Curry-Kokos Wokpfanne mit Schweinefleisch

Curry-Kokos Wokpfanne mit Schweinefleisch

Nach einem Raclette- oder Fondueabend habe ich oft noch etwas Fleisch übrig. Das ist dann schon in dünne Streifen geschnitten und muss zeitnah verarbeitet werden. Mit dem Schweinefilet, etwas Babymais, Karotten und Paprikastreifen, Brokkoli und Zuckerschoten ist daraus eine leckere Wokpfanne geworden. Dabei habe ich auch das restliche Kokospulver aus der Weihnachtsbäckerei verwendet – ich muss allerdings sagen, dass ich beim nächsten Mal die Hälfte der Brühe durch richtige Kokosmilch ersetzen werde. Mit Reis vermengt wird das Ganze zu einer leckeren Curry-Kokos Wokpfanne mit Schweinefleisch!

Curry-Kokos Wokpfanne mit Schweinefleisch

Zutaten für 2 Personen:

200g Schweinefilet

etwas Erdnussöl

100g Brokkoli

1 Karotte

1/2 rote Paprika

4-5 Mini-Maiskolben

1 Hand voll Zuckerschoten

1 Handvoll Mu-Err Pilze*

1 TL Matsman Curry Pasta*

20g Kokospulver oder besser 200ml Kokosmilch

400ml Gemüsebrühe (die Hälfte wenn Kokosmilch verwendet wird)

1 Limette

120g Reis

Salz

Zubereitung:

Das Fleisch und das Gemüse klein schneiden. In dieser Zeit einen Topf Salzwasser für den Reis zum kochen bringen. Den Reis hinein geben und nach Packungsanleitung zubereiten. Das Öl im Wok erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Pilze, Karotte, Paprika und Babymais dazu geben und kurz mit anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen und die Currypaste einrühren.

Curry-Kokos Wokpfanne mit Schweinefleisch

Den Brokkoli und die Zuckerschoten zufügen. Das Kokospulver oder die Kokosmilch einrühren. Den fertig gekochten Reis dazu geben.

Curry-Kokos Wokpfanne mit Schweinefleisch

Den Reis mit dem Curry vermengen und die Wokpfanne mit Limettensaft abschmecken.

In tiefen Tellern oder Schüsseln servieren!

Curry-Kokos Wokpfanne mit Schweinefleisch




Asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse

Asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse

Und wieder ist ein Jahr vorbei – verflogen wie nix, mit vielen körperlich anstrengenden Wochen an deren Ende sich Der kleine Mann zu uns gesellt hat. Während der Schwangerschaft hättet ihr mich mit Hähnchen jagen können. Schon alleine der Gedanke hat mich schütteln lassen – brrr… nein danke! Lustigerweise war das drei Tage nach der Geburt verflogen und seit dem wird hier wieder fleißig mit allem was an so einem Hühnchen dran ist gekocht. Keulchen, Flügelchen, Hähnchenbrustfilets – ich bin dabei! Damit es aber nicht nur Junk-Food vom Huhn gibt habe ich hier eine leckere Wok-Pfanne gemacht. Eine asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse um genau zu sein. Viel gesundes Gemüse mit einer schönen Schärfe durch die Currypaste – außerdem steht das Essen ganz flott auf dem Tisch.

Asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse

Zutaten für 2 Personen:

150-200g Hähnchebrustfilet

etwas Erdnussöl

300ml Wasser

1 guter TL Matsaman Currypaste*

2 EL Austernsauce

Salz

70g Zuckerschoten

1/2 Aubergine

1/2 Zwiebel

1 rote Paprika

1/2 Brokkoli (ca. 250g, davon die Röschen)

1/2 Zitrone

120g Reis

Zubereitung:

Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücken schneiden. Die Zwiebel und die Aubergine klein würfeln. In einem Topf das Salzwasser für den Reis aufkochen und den Reis hinein geben. Nach Packungsanleitung köcheln lassen.

Das Öl im Wok erhitzen und das Hähnchen hinein geben. Rundum scharf anbraten, dann die Zwiebel- und Auberginenwürfel dazu geben. Anschwitzen und mit 300ml Wasser ablöschen. Die Currypaste einrühren und etwas Salz dazu geben. 8-10 Minuten köcheln lassen.

Asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse

Die Zuckerschoten in Rauten und die Parika in kurze Streifen schneiden. Beides mit in den Wok geben. Vom Brokkoli die Röschen schneiden und diese ebenfalls dazu geben. Nach 3-4 Minuten mit der Austernsauce und dem Saft aus der Zitrone abschmecken. Den fertig gegarten Reis untermengen…

Asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse

… und die asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse auf tiefe Teller oder Schälchen verteilen.

Leicht und lecker!

Asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse

Asiatische Reispfanne mit Huhn und buntem Gemüse

 




Linguine mit Brokkoli und Champignons

Linguine mit Brokkoli und Champignons

Ich habe euch ja versprochen, dass ich noch ein zweites Rezept aus meinem neuen Kochbuch „Das erste Ma[h]l„* testen werde. Diesmal habe ich mich für eine leckere Pasta entschieden – Barbara MacMahon und ihr Mann Shane sind zwar nicht mehr sicher welche Pasta sie für ihn gezaubert hat, aber wenn sie so lecker war wie diese hier dann konnte damit ja nichts mehr schief gehen! Im Original gibt es Bavette als Pasta, ich habe hier Linguine genommen und die Menge auf 2 Personen herunter gerechnet. Auf jeden Fall ist die Pasta super schnell gemacht und zaubert auch bei kaltem Winterwetter die Sonne auf den Tisch.

Zutaten für 2 Personen:

250g Linguine (im Original Bavette)

1/2 Zwiebel (im Original 2 Schalotten)

etwas Rapsöl

200g Champignons

200g Brokkoli

100g Zuckerschoten

40g Parmesan (mit Rinde)

200g Kochsahne (im Original Panna da Cucina)

50ml Gemüsebrühe

Pfeffer & Salz

Muskat

100g Ricotta

1 Zitrone

Zubereitung:

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die klein gewürfelte Zwiebel und die Champignons darin anbraten. Beiseite stellen wenn die Zwiebeln glasig werden.

Die Kochsahne mit der Rinde vom Käse und der Brühe in die Pfanne geben und alles einkochen lassen. Mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. In dieser Zeit die Brokkoliröschen vom Strunk schneiden und die Zuckerschoten in Rauten schneiden.

Einen großen Topf Salzwasser für die Pasta aufsetzen und die Linguine al dente kochen. 3 Minuten vor Ende den Brokkoli und die Zuckerschoten mit ins Kochwasser geben. Eine Tasse vom Pastakochwasser abschöpfen und die Nudeln und das Gemüse durch ein Sieb abgießen.

Die Pasta samt Gemüse in die Käsesauce geben und alles aufkochen. Den Ricotta und die Hälfte vom Parmesan dazu geben und die Rinde vom Käse entfernen.

Im letzten Schritt die Champignons mit den Zwiebeln untermengen und alles noch mal mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Abrieb von der Zitrone in die Pasta geben.

Die Pasta auf zwei passenden Tellern anrichten und mit dem restlichen Parmesan servieren.

Guten Appetit!

 




Wok Nudeln mit Huhn und Zuckerschoten

Wok Nudeln mit Huhn und Zuckerschoten

Die Zuckerschoten sind dieses Jahre im Garten leider nicht so gut geraten, in der kalten Anfangszeit des Jahres wollten die Pflänzchen nicht so recht keimen und als sie dann erntereif waren sind wir gerade in den Flitterwochen unterwegs gewesen. Im nächsten Jahr läuft es sicher wieder besser, ich bin optimistisch – und so lange muss ich mich dann wohl mit der gekauften Variante trösten. Damit gibt es diesmal leckere, und nicht in Öl ertränkte, Wok Nudeln mit Huhn. Das Gemüse darf knackig frisch bleiben und schmeckt mir so viel, viel besser als aus der Box to go!

Wok_Pfanne_Huhn

Zutaten für 2 Personen:

120g Wok-Nudeln

120g Hähnchenbrustfilet

1 Prise 5 Gewürze Pulver

1 EL Erdnussöl

Salz

3 EL Teriyaki-Sauce

1 EL süß-scharfe Chilisauce

1 kleine, rote Chili

50g Zuckerschoten / Kaiserschoten

1 Karotte

30g Sprossen

Zubereitung:

Im Wok etwas Erdnussöl erhitzen. Das Hähnchen in sehr dünne Scheiben schneiden und in den heißen Wok geben. Rundherum anbraten und mit Salz und 5-Gewürze Pulver würzen. Die Chili in feine Ringe schneiden und dazu geben.

In einem kleinen Topf ungefähr 1 Liter ungesalzenes Wasser aufsetzen. Sobald es kocht den Topf vom Herd ziehen und die Nudeln hinein legen. Das Ganze 5 Minuten quellen lassen.

Die Zuckerschoten in Rauten schneiden und zum Hähnchen geben. Die Karotte mit dem Sparschäler schälen und dann in dünnen Streifen abziehen.

Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und zum Fleisch in den Wok geben. Karotte und Sprossen untermengen und die Nudelpfanne mit Teriyaki-Sauce und süß-scharfer Chilisauce abschmecken.

Knackig frisch!




Schnelle Pizzazunge mit bunten Tomaten und Räucherlachs

Schnelle Pizzazunge mit bunten Tomaten und Räucherlachs

Wenn ich Teig für eine Pizza mache, dann bleibt meist nur ein kleiner Rest an Rand übrig, den ich rund um das Blech abschneide. Mache ich Teig für zwei Pizzen, dann sieht die Sache schon ganz anders aus. Dann reicht es zwar nicht für eine zusätzliche Pizza, aber dünn ausgerollt auf jeden Fall für eine Pizzazunge. Also gab es zum Mädelsabend noch dieses kleine Extra. In diesem Fall konnte ich es kaum abwarten ein paar von den bunten Tomaten zu probieren, die ich mir nach dem Tomatenfest im Schmelzwerk mitgenommen habe. Und weil es farblich so schön passt gab es dazu ein paar geschälte Zuckererbsen. Hübsch bunt, oder? Und lecker war es außerdem noch!

Pizzazunge_mit_Raeucherlachs_(2)

Und während ich die Pizzen belegt habe haben sich die Mädels um die Verteilung der Getränke gekümmert. Von Gallo Family Vineyards habe ich zwei Flaschen von den neuen Spritz Getränken in den Sorten Raspberry & Lime – Himbeere-Limette und Pineapple & Passionfruit – Ananas-Passionsfrucht zum testen bekommen. Zur allgemeinen Freude prickeln sie nicht zu stark, sondern eher leicht wie eine Weinschorle und haben nur 5,5% Alkohol. Damit gehen sie auch im Sommer nicht zu sehr ins Köpfchen. Beide Sorten waren lecker, aber Himbeere-Limette war am Ende unser großer Favorit. Fruchtig, frisch und spritzig…

Aber jetzt zurück zur Pizza!

Gallo_Spritz_1

Zutaten für 1 Pizzazunge:

Ein Rest vom Pizzateig oder in etwa 10g frische Hefe, 20g Hartweizengries, 110g Weizenmehl Typ 405, 5g Salz, 1 Prise Zucker und 70g Wasser

Für den Belag:

2 EL Schmand

Pfeffer & Salz

2-3 Tomaten, hier gelbe und rote

7-8 Schoten reife Zuckererbsen

80g Räucherlachs

Zubereitung:

Falls der Teig frisch angesetzt wird: Alle Zutaten verkneten, den Teig gehen lassen bis er seine Größe verdoppelt hat (sollte ca. 35-45 Minuten dauern). Auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.

Den Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 230°C vorheizen und das Blech ganz unten in den Ofen schieben.

Den Schmand etwas cremig rühren und auf dem Teig verstreichen. Rundum etwas Rand lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die gewürfelten Tomaten und die gepulten Zuckererbsen darauf verteilen.

Pizzazunge_mit_Raeucherlachs_(1)

Das heiße Blech aus dem Ofen nehmen und die Pizzazunge schnell aber vorsichtig rüber heben.

In den Ofen schieben und unter regelmäßiger Sichtkontrolle ungefähr 12 Minuten backen bis der Boden knusprig ist.

Die Pizzazunge aus dem Ofen holen und in Streifen schneiden. Den Räucherlachs klein zupfen und darauf platzieren. Mit etwas Pfeffer und Salz würzen und sofort servieren.

Wer möchte ein Stück?

Pizzazunge_mit_Raeucherlachs_(10)




Kalbsroulade mit Steinpilzen und Butter-Reis

Kalbsroulade mit Steinpilzen und Butter-Reis

Es gibt diese stressigen Tage an denen einfach nix mehr schief gehen sollte. Und an einem von diesen Tagen war ich ziemlich sicher, dass ich mit der Panade von meinem Kalbsschnitzel nicht zufrieden sein würde – keine Ahnung warum, es war einfach so. Also musste das Kalbsschnitzel anderweitig verarbeitet werden und so bin ich auf die Kalbsroulade gekommen. Mit Steinpilzen, Frischkäse und getrockneten Tomaten gefüllt, dazu einen mit Butter verfeinerten Reis und ein paar Zuckererbsen. Geht doch!

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (6)

Zutaten für 2 Personen:

2 Kalbsschnitzel

Rapsöl

2 EL Frischkäse

1 gute Hand voll getrocknete Steinpilze

2 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Petersilie

150g Zuckererbsen

Für den Reis:

100g Reis

Salz

1 großer EL Butter

1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

Die getrockneten Pilze in eine flache Schüssel geben und mit kochendem Wasser aufgießen. Dabei nur so viel Wasser verwenden wie nötig ist damit sie gut ziehen können. Die Kalbsschnitzel mit Frischkäse bestreichen und mit Pfeffer würzen. An einem Ende die in Öl eingelegte Tomate platzieren. Die Pilze aus dem Sud nehmen, etwas ausdrücken und auf den Schnitzeln verteilen. Den Steinpilzsud nicht verwerfen. Die Petersilie fein hacken und über die Pilze streuseln.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (1)
Von der Tomatenseite aus aufrollen und mit jeweils zwei Holzzahnstochern fixieren. In der Pfanne etwas Öl erhitzen und die Rouladen anbraten.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (2)

Wenn die Rouladen rundherum etwas Farbe bekommen haben…

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (3)

… bastel ich aus doppelt gelegter Alufolie ein Päckchen und lege sie hinein. Den Pilzsud darüber gießen und das Päckchen verschließen. Für eine Stunde bei 160°C in den Ofen schieben.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (4)

Gegen Ende der Garzeit koche ich den Reis in Salzwasser gar. Ausreichend oft umrühren damit der Reis schön locker wird. Am Ende die Butter und die fein gehackte Petersilie untermengen.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (5)

Einen kleinen Topf Salzwasser aufkochen und die Zuckererbsen 3-4 Minuten lang darin blanchieren.

Die Rouladen aus dem Ofen holen und am Stück anrichten oder die Zahnstocher entfernen und die Kalbsrouladen in Scheiben aufschneiden.

Fleisch, Butter-Reis und Zuckerschoten gemeinsam anrichten. Die Rouladen mit etwas von dem Pilzsud beträufeln und sofort servieren.

Guten Appetit!

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (7)




Lammkrone sous vide mit Zuckerschoten

Lammkrone sous vide mit Zuckerschoten

Als Hauptgang in meinem Valentinstags Menü sollte es zartes Fleisch geben. Am liebsten sous vide gegart. Rinderfilet hatten wir ja gerade erst, also habe ich mich an der Fleischtheke inspirieren lassen. Da hat mich die Lammkrone einfach angelacht und schon hatte ich meinen Hauptgang vor Augen: Lammkrone sous vide mit Zuckerschoten, Kartoffelchen und einer fruchtigen Sauce!

Lammkrone_sous_vide_mit_Zuckerschoten_ (7)

Zutaten für 2 Personen:

Lammkrone mit 5 Rippen, ca. 250g

2 Schalotten

etwas Petersilie

Olivenöl

Pfeffer & Salz

6 kleine Kartoffeln, hier Drillinge

150g Zuckerschoten

Für die Sauce:

2 EL wilder Rudolph oder Preiselbeeren aus dem Glas

200ml trockener Rotwein

Zubereitung:

Die Lammkrone rundum mit Öl einreiben und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Schalotte fein aufschneiden und die Petersilie etwas „anstampfen“. Alles zusammen in den sous vide Beutel geben, vakuumieren und versiegeln.

Lammkrone_sous_vide_mit_Zuckerschoten_ (2)

Das Lamm wandert für 2 Stunden im sous vide Modus in den Backofen, die erste Stunde bei 50°C, dann erhöhe ich die Temperatur auf 60°C.

Gegen Ende der Zeit die Kartoffeln in kaltes Salzwasser legen, aufkochen und 15 Minuten köcheln lassen.

Das Lamm aus dem Ofen holen.

Lammkrone_sous_vide_mit_Zuckerschoten_ (3)

Für die Zuckerschoten wenig Salzwasser aufkochen und die Schoten für 2-3 Minuten blanchieren. Den Beutel öffnen und das Fleisch rundum mit wenig Öl kurz und scharf in der Pfanne anbraten.

Lammkrone_sous_vide_mit_Zuckerschoten_ (1)

Beiseite legen, den Rotwein mit der Marmelade (danke liebe Katrin für diese schöne Weihnachtswichtel-Leckerei) aufkochen, verrühren und dick einreduzieren lassen. Das dauert nur 2-3 Minuten.

Lammkrone_sous_vide_mit_Zuckerschoten_ (4)

Das Fleisch aufschneiden, die Kartoffeln und die Zuckerschoten abgießen und alles zusammen auf dem Teller anrichten. Ein paar Saucenkleckse daneben platzieren und sofort servieren damit das Fleisch nicht kalt wird. Bedenkt, dass es ja schon im Ofen nur 60°C hatte und danach nur kurz angebraten wurde.

Wir wechseln zum Hauptgang vom Champagner auf unseren liebsten Rotwein, einen südafrikanischen Pinotage.

Das Fleisch ist wunderbar rosa und butterzart. Dazu die Zuckerschoten – ein Gedicht.

Lasst es euch schmecken!

Lammkrone_sous_vide_mit_Zuckerschoten_ (8)

Als Abschluss zum Menü gab es dann das Dessert – das Mozartkugel Eis habe ich euch ja bereits vorgestellt.




Scharfe Rindfleisch-Wok-Nudelpfanne

Scharfe Rindfleisch-Wok-Nudelpfanne

Asia-Nudelpfannen können wirklich eine tolle Sache sein. Wenn sie schön frisch und würzig gemacht sind – einfach toll. In dieser Variante habe ich ein schönes Steak in würziger Marinade ziehen lassen und es dann mit viel frischem Gemüse in den Wok geworfen. Bunt und lecker!

Steak_Wokpfanne_ (4)

Zutaten für 2 Personen:

200g Rindersteak, hier Rumpsteak

4 EL Teriyaki-Sauce

1 EL scharfer Meerrettich (oder 1 TL Wasabipaste)

Sesamöl

1/2 gelbe Paprika

1/2 rote Paprika

100g Shitake Pilze

50g Zuckerschoten

1 kleine rote Chili

120g Woknudeln

Salz & Pfeffer

200ml Rinderbrühe

Zubereitung:

Das Steak in sehr dünne Streifen schneiden und in einer Sauce aus Teriykai und Meerrettich für mindestens 1 Stunde marinieren lassen.

Die Paprika in sehr dünne Streifen schneiden, die Chili in Ringe und die Zuckerschoten in Rauten. Die Pilze werden grob zerteilt.

Den Wok erhitzen und das Fleisch darin kurz, scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zurück in die Marinade geben.

Steak_Wokpfanne_ (2)

Jetzt das Sesamöl in den Wok geben und darin die Pilze anbraten. Wenn diese etwas Farbe bekommen gebe ich das restliche Gemüse dazu. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Steak_Wokpfanne_ (1)

Parallel die Brühe aufkochen, vom Herd nehmen und die Nudeln darin ziehen lassen.

Das Fleisch zum Gemüse in den Wok geben, einmal gut durchrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Steak_Wokpfanne_ (3)

Die Nudeln auf die Teller geben und Fleisch, Gemüse und Sauce darüber verteilen.

Frisch, würzig, lecker!

Steak_Wokpfanne_ (5)




Gegrillte Dorade mit Zuckererbsen

Gegrillte Dorade mit Zuckererbsen

Den einen oder anderen Sonnentag gab es in der  letzten Woche ja doch und das musste ausgenutzt werden. Grill an und Fisch auf’s Rost – den haben wir vorher ganz frisch im Mitte Meer geholt. Noch frischer waren aber die Zuckererbsen, die kamen direkt aus dem Garten auf den Grill. Mit anderem frischem Gemüse das nicht zu stark durchgegart werden muss – perfekt!

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_8

Zutaten für 2 Personen:

2 Doraden

4 Scheiben Limette

4 Salbeiblätter

grobes Meersalz

2 Hand voll Zuckererbsen

1 Tomate

4-5 Champignons

1 EL Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 EL Balsamicoessig

Reis oder Brot

Zubereitung:

Meine Zuckererbsen ranken sich fleißig in die Höhe und tragen reichlich leckere Schoten. Die eine oder andere wurde schon roh beim Pflücken genascht, der Rest durfte auf den Grill.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_1

Dafür habe ich nur oben den Stielansatz abgeschnitten, die Tomaten gewürfelt und die Champignons grob zerpflückt. Alles zusammen auf ein großes Stück Alufolie geben, mit Pfeffer und Salz würzen und mit Olivenöl beträufeln.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_2

Das Päckchen verschließen und beiseite stellen.

Die Fische auswaschen und die Bauhöhle mit grobem Meersalz ausreiben. Jeweils zwei Salbeiblätter und zwei Scheibchen Limette hinein legen.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_3

Die Fische in die Grillformen spannen. Sobald die Kohle glüht geht’s los.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_4

Den Fisch bei ausreichender, indirekter Hitze rund 20 Minuten grillen. Dabei regelmäßig wenden. Ich koche parallel den Reis, ein Stück Brot hätte aber auch wunderbar gepasst.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_5

Für die letzten 5-6 Minuten kommt das Gemüsepäckchen auf den Grill – am besten direkt über der Kohle platzieren. Es soll warm werden, aber trotzdem knackig bleiben.

Fisch und Gemüse vom Grill nehmen und das Alufolienpäckchen öffnen. Etwas Balsamico darüber träufeln, mehr braucht es nicht mehr.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_6

Die gegrillte Dorade vorsichtig aus der Grillform lösen. Unbedingt einen extra Teller für Haut, Schwanz, Kopf und Gräten auf den Tisch stellen.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_7

Etwas Gemüse auf die Teller verteilen und das Päckchen wieder schließen um das restliche Gemüse warm zu halten.

Genießt die Grillsaison!

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_9