten seit über einem Jahr auf dem Blog sein. Blöd nur, wenn man einfach nicht den richtigen Mix findet! So ging es mir als ich mein chinesisches Fünf Gewürze Pulver selber machen wollte. Es gibt gefühlt tausend Rezepte dafür, aber irgendwie habe ich mich auf der Suche nach dem richtigen Mix schwer getan und war erst im dritten Anlauf wirklich zufrieden damit. Punkt eins – ein fünf Gewürze Pulver hat für mich 5 Gewürze zu haben. Keins mehr und keins wenig – in Worten FÜNF. Mag ja sein, dass ich da kleinlich bin… aber da stehe ich zu. Punkt zwei – nimmt man alle Gewürze zu gleichen Anteilen und hat wirklich gute Anissterne, dann schmeckt es nach einem – nach Anis. Vom Szechuan Pfeffer hat man dann nicht mehr viel. Ich bin jetzt nicht der Typ Drama Queen der euch erzählt ihr könntet dann anstelle von Szechuan Pfeffer auch Katzenstreu nehmen, aber ihr versteht sicher was ich meine. Also mehr Szechuan Pfeffer, weniger Anis, die Gewürze unbedingt in der Pfanne anrösten und schon habt ihr in wenigen Minuten eine tolle, selbst gemachte Gewürzmischung die euch (gut verschlossen und dunkel gelagert) die nächsten Monate viel Freude bereiten wird. Und das Beste? Ihr wisst genau was drin ist! So macht sich das Ganze auch ganz wunderbar als kleines Geschenk aus der Küche.

Und wenn ihr das Gewürz in Gläser abfüllt, fotografiert und euch dann später an den Kopf fasst weil euch von jedem Foto das „made in italy“ anlacht, dann bleibt euch wohl nur ein weiterer Versuch…

Chinesisches Fünf-Gewürze Pulver selber machen

Zutaten für ca. 150g chinesisches fünf Gewürze Pulver:

45g Szechuan Pfeffer*

15g Anissterne

30g Nelken

40g Fenchelsamen

20g Zimt, gemahlen

Zubereitung:

Den Sternanis im Mörser grob zerstoßen. Anis, Szechuan Pfeffer, Nelken und Fenchelsamen in einer kleinen Pfanne ohne zusätzliches Fett einige Minuten lang anrösten.

Chinesisches Fünf-Gewürze Pulver selber machen

Die duftenden, gerösteten Gewürze in die Gewürzmühle geben oder mit dem Mörser zerstoßen. Ich bin mit dem Mörser nicht so gut, deshalb macht das bei mir die Mockmill*.

Chinesisches Fünf-Gewürze Pulver selber machen

Alles fein mahlen, bei Bedarf nochmal durch ein Sieb streichen und die groben Reste ein zweites Mal durch die Gewürzmühle jagen.

Dann das Zimtpulver untermengen…

Chinesisches Fünf-Gewürze Pulver selber machen

… und alles in einem ausreichend großen Schraubglas fest verschließen. Das Glas beschriften…

Chinesisches Fünf-Gewürze Pulver selber machen

… und schon habt ihr ein tolles Gewürz im Vorratsschrank stehen. Oder eine tolle Idee für ein feines, kleines Geschenk aus der Küche. Das ist definitiv ein Highlight im Präsentkörbchen!

Viel Spaß beim Würzen!

Chinesisches Fünf-Gewürze Pulver selber machen




Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

Ich habe ja schon einige Rezepte mit Miesmuscheln hier auf dem Blog, aber ich bin auch immer wieder gerne bereit etwas Neues auszuprobieren. Und als ich im Kochbuch „Querfeldein*“ von Frank Buchholz auf die Muscheln mit Speck und Kerbel gestoßen bin war meine Neugierde definitiv geweckt. Speck und Muscheln – das kannte ich bisher wirklich nur von Pastagerichten. Die Kombination schmeckt aber auch hier extrem lecker, die Tomaten bringen eine schöne Frische ins Spiel und der Kerbel ist mal etwas Anderes als immer die klassische Petersilie. Wenn ihr also mal wieder ein paar schöne, frische Muscheln ergattert, dann solltet ihr unbedingt diese Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten zaubern. Dazu braucht ihr dann nur noch ein wenig Baguette um den tollen Sud zu dippen und schon steht einem tollen Abendessen nichts mehr im Wege!

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

Zutaten für 2 Personen:

1kg Miesmuscheln

Olivenöl

100g Speckwürfel

2 Schalotten

3 Stangen Staudensellerie

1/2 Fenchel

1 Karotte

2 Zweige Rosmarin

4 Zweige Thymian

1 EL Tomatenmark

150ml trockener Weißwein

100ml Noilly Prat*

Salz & Pfeffer

15 Kirschtomaten

1/3 Salatgurke

1/2 Bund Kerbel

Baguette

Zubereitung:

Zuerst das Gemüse vorbereiten. Den Sellerie, die Schalotten und die Karotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Fenchel ebenfalls klein würfeln.

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und dann den Speck und das Gemüse 2-3 Minuten darin anschwitzen.

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

Die Muscheln, die Thymian- und Rosmarinzweige dazu geben und alles mit Wein und Noilly Prat ablöschen.

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

Das Tomatenmark einrühren und alles bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten köcheln lassen.

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

In dieser Zeit ie Kirschtomaten halbieren, die Gurke schälen, mit einem Teelöffel die Kerne herauskratzen und die Gurke ebenfalls würfeln.

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

Die Kräuter entfernen und den Sud mit Salz und Pfeffer würzen.

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

Die Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten auf tiefe Teller verteilen…

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

… und mit etwas Baguette servieren.

Viel Spaß beim Genießen!

Miesmuscheln mit Speck und Kirschtomaten

 




Kreolischer Seeteufel Eintopf

Kreolischer Seeteufel Eintopf

Seitdem wir in unseren Flitterwochen auf den Seychellen waren bin ich verliebt in die kreolische Küche. In diesem Kochbuch* habe ich viel wunderbare Inspiration gefunden, aber viele Aromen und Zutaten lassen sich auch wunderbar „freestyle“ kombinieren. So ist auch mein kreolischer Seeteufel Eintopf entstanden, mit Reis und Gemüse, Colombo und Tomaten. Der Fisch darf am Ende im Eintopf garen und wird wunderbar zart. Da kommt Urlaubsstimmung auf!

Kreolischer Seeteufel Eintopf

Zutaten für 2-3 Personen:

280g Seeteufel

1/2 Fenchel und das Fenchelgrün

3 Stangen Staudensellerie

2 Karotten

2 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

etwas Rapsöl

400g Pizzatomaten

1/2 EL Colombo (kann man auch selber machen, Rezept unter der Rezension)

Salz & Pfeffer

1 Limette

120g Reis

400ml Wasser

Zubereitung:

Den Sellerie, die Zwiebel, den Knoblauch und die Karotten schälen. Das Gemüse sehr klein würfeln. Das Fenchelgrün fein hacken.

Kreolischer Seeteufel Eintopf

Das Öl in einem großen Topf erhitzen, das Gemüse hinein geben und anschwitzen. Nach 4-5 Minuten die Tomaten zufügen, die Dose einmal bis zum Rand mit Wasser füllen und alles damit ablöschen.

Kreolischer Seeteufel Eintopf

Den Eintopf 10 Minuten lang auf mittlerer Hitze köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Colombo würzen und dann den Reis zufügen. Im geschlossenen Topf 16-20 Minuten lang köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Kreolischer Seeteufel Eintopf

Den Seeteufel mit in den Eintopf legen und 5 Minuten gar ziehen lassen.

Kreolischer Seeteufel Eintopf

Die Seeteufel Stücke aus dem Eintopf nehmen und das Fleisch von der Mittelgräte ziehen. Den Fisch in mundgerechte Stücke schneiden und zurück in den Topf geben.

Kreolischer Seeteufel Eintopf

Alles mit Pfeffer, Salz und Limettensaft abschmecken. Den kreolischen Seeteufel Eintopf auf tiefe Teller verteilen und das Fenchelgrün darüber geben.

Kreolischer Seeteufel Eintopf

Urlaub auf dem Teller!

Kreolischer Seeteufel Eintopf




Pizza mit Salami und Wurst

Pizza mit Salami und Wurst

Das erste Mal haben wir diese Pizza in New York gegessen – in der Shopping Mal und triefend vor Fett. Trotzdem war die Geschmackskombination grundsätzlich lecker, Salami, Wurstbrät, Fenchelsamen und Tomatensauce. Das wollte nachgemachte werden, nur natürlich ohne das viele Fett!

Pizza_mit_Salami_und_Wurst_ (2)

Zutaten für 1 Pizza / 1/2 Blech:

210g Weizenmehl, Typ 405

40g Hartweizengries

21g frische Hefe

1/2 EL brauner Zucker

1 TL Salz

Für die Sauce:

200g Pizzatomaten

8 Zweige Thymian

1 TL Paprikapulver

Salz & Pfeffer

Für den Belag:

12 Scheiben Paprika-Salami

1 rohe, feine Kalbsbratwurst

1 EL Fenchelsamen

200g geriebener Gouda

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig verkneten und 35-45 Minuten gehen lassen bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Den Teig dünn ausrollen und auf ein Backblech legen oder auf ein Pizzablech ziehen.

Den Thymian fein hacken und mit den restlichen Zutaten für die Tomatensauce in einen Becher geben und mit dem Stabmixer zu einer glatten Sauce mixen.

Den Teig mit der Sauce bestreichen und rundum 1cm Rand frei lassen. Dann zuerst den Käse, gefolgt von den Salamischeiben und dem klein gezupften Wurstbrät darauf verteilen. Den Fenchel im Mörser etwas zerstoßen und darüber geben.

Pizza_mit_Salami_und_Wurst_ (1)

Wenn nur ein Blech Pizza in den Ofen kommt braucht die Pizza in etwa 20-25 Minuten bei 200°C. Bei zwei Blechen dauert es in etwa 35 Minuten. Prüft einfach ab und an per Sichtkontrolle wann der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Guten Appetit!

Pizza_mit_Salami_und_Wurst_ (3)




Pikante Pan Pizza

Pikante Pan Pizza

Vom Synchronbacken hatte ich ja noch einen halben Teig übrig und so stand die Frage im Raum was daraus wird. Der Teig war geduldig, 4 Tage im Kühlschrank überhaupt kein Problem. Mit scharfer Tomatensauce, Peperoni, Salami und Fenchel war sie super lecker. Der Teig war allerdings ausgesprochen „aufgehfreudig“. Beim nächsten Mal werde ich vermutlich meinen klassischen Pizzateig nehmen.

Pikante_Pan_Pizza_ (10)

Zutaten für 2x Pan Pizza:

435g Weizenmehl, Typ 405

435g Weizenmehl, Typ 550

50g Weizenvollkornmehl, alternativ Weizenmehl, Typ 550

10g Trockenhefe

20 g Salz

720 g Wasser, lauwarm

Für den Belag:

200g Pizzatomaten

Tabasco – Habanero (Menge nach Geschmack)

2 Zweige Oregano

etwas Salz

1 TL Fenchelsamen

8 Scheiben Salami

5 Peperoni

2 Scheiben Cheddar

etwas Olivenöl

Zubereitung:

Den Teig locker vermengen und 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen bevor er für 36 Stunden in den Kühlschrank wartet. 30 Minuten vor dem Backen aus dem Kühlschrank holen, die Pfanne mit Olivenöl ausstreichen und den Teig hinein legen.

Die Pizzatomaten mit der wirklich scharfen Tabasco, dem fein gehackten Oregano und etwas Salz in einen Becher geben und mit dem Stabmixer pürieren.

Pikante_Pan_Pizza_ (6)

Den Teig mit der Sauce bestreichen und mit Salami belegen. Den Fenchel darüber streuseln.

Pikante_Pan_Pizza_ (1)

Mit Käse und Peperoni belegen und den Ofen auf 200°C vorheizen.

Pikante_Pan_Pizza_ (4)

Die Pfanne hinein schieben und ab und an per Sichtkontrolle den Bräunungsgrad prüfen.

Pikante_Pan_Pizza_ (8)

Wenn die Pizza so weit ist wird die Pfanne aus dem Ofen genommen und die Pizza raus gehoben. Erst dann aufschneiden und verteilen.

Dazu passen zum Beispiel die Reste vom Salat, den ich zum Kabeljau gemacht habe.

Greift zu!

Pikante_Pan_Pizza_ (13)




Im Ofen gebackener Karpfen

Im Ofen gebackener Karpfen

Ich habe da noch so einen Karpfen im Tiefkühler gehabt… Weihnachten waren die Augen wohl größer als die Mägen und während ich so in den Vorbereitungen für den Weihnachtskarpfen steckte wurde mir klar, dass drei einer zu viel war. Also wanderte er ziemlich kopflos in den Tiefkühler wo er in Frischhaltefolie eingeschlagen auf den heutigen Tag wartete. Zwei Tage durfte er im Kühlschrank auftauen, dann war es so weit. Mit Zitrone, Fenchel und Petersilie gefüllt… aber lest selbst!

Karpfen_aus_dem_Ofen_8

Zutaten für 4 Personen:

1 Karpfen (ca. 2,5 kg)

1 Fenchelknolle

1 Zitrone

Salz

1 Bund Petersilie

200g Kartoffeln

1/2 Gurke

1/2 Zucchini

1 TL getrockneter Dill

3 EL Olivenöl

1-2 EL Kräuteressig

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Mit Kopf wäre mir der Karpfen lieber, aber das lässt sich jetzt nicht mehr ändern. Ich wasche ihn gründlich aus und tupfe ihn trocken. Dann wird er innen gesalzen, mit der Hälfte der dünn aufgeschnittenen Zitrone, der Hälfte von dem in Scheiben geschnittenen Fenchel und der Petersilie gefüllt.

Karpfen_aus_dem_Ofen_1

Auch von außen salzen…

Karpfen_aus_dem_Ofen_2

Ich belege den Fisch mit der restlichen Zitrone und dem Fenchel. Dann schlage ich ihn gründlich in Alufolie ein. Bei 180°C für 60 Minuten in den Ofen schieben, der Karpfen braucht insgesamt 2 Stunden.

Karpfen_aus_dem_Ofen_3

Nach einer Stunde öffne ich das Päckchen und reduziere die Hitze auf 100°C…

Karpfen_aus_dem_Ofen_4

… für weiter 60 Minuten im Ofen lassen. In dieser Zeit hobel ich Gurke und Zucchini in feine Scheiben und mache den Salat mit Essig und Öl an. Mit Pfeffer, Salz und Dill würzen.

Die Kartoffeln schälen würfeln und in Salzwasser gar kochen.

Den fertigen Fisch aus dem Ofen holen und 5 Minuten ruhen lassen.

Karpfen_aus_dem_Ofen_5

Ich ziehe die Haut ab und schneide vorsichtig entlang der Mittelgräte. Jetzt wird es kompliziert, ich bin kein  Profi im Filetieren. Bessere Hälfte leistet mir moralischen Beistand – das kann ich gebrauchen. Ich gehe ganz vorsichtig mit dem Messer zwischen Filet und Gräten und hebe es auf den Teller. Erst das Obere und dann das Untere.

Karpfen_aus_dem_Ofen_6

Es hat tatsächlich geklappt!

Karpfen_aus_dem_Ofen_7

Wenn man jetzt den Schwanz anhebt kann man das ganze Skelett einfach abheben. Ich richte mit dem Fisch ein paar Kartoffeln und etwas vom Salat an. Über die Kartoffeln gebe ich etwas fein gehackte Petersilie. Meine Beobachtung: die Bauchseite hat weniger Gräten als die Rückenseite und eigentlich sitzen fast alle von diesen hinterhältige, fiesen, kleine Fächergräten am Schwanz. Nur mal so als Tipp wenn ihr euch fragt wer welches Stück bekommen soll… 😉

Ein kleines Festessen!

Karpfen_aus_dem_Ofen_9




Bunter Fischeintopf

Bunter Fischeintopf

Ab und an bin ich an der Friedrichstraße unterwegs und da gibt es direkt neben dem Bahnhof das nette Mittagsrestaurant „Flamingo“. Die haben dort super Suppen, alles selbst gekocht, frisch und lecker. Dort habe ich auch diesen, oder zumindest einen ziemlich ähnlichen, Fischeintopf gegessen. Zu dritt haben wir dort gesessen und überlegt was in dieser Suppe wohl drin sein könnte. Rote und gelbe Möhrchen, Pastinaken, Fenchel (?), Tomate, Fisch. Sehr lecker und damit auf der to-cook Liste gelandet. Endlich habe ich es geschafft und das Ergebnis sehr ihr hier – und es war sehr lecker!

Bunter_Fischeintopf_8

Zutaten für 4 Personen:

250g Seeteufel

150g Rotbarsch

3 rote Karotten

3 gelbe Karotten

3 Pastinaken

1/2 Fenchel + Fenchelgrün

3 Stangen Sellerie + Selleriegrün

4 Knoblauchzehen

1 kleine Zwiebel

800g Tomaten

600 ml Wasser

2 EL Sherry-Essig

Pfeffer & Salz

1 getrocknete Chili

1 TL Paprikapulver (scharf)

Olivenöl

Zubereitung:

Zuerst wird geschnippelt. Alles kurz und klein. Karotten, Pastinaken, Staudensellerie, Zwiebel, Knoblauch – alles wird geschält und die Rüben, Pastinaken, Knoblauch und Sellerie in Scheiben und die Zwiebel und der Fenchel in Würfel geschnitten. Das Grün von Sellerie und Fenchel wird beiseite gelegt.

Bunter_Fischeintopf_1

Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Fenchel werden in Olivenöl angeschwitzt.

Bunter_Fischeintopf_2

In dieser Zeit koche ich die Tomaten 12-15 Minuten in Salzwasser bis sie weich sind. Dann werden sie mit dem Stabmixer püriert und anschließend die Karotten und Pastinakenscheiben hinein gegeben.

Bunter_Fischeintopf_3

Mit Pfeffer, Salz, Paprikapulver und der fein gebröselten, getrockneten Chili würzen und 10 Minuten köcheln lassen.

Die Haut vom Fisch lösen und ihn in saftige Brocken schneiden.

Bunter_Fischeintopf_5

Den Fisch gebe ich in die Suppe und lasse ihn knapp 5 Minuten gar ziehen. Mit Sherry-Essig gebe ich dem Ganzen eine feine Säure.

Bunter_Fischeintopf_6

Während der Fisch noch kurz zieht hacke ich Sellerie- und Fenchelgrün sehr fein. Beides gibt der Suppe am Ende das gewisse Etwas.

Bon Appetit!

Bunter_Fischeintopf_7




Sellerie-Apfelcréme Suppe mit Räucherlachs

Sellerie-Apfelcréme Suppe mit Räucherlachs

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Stück frischem Fisch an die passende Theke in meinem Lieblings-Kaisers gekommen, aber dann hat mich der Räucherlachs angelacht. Der wurde kurzerhand mit diesem Sellerie-Crémesüppchen kombiniert. Mit etwas frischem Dill ein leckeres und wenig aufwendiges Essen. Der Apfel gibt dem Ganzen eine leicht fruchtige Note.

SellerieApfelCrémeSuppeMitRäucherlachs3

Zutaten für 2 Personen:

2 Stück geräuchertes Lachsfilet

1/2 Knollensellerie

2 Äpfel

1 kleine Zwiebel

1,5 L Gemüsebrühe

1 TL Fenchelsamen

200g Schlagsahne

1 kleines Bund Dill

Pfeffer & Salz

1 Prise Zucker

2-3 EL Apfelessig

Zubereitung:

Der Knollensellerie, die Zwiebel und die Äpfel werden geschält, die Äpfel entkernt und alles grob gewürfelt. Die Würfel gebe ich mit der Brühe in einen ausreichend großen Topf. Den Fenchel dazu geben, einmal kurz sprudelnd aufkochen und dann alles für 20 Minuten bei mittlerer Hitze (hier Stufe 5 von 9) köcheln lassen.

SellerieApfelCrémeSuppeMitRäucherlachs1

Wenn die Zeit um ist und das Gemüse / die Äpfel weich gekocht sind wird die Suppe mit dem Stabmixer püriert. Dann wird sie durch ein Sieb in einen Messbecher abgegossen. Die Suppe und die Hälfte des Gemüsebreis aus dem Sieb kommen zurück in den Topf. Je nachdem wie dick oder dünn man sein Süppchen mag kann man natürlich auch mehr oder weniger dazu geben. Jetzt schlage ich kurz die Sahne auf. Dann hebe ich sie unter das Süppchen. Mit dem Stabmixer noch einmal crémig aufschlagen.

SellerieApfelCrémeSuppeMitRäucherlachs2

Als nächstes kommt der fein gehackte, frische Dill dazu. Mit Pfeffer, Salz, etwas Zucker und Apfelessig abschmecken. Der geräucherte Lachs sollte nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen sondern Raumtemperatur haben.

Die Suppe mit dem Lachs zusammen anrichten. Ich habe mich entschieden den Lachs nicht in die Suppe zu legen, sondern ihn separat auf dem Teller zu platzieren.

Guten Appetit!

SellerieApfelCrémeSuppeMitRäucherlachs5




Hummer Fond

Hummer Fond

Fond ist eine feine Sache und im Glas gekauft nicht gerade ein Schnäppchen. Warum eigentlich nicht? Ehrlich gesagt ist Fond bei mir die ultimative Resteverwertung. Gemüse das einfach keinen Tag länger durchhält, Knochen, Fischköpfe oder wie hier eine Hummerkarkasse. Dazu ein Weißwein der nicht so richtig lecker war – klingt nicht verlockend, ergibt aber am Ende einen wahsinns Fond. Es gibt einfach Dinge, die muss man nicht verstehen…!

Zutaten für 700 ml Hummerfond:

1 Hummerkarkasse (ohne Kopf)

1 Fenchelknolle

2 Zwiebeln

1/2 Bund Petersilie

4 Lorbeerblätter

5 Nelken

5 Wacholderbeeren

500 ml Weißwein

500 ml Wasser

1 gute Prise Salz

Zubereitung:

Am Vorabend gab es Surf and Turf – Hummer und Steak. Weil ich aber keine Lust hatte nach so einem schönen Essen noch 2 Stunden Fond zu kochen habe ich die Hummerkarkasse einfach beiseite gestellt.

Morgens früh um 7 bin ich dann in Richtung Küche getapst und habe im Halbschlaf die Hummerschale, 2 geviertelte Zwiebeln, den grob zerpflückten Fenchel und das restliche Petersiliebund (+ die Stängel von denen ich am Vorabend die Blätter abgezupft habe) in einen Topf geworfen. Dazu kamen der Weißwein der einfach nicht so toll geschmeckt hat (zum Hummer hatten wir dann kurzerhand eine andere Flasche aufgemacht), Wasser, Lorbeerblätter, Nelken und Wacholderbeeren. Mit etwas Salz würzen.

Deckel drauf und auf Stufe 5 (von 9) zum köcheln bringen. Da muss man jetzt die nächsten 1,5-2 Stunden auch nix weiter machen. Die Hummerkarkasse soll einfach nur auskochen und Geschmack abgeben.

Nach 2 Stunden gieße ich den Fond durch ein Sieb in ein geeignetes Gefäß ab.

Das Gemüse kann weg, der Fond wird verschlossen und kann, wenn er abgekühlt ist, mindestens 4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. 4 Tage sind in diesem Fall die Zeit wie lange ich ihn im Kühlschrank aufbewahrt habe – falls jemand da mehr Erfahrung hat darf er diese gerne als Kommentar mit uns teilen. 🙂

Der Fond ist eine super Basis für leckere Süppchen. So mag ich Resteverwertung!