Rote Grütze – mein Lieblingsrezept

Eigentlich will ich euch schon wieder seit Wochen zeigen was in meinem Gemüsebeet so los ist, aber irgendwie komme ich einfach nicht dazu. Also konzentrieren wir uns jetzt einfach mal auf die Obsternte. Unser Kirschbaum hat dieses Jahr so viele Süßkirschen getragen wie noch nie zuvor… es waren sicherlich gute 500g. Nicht die Welt, aber wir haben uns gefreut! Die Stachelbeersträucher waren etwas zurückhaltender und haben zu dritt nur 350g auf die Waage gebracht – zwei der Sträucher haben rote Beeren, der dritte hat grüne Stachelbeeren. Trotzdem habe ich für mich entschieden, dass ich mit diesem optischen Makel in meiner roten Grütze leben kann. Die Johannisbeeren waren mal wieder nicht zu bremsen, die Äste der Hochstämmchen haben sich gebogen und waren voll mit kleinen roten Beeren. Jetzt stellte sich natürlich die Frage was ich aus diesem bunten Mix mache und die Antwort war „rote Grütze“! Wer sich jetzt denkt, dass man dafür doch eher Sauerkirschen nimmt – ja, kann man. Aber ich finde die Johannisbeeren geben schon eine ordentliche Portion Säure ab und mit den Süßkirschen habe ich mir einiges an Zucker gespart den ich sonst für gewöhnlich dazugeben würde.  Falls ihr also auch noch einen bunten Mix an Beeren habt, kann ich euch meine rote Grütze nur empfehlen – aber Vorsicht, die hat Suchtpotential!



Rote Grütze - mein Lieblingsrezept

Zutaten für ca. 1,7 kg rote Grütze:

500g Süßkirschen

350g Stachelbeeren

500g rote Johannisbeeren

400ml roter Fruchtsaft 

1 Vanilleschote

60g Zucker

3 EL Instantmehl Typ 405 oder Speisestärke

Zubereitung:

Die Kirschen entsteinen – bei dieser kleinen Menge mache ich das kurzerhand mit einem Messer. Die Johannisbeeren von den Rispen zupfen und von den Stachelbeeren die Stiele entfernen. Alle Beeren waschen und zusammen mit den Kirschen in einen kleinen Topf geben. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen. Das Vanillemark zu den roten Früchten geben. Das Mehl oder die Speisestärke (ich persönlich finde die Konsistenz bei Instantmehl noch einen Tick besser) Mit etwas Saft verrühren und kurz beiseite stellen. Den restlichen Fruchtsaft zu den Beeren in den Topf geben und bei hoher Hitze schnell aufkochen. 

Den Zucker einrühren und gut umrühren bis er sich gelöst hat. Die Hitze reduzieren und 1-2 Minuten später das Mehl langsam einrühren. 

Köcheln lassen bis die rote Grütze die gewünschte Konsistenz hat. Bei mir dauert das in etwa 10 Minuten.

Die rote Grütze vollständig abkühlen lassen und mit Vanilleeis, pur, mit Vanillesauce, Joghurt oder Skyr servieren.

Ein Träumchen!

Rote Grütze - mein Lieblingsrezept




Schokoladiger Streuselkuchen mit Pudding und Kirschen

Zum Geburtstag bekommt Bessere Hälfte fast jedes Jahr einen Kirschkuchen von mir gebacken. Da gab es hier schon die unterschiedlichsten Varianten und in diesem Jahr habe ich mich entschieden den Rhabarberkuchen mit Streuselboden in eine schokoladige Version zu verwandeln. Ein schokoladiger Streuselkuchen mit Pudding und Kirschen – der ist schneller gemacht als man denkt und schmeckt einfach unglaublich lecker… nicht nur zum Geburtstag!



Schokoladiger Streuselkuchen mit Pudding und KIrschen

Zutaten:

300g Mehl

150g weiche Butter

150g Zucker + 3 EL für die Puddingfüllung

20g Backkakao

1 Päckchen Dr. Oetker Vanillepudding Klassik

300ml Milch

250g Schattenmorellen (Abtropfgewicht aus dem Glas)

Zubereitung:

6 EL von der Milch mit dem Puddingpulver und dem Zucker kalt verrühren. Die restliche Milch für die Puddingfüllung in einem kleinen Topf erhitzen, die Pudding-Milch Mischung unterrühren und unter ständigem rühren weiter erwärmen bis eine dicke Creme entsteht. Die Puddingcreme zum Abkühlen beiseite stellen.

Mehl, Zucker und Kakao vermischen und mit der Butter zu einem bröseligen Teig verkneten. 

Eine Springform mit Backpapier auslegen und etwas mehr als die Hälfte vom Teig als Boden hinein drücken. 

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Puddingcreme auf dem Kuchenboden verstreichen. Die Kirschen durch ein Sieb abgießen und auf dem Pudding verteilen. Den restlichen Streuselteig gleichmäßig über den Kuchen bröseln. 

Den Kuchen auf mittlerer Schiene für 45-50 Minuten in den Ofen schieben. 

Anschließend darf euer schokoladiger Streuselkuchen mit Pudding und Kirschen vollständig abkühlen bevor er aus der Form gelöst und angeschnitten wird. 

Viel Spaß beim Genießen!

Schokoladiger Streuselkuchen mit Pudding und KIrschen




Spekulatiustorte mit Kirschen

Spekulatiustorte mit Kirschen – Werbung

Seid ihr schon in die Weihnachtsbäckerei gestartet? Bei mir gab es ja vor ein paar Tagen schon die Knusper-Schokohäufchen, aber die Plätzchen wurden auf „nach dem Geburtstag vom kleinen Mann“ verschoben. Zum Geburtstag gehört bei uns aber unbedingt ein Kuchen und deshalb wurde hier natürlich trotzdem in den letzten Tagen ganz fleißig gebacken. Oder auch nicht gebacken – diesen Spekulatiuskuchen mit Kirschen von den Küchengöttern macht nämlich im Großen und Ganzen der Kühlschrank.  Aber fangen wir von vorne an… vor ein paar Wochen wurde ich gefragt ob ich nicht Lust hätte eines der Weihnachtsrezepte aus der tollen Rezeptsammlung von den Küchengöttern** zu testen und hier mit euch zu teilen. Da war ich sofort dabei, ich finde auf der Seite nämlich ohnehin super oft total schöne und gelingsichere Rezepte zum Kochen und Backen. Meine Wahl ist dann ziemlich schnell auf die Spekulatiustorte mit Kirschen gefallen – zum Einen weil der Kuchen ein schöner, frischer Kontrast zum Schokoladen-Bagger-Geburtstagskuchen ist und zum Anderen weil man ihn nicht backen sondern nur kühlen muss. Und wer hier schon etwas länger vorbeischaut weiß ja eh, dass ich total auf Keksbodenrezepte stehe! Und ihr scheinbar auch, mein Bananenkuchen mit Spekulatiusboden wird in der (Vor-)Weihnachtszeit definitiv ziemlich oft angeklickt. Also bin ich ganz sicher, dass euch dieser Kuchen auch schmecken wird – er lässt sich gut vorbereiten, muss nicht in den Ofen und die Zutatenliste ist absolut übersichtlich – Herz was willst du mehr? Habt ihr Lust zu naschen? Na dann ab in die Küche mit euch! 

Spekulatiustorte mit Kirschen - Küchengötter - Kooperation

Zutaten für eine 26cm Springform:

300g Spekulatius

150g Butter

1 Glas Schattenmorellen (680g)

1 Glas Cranberrys (ca. 400g)

4 EL Zucker

2 Päckchen roter Tortenguss

500ml Schlagsahne

2 EL Zucker

2 Päckchen Sahnesteif

Optional:

1 TL Weihnachtsgewürz

Zubereitung:

Eins vorweg – im Original hat der Boden nur 200g Spekulatius und 100g Butter und auch etwas weniger Tortenguss. Da ich aber total auf etwas dickere Keksböden stehe habe ich hier die Menge ein wenig erhöht. Bei der Sahne habe ich noch eine Prise Weihnachtsgewürz dazu gegeben und nur einen Teil der Sahne zum Dekorieren der Torte verwendet und den Rest in einem extra Schälchen auf den Tisch gestellt. So konnte sich jeder nach Lust und Laune bedienen.

Die Kekse in der Küchenmaschine fein raspeln oder in einen Plastikbeutel geben und mit dem Nudelholz zermahlen. Die Butter bei kleiner Hitze schmelzen und mit den Keksen vermengen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Spekulatiusmasse hinein geben. Den Boden gleichmäßig festdrücken und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Spekulatiustorte mit Kirschen - Küchengötter - Kooperation

In dieser Zeit die Kirschen und Cranberrys durch ein feines Sieb abgießen und den Saft auffangen. Gut abtropfen lassen.

Die Kirschen und Cranberrys auf dem Spekulatiusboden verteilen. Ich verteile sie komplett, ihr könnt aber auch einen Teil vom Obst als Deko beiseite stellen.

Ich brauche 500ml Flüssigkeit für den Tortenguss und verdünne 250ml Saft mit 250ml Wasser. Den Tortenguss nach Anleitung zubereiten, bei mir wird er kalt in die gezuckerte Flüssigkeit eingerührt, aufgekocht und dann von der Mitte nach Außen über das Obst gegeben.

Spekulatiustorte mit Kirschen - Küchengötter - Kooperation

Den Kuchen auf Raumtemperatur abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen bis der Tortenguss ausgehärtet ist.

Die Schlagsahne mit Zucker in die Küchenmaschine geben und steif schlagen. Das Sahnesteif und das Weihnachtsgewürz dazu geben und kurz weiter aufschlagen. Die Schlagsahne in einen Spritzbeutel geben und ganz nach persönlichem Geschmack die Torte damit dekorieren.

Spekulatiustorte mit Kirschen - Küchengötter - Kooperation

Die Spekulatiustorte mit Kirschen und Cranberrys bis zum Servieren kalt stellen. In Stücke schneiden und bis auf den letzten Keksbodenkrümel verputzen.

Viel Spaß beim „nicht backen“!

Spekulatiustorte mit Kirschen - Küchengötter - Kooperation

** Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Küchengötter entstanden. Meine Meinung zum Rezept und er Seite ist davon nicht beeinflusst und entspricht ausschließlich meiner persönlichen Erfahrung.




Mein Lieblingsrezept für Studentenfutter und die kostenlose Website der Metro

** Dieses Rezept enthält Werbung

Mein Lieblingsrezept für Studentenfutter und die kostenlose Website der Metro

Das Jahr neigt sich mal wieder dem Ende zu und in Gedanken bastle ich schon wieder an meinem Jahresrückblick. Was ist passiert, was habe ich erlebt, was hat sich verändert. Dabei schweife ich irgendwie immer ab und denke an die Anfänge dieses Blogs vor über sechs Jahren – und was sich seit dem verändert hat ist wirklich kaum zu glauben. Von den Fotos über das Blogdesign und Dinge von denen ich früher nie etwas gehört habe, wie alt-Attribute für Fotos oder Suchmaschinenoptimierung, damit ihr meine Rezepte überhaupt findet. Hätte ich den Blog je mit dem Gedanken gegründet ein Business daraus zu machen wäre ich damals innerhalb kürzester Zeit an Unwissenheit gescheitert. Zum Glück ist der Blog nur mein Hobby, beziehungsweise steuerlich korrekt betrachtet nur ein Kleingewerbe, und ich konnte ganz gemütlich meine Fehler machen, daraus lernen und nach und nach an den Verbesserungen tüfteln. Und (ich kann das nicht oft genug erwähnen) meine Fotos verbessern – wer würde mir sonst schon glauben, dass mein Essen schmeckt? Worauf ich aber hinaus will ist, dass man diese Zeit zum Üben und Basteln natürlich nicht hat, wenn man als Gastronom seine potentiellen Kunden zu einem Besuch vor Ort verleiten möchte. Blöd ist es ja schon, wenn man mit seinem Gastro-Betrieb gar nicht erst gefunden wird weil eben die Suchmaschinenoptimierung fehlt. Aber wenn man dann online gefunden wurde und die Seite nicht den Appetit der Besucher weckt hat man ja auch nichts gewonnen – denn nichts ist schlimmer als gute Inhalte die niemand anguckt, nur weil sie schlecht verpackt sind. Und tatsächlich hat sich die METRO da mit HoReCa.digital** für ihre Gastro Kunden einen tollen und vor allem kostenfreien Service überlegt. Mit der kostenlosen Website der Metro wird einem ein modernes, individualisierbares Design zur Verfügung gestellt das auch schon für mobile Geräte optimiert ist und mit dem sich die Suchmaschinen nicht schwer tun. Da kann man sich dann in Ruhe auf seinen Gastro-Betrieb konzentrieren während der Rest nur ein wenig optische Bastelei ist. Nicht schlecht, oder?

Mein Lieblingsrezept für Studentenfutter und die kostenlose Website der METRO

Und weil man beim konzentrierten Basteln an der kostenlosen Website immer auch einen leckeren Snack braucht habe ich hier passend dazu mein Lieblingsrezept für Studentenfutter für euch.

Oder eher meinen Lieblingsmix… Habt ihr beim Studentenfutter „no-go’s“? Ich kann Erdnüsse in meinem Studentenfutter überhaupt nicht leiden. Brrr… die haben da nix drin verloren. Als Kind mochte ich die Haselnüsse nicht, die hat immer mein Hamster bekommen. Was ich aber mochte waren die blanchierten Mandeln, also die ohne „Pelle“. Trotzdem habe ich immer das Gefühl ich würde schummeln wenn ich nur blanchierte Mandeln verwende und keine normalen. Rosinen mag ich gerne, aber ich ergänze sie gerne noch um ein paar getrocknete Kirschen. Probiert das mal aus, es ist wirklich lecker. Walnüsse, Paranüsse und unbedingt ein paar Cashewkerne – dann hat man meinen Lieblingsmix in der Schüssel. Nun denkt ihr möglicherweise „ja toll, und was mache ich mit den restlichen Nüssen?“ – da habe ich euch unten in der Zutatenliste ein paar Rezeptideen hier auf dem Blog verlinkt, aber ein noch viel besseres Stichwort ist wohl „last minute Geschenke aus der Küche“. In Gläschen verpackt, mit einem Schleifchen drum ist das nämlich eine nette Idee für alle die mal wieder ganz plötzlich von Weihnachten überrascht werden oder dieses Jahr einfach keine Zeit haben – das Mischen der Nüsse dauert maximal zwei Minuten, eine Minute um mein Lieblings-Studentenfutter in Gläser zu füllen und nochmal zwei oder drei Minuten um überall ein Schleifchen drum zu binden. Schon ist der kleine Snack als Nervennahrung fertig!

Mein Lieblingsrezept für Studentenfutter und die kostenlose Website der METRO

Zutaten für 6-8 Gläschen:

100g Walnusskerne (für die restlichen Nüsse z.B. diese Bananencreme)

70g blanchierte Mandeln (für die restlichen Mandeln z.B. diese Plätzchen)

50g Mandeln (für die restlichen Mandeln z.B. diese Chili-Mandeln)

50g Haselnusskerne

50g Paranüsse

70g Cashewkerne (für die restlichen Cashwekerne z.B. diese Pasta)

80g Rosinen (für die restlichen Rosinen z.B. diese gebackene Blutwurst)

100g getrocknete Kirschen

(ihr könnt das Mischverhältnis natürlich auch euren ganz persönlichen Vorlieben anpassen)

Zubereitung:

Alle Nüsse und Früchte in eine ausreichend große Schüssel geben und gut vermischen. Die zum Snacken benötigte Menge Studentenfutter in einem Schälchen auf den Tisch stellen, den Rest in einem fest verschlossenen Schraubglas aufbewahren und innerhalb von zwei Wochen aufbrauchen.

Zum Verschenken das Studentenfutter möglichst erst kurz vorher in die kleinen Gläser füllen, fest verschließen, beschriften und / oder mit einem Geschenkband und einem hübschen Anhänger dekorieren.

Viel Spaß beim Snacken!

Mein Lieblingsrezept für Studentenfutter und die kostenlose Website der METRO

**Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der METRO entstanden. Meine Meinung zur kostelnosen Website, der Beitrag und das Rezept sind davon natürlich nicht beeinflusst.




Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Schokoladenkuchen mit Kirschen ist einfach unglaublich lecker. Für diesen Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen habe ich mich das erste Mal getraut mit einer Tonkabohne zu experimentieren und das Ergebnis war der Hammer! Der Kuchen war saftig, schokoladig und passt außerdem perfekt zum Geburtstagsevent auf Zorras Kochtopf – fühl dich gedrückt liebe Zorra und alles Gute zum 13. Bloggeburtstag!

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

 Zutaten für eine 22cm Gugelhupfform:

230g weiche Butter + 20g für die Form

250g Zucker

4 Eier, Größe L

250g Mehl, Typ 405

1 gute Prise Salz

250g Joghurt

70g Backkakao

1 Tonkabohne

1 Päckchen Backpulver

200g Schattenmorellen (Abtropfgewicht)

200g Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung:

Die Kirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier nacheinander mit ungefähr 20 Sekunden Abstand in die Küchenmaschine zur Butter geben.

Das Mehl, den Kakao und das Backpulver in einer Schüssel vermischen und langsam einrühren, der Teig ist jetzt recht fest. Die geriebene Tonkabohne und die Prise Salz dazu geben.

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Dann löffelweise den Joghurt in die Rührschüssel geben.

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Gugelhupfform* mit Butter einfetten und den Teig hinein geben. Die Kirschen obendrauf setzen, sie müssen nicht untergehoben werden sondern versinken beim Backen von alleine.

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Den Kuchen auf mittlerer Schiene für 45-50 Minuten in den Backofen schieben. Nicht vergessen am Ende die Stäbchenprobe zu machen, jeder Ofen und jede Form ist unterschiedlich!

Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Den Kuchen auf ein Gitter* stürzen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit glasieren. Ich mache das mit einem Silikonpinsel und lege Backpapier darunter.

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Die Glasur aushärten lassen…

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

… und den Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen anschneiden.

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Ich persönlich mag ja gerne etwas dickere Stücke… außer wenn ich nasche, dann schneide ich immer nur hauchfeine Scheibchen ab. 😉

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Seht ihr wie locker und saftig der Kuchen ist?

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Ich finde ja, dass Schokoladenkuchen ohnehin nach einem Glas Milch schreit, aber in diesem Fall ist es in Kombination mit der Tonkabohne schon fast ein Muss!

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Der Kuchen hält sich ohne Probleme 3-4 Tage wenn ihr ihn in den Kühlschrank stellt.

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Aber nur, wenn ihr seinem Duft widerstehen könnt und ihn nicht Scheibchen für Scheibchen in kürzester Zeit vernascht.

Greift zu, so lange noch ein Stück übrig ist!

Schokoladen Gugelhupf mit Kirschen

Mit dabei beim Event:

Blog-Event CXXXV - Gugelhupf (Einsendeschluss 15. Oktober 2017)




Schokoladenkuchen mit Kirschen und Streuseln vom Blech

Schokoladenkuchen mit Kirschen und Streuseln vom Blech

Ich bin ja momentan im Blechkuchenfieber – sie sind unkompliziert, lecker und man hat viele, viele Kuchenstücke die einfach zum Zugreifen einladen. Für diesen Schokoladenkuchen mit Kirschen und Streuseln vom Blech habe ich das Rezept für diesen Rhabarberkuchen einfach ein wenig angepasst. Der Grund: ich habe ewig nach einem passenden Rezept gesucht, aber sie waren mir alle nicht schokoladig genug. Herausgekommen ist dieser Kuchen und der war ratz-fatz aufgefuttert!

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

Zutaten für 1 Blech Schokoladenkuchen mit Kirschen und Streuseln:

Für den Teig:

200g Zartbitterschokolade

250g Butter

200g Zucker

4 Eier

350g Mehl, Typ 405

50g Backkakao

1 Päckchen Backpulver

80g Schlagsahne

700g Sauerkirschen (Abtropfgewicht)

Für den Guss:

100g Schlagsahne

150g Schmand

110g Zucker

2 Eigelb

Für die Streusel:

150g kalte Butter

100g Zucker

30g Backkakao

200g Mehl, Typ 405

Zubereitung:

Die Butter und die Schokolade gemeinsam bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen. Den Zucker einrühren und alles ein wenig abkühlen lassen. Die Masse in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Dann nacheinander die Eier einrühren, dazwischen ungefähr 20 Sekunden Abstand lassen. Mehl Kakao und Backpulver vermengen und dazu geben. Am Ende die Schlagsahne unterheben.

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

Die Kirschen in Sieb gießen und abtropfen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig darauf vertreichen…

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

… und die Kirschen gleichmäßig darauf verteilen.

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

Den Kuchen für 12 Minuten in den Ofen schieben. In dieser Zeit die Eier trennen und aus Schlagsahne, Schmand, Zucker und Eigelb den Guss anrühren. Den Guss nach 12 Minuten über dem Kuchen verteilen und das Blech für 10 Minuten zurück in den Backofen schieben.

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

Mit dem Knethaken die Zutaten für die Schokostreusel verkneten, falls nötig von Hand noch ein wenig nachkneten. Die Streusel über den Kuchen bröseln und ein letztes Mal für 25 Minuten in den Ofen schieben. Unbedingt von Zeit zu Zeit nachdem Kuchen sehen – er soll nicht trocken werden und die Garzeit kann von Ofen zu Ofen ein wenig variieren.

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

Den Schokoladenkuchen mit Kirschen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

In Stücke schneiden…

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

… und am besten mit einem Glas kalter Milch genießen.

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Schokoladen-Kirschkuchen mit Streuseln vom Blech

 




Sachertorte Kirsch

Sachertorte Kirsch

Bevor jetzt die ersten Kommentare eintrudeln, dass das hier doch keine Sachertorte ist und wie man so etwas schreiben kann – das Geburtstagskind hat sich einen Kuchen gewünscht. „Wie Sachertorte, nur mit Kirschen“ war der Wunsch und den habe ich auch umgesetzt. Das Ergebnis war super lecker, saftig und schokoladig – eben eine richtige Sachertorte Kirsch! Und gerade weil sie so schön schokoladig war darf diese kleine Torte am Death by Chocolate Event von Sibel, von Insane in the kitchen und Zorra vom Kochtopf teilnehmen. Auf das Roundup bin ich schon wahnsinnig gespannt… aber vielleicht sollte ich mir das erst nach der Hochzeit angucken. Dem Kleid zuliebe…

Kirsch_Sachertorte_ (7)

Zutaten für eine 16cm Springform:

80g Butter

1 Messerspitze gemahlene Vanille

3 Eier

60g Puderzucker

1 Prise Salz

60g Mehl

20-25 Kirschen (hier aus dem Glas)

60g gemahlene Mandeln

100g Zucker

100g Zartbitterschokolade

4-5 EL Schwartau Samt – Kirsch

100g dunkle Kuvertüre

10 Zuckerblüten

Zubereitung:

Die Schokolade und die Butter zusammen bei kleiner Hitze im Topf schmelzen. Vanille, Salz und Puderzucker einrühren. Kurz etwas abkühlen lassen, dann nacheinander die Eier einrühren. Mehl, Mandeln und Kirschen untermengen.

Kirsch_Sachertorte_(0)

Die Backform mit Backpapier auslegen und mit Butter einfetten. Den Teig hinein geben und 40 Minuten bei 180°C backen. Den Kuchen im Anschluss für 2-3 Stunden abkühlen lassen und dann horizontal halbieren. Die Schnittfläche mit der Marmelade bestreichen und den Deckel wieder aufsetzen. Dann den ganzen Kuchen rundum mit Marmelade einpinseln.

Kirsch_Sachertorte_ (1)

Den Zucker mit 60ml Wasser aufkochen und rühren bis er vollständig gelöst ist. 4-5 Minuten einkochen. Die Kuvertüre in Stücken brechen und im Zuckersirup schmelzen lassen. Die Glasur vom Herd nehmen und so weit abkühlen lassen bis sie eine dickliche Konsistenz bekommt. Den Kuchen auf ein Gitter setzen und glasieren. Kurz abtropfen lassen und dann direkt auf den Tortenteller heben. So vermeidet ihr, dass die Glasur später Risse bekommt.

Die Zuckerblüten auf dem Kuchen platzieren…

Kirsch_Sachertorte_ (3)

… und die Glasur für 1,5-2 Stunden aushärten lassen. Ich gebe zu, optisch noch verbesserungswürdig, aber schon recht gut… oder zumindest ok.

Kirsch_Sachertorte_ (4)

Anschneiden – ihr werdet mit dem saftigsten und schokoladigsten Kirschkuchen aller Zeiten belohnt. Und falls ihr es lieber klassisch mögt: bleibt ihr einfach bei der Sachertorte oder dem Schoko-Kirsch Kuchen. Aber der Versuch lohnt sich, versprochen.

Wer will naschen?

Kirsch_Sachertorte_ (10)

Eingereicht für das Event:

Blog-Event CVIII - Death by Chcolate (Einsendeschluss 15. Mai 2015)




Süße Crêpes mit weiße Schokolade Mohn Eis

Süße Crêpes mit weiße Schokolade Mohn Eis

Ein bisschen Eis hatte ich vom Dessert aus dem Weihnachtsmenü noch übrig. Nicht viel, in etwa 3 Kugeln und außerdem ein paar Kirschen. Was kann man daraus besseres zaubern als ein schönes Frühstück mit Crêpes? Mir fällt nichts Besseres ein, also gibt es genau das – leckere Crêpes nach Rezept von Rachel Khoo aus dem Buch Paris in meiner Küche.

Crepes_mit_weiße_schokolade_mohn_eis_ (4)

Zutaten für 2 Personen – 6 Crêpes:

100g Mehl

1 Ei

250ml Milch

1 Prise Salz

1 Prise brauner Zucker

Dazu:

240g Schattenmorellen (Abtropfgewicht)

3 Kugeln weiße Schokolade-Mohn Eis

Zubereitung:

Ei, Mehl, Salz, Zucker und Milch zu einem dünnen, glatten Teig verrühren.

Crepes_mit_weiße_schokolade_mohn_eis_ (1)

Bei Rachel wandert der Teig für 1 Stunde in den Kühlschrank, bei mir nur für 20 Minuten.

Die Pfanne mit wenig Butter ausreiben und eine Kelle Teig hinein geben. Dünn verteilen und 1 Minute braten. Wenden und nochmal 30 Sekunden fertig braten.

Crepes_mit_weiße_schokolade_mohn_eis_ (2)

Die Crêpes zwei mal falten und auf Tellern sammeln.

Crepes_mit_weiße_schokolade_mohn_eis_ (3)

Die Kirschen kurz in einem Topf erhitzen und das Eis aus dem Tiefkühler nehmen.

Crêpes mit weiße Schokolade Mohn Eis und Kirschen zusammen anrichten.

So schmeckt mir Frühstück!

Crepes_mit_weiße_schokolade_mohn_eis_ (5)




Weiße Schokolade-Mohn Eis mit heißen Kirschen

Weiße Schokolade-Mohn Eis mit heißen Kirschen

In den letzten zwei Tagen habe ich euch mein Weihnachtsmenü gezeigt – Gänseschinken mit Grünkohlpesto als Amuse Bouche, eine klare Suppe mit Gänseravioli als Vorspeise und den alljährlichen Gänsebraten mit Rotkohl, Grünkohl, Maronen und Klößen als Hauptgericht. Nach so einem reichhaltigen Essen gibt es aus meiner Sicht kaum etwas Besseres als ein eiskaltes Dessert.

Nun habe ich hin und her überlegt welches Eis am besten passen würde und habe mich dann für eine Kombination mit der weiße Schokolade Mohn Praline entschieden. Als Vorlage habe ich das Priscilla Eis von den Icecreamists genommen – Matt O’Connor macht einfach göttliches Eis und sein weiße Schokolade Eis ist da keine Ausnahme. Ich habe dann noch den Mohn ergänzt, die Praline darauf gesetzt und das Ganze mit heißen Kirschen kombiniert. Einfach nur gut!

Weiße_Schokolade_Mohn_Eis_ (8)

Zutaten für 12 Kugeln:

500ml Milch (3,5% Fett)

70g Schlagsahne + 80g Mascarpone (oder 150g Creme Double)

4 Eigelb

170g feiner Zucker

1 Prise Salz

200g weiße Schokolade (hier Milka)

3cl Baileys

2 EL Mohn

1 großes Glas Schattenmorellen, Abtropfgewicht 350g

Zubereitung:

Milch, Sahne und Mascarpone unter rühren erhitzen bis die Milch dampft aber nicht kocht.

Die Eier trennen und die Eigelb mit Zucker und Salz cremig aufschlagen bis die Masse blass gelb wird.

Weiße_Schokolade_Mohn_Eis_ (2)

Die Milch leicht abkühlen lassen und dann einige Löffel unter die Eicreme rühren. Wenn die Creme flüssig wird rührt man sie unter die im Topf verbliebene Milch. Langsam erhitzen und dabei immer wieder umrühren bis die Creme leicht eindickt und auf einem Holzlöffel einen deutlichen Film hinterlässt.

Parallel die Schokolade bei kleiner Hitze schmelzen. In die flüssige Schokolade den Baileys einrühren.

Weiße_Schokolade_Mohn_Eis_ (3)

Die Schokolade und den Mohn unter die Milch-Ei Creme rühren bis sie vollständig gelöst ist. Die Eisbasis vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen. Dann über Nacht oder mindestens für 6 Stunden in den Kühlschrank stellen um die Creme auf 4°C zu kühlen.

Die Creme in die Eismaschine geben – dort darf sie 50 Minuten lang ihre Runden drehen.

Weiße_Schokolade_Mohn_Eis_ (4)

Die Eiscreme ist jetzt fast fertig – sie kommt in einen ausreichend großen Behälter und friert im Tiefkühler rund 2 Stunden lang zu ende. Sie schmeckt aber jetzt schon großartig…

Weiße_Schokolade_Mohn_Eis_ (5)

Kurz bevor es das Dessert geben soll werden die Kirschen zusammen mit ihrem Saft in einem kleinen Topf erhitzt. Einmal aufkochen reicht vollkommen aus.

Dann in jede Schüssel eine Kugel (oder auch mehr) weiße Schokolade-Mohn Eis geben…

Weiße_Schokolade_Mohn_Eis_ (6)

… die Praline darauf setzen und die Kirschen rundherum verteilen.

Viel Spaß beim Genießen!

Weiße_Schokolade_Mohn_Eis_ (9)




Festlicher Burger mit Ente und Rotwein-Chili Kirschen

Festlicher Burger mit Ente und Rotwein-Chili Kirschen

Ein Jahr vergeht so schnell – im einen Moment hält man noch ein Glas Sekt in der Hand und wünscht sich ein „Frohes Neues“ und schon ist wieder Heilig Abend. Bei uns ist in diesem Jahr viel passiert – ich hatte meine erste Gartensaison, Bessere Hälfte hat mir in New York einen Heiratsantrag gemacht, ich durfte mit vielen anderen Bloggern auf der IFA am Foodpairing Workshop von Zorra und Christian Mittermeier teilnehmen, im November durfte ich im Olympiastadion kochen und letzte Woche war auch schon das erste Jahr im eigenen Häusle um.

Wie bereits im letzten Jahr habe ich die Freude ein Türchen von Zorras Kulinarischer Adventskalender 2014 - Türchen 24wunderbarem Adventskalender mit den vielen bunten Gewinnen bestücken zu dürfen. Letztes Jahr ist mir das Thema leicht gefallen – im neuen AEG Ofen habe ich Lachs sous vide gezaubert – und auch diesmal musste ich nicht lange überlegen. Dieses Jahr habe ich nämlich angefangen meine Burgerbuns selbst zu backen und das hat meine kleine Burgerwelt grundlegen verändert. Also ganz klar, es gibt einen Burger! Der sollte natürlich auch zu Weihnachten passen und ich denke die Kombination Entenbrust und Rotwein-Chili Kirschen hat definitiv festliche Einflüsse. Falls ihr also zu den Spätentschlossenen gehört die noch nicht alle Tage durchgeplant haben, dann ist dieser Burger mit Ente vielleicht eine passende Idee. Und wenn ihr nach den Feiertagen Bratenreste von der Gans oder Ente übrig habt kann man daraus auch ein wunderbares Resteessen zaubern!

Enten-Burger_mit_Chili_Kirschen_ (5)

Zubereitung für 2 Personen:

1 Entenbrustfilet

Salz

2 Burger Buns nach diesem Rezept

60g Gorgonzola

Für die Rotwein-Chili Kirschen:

1 kleines Glas Schattenmorellen, 245g Abtropfgewicht

100ml trockener Rotwein

2 Chilis

Pfeffer & Salz

Für den Grünkohlsalat:

4 Hand voll Grünkohl

1/2 Granatapfel

4 EL Olivenöl

3 EL Balsamico

1 TL Senf

4 EL Wasser

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Kirschen samt Saft aus dem Glas in einen kleinen Topf geben. Die Chili in dünne Ringe aufschneiden und den Rotwein dazu geben. Aufkochen und einreduzieren lassen bis kaum noch Flüssigkeit im Topf ist.

In dieser Zeit die Haut der Entenbrust einschneiden und eine Pfanne (hier gusseisern) ohne zusätzliches Fett erhitzen. Mit der Haut nach unten hinein legen und knusprig braun anbraten. Die Hitze reduzieren, die Entenbrust wenden und am Rand der Pfanne gar ziehen lassen.

Den Grünkohl fein von den Rispen zupfen. Aus Essig, Öl, Senf und Wasser eine Vinaigrette anrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Granatapfel aus der Schale in den Salat klopfen.

Die Burger Buns aufschneiden und mit der Schnittfläche nach oben im Backofen anrösten. Auf die Deckel kommt der klein gezupfte Gorgonzola.

Den Salat auf den Tellern verteilen und die Burgerböden aus dem Ofen holen.

Enten-Burger_mit_Chili_Kirschen_ (1)

Die Burgerböden mit den Rotwein-Chili Kirschen belegen.

Enten-Burger_mit_Chili_Kirschen_ (2)

Die Entenbrust in Scheiben aufschneiden. Alternativ gehen wie gesagt auch Bratenreste. Das Fleisch auf den Kirschen platzieren.

Enten-Burger_mit_Chili_Kirschen_ (3)

Die Deckel mit dem Gorgonzola aus dem Ofen holen…

Enten-Burger_mit_Chili_Kirschen_ (4)

… und beherzt auf den restlichen Burger setzen.

Enten-Burger_mit_Chili_Kirschen_ (7)

Die Burger mit dem frischen Grünkohlsalat sofort auf den Tisch bringen. Mit den Händen oder mit Messer und Gabel verputzen.

Lasst es euch schmecken!

Enten-Burger_mit_Chili_Kirschen_ (6)