Garteneinblick – Juni 2016

Garteneinblick – Juni 2016

Heute habe ich mal wieder einen kleinen Garteneinblick für euch – der letzte Einblick ist ja schon ein paar Tage her und so wie es auf dem Blog in letzter Zeit ein bisschen ruhiger ist bin ich auch im Garten nicht ganz hinterher gekommen. Der Grund? Ein kleines Projekt… ein ziemlich kleines… ein Krümel, nein – eher ein Krümelchen… „Projekt Krümelchen“ quasi! Projekt Krümelchen ist jetzt in der 16. Woche und das Krümelchen hat dafür gesorgt, dass in den letzten Wochen Abends entweder Übelkeit oder Müdigkeit dafür gesorgt haben, dass der Blog hinten an stand… und im April musste ich nach 15 Minuten Unkraut zupfen 30 Minuten Mittagsschläfchen machen. Ihr könnt euch denken wie lange es dann dauert, bis das Gemüsebeet nach dem Winter wieder in Form gebracht ist.

Langsam bin ich aber wieder fit und der Garten nimmt Gestalt an…

Fangen wir im Steingarten an – die meisten Kräuter haben den Winter gut überstanden, ein Salbeibusch hat es leider nicht geschafft – ich denke den haben wir im Herbst zu radikal zurück geschnitten. Ein kriechender Rosmarin hat glaube ich die Trockenheit im Frühjahr nicht verkraftet, aber ansonsten sieht es wieder gut aus. Wo vorher der Salbei stand tummeln sich jetzt zwei Varianten Basilikum und denen geht es dort ganz wunderbar!

Garteneinblick_Juni_2016_1

Unsere Sitzecke hinten im Garten haben wir um einen Windschutz erweitert – ich sitze da total gerne, einfach weil es so gemütlich geworden ist. Dazu so ein leckeres, kleines 0,0% Green Lemon Bierchen, so lässt es sich aushalten.

Garteneinblick_Juni_2016_ (8)

Die zwei Kürbispflanzen fühlen sich auch dieses Jahr wieder pudelwohl in ihrer Ecke und die Erdbeeren haben in ihren Töpfchen sogar den Winter überlebt.

Garteneinblick_Juni_2016_2

Weiter geht’s – dieses Jahr hat der Kirschbaum nicht nur fleißig geblüht, er trägt sogar Kirschen! Im letzten Jahr haben Bessere Hälfte und ich uns die Wahnsinnsernte von einer Kirsche fair geteilt, ich denke dieses Jahr wird es besser. Und auch die Kräuter im hinteren Gartenbereich wachsen fleißig vor sich hin – Minze in allen Varianten, Zitronenmelisse und Ysop sind aber auch wieder gut dabei.

Garteneinblick_Juni_2016_7

Johannisbeeren und Stachelbeeren können bald geerntet werden und dann gibt es Kuchen… oder Muffins… oder beides!

Garteneinblick_Juni_2016_3

Die Gurken habe ich schon Anfang März auf der Fensterbank vorgezogen, da ging es mir noch gut und deshalb sind die auch schon schön groß und tragen die ersten Gurken. Die Bohnen und Erbsen waren glücklicherweise anspruchslos, nachdem das Beet vom Unkraut befreit war haben sie sich praktisch alleine um den Rest gekümmert. Die Zuckererbsen haben dieses Jahr einen anderen und wie es aussieht deutlich besseren Standort bekommen. Außerdem scheinen sie sich an den kleinen Rankgittern pudelwohl zu fühlen.

Garteneinblick_Juni_2016_4

Die Tomaten sind noch etwas klein – ich hatte dieses Jahr ganz viele tolle Sorten über Amazon bestellt, leider war das Saatgut ziemlicher Mist. Mein Vater zieht mir die Pflanzen ja immer vor und dieses Jahr ist wirklich kaum etwas gekommen und wenn dann nur langsam. Also nochmal eine zweite Runde angelegt und jetzt stehen 16 Pflanzen auf ihrem Platz im Beet. Ich denke wenn die Sonne sich mal wieder blicken lässt holen die Tomaten das aber sicher noch auf. Die ersten Zucchinis können auf jeden Fall bald geerntet werden.

Garteneinblick_Juni_2016_5

Das sieht jetzt alles nicht so traurig aus, aber weiter hinten im Beet passiert einfach noch nicht viel. Ok, die Radieschen sehen super aus – wenn mal nix gelingt sollte man einfach Radieschen pflanzen. Die kommen schnell und gelingen eigentlich immer. Der Mangold gibt sich auch Mühe, Karotten, Pastinaken, Salat, Spinat und bunte Bete können aber noch keine nennenswerten Erfolge verzeichnen.

Garteneinblick_Juni_2016_6

So, sobald es neue Ernteerfolge gibt erfahrt ihr es zuerst – und so lange versuche ich regelmäßig, wenn auch etwas seltener als in den letzten 4,5 Jahren, meine Rezepte auf den Blog zu bringen… ich arbeite dran, versprochen!