Leichter Thunfischsalat mit Nudeln

Nudelsalat mit Thunfisch oder Thunfischsalat mit Nudeln – macht der Rezepttitel einen Unterschied? In diesem Fall ja, mein leichter Thunfischsalat mit Nudeln kommt nämlich mit wenig Pasta und jeder Menge Grünzeug auf den Tisch. Perfekt für alle die nicht auf Nudeln verzichten möchten und trotzdem ein bisschen auf die leichte Linie achten möchten. Wobei man Thunfischsalate ja in vielen leichten Varianten zaubern kann. Mit einem Gläschen Weißwein ist der Salat außerdem perfekt für ein leichtes, sommerliches Abendessen auf der Terrasse!



Leichter Thunfischsalat mit Nudeln - Thunfisch-Nudelsalat

Zutaten Thunfischsalat mit Nudeln für 4 Personen:

200g Fusili

1 Lolo Rosso

50g Rucola

1 Frühlingszwiebel

15 Cocktailtomaten

1 Salatgurke 

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft

100g Feta Käse (hier die leichte Variante)

etwas Olivenöl

Balsamico Essig

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Pasta in einen Topf kochendes Salzwasser geben und al dente kochen. 

In dieser Zeit den Salat waschen und klein zupfen, die Tomaten halbieren, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, die Gurke und den Feta würfeln und den Thunfisch zerpflücken. Alles zusammen in eine Schüssel geben und vermengen.

Die Pasta abgießen und eiskalt abschrecken. Kurz abkühlen lassen bis die Nudeln lauwarm sind.

Die Fusili unter den Salat heben und alles mit Essig und Öl, Pfeffer und Salz anmachen.

Den Salat mit Thunfisch und Nudeln sofort servieren. 

Guten Appetit!

Leichter Thunfischsalat mit Nudeln - Thunfisch-Nudelsalat




Kabeljau mit buntem Salat

Kabeljau mit buntem Salat

Ein super schnelles Abendessen für warme Sommertage – ein leckeres Stück Fisch, ein knackig, frischer Salat und ein zitroniges Joghurtdressing. Bessere Hälfte wünscht sich dazu ein Stück Brot, ich bin auch ohne zufrieden.

Kabeljau_mit_buntem_Salat_ (3)

Zutaten für 2 Personen:

250g Kabeljau

Pfeffer & Salz

Olivenöl

Für das Dressing:

150g griechischer Joghurt

1 Zitrone

1 Salbeiblatt

Pfeffer & Salz

1 TL Honig

Für den Salat:

80g Schafskäse

150g Salat, z.B. Lolo rosso

2 Tomaten

½ Salatgurke

1/2 rote Paprika

1 Hand voll Oliven

8 Peperoni

Zubereitung:

Den Fisch von Gräten befreien und rundum mit Olivenöl einreiben. Mit Pfeffer und Salz würzen und in die heiße Pfanne legen. Nach einer Minute die Hitze reduzieren und den Kabeljau 5-6 Minuten garen.

In dieser Zeit den Salbei sehr fein hacken und mit Joghurt, Honig, Pfeffer, Salz, Zitronenabrieb und 1 EL Zitronensaft vermengen.

Den Salat waschen, schneiden und in einer großen Schüssel auf den Tisch stellen. Den Joghurt in einem Schälchen anrichten.

Den Fisch wenden und noch eine Minute fertig braten. In Stücken teilen und servieren.

Schnell und unkompliziert!




Couscous Salat mit Orangen-Hähnchen

Couscous Salat mit Orangen-Hähnchen

Ein schnelles Resteessen – wenn ich Hähnchenkeulen mache, dann mache ich meistens etwas mehr als ich für den Abend zu zweit brauche, so lohnt es sich einfach mehr den Ofen so lange anzuheizen. In diesem Fall habe ich zwei Hähnchenkeulen auf Orangen mehr gemacht und am nächsten Tag mit dem restlichen Couscous, viel Grünzeug und der Bratensauce als Dressing einen schönen Salat gezaubert.

Couscous_Salat_mit_Orangen_Hähnchen_  (2)

Zutaten für 2 Personen:

1 Lolo-Salat

1/2 Salatgurke

10 Mini Dattel-Tomaten

100g grüne Oliven

das Fleisch von 2 Hähnchenkeulen

1 Tasse Orangen-Sauce

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Salat klein schneiden. Das Fleisch von den Hähnchenkeulen zupfen. Den Couscous kurz mit 2-3 EL Sauce in der Pfanne erwärmen. Den Couscous auf dem Salat platzieren.

Couscous_Salat_mit_Orangen_Hähnchen_  (1)

Das Fleisch in der Pfanne erwärmen und zusammen mit den Oliven über den Salat geben. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die Sauce in die Pfanne geben, einmal aufkochen und danach in die Tasse umfüllen. Das warme Dressing mit dem Salat auf den Tisch stellen.

Ein leckeres Restessen!

Couscous_Salat_mit_Orangen_Hähnchen_  (3)




Lachs-Ricotta Wrap

Lachs-Ricotta Wrap

Heiße Tage wünschen sich kalte oder lauwarme Speisen. Ein bissl frisch wäre nicht schlecht und wenn es dann noch schnell geht passt es einfach super. Ich habe kurzerhand diese Lachs-Ricotta Wraps mit Salat aus dem eigenen Garten, einer Tomate und ein paar schwarzen Oliven gewickelt.

Lachs-Ricotta-Wrap_1

Zutaten für 2 Personen:

2 große Weizenmehltortillas

3 EL Ricotta

Pfeffer & Salz

4 Scheiben Räucherlachs

1 gute Hand voll schwarze Oliven

1 Tomate

7-8 Salatblätter, hier Lolo rosso

Zubereitung:

Die Weizenmehltortillas 30 Sekunden im Ofen oder der Mikrowelle erwärmen. Mit Ricotta bestreichen und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Salat und die Lachsscheiben auf 2/3 der Fläche ausbreiten. Die Oliven halbieren. Die Tomate vom wässrigen Inneren befreien und klein würfeln. Beides auf dem Wrap verteilen. Unten und oben umschlagen, aufrollen und halbieren – dann lässt sich der Wrap besser essen. Fertig ist der Lachs-Ricotta Wrap!

Greift zu!

Lachs-Ricotta-Wrap_2




Zitroniges Schmetterlingshähnchen

Zitroniges Schmetterlingshähnchen

Vor ein paar Wochen gab es mein erstes Schmetterlingshähnchen bei und für Zorra. Das war so lecker, dass da gleich noch ein zweites Experiment gestartet werden musste. Wetterbedingt wieder nicht vom Grill, aber der Sommer ist ja noch lang.

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_4

Zutaten für 2 Personen:

1 Brathähnchen

1 kleines Bund Salbei

3 Rosmarinzweige

1 kleines Bund Thymian

1/2 Zitrone

1/2 Zwiebel

3-4 Knoblauchzehen

150ml Sherry

100ml Orangensaft

Salz

4 Kartoffeln

1 Lolo Rosso

3 Tomaten (hier 2 rote und 1 gelbe)

Pfeffer & Salz

Essig & Öl

Zubereitung:

Ich gehe vor wie beim letzten Mal und schneide die Wirbelsäule aus dem Hähnchen. Dann wird es mit etwas Gewalt geplättet und die Keulen nach innen geklappt.

Die Kräuter waschen und in den Bräter geben. Einige Zitronenscheiben darauf legen und die Zwiebel und Knoblauchzehen dazu geben. Das Hähnchen mit Salz einreiben und auf den Kräutern platzieren.

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_1

Sherry und Orangensaft dazu geben und den Ofen auf 200°C vorheizen. Dort bleibt der Schmetterling Vogel für 1 Stunde.

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_2

Immer wieder mit Flüssigkeit aus dem Bräter übergießen oder einpinseln. Nach 30 Minuten kommen die Kartoffelspalten dazu.

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_3

Wenn Hähnchen und Kartoffeln ausreichend knusprig und gebräunt sind bereite ich den Salat vor. Der wird nur klein geschnitten und mit etwas Olivenöl, Balsamicoessig, Pfeffer und Salz angemacht.

Das Hähnchen nochmal halbieren und mit Kartoffeln und Salat anrichten. Etwas gebackenen Knoblauch und Sauce dazu.

Lasst es euch schmecken!

Zitroniges_Schmetterlingshähnchen_6




Mini Burger-Wraps

Mini Burger-Wraps

Ein einsames Patty ist von den Burgern übrig geblieben und das sollte natürlich nicht schlecht werden. Da bietet es sich doch an aus den anderen Resten und einer Weizenmehltortilla ein paar kleine Mini-Wraps zu zaubern!

Schnelle_Burger_Wraps_1

Zutaten für 4 Mini-Wraps:

1 Patty (von diesen hier)

1 Scheibe Cheddar

4 EL Burger Sauce

2 Blätter Lolo-Rosso

1 Weizenmehltortilla

Holzzahnstocher

Zubereitung:

Ich erwärme das Patty für 10 Minuten bei 150°C im Backofen. In dieser Zeit darf auch der Käse darauf schmelzen.

Für die letzten 30 Sekunden kommt auch die Tortilla in den Backofen.

Die Tortilla vierteln, auf jedes Viertel ein Stück Salatblatt und 1 EL Burgersauce geben. Das Patty wie eine Pizza aufschneiden und je ein Stück auf dem Salat platzieren. Den Wrap zuklappen und mit einem Holzspieß fixieren.

Fertig!

Schnelle_Burger_Wraps_2




Cheeseburger mit Paprika-Gurken Salsa

Cheeseburger mit Paprika-Gurken Salsa

Wer die 7-köpfige Raupe satt bekommen möchte muss sich etwas einfallen lassen – und das habe ich! Es gab einen saftigen Cheeseburger im selbst gebackenen Burger-Bun mit meiner liebsten Burger Sauce und einer frischen Paprika-Gurken Salsa. Noch nicht satt? Dann kommen dazu noch ein paar Kartoffelspalten auf den Teller!

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_12

Zutaten für 6 Burger:

6 Burger Buns

600g Rinderhackfleisch

400g gemischtes Hackfleisch

3 Frühlingszwiebeln

1/2 EL Paprikapulver

1 TL Cumin

4 EL Worcestersauce

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Petersilie

1 frische Jalapeno

1/2 Salatgurke

1 rote Paprika

1 EL Olivenöl

2 TL Limettensaft

1/2 Lolo-Rosso Salat

6 Scheiben Cheddar Käse

9 Scheiben Bacon

1 Zwiebel

Für die BBQ-Sauce:

6 EL Ketchup

2 TL scharfes Paprikapulver

1 TL Cumin

Pfeffer & Salz

Für die Burger Sauce:

3 EL Mayonnaise

1 EL Schmand

1 TL Senf

2 TL Worcestersauce

1 TL Süß-scharfe Chilisauce

1 TL Honig

Pfeffer & Salz

1/2 TL Paprikapulver

Zubereitung:

In der Vorbereitung setze ich den Teig für die Buns nach dem bewährten Rezept an. Während die auf dem Blech noch etwas gehen dürfen…

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_1

… kümmer ich mich um das Hackfleisch.

Dafür kommen Rinderhackfleisch und gemischtes Hackfleisch mit dem fein gehackten weißen Anteil der Frühlingszwiebeln, Paprikapulver, Worcestersauce, Cumin, Pfeffer und Salz in eine Schüssel. Mit dem Knethaken vom Handrührgerät ordentlich verkneten.

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_2

Die Petersilie und die Jalapeno fein hacken und ebenfalls dazu geben.

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_3

Mit der Burgerpresse zu Patties formen und abgedeckt für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

In dieser Zeit werden die Buns gebacken…

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_4

… und ich würfel die Paprika und die Gurke sehr fein. Den grünen Anteil der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und dazu geben. Mit Olivenöl, Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken. In den noch warmen Ofen wandern die geviertelten Kartoffeln mit Zwiebel, Olivenöl, Pfeffer und Salz gewürzt – sie brauchen 25 Minuten bei 200°C.

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_6

Die BBQ-Sauce ist ruck-zuck gemacht, einfach Ketchup, Paprikapulver, Cumin, Pfeffer und Salz miteinander verrühren. Für die Burger Sauce rühre ich zuerst Mayonnaise und Schmand crémig. Dann mische ich nacheinander Senf, Worcestersauce, Honig, süß-scharfe Chilisauce, Pfeffer, Salz und Paprikapulver dazu. Der Salat kommt mit der dünn aufgeschnittenen Zwiebel auf einen extra Teller.

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_9

Die Patties auf den Grill legen, sie brauchen in etwa 8 Minuten pro Seite. Nach der Hälfte der Zeit kommt der Bacon dazu, der soll schön kross werden und das geht schnell.

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_8

Die Buns aufschneiden und für die letzten Minütchen noch toasten. Außerdem kommt der Käse auf das Fleisch.

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_5

Die Brötchen vom Grill nehmen und den Boden mit Burger Sauce bestreichen. Der Deckel bekommt einen dicken Klecks BBQ-Sauce. Das Fleisch wird auf dem Boden platzieren und die Salsa auf dem Deckel.

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_10

Den Bacon, die Zwiebel und den Salat dazwischen legen und beherzt zuklappen.

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_11

Die Kartoffelspalten kann sich jeder selbst nehmen und dann kann es auch schon los gehen.

Dazu passt wunderbar ein kaltes (Mädchen-) Bier.

Lasst es euch schmecken!

Cheesburger_mit_Paprika_Gurken_Salsa_13




Wels-Apfel Spieße und bunter Salat

Wels-Apfel Spieße und bunter Salat

Nina vom Blog „Ninas kleiner Foodblog“ veranstaltet mal wieder ein Event – ein Event für Spießer um genau zu sein. Und wie man sich schon denken kann sucht sie Gerichte auf dem Spieß. Da ist mir natürlich sofort etwas Leckeres eingefallen und noch am gleichen Abend kam dieser leckere Salat mit Apfel-Wels Spießen auf den Tisch!

Salat mit Wels-Apfel Spießen

Zutaten für 2 Personen:

1 Salatmix (1 kleiner Lolo-Rosso, 1 kleiner Lolo und 1 kleiner Eichblattsalat)

3 Tomaten

1/2 Salatgurke

2 EL Olivenöl

1 EL Apfelessig

Pfeffer & Salz

Für die Spieße:

1 Welsfilet, ca. 300g

1 süßer Apfel

Pfeffer & Salz

1 Prise Zucker

4 EL Limettensaft

4 lange Holzspieße

etwas Rapsöl

Zubereitung:

Ich bereite den Wels vor indem ich die letzten Gräten ziehe, ihn kurz abspüle und trocken tupfe.

Der Apfel wird entkernt, geachtelt und dann in Würfel geschnitten. Wels und Apfel abwechselnd auf die Spieße stecken und mit Pfeffer und Salz würzen. Mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Die Hitze darf nicht zu stark sein, bei mir Stufe 6 von 14. Achtung – ich würde beim nächsten Mal keine Steakpfanne nehmen, der Fisch ist recht empfindlich und wäre in einer normalen, beschichteten Pfanne leichter zu handhaben gewesen.

Salat_Mit_Wels_Apfel_Spießen_1

Gelegentlich wenden und kurz bevor der Fisch gar ist über jeden Spieß 1 EL Limettensaft geben. Bei mir braucht der Wels in etwa 8 Minuten, aber man sieht es ihm ganz gut an ob er fertig ist oder noch etwas Zeit braucht.

Salat_Mit_Wels_Apfel_Spießen_2

Für den Salat wasche ich die drei kleinen Salatköpfe und schneide die Salatblätter klein. Die Tomaten würfeln und die Gurke in dünne Scheiben schneiden. Mit Steinpilzöl (oder einem anderen Öl) und Apfelessig anmachen und mit Pfeffer, Salz und einer guten Prise Zucker würzen.

Salat_Mit_Wels_Apfel_Spießen_4

Sobald die Spieße fertig sind gebe ich erst den Salat auf die Teller und lege dann einen Spieß obendrauf. Der zweite Spieß wird in der Pfanne (Herdplatte ausgeschaltet) warm gehalten.

Salat_Mit_Wels_Apfel_Spießen_3

Der Apfel ist wunderbar weich geworden und der Wels genau richtig. Auf dem frischen Salat genau das Richtige!

Salat mit Wels-Apfel Spießen

Ein super leichtes Gericht für den Sommer – dazu passt wunderbar ein Gläschen Weißwein.

Auf die Spießer!

Eingereicht für das Event:

Blog-Event: Für Spießer!




Salat mit Parmaschinken und Knoblauch-Pizzabrot

Salat mit Parmaschinken und Knoblauch-Pizzabrot

Dieser Salat mit Parmaschinken und Knoblauch-Pizzabrot ist einfach perfekt für warme Sommerabende. Aus einem Rest vom Pizzateig habe ich ein Pizzabrot gebacken, man kann aber auch einfach schnell eine kleine Menge Teig ansetzen. Das  Pizzabrot wird dann direkt auf dem Blech oder in einer Pan-Pizzen Form mit Knoblauchöl bepinselt und kurz im Ofen knusprig gebacken. Dazu kommt ein schöner, bunter Salat mit Parmaschinken und Manchego auf den Teller und schon hat man ein tolles Abendessen.

SALAT MIT PARMASCHINKEN UND KNOBLAUCH-PIZZABROT

Zutaten für 2 Personen:

Für das Pizzabrot:

100g Mehl

20g Grieß

10g frische Hefe

1 Prise Salz

80 ml Wasser

2 Knoblauchzehen

2 TL Olivenöl

Optional:

1 TL fein gehackter Rosmarin oder Thymian

Für den Salat:

gemischter Blattsalat (hier eichblatt-, Lolo-rosso und Lolo-Salat)

6 Scheiben Parmaschinken

ca. 30g Manchego-Käse

einige bunte Tomaten (ca. 250-300g)

1/4 Salatgurke

2 TL Olivenöl

1 EL Fruchtessig, z.B. Pfirsichessig

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Für das Pizzabrot die Hefe in warmem Wasser auflösen und das Hefewasser mit Mehl, Grieß und Salz verkneten (so wie beim Pizzateig). Den Teig 30-45 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen und dann auf der bemehlten Arbeitsfläche auf die Größe der Pfanne ausrollen oder passend ziehen.

Den Knoblauch pressen und mit dem Olivenöl vermischen.

Wenn es so weit ist den Teig mit Knoblauchöl bepinseln und mit dem Salz und den fein gehackten Kräutern bestreuseln. Für 15 Minuten bei 200°C in den vorgeheizten Backofen (hier im Pizzamodus) schieben.

In dieser Zeit den Salat waschen und in Streifen schneiden. Den Teller mit Öl, Essig, Pfeffer und Salz anmachen und auf zwei passenden Tellern platzieren. Den gerollten Schinken darauf setzen, die aufgeschnittenen Tomaten, die klein gewürfelte Gurke und den dünn gehobelten Manchego auf dem Salat platzieren. Tomaten und Gurken mit Pfeffer und Salz würzen.

Das fertige Pizzabrot aus dem Ofen holen und aufschneiden.

SALAT MIT PARMASCHINKEN UND KNOBLAUCH-PIZZABROT

Das warme Pizzabrot zusammen mit dem Salat servieren…

SALAT MIT PARMASCHINKEN UND KNOBLAUCH-PIZZABROT

… und bis auf den letzten Krümel verputzen!

SALAT MIT PARMASCHINKEN UND KNOBLAUCH-PIZZABROT




Würziger bunter Salat mit Walnüssen

Würziger bunter Salat mit Walnüssen

Dieser schnelle Sommersalat ist einfach wunderbar bunt und unkompliziert und kommt bei mir seit Jahren regelmäßig immer wieder auf den Tisch. Die Radieschen machen ihn würzig-knackig und mit seinem Dressing aus Quittenessig (oder einem anderen hellen und fruchtigen Essig) und etwas gutem Olivenöl ist er auch fruchtig-frisch. So ein bunter Salat mit Walnüssen passt natürlich sowohl zu Fleischgerichten, als auch zu Fisch oder einfach „nur so“ als schnelles Abendessen mit einem Stück Brot und etwas Butter. Bei mir kommen fast alle Zutaten aus dem eigenen Garten – vermutlich ist das mit ein Grund warum ich mich auf diesen Salat immer ganz besonders freue!

Würziger bunter Salat mit Walnüssen

Zutaten für 2-4 Personen:

6-8 Radieschen

1 Hand voll gelbe Cocktailtomaten

1 Hand voll rote Cocktailtomaten

10 cm Salatgurke

1/2 Salatkopf, z.B. Lolo oder Kopfsalat

1 Hand voll Walnüsse

3 EL Olivenöl

3-4 TL Quittenessig (oder 3 EL Balsamico Bianco und 1 EL Orangensaft)

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Den Salat waschen und trocken schleudern. Die Blätter grob zerpflücken und in eine ausreichend große Schüssel geben. Die Salatgurke, die Radieschen und die Tomaten waschen. Die Gurke der Länge nach vierteln und in knackige Würfel schneiden. Die Cocktailtomaten zum Teil vierteln, zum Teil halbieren. Die Radieschen in möglichst feine Scheiben schneiden.

Die Walnüsse grob zerbröseln und zum Salat geben. Für das Dressing Essig und Öl in einer kleinen Schüssel vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Dressing zum Salat geben, alles gut vermengen und zügig anrichten. Falls  der knackige Salat mit Walnüssen nicht sofort gegessen werden soll wird das Dressing erst kurz vor dem Servieren zum Salat gegeben – so fällte der Salat nicht zusammen.

Lasst es euch schmecken!

Würziger bunter Salat mit Walnüssen