Spaghetti-Muffins mit Rucola Pesto

Spaghetti-Muffins mit Rucola Pesto

Ich habe mal wieder Verpflegung für die Gartenarbeit gebraucht und die Entscheidung ist auf diese Spaghetti-Muffins mit Rucola Pesto gefallen. Ich hatte das Glück, dass das Pesto schon fertig war – ich hatte noch einen Rest (die 1/2 Menge) eingefroren. Spaghetti-Muffins haben den Vorteil, dass sie wie diese, diese und diese Spaghetti-Nester warm und kalt schmecken. Damit eignen sie sich auch gut für ein Picknick oder als Reiseproviant.

Spaghettinest_Muffins_Mit_Rucola_Pesto_3

Zutaten für 10-12 Spaghetti-Muffins:

Sonnenblumenöl um das Muffinblech einzufetten

3 Eier

200g Spaghetti

Für das Pesto:

50g Parmesan

50g Mandeln (ganz oder gemahlen – was gerade da ist)

60g Rucola

1 kleine rote Chili

1 Knoblauchzehe

1/4 rote Zwiebel

2-3 Sardellenfilets

1 EL Tomatenmark + 1 Tassen Wasser oder 200g Tomaten

Pfeffer & Salz

etwas Zitronensaft

2 EL Olivenöl

1/2 Kelle Nudelwasser

Zubereitung:

Ich bereite das Pesto wie hier beschrieben zu. In dieser Zeit koche ich die Nudeln in Salzwasser bis sie gar sind. Dann rühre ich 3 große Eier unter das Pesto.

Das Muffinblech habe ich mit reichlich Sonnenblumenöl eingefettet. Die Spaghetti-Muffins haben teilweise leider trotzdem in den Vertiefungen geklebt. Hat da jemand noch eine gute Idee? Ich würde sonst wohl beim nächsten Mal Papierförmchen einlegen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Nudeln abgießen, eiskalt abschrecken und mit dem Pesto vermischen. Ich drehe die Spaghetti jetzt mit Gabel und Löffel auf und setze sie in das Muffinblech.

Spaghettinest_Muffins_Mit_Rucola_Pesto_1

Am Ende verteile ich das restliche Pesto das noch im Topf ist auf alle Muffins und gebe über jeden Spaghetti-Muffin noch eine Prise Salz und Pfeffer.

Spaghettinest_Muffins_Mit_Rucola_Pesto_2

So wandert das Blech für 12-15 Minuten in den Backofen. Wenn die Nudel-Nester ausgebacken sind hole ich das Blech aus dem Ofen, lasse es abkühlen und löse die Muffins so vorsichtig wie möglich aus den Förmchen.

Greift zu!