Blätterteigschnecken mit Hackfleisch oder Lachs

Blätterteigschnecken mit Hackfleisch oder Lachs

Diese Blätterteigschnecken sind ideal für große Buffetts! Egal ob mit Fleisch oder Fisch, sie sind schnell vorbereitet und müssen dann nur noch in den Ofen während man sich schon dem nächsten Projekt widmen kann. Dazu passen wunderbar ein paar Dips auf Joghurt Basis wie zum Beispiel Knoblauch-Joghurt Dip oder ein California Dip.

Blaetterteigschnecken6

Zutaten für 8-10 Teigteilchen:

1 Rolle Blätterteig

500g Hackfleisch oder Lachs

1 Zwiebel

2 EL Öl

200g geriebener Gouda

1 Ei

Pfeffer und Salz


Zubereitung:

Die Zubereitung ist für beide Blätterteigschnecken-Sorten gleich. Der einzige Unterschied ist die Vorbereitung für den Lachs falls Teilchen mit Fisch gemacht werden. Man kann natürlich auch Thunfisch oder ähnliches verwenden!

Also – Vorbereitungsschritt für Lachs:

Den Fisch aufteilen. Die Hälfte wird mit dem Stabmixer oder der Küchenmaschiene püriert. Die verbliebene Hälfte wird fein gehackt und unter den pürierten Fisch gehoben um wieder eine etwas festere Konsistenz zu bekommen.

Ab hier wird für beide Arten gleich gearbeitet:

Die Zwiebel kleinschneiden (die Stücken sollten wirklich fein geschnitten sein) und in der Pfanne anschwitzen ohne das sie Farbe bekommt. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Hackfleisch oder Fisch mit dem geriebenen Gouda und den abgekühlten Zwiebelstücken zu einer Masse verkneten. Käse und Zwiebeln sollten gleichmäßig verteilt sein.

Jetzt den Blätterteig auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Der Teig sollte quer liegen. Das Fleisch oder den Fisch auf dem Blätterteig verteilen – wichtig ist, dass an der vorderen Kante ein ca. 2-3 cm breiter Streifen Teig frei bleibt. Das Verteilen von Fleisch oder Fisch geht am besten mit den Händen. Beim Hackfleisch ruhig mit der flachen Hand das Fleisch plattdrücken und an die Kanten verteilen. Es sollte jetzt wirklich ganz gleichmäßig flach auf dem Teig sein. Ein Ei aufschlagen und mit einem Pinsel griffbereit halten.

BlaetterteigSchnecken1

Jetzt die hintere Kante anheben und ca. 1 cm weit umschlagen. Den Teig von hinten nach vorne zu einer Schnecke aufrollen. Die vordere Kante mit dem aufgeschlagenen Ei bestreichen. Das Ei wirkt als „Kleber“ damit sich die Rollen nicht sofort wieder auflöst.

Blaetterteigschnecken2

Mit einem scharfen Messer die Teigrolle in 8-10 Scheiben schneiden (je nach Geschmack etwas dicker oder dünner).

Blaetterteigschnecken3

Die Teigschneckchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Etwas Abstand einplanen, der Blätterteig geht im Ofen noch etwas auf.

Blaetterteigschnecken4

Die Schnecken rundherum mit etwas Ei bepinseln. So bekommen sie später einen schönen gold-braunen Farbton.

Blaetterteigschnecken5

Jetzt geht es in den Backofen. Dieser sollte bei Ober-/Unterhitze oder Umluft auf 180°C vorgeheizt sein. Bei Gas sollten es um die 200°C sein.

Wichtig: im Elektroherd brauchen die Teilchen ca. 25-30 Minuten – man sollte nur ab und an schauen, dass sie nicht zu braun werden. Im Gasofen ist das etwas schwieriger (ich spreche da jetzt aus leidiger Erfahrung). Im Gasherd sollten die Teilchen auf mittlerer Schiene im Ofen sein. Nach der Hälfte der zeit müssen sie umgdreht werden, da sie sonst nur von unten braun werden und oben blass bleiben. Außerdem ist die Dauer hier deutlich höher. EIn Blech braucht ca. 45 Minuten bis die Teilchen fertig sind!

Dazu ein paar Dips und schon hat man einen wunderbaren Baustein auf dem Buffett oder eine leckere Beilage.

Viel Spaß bei Ausprobieren!




Nudeln mit Hackfleisch, Champignons und Zucchini in Käsesauce

Pastarezepte mit Käsesauce gibt es viele – die Pasta ist immer ein bisschen mächtig, aber auch sehr lecker. Typisches Soulfood! Und auch wenn man bei Mädelsabenden immer an leichte Rezepte mit viel Salat denkt ist dieses Nudelgericht (oder die Variante mit der Spinat-Gorgonzolasauce) immer und immer wieder das nach dem meine Mädels verlangen. Den Gefallen tue ich ihnen natürlich gerne und sein wir mal ehrlich – wer kann bei diesem cremigen Genuss schon widerstehen? In dieser Variante treffen die Nudeln mit Hackfleisch, Champignons und Zucchini zusammen – es soll sich ja keiner beschweren, dass kein Gemüse auf dem Teller wäre… Und natürlich könnt ihr je nach Saison auch andere Pilze wie Maronen oder Kräuterseitlinge nehmen. 

NUDELN MIT HACKFLEISCH, CHAMPIGNONS UND ZUCCHINI IN KÄSESAUCE

Zutaten für 4 Personen:

400g Rinderhackfleisch

250g braune Champignons oder andere Pilze

1 Zucchini, ca. 250g

2 Pakete Schmelzkäse

200g Schmand oder Skyr

150 ml Milch

1 Zwiebel

2-3 Knoblauchzehen

Pfeffer & Salz

1 Prise Muskat

Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Die Zucchini in kleine Würfel und die Pilze in Scheiben schneiden. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und das Rinderhackfleisch hinein geben. Das Fleisch mit Pfeffer und Salz würzen und anbraten bis es bröselig zerfällt, dann zuerst die Pilze und 3-4 Minuten später das restliche Gemüse dazu geben.

Parallel in einem ausreichend großen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Pasta al dente kochen.

In einem zweiten Topf den Schmelzkäse bei mittlerer Hitze mit Schmand / Skyr und Milch langsam schmelzen lassen. Achtung – die Käsesauce brennt leicht an! Die Käsesauce mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Das Hackfleisch mit den Zucchinisstücken in die Käsesauce einrühren.

Bei Bedarf etwas Nudelwasser in die Sauce geben um die Konsistenz etwas dünner zu machen.

Die Pasta durch ein Sieb abgießen.

Die Pasta zurück in den Topf geben, mit der Sauce vermengen und die Nudeln mit Hackfleisch, Champignons und Zucchini auf passende Teller verteilen.

Sehr sättigend aber sehr, sehr lecker!

NUDELN MIT HACKFLEISCH, CHAMPIGNONS UND ZUCCHINI IN KÄSESAUCE

Mal wieder ein Fall aus der Hall of Shame – so sah das Rezeptfoto aus als mein Blog noch ganz frisch war… hüstel… 

Nudeln mit Hackfleisch




Burritos mit Reis und Sourcream

Burritos mit Reis und Sourcream

Ein super leckeres Rezept für alle, die mexikanisches Essen genauso gerne essen wie ich. In der Vorbereitung muss einiges an Gemüse geschnippelt werden, aber das Füllen geht dafür dann ganz flott und am Ende müssen die leckeren Burritos nur noch in den Backofen damit der Käse schmelzen und das Ganze in reinstes Soulfood verwandeln kann. Anstelle von Reis könnt ihr übrigens auch einen kleinen Salat als Beilage zaubern.

burritos-mit-reis-und-source-cream-dip-2

Zutaten für 3-4 Personen:

Für die Burritos:

6 mittelgroße Weizenmehltortillas (Ø 20cm)

500g Rinderhackfleisch

Sonnenblumenöl

1 Dose Mais

5-6 braune Champignons

1 rote Paprika

optional 2 Frühlingszwiebeln (für die Burritofüllung das „Grün“, den weißen Anteil für den Sourcream Dip)

1 kleine Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 kleine scharfe Chilischoten

2 TL Garam Masala

Salz & Pfeffer

1 TL Paprikapulver

100g geriebener Gouda

Für die Tomatensauce:

2 Dosen Pizzatomaten

2 EL Tomatenmark

1 EL Kräuter der Provence (getrocknet)

Salz & Pfeffer

Für den Reis:

250g Reis

Für den Sourcream Dip:

den weißen Anteil der Frühlingszwiebeln

100g Schmand

100g Frischkäse

1/2 Zitrone

Salz & Pfeffer


Zubereitung:

Im ersten Schritt alles Gemüse kleinschneiden und vorbereiten. Das Gemüse kommt im nächsten Schnitt recht flott hintereinander in die Pfanne, da bleibt sonst kaum Zeit für solche „Nebentätigkeiten“.

Burritos1

Das Öl in der Pfanne erhitzen und die klein gewürfelten Pilze darin anbraten bis sie etwas Farbe bekommen. Die Zwiebeln / Frühlingszwiebeln und den Knoblauch dazugeben und alles weiter anschwitzen bis die Zwiebeln glasig sind. Die Pilze aus der Pfanne nehmen und kurz beiseite stellen. Wieder etwas Öl erhitzen und das Hackfleisch dazugeben, scharf anrabaten und mit Pfeffer, Salz, Garam Masala und Paprikapulver würzen.

Das Wasser für den Reis aufsetzen und den Reis in Salzwasser gar kochen.

Sobald das Hackfleisch angebraten ist das restliche Gemüse (Paprika, Mais, die gebratenen Champignons) und die Chili dazugeben. Alles zusammen bei mittlerer bis geringer Hitze noch ca. 5 Minuten in der Pfanne garen lassen.

Burritos2

Die Weizenmehltortillas auf ein großes flaches Brett legen, die Hackfleisch-Gemüsefüllung in der Mitte Streifenförmig aufhäufen. Die Tortilla von beiden Seiten über die Füllung klappen und die Rolle in eine Auflaufform oder auf ein Backblech legen. Ich beschwere die Tortillas jetzt vorerst mit einem Holz-Kochlöffel damit die zugeklappten Seiten nicht wieder aufgehen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Sobald alle Tortillas gefüllt sind die Tomatensauce in der Fleisch-Gemüse Pfanne zubereiten. Sollten noch Rest von der Füllung übrig sein (ca. 5-6 EL) einfach in der Pfanne lassen, Die machen sich in der Sauce sehr gut.

Die Pizza Tomaten, Kräuter und das Tomatenmark in die Pfanne mit den Hackfleischresten geben. Bei hoher Hitze einkochen lassen. Sobald die Sauce nicht mehr zu flüssig ist mit Pfeffer und Salz abschmecken und über die Burritos geben. Den geriebenen Gouda gleichmäßig darauf verteilen und das Ganze für ca. 10-15 Minuten bei 200°C in den vorgeheizten Backofen stellen. (Der Käse sollte am Ende geschmolzen oder gold-braun sein, je nach dem wie ihr es am liebsten mögt).

Den Schmand und den Frischkäse in eine kleine Schale geben. Die Frühlingszwiebel fein hacken und unterheben.  Mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Burritos aus dem Ofen holen und zusammen mit dem Reis und dem Sour Cream Dip anrichten.

Burritos4

Unglaublich lecker – viel Spaß!

burritos-mit-reis-und-source-cream-dip-6

burritos-mit-reis-und-source-cream-dip-9

Burritos5




Käse-Lauch Suppe

Käse-Lauch Suppe

Diese Käse-Lauch Suppe ist ein absoluter Klassiker, egal ob für 1, 2, 3, … 10 oder 20 Leute – das Motto lautet: minimaler Aufwand und maximales Ergebnis! Gerade für Partys ist diese Suppe super beliebt weil sie eine tolle Grundlage bietet, eigentlich allen schmeckt und lange satt macht. Außerdem kann sie ohne viel Aufwand auf kleinster Stufe auf dem Herd warm gehalten werden – ab und an umrühren genügt.

Käse-Lauch Suppe

Zutaten für 6 Personen:

 600g Schmelzkäse (3x200g)

400g Schmand (2 Becher)

400g Hackfleisch

etwas neutrales Pflanzenöl

2 Stangen Lauch

4 Knoblauchzehen

250g Champignons

750 ml Gemüsebrühe

Pfeffer

Salz

1EL Limettensaft

1 TL Paprikapulver (edelsüß)

Muskat (frisch gerieben oder ca. ½ TL gemahlener Muskat)

Petersilie (frisch oder getrocknet)

Als Beilage ein Baguette oder sonstiges Brot


Zubereitung:

In einem ausreichend großen Topf das Öl erhitzen. Das Hackfleisch scharf anbraten. Den Lauch in Ringe schneiden und ordentlich abspülen um Sand und Schmutzreste zu entfernen. Zusammen mit dem in Scheiben geschnittenen Knoblauch und den geviertelten Champignons zum Hackfleisch in den Topf geben. Mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen.

Käse-Lauch Suppe

Wenn das Hackfleisch etwas angebraten und der Lauch ordentlich zusammengefallen ist den Schmelzkäse und den Schmand einrühren und alles unter gleichmäßigem Rühren aufkochen. Aufpassen, dass nichts anbrennt.

Die Gemüsebrühe dazugeben. Mit Muskat und Limettensaft abschmecken. Bei Bedarf noch mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

Käse-Lauch Suppe

Zum Schluss die klein gehackte Petersilie einrühren. Ein wenig Petersilie als Deko beiseite stellen.

Die Käse-Lauch Suppe auf dem Teller anrichten und mit etwas Petersilie dekorieren oder mit einer großen Kelle im Topf für das Partybuffet freigeben.

Dazu als Beilage ein Brotkörbchen anrichten.

Guten Appetit!

Käse-Lauch Suppe

Käse-Lauch Suppe




Chili con carne

Chili con carne

Chili con carne – ein echter Klassiker und auf Partys oder in der kalten Jahreszeit immer wieder gerne gegessen. Und auch bei mir in der Küche ist dieses Chili im wahrsten Sinne des Wortes ein Klassiker, es ist nämlich eins der wenigen Rezepte das immer noch genau so auf den Tisch kommt wie ich es hier beschrieben habe – aus meiner Sicht ist es nämlich einfach unschlagbar! Und als kleiner Tipp: am aller, aller aller besten schmeckt es tatsächlich am nächsten Tag – da ist es nämlich nochmal ein bisschen sämiger und schön durchgezogen.

Chili_con_Carne_ (8)

Zutaten für 6 Personen:

600g Hackfleisch

2 Zwiebeln

6 Knoblauchzehen

etwas Öl

5 Dosen rote Kidney Bohnen (400g pro Dose)

1 Dose geschälte Tomaten (800g)

1 Dose Mais

1 Päckchen passierte Tomaten (500 ml)

2 EL Schmand oder Creme fraîche

1 EL Cumin

Pfeffer & Salz

1 EL Paprikapulver (scharf)

1 EL getrockneter Oregano

1 EL Zucker

1/2 TL Chilipulver oder getrocknete und grob gemahlene Chilis

3 EL Tomatenmark

Weizenmehltortillas, Baguette oder anderes Weißbrot


 Zubereitung:

Als kleiner Tipp vorweg – es empfiehlt sich wirklich einen großen Topf zu nehmen. Und wenn man sicher ist, dass man einen Topf in der passenden Größe gewählt hat – dann sollte man den nächstgrößeren nehmen! Chili con carne hat irgendwie die Angewohnheit immer etwas mehr zu werden als man ursprünglich erwartet hat…

Die Zwiebeln und den Knoblauch kleinschneiden und in etwas Öl anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und alles bei hoher Hitze zügig anbraten. Mit Cumin, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Oregano und Chilipulver würzen. Die Hitze jetzt etwas reduzieren. Die Bohnen aus der Dose in den Topf geben. Wichtig ist hier: die Flüssigkeit nicht wegkippen! Sie enthält einen großen Stärkeanteil der das Chili später eindickt.

Die passierten Tomaten dazugeben und Alles einmal ordentlich durchrühren. DIe Tomaten aus der Dose grob zerteilen und ebenfalls in den Topf geben. Den Zucker und das Tomatenmark einrühren und alles unter regelmäßigem Rühren bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Dann den Mais zugeben und schonmal abschmecken. Je nach Geschmack noch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Tomatenmark, Cumin oder Chilipulver abschmecken.

Alles wenigstens 1 Stunde köcheln lassen. Nicht vergessen immer wieder umzurühren, die Stärke aus den Bohnen setzt sich sonst am Boden ab und brennt leicht an.

Chili_con_Carne_ (2)

Nach einer Stunde mit der Hitze nochmal etwas runtergehen und die 2 EL Schmand einrühren. Jetzt auf keinen Fall mehr sprudelnd aufkochen, sonst gerinnt der Schmand. Noch einmal abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

Mit Weizenmehltortillas oder Baguette servieren!

Chili_con_Carne_ (4)