Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Couscous und Joghurt

Wisst ihr was ich an Pastinaken liebe? Man hat auch im  Winter noch ein kleines Highlight das man im Garten ernten kann. Im Sommer geben sich die verschiedenen Gemüsesorten die Klinke in die Hand und man kann jede Woche etwas anderes ernten, im Winter sieht es da deutlich karger aus und trotzdem freue ich mich auf die Zeit nach dem ersten Frost wenn ich endlich meine Pastinaken aus der Erde ziehen und daraus etwas leckeres zaubern kann. So wie dieses Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Couscous und Joghurt. Mit einer kleinen Prise Piment d’Espelette wird daraus ein würziges, leckeres Abendessen!



Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Couscous und Joghur

Zutaten für 2-3 Personen:

150g Couscous

etwas Salz

300g Pastinaken

300g Karotten

4-5 Champignons

1 kleine Zwiebel

1 EL Olivenöl

1 gute Prise Piment d’Espelette

Für den Dip:

100g Joghurt

1/2 Bund Petersilie

1 große Knoblauchzehe

Zubereitung: 

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Pastinaken und Karotten schälen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Die Pilze halbieren. Das Gemüse mit Öl, Salz und Piment d’Espelette*  würzen, gut vermengen und für ca. 35 Minuten in den Backofen schieben.

In dieser Zeit den Couscous in ein feines Sieb geben und unter fließend kaltem Wasser gründlich spülen. Den Couscous mit Salz und 300ml Wasser in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Sobald das Wasser gekocht hat den Topf vom Herd nehmen und den Couscous ca. 10 Minuten quellen lassen. Dabei immer wieder mal umrühren. 

Die Petersilie fein hacken und in ein Schälchen geben. Den Knoblauch dazu pressen und alles mit dem Joghurt vermengen. 

Sobald das Wurzelgemüse aus dem Ofen fertig ist den Couscous auf passenden Tellern anrichten, das Gemüse darauf platzieren und alles mit der Joghurtsauce zusammen servieren. Die stelle ich gerne in einem extra Schälchen auf den Tisch damit sich jeder nach Lust und Laune selbst davon nehmen kann. 

Guten Appetit!




Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

In letzter Zeit gab es bei mir öfter dieses Ofengericht – verschiedenes Gemüse wird einfach klein geschnitten und kommt mit etwas Balsamico und Olivenöl beträufelt in den Backofen. Darauf werden ein paar Hähnchenkeulen platziert und dann macht sich die ganze Geschichte im Prinzip von alleine. Das Gemüse kann wunderbar je nach Jahreszeit variiert werden. Vor ein paar Wochen habe ich noch Pastinaken dazu gegeben, vor ein paar Tagen kam rote Bete mit ins Spiel. Lasst eurer Kreativität freien Lauf – auch Kürbis, Rosenkohl oder Champignons passen ganz wunderbar zu diesen Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse!

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

Zutaten für 2-3 Personen:

2 Hähnchenkeulen

50g Butter

60ml Balsamico Essig + 3 EL

Pfeffer & Salz

6 große Kartoffeln

3 Karotten

1 Zwiebel

Variabel:

2 Stangen Staudensellerie

8-10 kleine Champignons

2-3 Pastinaken

2-3 mittelgroße Knollen rote Bete

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Das Gemüse putzen, schälen und in Stücke schneiden. Mit der Butter in die Auflaufform geben…

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

… und mit dem Balsamico beträufeln. Mit Pfeffer und Salz würzen und alles gut vermischen.

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

Die Hähnchenkeulen rundum mit Salz und je 1 EL Balsamico einreiben und auf dem Gemüse platzieren.

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

Die Auflaufform für 50-60 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben und die Keulen von Zeit zu Zeit mit dem Mix aus geschmolzener Butter und Balsamico einpinseln.

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

Die fertigen Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse aus dem Ofen holen…

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

… und auf zwei große Teller verteilen.

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

Absolut unkompliziert…

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse

… und sehr lecker!

Hähnchenkeulen mit Balsamico Ofengemüse




Perlhuhn vom Spieß mit leckerem Ofengemüse

Perlhuhn vom Spieß mit leckerem Ofengemüse

Wie es der Zufall so wollte ist mir beim Einkaufen ein Perlhuhn ins Auge gefallen und ich hatte sofort eine passende Idee – Perlhuhn vom Spieß! Warum auch nicht, Brathähnchen vom Spieß sind phänomenal und so ein Perlhuhn erschien mir da ausgesprochen vielversprechend. Die Beilage kann der Ofen gleich im selben Zug zaubern, Kartoffeln, Pilze, Karotten, Pastinaken und Brokkoli backen gemütlich auf einem Blech am Boden des Ofens und werden mit Bratensaft betröpfelt. Inspiriert von Johann Lafer habe ich das Perlhuhn übrigens mit Steinpilzbutter eingerieben – und wurde mit einem wunderbaren Perlhuhn mit zartem Fleisch und knuspriger Haut belohnt.

Perlhuhn vom Spieß mit Ofengemüse

Zutaten für 2 Personen:

1 Perlhuhn

100g weiche Butter

30g getrocknete Steinpilze

1 TL grobes Salz

1 Zweig Rosmarin

Für das Gemüse:

250g Brokkoli

3 Karotten

3 Pastinaken

6 mittelgroße Kartoffeln

8-10 Champignons

3 Stangen Staudensellerie

1 Zwiebel

Pfeffer & Salz

150-200ml heißes Wasser

Zubereitung:

Das Huhn waschen und trocken tupfen. Den Backofen auf 180°C mit Grillfunktion vorheizen. Die getrockneten Steinpilze zusammen mit dem Salz und den abgezupften Rosmarinnadeln im Mixer oder im Mörser fein mahlen.

Perlhuhn vom Spieß mit Ofengemüse

Das Steinpilzpulver mit der Butter verrühren und kurz ziehen lassen. Das Gemüse putzen, schälen und klein würfeln. Den Brokkoli beiseite stellen und den Rest des Gemüses auf das Backblech geben.

Perlhuhn vom Spieß mit Ofengemüse

Die Haut über der Brust vom Perlhuhn vorsichtig lösen und einen Teil der Butter unter die Haut schieben. Das Perlhuhn mit der restlichen Butter rundum einreiben und auf den Bratspieß stecken.

Perlhuhn vom Spieß mit Ofengemüse

Das Perlhuhn vom Spieß für eine Stunde in den Backofen schieben. Nach 15 Minuten das heiße Wasser auf das Backblech gießen. 20 Minuten vor Ende die Brokkoliröschen mit auf das Blech geben.

Perlhuhn vom Spieß mit Ofengemüse

Das knusprig gebräunte Perlhuhn aus dem Backofen holen und vom Spieß ziehen. Das Huhn halbieren und das Gemüse mit Pfeffer und Salz würzen. Noch einmal gut mit der Bratenflüssigkeit vermengen und abschmecken.

Perlhuhn vom Spieß mit Ofengemüse

Perlhuhn und Gemüse gemeinsam anrichten.

Perlhuhn vom Spieß mit Ofengemüse

Unglaublich lecker!

Perlhuhn vom Spieß mit Ofengemüse




Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Wenn euch die Pasta mit Ofengemüse gefallen hat, dann werdet ihr dieses Rezept sicher auch mögen. Hier kommt sanft in Butter gegarter Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse auf den Teller. Die Kombination aus Karotten, Pastinaken und Rosenkohl wird dabei noch um Kartoffeln erweitert. Den Balsamico habe ich auch für dieses Rezept reduzieren lassen und dann mit dem Ofengemüse vermengt und über den zarten Fisch gegeben. Total lecker, der Ofen macht die meiste Arbeit und am Ende steht ein leckeres Abendessen auf dem Tisch!

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Zutaten für 2 Personen:

ca. 450g (Winter-) Kabeljau

2-3 Pastinaken

3 große Karotten

20 Rosenkohlröschen

5 mittelgroße Kartoffeln

70g Butter (30g für das Gemüse + 20g für die Balsamico Sauce + 20g für den Fisch)

Pfeffer & Salz

200ml Balsamico Essig

30g Honig (1 großer EL  voll)

Zubereitung:

Die Karotten und Pastinaken schälen und in Stifte schneiden. Die Kartoffeln waschen und vierteln. Den Strunkansatz vom Rosenkohl abschneiden und die Röschen halbieren. Das Gemüse salzen, pfeffern und mit etwas Butter in eine ausreichend große Auflaufform geben. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und das Gemüse für 45 Minuten auf mittlerer Schiene darin verschwinden lassen.

Aus Alufolie eine Wanne falten und den Fisch mit ein paar Butterflöckchen hinein legen. Den Fisch salzen.

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Das Päckchen mit dem Kabeljau beiseite legen. Den Balsamico und den Honig in einen kleinen Topf geben, aufkochen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Die kalte Butter einrühren und die Reduktion mit Pfeffer und Salz würzen.

Den Fisch für die letzten 12-15 Minuten mit in den Ofen legen.

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Das gebackene Gemüse mit der Balsamico Reduktion vermengen. Dabei 2-3 EL vom Balsamico aufheben und für den Fisch beiseite stellen.

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Den Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse anrichten und den restlichen Balsamico über den Fisch geben und mit Pfeffer würzen.

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse

Das gebackene Gemüse und der Fisch passen wunderbar zusammen.

Lasst es euch schmecken!

Kabeljau mit Balsamico Ofengemüse




Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Ich kaufe oft verschiedenes Gemüse das zueinander passt ohne eine konkrete Rezeptidee zu haben. Bei Pastinaken und Karotten habe ich direkt an karamellisiertes Wurzelgemüse gedacht, aber in welcher Form war noch offen. Viel Zeit zum Überlegen hatte ich nicht, weil am Abend Besuch eingeladen war – aber passender weise ist mir in der großen weiten Welt der Social Media Yvonnes Pasta mit Ofengemüse über den Weg gelaufen. Eine tolle Idee die ich in leicht abgewandelter Variante ausprobiert habe. Den Brokkoli habe ich weg gelassen, den Balsamico habe ich mit Honig eingekocht und erst nach dem Backen zum Ofengemüse gegeben. Die Pasta hat dadurch ein tolles süßes und kräftiges Aroma – ihr braucht auch keinen besonders guten Balsamico dafür nehmen, ich habe einen ganz Einfachen für solche Zwecke im Schrank stehen. Total unkompliziert und ganz schnell gemacht diese Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse!

Spaghetti mit Hähnchen und Ofengemüse

Zutaten für 3-4 Personen:

2-3 Pastinaken

3 große Karotten

20 Rosenkohlröschen

70g Butter (30g für das Gemüse + 20g für die Balsamico Sauce + 20g um das Hähnchen anzubraten)

Pfeffer & Salz

300g Hähnchenbrustfilet

200ml Balsamico Essig

30g Honig (1 große EL  voll)

500g Linguine

Zubereitung:

Karotten und Pastinaken schälen und in Stifte schneiden. Die Rosenkohlröschen waschen, den Strunk entfernen und die Röschen halbieren. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Das Gemüse in eine große Auflaufform gebe, 30g Butter in Stücke schneiden und zum Gemüse geben. Mit Pfeffer und Salz würzen und für 45 Minuten in den Backofen schieben.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Die Hähnchenbrust in Mundgerechte Stücken schneiden. Den Balsamico zusammen mit dem Honig in einen kleinen Topf geben und auf den Herd stellen. So lange kochen bis der Balsamico auf 1/3 reduziert ist.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

In dieser Zeit 20g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenwürfel rundum anbraten. Die Hitze reduzieren und das Hähnchen gar ziehen lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Für die Pasta einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und die Linguine hinein geben.

Gegen Ende der Garzeit das fertige Gemüse aus dem Ofen holen.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Die restliche Butter unter die Balsamico Reduktion rühren…

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

… und kurz beiseite stellen. Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Das Ofengemüse, das Hähnchen und den Balsamico mit der Pasta vermengen und das Ganze mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Linguine mit Hähnchen und Ofengemüse

Die Pasta auf passenden Tellern anrichten und sofort servieren.

Extrem lecker!

Spaghetti mit Hähnchen und Ofengemüse




Pastinakensuppe mit Birne-Speck Spießen

Pastinakensuppe mit Birne-Speck Spießen

An kalten Tagen wie diesen braucht man eine wärmende Suppe – so wie diese leckere Pastinakensuppe mit Birne-Specken Spießen! Sahnig, creming – genau das Richtige für olle, graue Wintertage. Die Spieße zaubert übrigens der Backofen, so hält sich der Aufwand für die Suppe definitiv in Grenzen!

Pastinakensuppe_mit_Birne_im_Speckband_ (9)

Zutaten für 2-3 Personen:

500g Pastinaken

2 kleine Zwiebeln

etwas Rapsöl

1L Wasser

Salz & Pfeffer

75g Schlagsahne

1 Prise Muskat

Saft aus 1/2 Zitrone

1 EL fein gehackter Ysop oder Thymian

Für 3 Spieße:

1 Birne

6 Streifen Speck (Bacon)

Zubereitung:

Die Pastinaken schälen und in dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Das Rapsöl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen bis die Pastinaken gold-gelb sind.

Salzen und mit dem Wasser aufgießen. 20 Minuten köcheln lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

In dieser Zeit die Birne schälen, vierteln, entkernen und in mundgerechte Stücken schneiden. Jedes Stück Birne in eine halbe Scheibe Bacon wickeln und auf die Holzspieße schieben.

Die Spieße auf ein Rost mit Backpapier legen und in den Backofen schieben. Nach 10 Minuten wenden und weitere 10 Minuten backen.

Die Kräuter zur Suppe geben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Sahne einrühren und alles mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.

Die Suppe auf tiefe Teller oder Schälchen verteilen und die Spieße darauf anrichten.

Lasst es euch schmecken!




Pastinaken Apfel Suppe mit Käse

Pastinaken Apfel Suppe mit Käse

Ich mag Pastinaken. Zugegeben, sie sind noch immer ein Außenseiter im Gemüseregal – aber ich finde sie lecker. Also habe ich zwei Reihen Pastinaken gesät und jetzt, im Herbst, war es an der Zeit sie zu ernten. Inspiriert von Hugh Fearnley-Whittingstalls „Drei gute Dinge“ habe ich daraus eine Suppe gezaubert, konnte mich dann aber doch nicht an das Prinzip der drei Zutaten halten und habe die Kombi Pastinaken, Knoblauch und Blauschimmelkäse in Pastinaken, Zwiebel, Knoblauch, selbstgemachter Käse und Apfel abgewandelt. Passend zu dem was da war und weg wollte. Und weil die Suppe so wunderbar herbstlich ist reiche ich ein Schälchen von dieser Pastinaken Apfel Suppe an Cristina von LeBonVivant weiter – die veranstaltet nämlich bei Zorra im Kochtopf das Event zum Thema „Quintessenz des Herbsts

Pastinaken_Apfel_Suppe_mit_Käse_ (3)

Zutaten für 2-3 Personen:

700g Pastinaken

1 1/2 Äpfel

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

3 EL Rapsöl

50g Käse, z.B. Munster

300ml leichte Gemüsebrühe

Pfeffer & Salz

1-2 EL heller Balsamico

2EL Honig

1 Frühlingszwiebel

Zubereitung:

Die Pastinaken, die Zwiebel und einen Apfel schälen und klein schneiden – die Zwiebel in dicke Ringe, die Pastinaken längst vierteln, den Apfel vierteln und entkernen. In eine Auflaufform geben, salzen, pfeffern und mit Rapsöl beträufeln. Den Knoblauch ungeschält dazu geben und alles für 45 Minuten bei 180°C in den Ofen schieben.

Pastinaken_Apfel_Suppe_mit_Käse_ (1)

Die Brühe aufkochen und zusammen mit dem Gemüse in den Standmixer geben. Den Knoblauch aus der Schale drücken und zusammen mit dem entrindeten Käse zufügen.

Pastinaken_Apfel_Suppe_mit_Käse_ (2)

Mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Mit Essig, Honig, Pfeffer und Salz abschmecken.

Den verbliebenen halben Apfel in sehr dünne Spalten schneiden. Die Pastinaken Apfel Suppe auf die Schälchen verteilen und mit den Apfelspalten und der fein gehackten Frühlingszwiebel garnieren.

Lasst es euch schmecken!

Pastinaken_Apfel_Suppe_mit_Käse_ (4)

Eingereicht für das Event:

Blog-Event CIII - Quintessenz des Herbsts (Einsendeschluss 25. November 2014)




Bunter Fischeintopf

Bunter Fischeintopf

Ab und an bin ich an der Friedrichstraße unterwegs und da gibt es direkt neben dem Bahnhof das nette Mittagsrestaurant „Flamingo“. Die haben dort super Suppen, alles selbst gekocht, frisch und lecker. Dort habe ich auch diesen, oder zumindest einen ziemlich ähnlichen, Fischeintopf gegessen. Zu dritt haben wir dort gesessen und überlegt was in dieser Suppe wohl drin sein könnte. Rote und gelbe Möhrchen, Pastinaken, Fenchel (?), Tomate, Fisch. Sehr lecker und damit auf der to-cook Liste gelandet. Endlich habe ich es geschafft und das Ergebnis sehr ihr hier – und es war sehr lecker!

Bunter_Fischeintopf_8

Zutaten für 4 Personen:

250g Seeteufel

150g Rotbarsch

3 rote Karotten

3 gelbe Karotten

3 Pastinaken

1/2 Fenchel + Fenchelgrün

3 Stangen Sellerie + Selleriegrün

4 Knoblauchzehen

1 kleine Zwiebel

800g Tomaten

600 ml Wasser

2 EL Sherry-Essig

Pfeffer & Salz

1 getrocknete Chili

1 TL Paprikapulver (scharf)

Olivenöl

Zubereitung:

Zuerst wird geschnippelt. Alles kurz und klein. Karotten, Pastinaken, Staudensellerie, Zwiebel, Knoblauch – alles wird geschält und die Rüben, Pastinaken, Knoblauch und Sellerie in Scheiben und die Zwiebel und der Fenchel in Würfel geschnitten. Das Grün von Sellerie und Fenchel wird beiseite gelegt.

Bunter_Fischeintopf_1

Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Fenchel werden in Olivenöl angeschwitzt.

Bunter_Fischeintopf_2

In dieser Zeit koche ich die Tomaten 12-15 Minuten in Salzwasser bis sie weich sind. Dann werden sie mit dem Stabmixer püriert und anschließend die Karotten und Pastinakenscheiben hinein gegeben.

Bunter_Fischeintopf_3

Mit Pfeffer, Salz, Paprikapulver und der fein gebröselten, getrockneten Chili würzen und 10 Minuten köcheln lassen.

Die Haut vom Fisch lösen und ihn in saftige Brocken schneiden.

Bunter_Fischeintopf_5

Den Fisch gebe ich in die Suppe und lasse ihn knapp 5 Minuten gar ziehen. Mit Sherry-Essig gebe ich dem Ganzen eine feine Säure.

Bunter_Fischeintopf_6

Während der Fisch noch kurz zieht hacke ich Sellerie- und Fenchelgrün sehr fein. Beides gibt der Suppe am Ende das gewisse Etwas.

Bon Appetit!

Bunter_Fischeintopf_7