Rhabarber-Johannisbeerkuchen vom Blech – ohne Ei

Rhabarber-Johannisbeerkuchen vom Blech – ohne Ei

Als ich am letzten Wochenende meine letzte große Rhabarberernte zelebriert habe ist daraus ja in erster Linie ganz viel Apfel-Rhabarbermus geworden. Ein paar Stangen habe ich aber auch für diesen super unkomplizierten Blechkuchen verwendet. Damit trotzdem noch etwas Farbe ist Spiel kommt sind außerdem noch Johannisbeeren im Kuchen gelandet, ihr könnt ihn aber auch nur mit Rhabarber oder nur mit Johannisbeeren backen. Der Rührteig kommt dabei ganz wunderbar ohne Ei aus und im Vergleich zu meinen anderen Kuchen vom Blech muss man hier keinen Guss oder eine Streuselschicht machen, sondern schiebt den Rhabarber-Johannisbeerkuchen vom Blech einfach in den Ofen und muss sich um nichts mehr kümmern bis er fertig gebacken ist. Süßschnäbel können sich noch etwas Puderzucker darüber machen, mir persönlich war er süß genug und das Obst hat eine schöne Frische ins Spiel gebracht. Und obwohl der Kuchen ohne Ei ist ist er trotzdem schön weich und luftig. Ihr solltet wenn möglich aber Weinstein Backpulver nehmen, das hinterlässt nicht diesen typischen Backpulvergeschmack den man bei dieser großen Menge Backpulver im Teig hat. 

Rhabarber-Johannisbeer Kuchen vom Blech - ohne Ei

Zutaten für 1 Backblech / 25 Stück:

400g Mehl, Typ 550

2 Päckchen Backpulver, wenn zur Hand Weinstein Backpulver*

300g Zucker

1 EL Vanilleextrakt

150g Butter

300ml Milch

3-4 Stangen Rhabarber

ca. 150g Johannisbeeren

Zubereitung:

Der Rührteig ist ein super unkomplizierter all-in Teig und ist ganz flott angerührt. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden, die Johannisbeeren waschen und von den Rispen zupfen.

Alle Zutaten abwiegen und in der Küchenmaschine bei schneller Geschwindigkeit mit dem Rühraufsatz aufschlagen bis der Teig hell und luftig ist. Den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und einigermaßen glatt streichen.

Rhabarber und Johannisbeeren gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Das Obst sinkt beim backen von alleine ein.

Rhabarber-Johannisbeer Kuchen vom Blech - ohne Ei

Das Blech für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben. Gegen Ende per Sichtkontrolle den Bräunungsgrad prüfen. Wer auf Nummer sicher gehen will kann die Stäbchenprobe machen, da der Kuchen aber recht dünn ist kann hier eigentlich nicht viel schief gehen.

Rhabarber-Johannisbeer Kuchen vom Blech - ohne Ei

Den Kuchen abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Rhabarber-Johannisbeer Kuchen vom Blech - ohne Ei

Im Kühlschrank hält sich der saftige Kuchen übrigens ohne Probleme 3 Tage, möglicherweise auch länger (wer es probiert kann mir hier gerne als Kommentar seine Erfahrungen berichten). Super luftig, weich und saftig…

Rhabarber-Johannisbeer Kuchen vom Blech - ohne Ei

… wer hat Lust ein Stück zu naschen? 

Rhabarber-Johannisbeer Kuchen vom Blech - ohne Ei




Rhabarber-Streuselkuchen mit Puddingfüllung und Streuselboden

Rhabarber-Streuselkuchen mit Puddingfüllung und Streuselboden

Das ich unglaublich auf Rhabarberkuchen stehe ist ja kein Geheimnis – im letzten Jahr habe ich ihn Bleche weise gebacken und auch fast genau so verputzt. Hüstel… na gut, in diesem Jahr habe ich mich zusammengerissen besser organisiert und den halben Kuchen Bessere Hälfte zur Arbeit mitgegeben, einige Stücke selbst für die Kolleginnen mit ins Büro genommen und am Ende nur ein Stück selbst vernascht. Aber meine Güte – das war ein leckeres Stück! Ein Traum aus buttrigen Streuseln, cremiger Puddingfüllung und frischem Rhabarber! Auf der Suche nach einem Kuchen ohne Ei bin ich nämlich auf den Streuselbodenkuchen von Emmi kocht einfach gestoßen und fand die Idee super. Ich habe ihn nur ein klein Wenig abgewandelt, der Teig ist ja im Prinzig der Gleiche wie für den Rhabarber Crumbel im Portionsförmchen, ich habe aber noch Vanillepudding als Cremefüllung dazu gegeben und den Rhabarber ungezuckert gelassen. Ein kleines Träumchen dieser Rhabarber-Streuselkuchen mit Puddingfüllung und Streuselboden, den solltet ihr unbedingt ausprobieren!

Rhabarber-Streuselkuchen mit Puddingfüllung

Zutaten für eine 25x35cm große Auflaufform:

500g Weizenmehl

250g Butter

250g Zucker

1 Päckchen Dr. Oetker Vanillepudding Klassik

300ml fettarme Milch

800g Rhabarber

Zubereitung:

6 EL Milch mit dem Puddingpulver kalt verrühren. Die restliche Milch erhitzen bis sie dampft. Das Puddingpulver einrühren, das Ganze bei kleiner Hitze gut umrühren und vom Herd nehmen. Den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken und zum Abkühlen beiseite stellen.

Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden.

Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Mehl und dem Zucker in eine Schüssel geben. Alles von Hand verkneten bis der Teig gleichmäßig bröselig ist und sich zu dicken Streusel-Klumpen drücken lässt.

Die Auflaufform mit Backpapier auslegen. Etwas mehr als die Hälfte vom Teig als Boden in die Form drücken und die abgekühlte Puddingcreme darauf verstreichen. Den Rhabarber auf dem Vanillepudding verteilen und am Ende den restlichen Teig als Streusel darüber bröseln. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen…

Rhabarber-Streuselkuchen mit Puddingfüllung

… und den Rhabarber Streuselkuchen mit Puddingfüllung und Streuselboden für 50 Minuten auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben.

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Je nach Lust und Laune in 12-16 Stücke schneiden…

Rhabarber-Streuselkuchen mit Puddingfüllung

… und bis auf den letzten Streusel verputzen.

Die Kombination mit dem Pudding macht den Kuchen einfach traumhaft cremig und die süßen Streusel sind ein schöner Kontrast zum sauren Rhabarber.

Viel Spaß beim Backen und naschen!

Rhabarber-Streuselkuchen mit Puddingfüllung und Streuselboden




Kleiner Rhabarber Crumble im Portionsförmchen

Kleiner Rhabarber Crumble im Portionsförmchen

Ich habe euch ja an dieser Stelle bereits das Kochbuch „Gesunde Sommerküche*“ von Dr. Anne Fleck vorgestellt und euch gezeigt was ich schon alles daraus gekocht habe. Das Rezept für diesen Crumble ist auch daraus inspiriert, allerdings wird im Original Mango verwendet und ich habe mich hier für frischen Rhabarber aus dem Garten entschieden. Die kleinen Portionsküchlein sind super lecker geworden, auch wenn der Rhabarber im Garten durch die 1-2 Stangen kaum reduziert wurde. Ich habe im Rezept für meinen Rhabarber Crumble außerdem Ingwersirup verwendet, aber den hat man ehrlich gesagt nicht herausgeschmeckt. Ahornsirup oder Agavendicksaft erfüllen hier genau so den Zweck! 

Rhabarber Crumble

Zutaten für 4-5 Portionen:

1-2 Stangen Rhabarber

120g Dinkelmehl, Typ 630

60g Rohrzucker

60g Butter

pro Portion 1 TL Ingwersirup / Ahronsirup / Agavendicksaft

Zubereitung:

Den Rhabarber schälen und die Stangen längst halbieren. Den Rhabarber in kleine Stück schneiden und auf die ofenfesten Schälchen verteilen. In jedes Schälchen 1 TL Sirup geben und mit dem Rhabarber vermengen. Kurz ziehen lassen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

In dieser Zeit die Butter von Hand mit dem Mehl und dem Zucker verkneten bis der Teig sich zu Bröseln verarbeiten lässt. Das ist dann, wenn ihr den Teig durch etwas Druck zu kleinen Klumpen zusammendrücken könnt.

Die Streusel über den Rhabarber bröseln. Die Förmchen mit dem Rhabarber Crumble für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Ab und an per Sichtkontrolle den Bräunungsgrad prüfen.

Rhabarber Crumble

Die Schälchen aus dem Ofen holen und den Rhabarber Crumble warm servieren.

Viel Spaß beim Genießen!

Rhabarber Crumble




Rhabarberkuchen mit Vanillepudding vom Blech

Rhabarberkuchen mit Vanillepudding vom Blech

Heute ist der letzte Tag der Rhabarbersaison – unglaublich aber wahr. Mein Rhabarber hat sich in diesem Jahr selbst übertroffen, ein Blatt nach dem anderen ist aus dem Boden geschossen und so gab es sage und schreibe vier Rhabarberkuchen ohne, dass der Rhabarber kahl gerupft wäre. Auf meiner to-do Liste stand dabei unbedingt noch ein Rhabarberkuchen mit Vanillepudding vom Blech. Mit Streuseln natürlich. Und deshalb gab es am Vorabend des letzten Tages der Saison diesen Kuchen und für euch heute noch dieses leckere last-minute Rezept. Und wer nicht auf die eigene Ernte angewiesen ist, für den geht die Rhabarbersaison natürlich so lange wie die Supermärkte ihn noch im Sortiment haben – einen kleinen Zeitpuffer habt ihr also noch!

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Zutaten für 1 Blech Rhabarberkuchen mit Vaniellepudding:

Für den Rührteig:

250g Butter, zimmerwarm

200g Zucker

4 Eier

1 Päckchen Backpulver

320g Mehl, Typ 405

1 EL Vanilleextrakt

Für den Pudding:

2 Päckchen Vanillepudding

600ml Milch + 12 EL

50g Zucker

1000-1200g Rhabarber

Für die Streusel:

150g Butter

100g Zucker

225g Mehl

Zubereitung:

Für den Pudding das Puddingpulver mit 12 EL kalter Milch und dem Zucker verrühren.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Die restliche Milch aufkochen, die Puddingmilch mit dem Schneebesen einrühren und 20-30 Sekunden unter ständigem Rühren köcheln lassen. Es sollte dabei eine richtig dicke Creme werden.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Vom Herd nehmen, mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Den Rhabarber schälen und in 1-2 cm breite Stücke schneiden.

Für den Rührteig Butter und Zucker schaumig schlagen. Nacheinander mit 20 Sekunden Abstand die Eier dazu geben. Mehl und Backpulver vermischen und zum Teig geben. Am Ende das Vanilleextrakt einrühren.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und den Vanillepudding darauf verstreichen.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Die Rhabarberstücke auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen für 30 Minuten in den Ofen schieben.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Die Zutaten für die Streusel verkneten. Den Kuchen aus dem Ofen holen und die Streusel über den Kuchen bröseln. Den Kuchen für weitere 30 Minuten zurück in den Ofen schieben.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Das Blech aus dem Ofen holen und den Rhabarberkuchen mit Vanillepudding abkühlen lassen.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Ich freue mich schon auf die nächste Rhabarbersaison.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Kuchenstücke die nicht sofort verputzt werden können übrigens problemlos zwei Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

Und jetzt greift zu!

Rhabarberkuchen mit Pudding vom Blech

 




Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade vom Blech

Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade vom Blech

Ich habe den nächsten Rhabarberkuchen für euch – wieder eine Variante mit Streuseln und wieder vom Blech. Perfekt um einen ganzen Schwung Rhabarber zu ernten. Diesmal habe ich aber nur den Rhabarber auf den Kuchen gegeben und dazu noch richtig viel weiße Schokoladencreme in den Teig gerührt. Und besonders in den Streuseln hat mir das unglaublich gut geschmeckt. Aber was das Beste ist – dieser Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade vom Blech ist super schnell gemacht und hält mindestens drei Tage lang wenn er im Kühlschrank geparkt wird!

Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade

Zutaten für 1 Blech:

Für den Teig:

150g weiche Butter

100g weiße Schokoladencreme

150g Zucker

4 Eier

1 Päckchen Backpulver

320g Mehl, Typ 405

30g Schlagsahne

Für den Belag:

800g Rhabarber

Für den Guss:

100g Creme fraîche

100g Schlagsahne

2 Eigelb

40g Zucker

Für die Streusel:

50g kalte Butter

100g weiße Schokoladencreme

90g Zucker

225g Mehl, Typ 405

Zubereitung:

Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die weiche Butter mit der Schokoladencreme verrühren. Den Zucker einrühren und dann nacheinander die Eier dazu geben. Jeweils 20 Sekunden Abstand zwischen den Eiern lassen und warten bis sie vollständig eingerührt sind bevor das nächste in die Creme kommt.

Backpulver und Mehl mischen und abwechselnd mit der Schlagsahne einrühren.

Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Die Rhabarberstücke darüber geben. Den Kuchen für 20 Minuten in den Backofen schieben.

Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade

Aus Creme fraîche, Schlagsahne, Eigelb und Zucker den Guss anrühren. Den Guss über den Kuchen geben und für weitere 10 Minuten in den Ofen schieben.

Aus Butter, Zucker und Schokoladencreme mit dem verbliebenen Mehl Streusel kneten. Diese über den Blechkuchen bröseln und ein letztes Mal für 30 Minuten in den Ofen schieben. Die Streusel sollten am Ende gold-gelb sein.

Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade

Den fertigen Kuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade

Mit einem Glas kalter Milch oder einem Käffchen genießen.

Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade

Viel Spaß beim Backen!

Rhabarberkuchen mit weißer Schokolade

 




Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech

Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech

Mein Rhabarber ist nicht zu bremsen – die Blätter schießen und sprießen munter fröhlich vor sich hin. Ich persönlich finde das großartig – ich stehe nämlich total auf Rhabarberkuchen! Immer nur den gleichen zu backen ist zwar lecker, aber auf Dauer doch ein bisschen langweilig und deshalb wird dieses Jahr fleißig experimentiert. Da habe ich vor ein paar Tagen schon diesen Rhabarberkuchen mit Haferflocken und Honig gebacken und diesmal gab es einen Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech. Die Idee dazu habe ich auf Pinterest gefunden und war sofort hin und weg – Yvonne von Experimente aus meiner Küche hat ihn nämlich in einer Version mit Aprikosen gebacken und erfahrungsgemäß funktionieren ihre Rezepte ganz wunderbar und unkompliziert! Und unkompliziert ist der Kuchen wirklich, trotz Teig, Guss und Streuseln. Ich habe nur zwei Kleinigkeiten verändert, anstelle von Aprikosen sind bei mir Pfirsiche auf dem Kuchen gelandet und davon ein paar mehr und weil ich die Kombination Rhabarber und Vanille so liebe kam für die Streusel eine ordentliche Dosis gemahlene Vanille mit in den Teig. Zwei Stück von dem Kuchen habe ich verschenkt, das restliche Blech haben wir tatsächlich in 3 Tagen verputzt. Ich denke das spricht für sich… beziehungsweise für den Kuchen!

Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech

Zutaten für ein Backblech:

Für den Teig:

250g weiche Butter

200g Zucker

4 Eier

120g Speisestärke

1 Päckchen Backpulver

200g Mehl, Typ 405

30g Schlagsahne

Für den Belag:

700g Rhabarber

400g Pfirsiche aus der Dose – hier Tortenpfirsiche, die sind bereits in Spalten geschnitten

Für den Guss:

200g Schmand

2 Eigelb

1/2 EL Vanilleextrakt

40g Zucker

Für die Streusel:

110g kalte Butter

90g Zucker

150g Mehl, Typ 405

1 1/2 TL gemahlene Vanille

Zubereitung:

Den Rhabarber schälen und in 1-2cm dicke Scheiben schneiden. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Zucker in der Küchenmaschine auf hoher Stufe hell-schaumig rühren. Nacheinander die Eier dazu geben. Immer warten bis das vorangegangene Ei sich vollständig mit der Butter-Zucker Mischung verbunden hat. Dann die Speisestärke einrühren.

Mehl und Backpulver mischen und nach und nach in die Küchenmaschine geben. Am Ende die Schlagsahne zufügen und alles auf höherer Stufe gut zu einem glatten Teig verrühren.

Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig möglichst gleichmäßig darauf verteilen. Die Pfirsichspalten mit einer Gabel aus der Dose heben, kurz abtropfen lassen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Rhabarberstücke dicht an dicht auf die verbliebene freie Fläche geben und dabei leicht andrücken.

Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech

Den Kuchen für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. In dieser Zeit die Eier trennen und die Eigelb mit Zucker, Vanille und Schmand zu einem glatten Guss rühren. Den Kuchen nach 20 Minuten kurz aus dem Ofen holen, den Schmandguss darauf verteilen und den Kuchen für 10 Minuten zurück in den Ofen schieben.

Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech

In dieser Zeit die Streusel vorbereiten. Ich mache das von Hand, ihr könnt aber auch die Küchenmaschine mit dem Knethaken nehmen. Die kalte Butter mit Mehl, Zucker und Vanille in ein Schälchen geben und gründlich verkneten.

Den Kuchen kurz aus dem Ofen holen, den Streuselteig darüber bröseln und den Kuchen ein letztes Mal für 30 Minuten in den Ofen schieben.

Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Backofen holen und abkühlen lassen. Dann kann er auch schon angeschnitten werden.

Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech

Der Kuchen ist wirklich unglaublich saftig und fruchtig.

Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech

Dazu ein Glas kalte Milch – mehr braucht man nicht!

Rhabarberkuchen mit Pfirsichen und Schmandguss vom Blech




Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Eigentlich steht es schon ewig auf meiner to-do Liste dem schottischen Himbeerkuchen ein neues Foto zu spendieren – aber im Moment hat Rhabarber Saison und der in meinem Garten wächst und gedeiht in rasantem Tempo. Also habe ich kurzerhand umgeplant und einen leckeren und super einfachen Rhabarberkuchen mit Haferflocken gebacken. Schottisch ist das nicht mehr, diesmal ist nämlich kein Whisky im Teig gelandet. Aber Honig und Haferflocken machen den Kuchen extrem lecker. Im „Original“ ist der Kuchen ja eigentlich mit Mandelblättchen belegt, die habe ich beim Einkaufen aber vergessen, also gab es eine dicke Schicht Zuckerguss!

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Zutaten für eine 30cm Kastenform:

170g Butter

60g brauner Zucker

3 Eier

250g Mehl

1 Päckchen Backpulver

120ml flüssiger Honig

250g Rhabarber

60g weiche Haferflocken

Für den Guss:

150g Puderzucker

etwas Wasser

Zubereitung:

Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit 2 EL Wasser in einen kleinen Topf geben und köcheln bis der Rhabarber weich ist. Den Rhabarber in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

Die Butter und den Zucker schaumig aufschlagen. Die Eier nacheinander in die Küchenmaschine geben und jedes 20 Sekunden lang einrühren. Honig und Haferflocken dazu geben.

Mehl und Backpulver vermischen und in die Ei-Buttermischung rühren.

Die Backform* mit Backpapier auslegen und die Hälfte vom Teig hinein geben. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Den Rhabarber darüber geben…

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

… und den restlichen Teig vorsichtig darauf glatt streichen.

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Den Kuchen für 60 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben. Per Stäbchenprobe testen wann der Rhabarberkuchen gar ist. Den Kuchen abkühlen lassen und dann aus der Form heben.

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Den Puderzucker mit sehr wenig Wasser zu einem dicken Guss anrühren und diesen auf dem Kuchen verteilen.

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Den Zuckerguss aushärten lassen und den Rhabarberkuchen mit Haferflocken in saftige Scheiben schneiden.

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Er hält sich bis zu drei Tage saftig und frisch.

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

Viel Spaß beim Backen!

Rhabarberkuchen mit Haferflocken

 




Rhabarber Crumble

Rhabarber Crumble

Meinem Rhabarber geht es dieses Jahr bestens – er wächst und gedeiht. Und da Bessere Hälfte ein großer Fan von Rhabarber Kuchen ist habe ich ihm kurzerhand einen gebacken. Mit Streuseln, einem einfachen Rührteig und frisch fruchtigem Rhabarberkompott – einen saftigen Rhabarber Crumble!

Rhabarber_Crumble_ (19)

Zutaten für den Rührteig:

200g Zucker

300g Mehl

3 Eier

140g weiche Butter + etwas zum einfetten der Form

1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise gemahlene Vanille

Für das Kompott:

250g Rhabarber

4 EL Zucker

2 EL Wasser

Für die Streusel:

100g Mehl

50g Zucker + 3 EL

60g kalte Butter

Zubereitung:

Den Rhabarber schälen, in Stücke schneiden und mit Zucker und Wasser in einen kleinen Topf geben. 15 Minuten köcheln lassen bis der Rhabarber weich gekocht ist.

Rhabarber_Crumble_ (2)

Das Kompott durch ein Sieb abgießen und etwas abtropfen lassen.

Rhabarber_Crumble_ (3)

Alle Zutaten für den Rührteig in die Küchenmaschine geben und zu einem weichen Teig verrühren. Die Backform einfetten, den Teig als Basis darin ausstreichen und das Kompott darauf verteilen.

Rhabarber_Crumble_ (8)

Für die Streusel die kalte, klein gewürfelte Butter, Mehl und Zucker zuerst mit der Küchenmaschine verkneten und dann mit kalten Händen zerbröseln.

Rhabarber_Crumble_ (5)

Die Streusel über den Kuchen geben, den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Etwas extra Zucker über die Streuseln geben  und den Kuchen für 50-60 Minuten in den Ofen schieben.

Rhabarber_Crumble_ (11)

Am Ende die Stäbchenprobe machen. Wenn der Kuchen durch ist noch 5 Minuten bei 220°C unter dem Grill die Streusel bräunen.

Rhabarber_Crumble_ (15)

Komplett abkühlen lassen oder lauwarm servieren – es schmeckt beides! Ich mag dazu noch einen Klecks Schlagsahne, der Kuchen ist aber saftig genug um ihn auch pur zu genießen.

Wer möchte ein Stück?

Rhabarber_Crumble_ (20)

 




Gedeckter Apfel-Rhabarber Kuchen

Gedeckter Apfel-Rhabarber Kuchen

Da mein eigener Rhabarber dieses Jahr wohl noch zu klein ist um eine große Ernte zu erhoffen wurde ich nochmal von meinen Eltern mit einigen Stangen eingedeckt. Aus denen wollte ich einen Kuchen machen und das habe ich den Kolleginnen auch angekündigt. Schon prasselten die Wünsche auf mich ein: mit Streuseln und Pudding… och nö – ich habe keine Lust auf Streusel. Also habe ich eine Variante mit Keksboden und Pudding geplant. Dann hat meine Mutter aber angekündigt, dass sie den Kuchen den ich aus dem Rhabarber mache auf jeden Fall nachbacken möchte. Mist – da sollte Tortenguss rüber kommen und den isst mein kleinster Bruder nicht. Fällt also auch weg. Dann gibt es halt einen wunderbaren, gedeckten Apfel-Rhabarber Kuchen mit reichlich Zuckerguss. Das hat schon mit der Kombination Rhabarber-Johannisbeer super geschmeckt. Klassisch und gut!

Gedeckter_Apfel-Rhabarber-Kuchen_5

Zutaten für eine 28 cm Ø Backform:

300g Zucker

450g Mehl

5 Eier

1 Päckchen Backpulver

200g Butter oder Margarine

1 EL Vanillekonzentrat

5 Stangen Rhabarber (hätten auch noch 2 Stangen mehr sein können)

1 süßer Apfel

2 EL Zucker

50g Puderzucker

Zubereitung:

Ich schäle den Rhabarber ordentlich und schneide ihn in 2-3cm lange Stücken. Die kommen mit 2 EL Zucker und 3 EL Wasser in einen kleinen Topf und werden 5-6 Minuten lang weich gekocht. Vorsichtig abgießen und kurz beiseite stellen.

Beim Apfel steche ich das Kerngehäuse aus und hobel ihn mit der Gemüsereibe in dünne Scheiben.

Für den Teig kommen Mehl, Zucker, Eier, Backpulver, Vanillekonzentrat und die weiche Butter in eine Schüssel wo ich alles zusammen verrühre.

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Die Hälfte vom Teig in die Form geben und den Rhabarber und die Apfelscheiben darauf verteilen. Dabei lasse ich ungefähr 1cm Abstand zum Rand.

Gedeckter_Apfel-Rhabarber-Kuchen_1

Den restlichen Teig darüber verteilen und den Kuchen bei 180°C für 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

Gedeckter_Apfel-Rhabarber-Kuchen_2

Ab und an per Sichtkontrolle die Farbe prüfen und den Kuchen bei Bedarf mit Backpapier abdecken. Den Stäbchentest machen und den fertigen Kuchen aus dem Ofen holen. Abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Gedeckter_Apfel-Rhabarber-Kuchen_3

Den Puderzucker mit wenig Wasser zu einem dicken Guss anrühren und den Kuchen damit einpinseln.

Gedeckter_Apfel-Rhabarber-Kuchen_4

Trocknen lassen, anschneiden und bis auf den letzten Krümel verputzen.

Wer möchte ein Stück?

Gedeckter_Apfel-Rhabarber-Kuchen_6




Rhabarber-Johannisbeer Kuchen

Rhabarber-Johannisbeer Kuchen

Wie schon beim gedeckten Apfelkuchen wird auch hier ein wunderbar einfaches Rührteig Rezept verwendet nach dem schon meine Oma und meine Mutter gebacken haben. Altbewährt und immer noch gut. Da dies hier mein erstes Experiment mit Rhabarber war habe ich vorher noch schnell Rücksprache mit meiner Mutter gehalten ob sie den Rhabarber vorkocht. Macht sie – und wo wir beim Altbewährten sind – ich mach das jetzt auch!

Zutaten für eine 28 cm Ø Backform:

300g Zucker

450g Mehl

5 Eier

1 Päckchen Backpulver

200g Butter oder Maragarine

50g Puderzucker

4-5 Stangen Rhabarber

250g Johannisbeeren

4 EL Zucker

Optional:

Schlagsahne

Zubereitung:

Da die Rhabarber-Johannisbeer Füllung etwas abkühlen muss fange ich damit an. Der Rhabarber wird geschält und in ca. 2 cm breite Scheiben geschnitten. Die Johannisbeeren werden abgewaschen und von den Rispen gelöst. Beides kommt zusammen mit 4 EL Zucker und 2 EL Wasser in einen kleinen Topf und wird mit offenem Deckel zum köcheln gebracht. Sobald es im Topf anfängt zu köcheln lasse ich es noch 7-8 Minuten unter regelmäßigem Umrühren auf dem Herd. Dann nehme ich den Topf beiseite und lasse die Füllung abkühlen.

Wer möchte kann die Füllung jetzt gerne nochmal abschmecken. Rhabarber und Johannisbeeren haben beide einen recht sauren Charakter, aber genau das verleiht dem Kuchen später seine sommerliche Frische. Wer möchte kann natürlich nochmal nachsüßen.

Der Teig ist jetzt ganz flott gemacht. Ich gebe Zucker, Mehl, Eier, Backpulver und Butter in eine Schüssel und rühre alles zusammen mit dem Handrührgerät solange durch bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Einzige Voraussetzung: die Butter / Margarine sollte Raumtemperatur haben.

Die Kuchenform (Springform) fette ich mit Butter ein. Die Hälfte vom Teig kommt als Boden in die Form. Dann verteile ich das Rhabarber-Johannisbeermus gleichmäßig auf der Teigschicht. Dabei lasse ich 1-2 cm Abstand zum Rand.

Den Rest vom Teig verteile ich in großen Klecksen über dem Kuchen. Wenn der Teig im Ofen aufgeht schließen sich die Lücken. Da das Fruchtmus hier keine so feste Basis bildet wie zum Beispiel die Apfelstücken beim Apfelkuchen lässt sich der Teig nicht einfach gleichmäßig verstreichen. Aber wie gesagt, die Lücken schließen sich beim Backen.

Dann kommt der Kuchen bei 180°C für etwas über 1 Stunde in den vorgeheizten Backofen. Sollte die Decke zu dunkel werden kann man ihn mit Backpapier abdecken.

Nach dem Backen lasse ich den Kuchen vollständig abkühlen bevor ich ihn mit Zuckerguss glasiere.Kann mir jetzt jemand erklären warum sich diese eine Stelle in der Decke nicht geschlossen hat? Naja, das verleiht dem Kuchen eine persönliche Note. Irgendwie….

Den Puderzucker rühre ich mit etwas Wasser zur gewünschten Konsistenz und verteile ihn gleichmäßig auf dem Kuchen. Den Zuckerguss aushärten lassen und den Kuchen pünktlich zur „Kaffee und Kuchen“ Zeit anrichten.

Und jetzt bis zum letzten Krümel aufessen!