Aufstrich à la Obazda „Light“ – schnell und einfach hausgemacht

Aufstrich à la Obazda „Light“ – schnell und einfach hausgemacht

Es ist mal wieder so weit – die Rettungstruppe ist unterwegs um leckere Spezialitäten vom Oktoberfest vor einem tristen Dasein als Fertigprodukt zu retten. Denn ganz, ganz viele Sachen sind zuhause schneller und unkomplizierter gemacht als man denkt. Die Idee zu dieser Rettung hatte übrigens die liebe Ingrid vom auchwas Blog. Okay, eines muss ich vorweg sagen – dieser Obazda ist in der „Light“ Version so leicht wie es für den Bayrischen Klassiker eben irgendwie möglich ist, aber trotz fettreduziertem Camembert und leichtem Frischkäse ist er natürlich noch recht gehaltvoll. Das liegt nicht zuletzt an der Butter – viel braucht man für dieses Schälchen mit dem leckeren Aufstrich nicht, aber der Geschmack lässt sich einfach nicht wirklich ersetzen. Wenn ihr wissen wollt was es für so einen richtig „echten“ und originalen Obazda so braucht solltet ihr unbedingt mal hier bei der Turboshausfrau vorbeischauen. Tatsächlich habe ich auch gelernt, dass man den Aufstrich nur Obazda nennen darf, wenn er in Bayern hergestellt wurde. Deshalb also hier „nur“ ein Aufstrich à la Obazda (um der Form damit hoffentlich genüge zu tun…)

Ich habe dazu Laugen-Muffins gebacken, habe die Muffins allerdings nicht lange genug in der Lauge gelassen – deshalb sind sie diesmal etwas blass und ich verschiebe das Rezept auf ein anderes Mal. Den Teig habe ich allerdings wie immer nach diesem Rezept hier gemacht und sie haben sich ganz wunderbar als Träger für den cremigen Obazda gemacht. 

Tatsächlich finde ich den Light-Obazda geschmacklich gar nicht so weit von der Variante entfernt die wir vor Kurzem mit Freunden in einem Nürnberger Biergarten gekostet haben. Meine Biergartenerfahrung in München beschränkt sich ja tatsächlich auf ein paar Würstchen, Krautsalat, ein Bier(chen) – selbst ein großes Bier erscheint einem neben einer Maas ja irgendwie als „Mädchenbier“ – und einen dicken Wespenstich… das Oktoberfest habe ich vor ein paar Jahren nur kurz besucht, im Business Outfit, mit meinem Trolli und meiner Notebooktasche habe ich es zumindest bis zum ersten Stand mit Lebkuchenherzen geschafft um Bessere Hälfte ein kleines Souvenir mitzubringen. Ihr seht, da habe ich noch einiges an Nachholbedarf – zumindest passe ich jetzt wieder in mein Dirndl, da sollte sich mein Erfahrungsschatz in der Zukunft also auf jeden Fall ausbauen lassen. So, genug erzählt, probiert meinen leichten Obazda doch einfach mal aus und erzählt mir wie er euch geschmeckt hat!

Wie immer solltet ihr übrigens auch diesmal bei den anderen Rettern vorbeischauen – es sind ein paar tolle Rezepte zusammengekommen. Die links findet ihr unter dem Rezept.

Obazda light

Zutaten für ein Dip Schälchen:

100g Camembert, hier Geramont Light

150g Frischkäse, 3% Fett, hier Philadelphia balance

20g weiche Butter

Pfeffer & Salz

1 Prise edelsüßes Paprikapulver

1/2 Zwiebel

etwas frische Petersilie

Zubereitung:

Der Camembert sollte sehr reif sein, falls möglich habt ihr ihn schon 1-2 Wochen im Kühlschrank vergessen reifen lassen. Alternativ empfehle ich euch den Camembert mindestens 3 Stunden vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank zu nehmen da er bei Raumtemperatur schnell sehr weich wird und förmlich dahin schmilzt.

Den Frischkäse mit der Butter verrühren. Den Camembert mit einem Teelöffel aus der Rinde kratzen und unter die Frischkäsecreme heben bis alles eine gleichmäßige Masse ist. Die Zwiebel sehr fein würfeln, die Petersilie fein hacken. Beides untermengen und den Obazda mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen.

Eine kleine Prise Paprikapulver und etwas Petersilie am Ende auf den Aufstrich geben.

Den Obazda mit etwas Laugengebäck oder einem anderen Brot eurer Wahl servieren.

Obazda light

Lasst es euch schmecken!

Obazda light

Mit dabei bei der Aktion der Rettungstruppe:
auchwas – Haxen mit Kraut
Brigittas Kulinarium – Rettungsaktion -Weisswurst in der Breznpanier mit Bayerischen Erdäpflsalat
Brittas Kochbuch – Knusprig gebratene Haxe mit Sauerkraut und Semmelknödelchen
Brotwein – Laugenbrezeln – bayerische Brezen zum Oktoberfest
CorumBlog 2.0 – Schnitzel mit Kartoffelsalat
Das Mädel vom Land – Vegetarische Wies’n-Jause
evchenkocht – Brezen-Salat mit Weißwurst und Rettich
genial-lecker – Backhendl nach Schuhbeck
lieberlecker – Weisswurst Salat
Madam Rote Rübe – Handgeschabte Käse-Dinkelvollkorn-Spätzle mit Pfifferlinge
magentratzerl – Wurstsalat von Regensburgern
our food creations – Wiesn-Tapas
Pane-Bistecca – Selbstgemachte Schweinsbratwurst
Turbohausfrau – Obazda





Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme

Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme

Habt ihr manchmal so richtig doll Lust auf ein bestimmtes Gericht und freut euch dann tagelang darauf es endlich zu kochen? So ging es mit diesmal mit diesem Bagel. Mit Rucola aus eigener Ernte, gebratenem Hähnchen und Zucchini und einer super aromatischen Tomatencreme. Ich muss zugeben, dass ein einzelner Bagel fast ein bisschen wenig war – wir hatten im Anschluss beide das Gefühl, dass noch ein halber Bagel mehr zum Abendessen eine schöne Sache gewesen wäre, falls ihr also größeren Hunger habt solltet ihr lieber drei Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme zaubern! 

Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme

Zutaten für 2 Bagel:

2 Sesam-Bagel, fertig oder nach diesem Rezept

4 Softtomaten

4 Zweige Oregano

1 Schalotte

Pfeffer & Salz

2 EL Frischkäse

2 TL Olivenöl

120g Hähnchenbrustfilet

1/2 Zucchini

1 Hand voll Rucola

Zubereitung:

Die Bagel nach Packungsanleitung im Ofen aufbacken. Die Hähnchenbrustfilets und die Zucchini in möglichst dünne Scheiben schneiden. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von beiden Seiten scharf anbraten.

In dieser Zeit die Tomaten mit der Zwiebel und den Oreganoblättchen in einen kleinen Mixer geben und zu einer dicken Paste mixen. Die Tomatenpaste mit dem Frischkäse vermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Das Hähnchenfleisch in der Pfanne zur Seite schieben und die Zucchinischeiben dazu geben. Die Zucchini ebenfalls von beiden Seiten anbraten und beides kräftig mit Pfeffer und Salz würzen.

In dieser Zeit die Bagels halbieren und sowohl den Boden als auf den Deckel mit der Tomatencreme bestreichen. Den Rucola waschen und auf dem Bagel-Boden platzieren. Das Hähnchen auf beide Bagels verteilen.

Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme

Die gebratene Zucchini darauf legen – ich gebe den Bratensatz noch als „Knuspercrunch“ dazu…

Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme

… den Deckel aufsetzen und die Bagel sofort servieren.

Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme

Alternativ kann man den Bagel jetzt auch einpacken und als Essen für die Mittagspause mitnehmen.

Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Hähnchen-Bagel mit gegrillter Zucchini und Tomatencreme




Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Heute habe ich nur ein ganz kurzes und absolut unkompliziertes Rezept für euch – Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant. Die haben ich uns für die lange Fahrt nach Dänemark gemacht und sie waren echt super. Kleine Häppchen zum weg snacken. Natürlich könnt ihr sie auch als Fingerfood auf ein Party Buffet stellen oder sie für ein Picknick rollen!

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Zutaten für 12 Röllchen:

2-3 große Scheiben Kochschinken

50g Frischkäse

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (kein TK)

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und komplett mit Frischkäse bestreichen. Den Blätterteig an der längeren Kante entlang auf einer Hälfte mit dem Kochschinken belegen und dann von der Längsseite her aufrollen.

Die Blätterteigrolle in 10-12 dicke Scheiben schneiden…

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

… und mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech legen. Die Röllchen mit der flachen Seite von einem großen Messer etwas platt drücken und das Blech für ca. 12 Minuten in den Ofen schieben.

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist das Blech aus dem Ofen nehmen und die Blätterteigschnecken abkühlen lassen.

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant

Die Schnecken in einer Dose verwahren bis sie verputzt werden.

Greift zu!

Blätterteigschnecken mit Schinken und Frischkäse als Reiseproviant




Tapas – Champignons mit Knusperkruste

Tapas – Champignons mit Knusperkruste

Neuer Monat, neuer Buchstabe. Die liebe Melli von der Tomateninsel kocht sich mit uns vegetarisch durch das Alphabet und in diesem Monat steht das C auf dem (Speise-)Plan. Dazu fällt mir eine ganze Menge ein, Champignons, Chia, Crispy…, Creme, Couscous – heute habe ich mich für die Champignons entschieden. Champignons mit Knusperkruste um genau zu sein. Die habe ich mit einer einfachen Frischkäsecreme mit Oregano gefüllt und dann unter einer Schicht aus Semmelbröseln und Butter versteckt. Den Rest erledigt der Ofen. Ganz einfach und eine schöne Idee für vegetarische Tapas!

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Zutaten für 4 Champignons mit Knusperkruste:

4 große, braune Champignons

4 Zweige Oregano

1 Knoblauchzehe

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

2 EL Frischkäse

1-2 EL Milch

1 EL weiche Butter

2 EL Semmelbrösel

Zubereitung:

Die Pilze waschen und die Stiele entfernen. Die Champignonstiele und den Knoblauch klein würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Die Kräuter fein hacken und mit in die Pfanne geben. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Das angeschwitzte Gemüse mit dem Frischkäse und etwas Milch zu einer glatten Creme rühren. Mit Pfeffer und Salz würzen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Die Champignonköpfe mit etwas Olivenöl einreiben und die Creme in die Pilze füllen.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Die Butter mit den Semmelbröseln und einer Prise Salz verkneten und über die Pilze krümeln.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Die Champignons für 25 Minuten in den Backofen schieben. Die Kruste sollte am Ende gold-braun sein.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Die Pilze unbedingt mit etwas Brot servieren.

Greift zu!

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Mit dabei beim Event:

Wir kochen uns durch das Alphabet - C




Avocado-Frischkäse Aufstrich

Avocado-Frischkäse Aufstrich

Es wird wieder gerettet was zu retten ist – und heute hat die Rettungstruppe, rund um von Sina vom giftigeblonde Blog und Susi vom Prostmahlzeit Blog, die vegetarischen Aufstriche dazu auserkoren aus der Palette der Fertigprodukte gerettet zu werden. Im ersten Moment ist mir dazu tatsächlich nicht viel eingefallen… Einfach weil wir zum einen nicht so furchtbar viel Aufstrich essen und zum anderen, weil die eine Sorte Aufstrich die wir immer im Haus haben ein ziemlich leckerer Bio-Tomaten-Kräuter Aufstrich ist dem ich auch mit kritischem Blick auf die Zutatenliste einfach nix Böses unterstellen kann. Aber es gibt ja auch zahlreiche Varianten bei denen das anders aussieht und die mit Geschmacksverstärkern und Konservierungsmitteln überladen sind – und denen geht es heute an den Kragen. Aufstriche kann man nämlich auch ganz einfach selber machen und zum Abendbrot ist so ein Scheibchen Körnerbrot mit Avocado-Frischkäse Aufstrich schon extrem lecker. Damit man das Ganze aber auch ungehemmt zum Frühstück oder im Büro verputzen kann habe ich hier auf Knoblauch oder Zwiebeln verzichtet – Chili sorgt für eine feine Schärfe, Zitrone für eine leichte Frische. Ganz nach dem Motto: weniger ist mehr! Und so ist der Aufstrich auch ruck-zuck fertig.

avocado-frischkaese-aufstrich-6

Zutaten für 4 Brote, ca. 200g Aufstrich:

100g Frischkäse

1 reife Avocado

1 kleine, scharfe Chili

1/2 Zitrone (1-2 EL Zitronensaft)

Salz

Zubereitung:

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Innere mit dem Löffel aus der Schale lösen. Die Chili sehr fein hacken. Beides zusammen mit dem Frischkäse in ein Schälchen geben, mit Zitronensaft und Salz würzen und mit der Gabel zu einer glatten Creme zerdrücken und rühren.

avocado-frischkaese-aufstrich-5

Den Avocado-Frischkäse Aufstrich abschmecken und bei Bedarf mit etwas Salz oder Zitronensaft nachwürzen.

Egal ob auf Weißbrot, Körnerbrot, Schwarzbrot oder einfach eurem Lieblingsbrot – dieses cremige, milde und fein würzige Aufstrich passt eigentlich immer…

… und ist im Handumdrehen gezaubert!

avocado-frischkaese-aufstrich-10

Und hier die Beiträge der anderen Retter:

10401920_10152365039565186_3385682936946049522_n
1x umrühren bitte aka kochtopf: Scharfer Peperoni-Aufstrich
The Apricot Lady: Kürbis-Hummus 
Küchenliebelei: Pikanter Kürbis-Frischkäse 
thecookingknitter: Basilikumcreme mit Parmesan
Cuisine Violette: Mediterraner Frischkäse 
Jankes*Soulfood: Hessischer Spundekäs 
Kochen mit Herzchen: Frischkäse selbstgemacht 
Food for Angels and Devils: Baba Ganoush 
Paprika meets Kardamom: Obazda 
Barbaras Spielwiese: Mediterraner Schafkäseaufstrich 



Spinat Ricotta Tortellini mit Frischkäsesauce

Spinat Ricotta Tortellini mit Frischkäsesauce

Es gibt ja wirklich nicht viele „Fertigprodukte“ die bei mir auf dem Tisch landen, aber Tortellini und Gnocchi aus dem Kühlregal dürfen es schon von Zeit zu Zeit mal sein. Natürlich kann man beides auch selbst machen, aber gerade bei den Tortellini ist das dann doch eher eine Aufgabe für das Wochenende und nicht für ein schnelles Feierabendessen. Die Frage ist dann nur, was man daraus macht. Ich hatte noch eine halbe Box frischen Spinat im Kühlschrank und habe mich dann für eine super unkomplizierte Frischkäsesauce entschieden. Die hat den Tortellini ein bisschen die Schwere genommen und war nicht so mächtig wie zum Beispiel eine dicke Gorgonzolasauce. Jetzt aber genug geredet, in 10 Minuten steht das Essen auf dem Tisch!

Spinat_Ricotta-Tortellini_ (4)

Zutaten für 2 Personen:

500g Spinat Ricotta Tortellini

80g frischer Blattspinat

Salz & Pfeffer

100g Frischkäse

1 Prise Muskat

1 Tasse vom Nudelwasser (ca. 150-200ml)

Zubereitung:

In einem großen Topf das Salzwasser zum kochen bringen und die Tortellini nach Packungsanleitung 3-4 Minuten kochen. Für die letzten 2 Minuten den Spinat dazu geben. Eine Tasse vom Nudelwasser abschöpfen und die Pasta samt Spinat durch ein Sieb abgießen.

Spinat_Ricotta-Tortellini_ (1)

Das Nudelwasser zurück in den Topf geben und auf kleinster Stufe den Frischkäse einrühren. Mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Dann die Tortellini und den Spinat untermengen.

Die fertigen Tortellini mit Frischkäsesauce sofort auf zwei große Teller verteilen und servieren.

Super schnell auf dem Tisch!

 Spinat_Ricotta-Tortellini_ (6)




Tapas – Schnittchen mit Kürbiscreme und Pilzen

Tapas – Schnittchen mit Kürbiscreme und Pilzen

Für meine „Schöfferhofer Night in Orange“ habe ich euch ja gestern schon an dieser Stelle meine Zusammenfassung gezeigt. Es gab zur Begrüßung leckere Tapas, da waren einmal die Schnittchen mit Kürbiscreme und Pilzen und die Kürbisspalten im Speckband die ja schon vor geraumer Zeit ihren Weg auf den Blog gefunden haben. Dazu gab es das erste Schöfferhofer Hefeweizen, für uns Mädels mit einem kleinen Schuss Orangensirup – das ist wirklich lecker, versprochen! Da das Ganze unter der Woche stattgefunden hat brauchte ich natürlich Rezepte die sich gut vorbereiten lassen und da kamen mir diese Schnittchen mit Kürbiscreme und Pilzen ganz recht. Die Kürbiscreme konnte ich nämlich schon am Vortag zubereiten und hatte sie dann Abends direkt zur Hand!

Tapas_Schnittchen_mit_Kürbiscreme_ (13)

Zutaten für 10 Schnittchen:

1/3 Hokkaido Kürbis (ca. 250g roh)

150g Frischkäse

Pfeffer & Salz

1 gute Prise Piment d’espelette

10 Scheibchen Baguette

5 braune Champignons

10 kleine Kirschtomaten

etwas Olivenöl

3 EL Kürbiskerne

Zubereitung:

Den Kürbis aufschneiden und entkernen. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen und bei 150°C ungefähr 35 Minuten backen bis er sehr weich ist und sich ohne Widerstand mit der Gabel einstechen lässt.

Den fertig gebackenen Kürbis aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen. Dann die Schale ablösen und den Kürbis mit dem Frischkäse auf einem tiefen Teller zerdrücken und verrühren bis ihr eine gleichmäßige, orange Kürbiscreme habt. Mit Pfeffer, Salz und Piment d’Espelette würzen und abschmecken. Die Creme ist im Kühlschrank ohne Probleme 5-6 Tage haltbar. Vielleicht auch länger, da war sie bei mir aber schon aufgegessen!

Tapas_Schnittchen_mit_Kürbiscreme_ (4)

Das Brot in Scheiben schneiden und aufbacken, anrösten oder toasten – je nach dem was gerade passt. Bei mir läuft der Backofen, also lege ich die Scheibchen kurz mit hinein.

Tapas_Schnittchen_mit_Kürbiscreme_ (9)

Die Pilze halbieren und mit Olivenöl einreiben. In einer kleinen Pfanne rundherum anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Pfanne mit etwas Haushaltspapier auswischen und die Kürbiskerne ohne zusätzliches Öl kurz darin anrösten.

Tapas_Schnittchen_mit_Kürbiscreme_ (6)

Die Kürbiscreme auf die Baguettescheiben streichen und je einen halben Pilz und eine Kirschtomate darauf setzen. Ich fixiere die Pilze und die Tomaten gerne mit einem Holzzahnstocher, muss man aber nicht.

Tapas_Schnittchen_mit_Kürbiscreme_ (11)

Die gerösteten Kürbiskernen über die Tapas Schnittchen geben.

Greift zu!

Tapas_Schnittchen_mit_Kürbiscreme_ (14)




Schokocupcakes mit rosa Frischkäsefrosting

Schokocupcakes mit rosa Frischkäsefrosting

Mögt ihr kleine, saftige Schokoküchlein? Leckere Brownies oder Muffins? Ich bin ein großer Fan davon und wenn sie dann noch mit einem hübschen Frosting zu bezaubernden Cupcakes werden bin ich hin und weg. Also gab es an einem schönen Sommertag diese kleinen Küchlein und ich finde, dass mir das Frosting diesmal (für meine Verhältnisse) recht gut gelungen ist!

Schoko-Cupcakes mit rosa Frischkäsefrosting

Zutaten für 6 Cupcakes:

50g Butter

100g zart-bitter Schokolade

120g Mehl

1 TL Backpulver

1 Ei

100g Schmand

50g Zucker

Für das Frosting:

120g weiche Butter

120g Puderzucker

250g Frischkäse

1 Messerspitze rosa Lebensmittelfarbe (Paste)

Zubereitung:

Die Butter zusammen mit der Schokolade in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Erst den Zucker, dann das Ei einrühren. Den Schmand untermengen und das Mehl mit dem Backpulver zusammen unter den Teig heben.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und den Teig gleichmäßig auf alle Förmchen verteilen.

Für 20-25 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Stäbchenprobe machen und die fertigen Muffins abkühlen lassen.

Die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker aufschlagen. Den Frischkäse mit der Lebensmittelpaste einfärben. Den Frischkäse vorsichtig unter die Butter heben bis alles gleichmäßig verbunden ist. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den Cupcakes verteilen.

Wer möchte kann noch mit Streuseln oder Zuckerblüten dekorieren.

Die Schokocupcakes mit rosa Frischkäsefrosting für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, damit das Frosting etwas fester wird.

Greift zu!




Kalbsroulade mit Steinpilzen und Butter-Reis

Kalbsroulade mit Steinpilzen und Butter-Reis

Es gibt diese stressigen Tage an denen einfach nix mehr schief gehen sollte. Und an einem von diesen Tagen war ich ziemlich sicher, dass ich mit der Panade von meinem Kalbsschnitzel nicht zufrieden sein würde – keine Ahnung warum, es war einfach so. Also musste das Kalbsschnitzel anderweitig verarbeitet werden und so bin ich auf die Kalbsroulade gekommen. Mit Steinpilzen, Frischkäse und getrockneten Tomaten gefüllt, dazu einen mit Butter verfeinerten Reis und ein paar Zuckererbsen. Geht doch!

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (6)

Zutaten für 2 Personen:

2 Kalbsschnitzel

Rapsöl

2 EL Frischkäse

1 gute Hand voll getrocknete Steinpilze

2 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Petersilie

150g Zuckererbsen

Für den Reis:

100g Reis

Salz

1 großer EL Butter

1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

Die getrockneten Pilze in eine flache Schüssel geben und mit kochendem Wasser aufgießen. Dabei nur so viel Wasser verwenden wie nötig ist damit sie gut ziehen können. Die Kalbsschnitzel mit Frischkäse bestreichen und mit Pfeffer würzen. An einem Ende die in Öl eingelegte Tomate platzieren. Die Pilze aus dem Sud nehmen, etwas ausdrücken und auf den Schnitzeln verteilen. Den Steinpilzsud nicht verwerfen. Die Petersilie fein hacken und über die Pilze streuseln.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (1)
Von der Tomatenseite aus aufrollen und mit jeweils zwei Holzzahnstochern fixieren. In der Pfanne etwas Öl erhitzen und die Rouladen anbraten.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (2)

Wenn die Rouladen rundherum etwas Farbe bekommen haben…

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (3)

… bastel ich aus doppelt gelegter Alufolie ein Päckchen und lege sie hinein. Den Pilzsud darüber gießen und das Päckchen verschließen. Für eine Stunde bei 160°C in den Ofen schieben.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (4)

Gegen Ende der Garzeit koche ich den Reis in Salzwasser gar. Ausreichend oft umrühren damit der Reis schön locker wird. Am Ende die Butter und die fein gehackte Petersilie untermengen.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (5)

Einen kleinen Topf Salzwasser aufkochen und die Zuckererbsen 3-4 Minuten lang darin blanchieren.

Die Rouladen aus dem Ofen holen und am Stück anrichten oder die Zahnstocher entfernen und die Kalbsrouladen in Scheiben aufschneiden.

Fleisch, Butter-Reis und Zuckerschoten gemeinsam anrichten. Die Rouladen mit etwas von dem Pilzsud beträufeln und sofort servieren.

Guten Appetit!

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (7)




Gefüllte Tortilla-Ecken und würzige Hähnchenkeulen

Gefüllte Tortilla-Ecken und würzige Hähnchenkeulen

In den letzten Wochen sind bei Facebook, Twitter und Instagram so viele leckere Tortilla Fotos aufgetaucht, dass es auch bei mir mal wieder an der Zeit war welche zu zaubern. Die Guacamole findet man in diesem Fall zwischen den Tortillas und dazu gab es ein paar kleine Hähnchenkeulen – genau das Richtige für ein schnelles Abendessen. Und weil die Giftigeblonde und die Rabenmutti noch immer auf der Suche nach Rezepten sind, die den Geldbeutel schonen, bin ich mit diesem Gericht mal wieder dabei.

Scharfe_Hähnchenkeulen_und_GUacamole_Tortillas_ (3)

Zutaten für 2 Personen:

5 kleine Hähnchenkeulen

etwas Olivenöl

1-2 TL Cayennepfeffer

1/2 EL Zitronenpfeffer

Für die Tortillas:

4 Weizenmehltortillas

1 Avocado

3 EL Frischkäse

1/2 rote Paprika

1/2 grüne Paprika

1 Schalotte

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Koriander

1 Spritzer Limettensaft

Zubereitung:

Olivenöl, Cayennepfeffer und Zitronenpfeffer verrühren und die Keulchen damit einpinseln. Bei 180°C für 25 Minuten in den Backofen schieben.

Für die „Guacamole“ werden die Paprika und die Schalotte sehr fein gewürfelt. Der Koriander wird fein gehackt. Die Avocado halbieren, den Stein entfernen und aus der Schale löffeln. Den Frischkäse dazu geben und alles mit der Gabel zu einer glatten Créme zerdrücken. Das gehackte Gemüse dazu geben und mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

Wenn die Keulen fast fertig sind wird eine beschichtete Pfanne ohne zusätzliches Öl erhitzt. Eine Tortilla hinein legen und mit der Guacamole bestreichen.

Scharfe_Hähnchenkeulen_und_GUacamole_Tortillas_ (1)

Eine zweite Tortilla drauf legen und das Ganze nach ca. 40 Sekunden wenden.

Scharfe_Hähnchenkeulen_und_GUacamole_Tortillas_ (2)

Aus der Pfanne nehmen und mit der zweiten Fuhre genau so verfahren. Die Tortillas vierteln – jetzt haben wir lecker gefüllte Tortilla-Ecken.

Scharfe_Hähnchenkeulen_und_GUacamole_Tortillas_ (5)

Die Keulchen aus dem Ofen holen und mit den Tortillas auf den Tisch stellen.

Scharfe_Hähnchenkeulen_und_GUacamole_Tortillas_ (4)

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Der Preis für zwei Personen liegt in etwa bei: 6,50€

Scharfe_Hähnchenkeulen_und_GUacamole_Tortillas_ (6)