Pasta mit Schweinefilet und Zucchini

Pasta mit Schweinefilet und Zucchini

Pasta ist ja immer ein Fall für die schnelle Feierabendküche – in diesem Fall braucht das ganze Gericht nur genau so lange wie die Nudeln kochen. Das Schweinefilet und die Zucchini werden schnell vorbereitet, in der Pfanne kommt ein kleiner Schluck Sahne dazu und schon steht ein leckeres Abendessen auf dem Tisch. Außerdem gibt es im Moment reichlich Zucchini im Garten, da kann man gar nicht genug Rezepte haben!

Pasta mit Schweinefilet und Zucchini

Zutaten für 2 Personen:

250g Pasta, z.B. Spaghetti

5-6 Champignons

1 kleine Zucchini

200g Schweinefilet

100ml Weißwein (hier alkoholfrei)

50g Schlagsahne

Pfeffer & Salz

2 Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum kochen bringen. In dieser Zeit das Schweinefilet in mundgerechte Stücke schneiden, die Zucchini und die Pilze klein würfeln. In einer ausreichend großen Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Pasta in das Salzwasser geben und nach Packungsanleitung al dente kochen. Die Pilze in die heiße Pfanne geben und anbraten. Das Fleisch zu den leicht gebräunten Pilzen in die Pfanne geben und rundum anbraten, dann kommen auch die Zucchini Würfel dazu. Kurz anschwitzen und mit dem Weißwein ablöschen.

Pasta mit Schweinefilet und Zucchini

Kurz köcheln lassen und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Hitze reduzieren und die Schlagsahne einrühren.

Pasta mit Schweinefilet und Zucchini

Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe aufschneiden und unter die Fleisch-Gemüse Pfanne heben. Die fertig gegarte Pasta abgießen und zurück in den Topf geben.

Pasta mit Schweinefilet und Zucchini

Den Fleisch-Gemüse Mix in der Weißwein-Sahne Sauce mit der Pasta vermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Pasta mit Schweinefilet und Zucchini

Die Pasta mit Schweinefilet und Zucchini auf passende Pastateller* verteilen.

Schon fertig!

Pasta mit Schweinefilet und Zucchini

 




Salat mit gebratenen Champignons und Schafskäse

Salat mit gebratenen Champignons und Schafskäse

Ein paar Tage lang lässt sich der Sommer blicken – da kommt so ein frischer Salat doch wie gerufen. Ein Salat mit gebratenen Champignons und Schafskäse, Rucola aus dem eigenen Garten, geraspelten Karotten und ein paar Stücken Salatgurke. Salatgurke habe ich im Moment eh immer im Haus weil Der kleine Mann auf den kalten Gurkenstiften so schön herum kauen kann – das hilft gegen die Schmerzen von den drückenden Zähnchen. Zwei Zähnchen hat er jetzt schon, die Zeit fliegt… aber ich schweife ab. Heute gibt es also passend zu den sommerlichen Temperaturen einen leckeren Salat und weil Salat mit S anfängt passt er wunderbar zur aktuellen Runde von Mellis vegetarischer Reise durch das Alphabet! Für Bessere Hälfte habe ich noch ein paar gebackene Kartoffelspalten dazu gezaubert – das ging mit ein paar, beim Grillen übrig gebliebenen Folienkartoffeln, ganz flott. Mich hat der Salat aber auch ohne Kartoffeln satt gemacht.

Salat mit gebratenen Champignons und Schafskäse

Zutaten für 2 Personen:

150g Rucola

1/2 Salatgurke

150g Champignons

2 EL Kräuterbutter

4 Karotten

100g Schafskäse

Olivenöl

Balsamico Essig

Pfeffer & Salz

Optional:

2 gegarte Kartoffeln (z.B. übrig gebliebene Folienkartoffeln)

1 EL Kräuterbutter

Zubereitung:

Die Champignons vierteln. In einer ausreichend großen Pfanne die Kräuterbutter erhitzen und die Pilze darin braten. Wer auch Kartoffeln zum Salat machen möchte schneidet diese in Würfel und brät sie in einer anderen Pfanne ebenfalls in etwas Kräuterbutter an.

Den Salat waschen und trocken schütteln. Auf zwei große Teller verteilen. Die Karotten schälen und in der Küchenmaschine oder von Hand grob reiben. Die Gurke waschen und in Stücke schneiden. Gurke und Karotte auf den Salattellern platzieren. Den Schafskäse darüber bröseln.

In einem Schälchen aus Öl, Essig, Pfeffer und Salz ein Dressing anrühren und über die Salate geben.

Die Champignons und falls vorhanden auch die Kartoffeln auf den Salaten anrichten.

Salat mit gebratenen Champignons und Schafskäse

Den Salat auf den Tisch stellen so lange die Pilze noch warm sind.

Salat mit gebratenen Champignons und Schafskäse

Frisch und lecker!

Salat mit gebratenen Champignons und Schafskäse

Mit dabei beim Event:

Wir kochen uns durch das Alphabet - S




Tapas – marinierte Champignons mit Zitrone und Oregano

Tapas – marinierte Champignons mit Zitrone und Oregano

Am letzten Sonntag haben wir das italienische Restaurant Casa di Legno hinter der Rummelsburg entdeckt – davon muss ich euch unbedingt mehr erzählen, aber heute habe ich erst einmal das Rezept für ein paar super leckere, marinierte Champignons mit Zitrone und Oregano für euch. Die haben wir dort nämlich als Vorspeise bestellt und sie waren so lecker, dass ich sie nur zwei Tage später Zuhause nachgemacht habe. Ob ihr sie als Tapas, kleine Vorspeise oder als Snack zum Wein macht ist natürlich euch überlassen – die kleinen Allrounder passen eigentlich immer!

Tapas - marinierte Champignons mit Zitrone und Oregano

Zutaten für 1 Schälchen marinierte Champignons:

200g braune Champignons

1 Zitrone

1 kleines Bund Oregano

2 Knoblauchzehen

Pfeffer & Salz

5-6 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Champignons putzen und vierteln. In eine kleine Schüssel geben, den Knoblauch dazu pressen, die Schale von der Zitrone darüber reiben und den Saft von der halben Zitrone dazu geben. Die Oreganoblättchen von den Stängeln streifen und mit in das Schälchen geben. Alles großzügig mit Olivenöl beträufeln und gut vermengen. Ungefähr 30 Minuten marinieren lassen.

Eine Pfanne ohne zusätzliche Öl erhitzen und die Pilze hinein geben. Die Pilze braten bis sie gut gebräunt sind und sie auf passende Schälchen* verteilen.

Tapas - marinierte Champignons mit Zitrone und Oregano

Von der verbliebenen halben Zitrone ein Scheibchen abschneiden…

Tapas - marinierte Champignons mit Zitrone und Oregano

… und auf den Pilzen platzieren.

Schnell und lecker!

Tapas - marinierte Champignons mit Zitrone und Oregano




Tapas – Champignons mit Knusperkruste

Tapas – Champignons mit Knusperkruste

Neuer Monat, neuer Buchstabe. Die liebe Melli von der Tomateninsel kocht sich mit uns vegetarisch durch das Alphabet und in diesem Monat steht das C auf dem (Speise-)Plan. Dazu fällt mir eine ganze Menge ein, Champignons, Chia, Crispy…, Creme, Couscous – heute habe ich mich für die Champignons entschieden. Champignons mit Knusperkruste um genau zu sein. Die habe ich mit einer einfachen Frischkäsecreme mit Oregano gefüllt und dann unter einer Schicht aus Semmelbröseln und Butter versteckt. Den Rest erledigt der Ofen. Ganz einfach und eine schöne Idee für vegetarische Tapas!

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Zutaten für 4 Champignons mit Knusperkruste:

4 große, braune Champignons

4 Zweige Oregano

1 Knoblauchzehe

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

2 EL Frischkäse

1-2 EL Milch

1 EL weiche Butter

2 EL Semmelbrösel

Zubereitung:

Die Pilze waschen und die Stiele entfernen. Die Champignonstiele und den Knoblauch klein würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Die Kräuter fein hacken und mit in die Pfanne geben. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Das angeschwitzte Gemüse mit dem Frischkäse und etwas Milch zu einer glatten Creme rühren. Mit Pfeffer und Salz würzen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Die Champignonköpfe mit etwas Olivenöl einreiben und die Creme in die Pilze füllen.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Die Butter mit den Semmelbröseln und einer Prise Salz verkneten und über die Pilze krümeln.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Die Champignons für 25 Minuten in den Backofen schieben. Die Kruste sollte am Ende gold-braun sein.

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Die Pilze unbedingt mit etwas Brot servieren.

Greift zu!

Tapas - Champignons mit Knusperhaube und Frischkäsefüllung

Mit dabei beim Event:

Wir kochen uns durch das Alphabet - C




Feurige Chorizo Pizza

Feurige Chorizo Pizza

Es gibt ja immer so Brötchenbelag den nur einer im Haus isst. Bei uns ist das Chorizo. Ich mag Chorizo, nur nicht auf meinem Frühstücksbrötchen. Da Bessere Hälfte aber auch nicht die ganze Packung an einem Wochenende verputzt ist es dann mein Job mir für den Rest eine schöne Verwendung einfallen zu lassen. Da ist es doch das Einfachste eine feurige Chorizo Pizza damit zu belegen! Mit rauchig-scharfer Tomatensauce, ein paar Pilzen, Peperoni und Käse.

Feurige Chorizo Pizza

Zutaten für eine große Pizza:

210g Mehl, Typ 405

40g Hartweizengries

1 Prise Salz

180g Wasser

21g frische Hefe

Für den Belag:

200g Pizzatomaten

4 Zweige Oregano

1/2 TL geräuchertes Paprikapulver*, extra scharf

Salz

ca. 12 Scheiben Chorizo

6 scharfe Peperoni

4 Champignons

150g Gouda

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in die Küchenmaschine geben und zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. In dieser Zeit die Tomaten mit dem fein gehackten Oregano, dem Paprikapulver und Salz würzen.

Den Backofen auf 200°C – hier im Pizzamodus – vorheizen.

Den Teig auf ausrollen und auf ein Pizzablech* ziehen. Die Sauce darauf verteilen und die Pizza gleichmäßig mit der Chorizo, den dünn aufgeschnittenen Champignons, den Peperonistücken…

Feurige Chorizo Pizza

… und dem Käse belegen.

Feurige Chorizo Pizza

Die Pizza für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben und ab und an per Sichtkontrole den Bräunungsgrad kontrollieren.

Feurige Chorizo Pizza

Die fertige Pizza aus dem Ofen holen, aufschneiden…

Feurige Chorizo Pizza

… und ein feurig scharfes Stück nach dem anderen verputzen!

Feurige Chorizo Pizza




Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika in Sahnesauce

Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika in Sahnesauce

Hähnchengeschnetzeltes mit Paprika in Sahnesauce kommt bei uns öfter mal auf den Teller. Manchmal mit Nudeln und manchmal mit Reis – je nach dem was gerade gut passt und worauf wir Lust haben. Das Geschnetzelte ist dabei ganz flott gemacht und die Kombination mit Paprika und Pilzen einfach lecker.

Hähnchengeschnetzelts mit Paprika in Sahnesauce

Zutaten für 2 Personen:

200g Hähnchenbrustfilet

etwas Rapsöl

1 rote Paprika

100g Champignons

2 Frühlingszwiebeln

250ml Geflügelbrühe

Pfeffer & Salz

1/2 TL Paprikapulver

150g Schlagsahne

1 Prise Mehl

250g Spaghetti oder 125g Reis

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets in mundgerechte Stücke schneiden, die Paprika waschen, halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Die Champignons putzen und in dünne Scheiben aufschneiden, die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

Wenn es Reis geben soll jetzt einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und den Reis hinein geben. Die Hitze deutlich reduzieren und den Reis nach Packungsanleitung ca. 16 Minuten garen.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und das Hähnchenbrustfilet anbraten. Die Pilze dazu geben und warten bis sie etwas Farbe angenommen haben. Dann die Paprikastreifen zufügen und das Ganze mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

Alles mit der Brühe ablöschen und die Frühlingszwiebeln untermengen.

Hähnchengeschnetzelts mit Paprika in Sahnesauce

5 Minuten köcheln lassen. Wer Nudeln dazu macht bringt jetzt einen Topf Salzwasser zum Kochen, gibt die Pasta hinein und kocht die Spaghetti bis sie al dente sind.

Die Sahne in die Pfanne mit dem Geschnetzelten einrühren. Kurz erhitzen und etwas Mehl einrühren um die Sauce einzudicken. Ich stäube das Mehl dafür über Fleisch und Gemüse und rühre dann um – so verhinder ich Klümpchenbildung. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hähnchengeschnetzelts mit Paprika in Sahnesauce

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Mit dem Geschnetzelten und der Sauce vermengen und auf Pastateller verteilen. Alternativ Reis und Geschnetzeltes gemeinsam auf einem tiefen Teller anrichten.

Guten Appetit!

Hähnchengeschnetzelts mit Paprika in Sahnesauce

 




Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Es gibt Pastarezepte die so richtig einfach sind – die man innerhalb weniger Minuten zaubern kann und die wirklich super lecker schmecken. Dieses hier ist eins davon – Zitrone und Pilze tummeln sich mit Hörnchennudeln und Schnittlauch in einer cremigen Sahnesauce. Wenn euer Herd das Wasser schnell zum kochen bringt steht in nur 12 Minuten das Essen auf dem Tisch. Was will man mehr? Damit sind die Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen perfekt für die schnelle Feierabendküche.

Zutaten für 2 Personen:

200g Vollkornhörnchennudeln

6 braune Champignons

1 Zitrone

1 Schalotte

Pfeffer & Salz

etwas neutrales Öl

1/2 Bund Schnittlauch

100ml Schlagsahne

20g Parmesankäse

Zubereitung:

Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum kochen bringen. Die Nudeln hinein geben und 9-10 Minuten lang kochen. In dieser Zeit die Champignons klein schneiden, die Schalotte fein würfeln und das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Pilze rundum anbraten, dann die Schalotte dazu geben. Mit Pfeffer, Salz und dem Zitronenabrieb würzen.

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Die Schlagsahne und den geriebenen Parmesan einrühren und die Zitronen-Pilze untermengen. Als Letztes kommen die Schnittlauchröllchen dazu.

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Alles mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen

Super schnell, super lecker, super einfach!

Hörnchennudeln mit Zitrone und Pilzen




Pizza mit Speck und Oliven

Pizza mit Speck und Oliven

Wenn man bunte Reste im Kühlschrank hat, dann sind Pasta- und Wokgerichte immer eine schöne Möglichkeit um wieder ein bisschen Ordnung in das nicht vorhandene System zu bringen. Aber auch Pizza eignet sich ganz wunderbar – ich habe hier zum Beispiel ein halbes Glas Oliven, zwei Champignons und eine Hand voll Speckwürfel auf die Pizza geworfen und das Ergebnis war überraschend lecker. Es muss also nicht immer alles extra eingekauft werden – weniger ist oft mehr!

Pizza mit Speck und Oliven

Zutaten für eine Pizza mit Speck und Oliven:

Für den Teig:

210g Weizenmehl, Typ 405

40g Hartweizengries

150g Wasser

20g frische Hefe

10g Salz

Für den Belag:

ca. 200ml Allzweck Tomatensauce oder eure liebste Tomatensauce

100g geriebener Gouda

ca. 40g Speckwürfel

ca. 20 grüne Oliven ohne Stein

2 Champignons

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in die Küchenmaschine geben und zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Handtuch abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein Pizzablech* ziehen. Die Sauce gleichmäßig auf dem Teig ausstreichen und die dünn aufgeschnittenen Champignons, die Speckwürfel und die Oliven darauf verteilen. Den geriebenen Käse über die Pizza geben und den Backofen auf 200°C (hier im Pizzamodus) vorheizen.

Pizza mit Speck und Oliven

Die Pizza bei gelegentlicher Sichtkontrolle für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben und raus holen sobald der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Aufschneiden und restlos verputzen!

Pizza mit Speck und Oliven

Pizza mit Speck und Oliven

 




Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce

Pasta ist lecker, Pasta geht schnell, Pasta geht eigentlich immer! Für dieses Rezept ist ein wenig Hackfleisch zusammen mit Tomaten, Pilzen, etwas Knoblauch, Parmesan und Schlagsahne in der Pfanne gelandet. Eben das was gerade so im Kühlschrank war. Meine Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahne Sauce sind eine ganz einfache und feine Kombination für ein unkompliziertes und leckeres Abendessen zu zweit!

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Zutaten für 2 Personen:

250g Linguine

etwas Rapsöl

250g Hackfleisch

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Pfeffer & Salz

1 TL Paprikapulver, edelsüß

4-5 Champignons

200g Cocktailtomaten

100ml Schlagsahne

1/2 Bund Petersilie

80g Parmesan

Zubereitung:

Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Hackfleisch dazu geben und anbraten bis es krümelig wird. In einem ausreichend großen Topf das Salzwasser für die Pasta erhitzen und die Nudeln ins kochende Wasser geben. Die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und dazu geben. Alles mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Die Champignons klein schneiden und untermengen. Eine kleine Kelle vom Nudelwasser und die Schlagsahne in die Pfanne geben und den Parmesan hinein reiben. Die Tomaten vierteln und die Petersilie fein hacken und einrühren.

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Die Pasta abgießen und unter die Sauce mengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

Die Pasta auf zwei passende Teller verteilen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Linguine mit Hackfleisch in Parmesan-Sahnesauce

 




Linguine mit Brokkoli und Champignons

Linguine mit Brokkoli und Champignons

Ich habe euch ja versprochen, dass ich noch ein zweites Rezept aus meinem neuen Kochbuch „Das erste Ma[h]l„* testen werde. Diesmal habe ich mich für eine leckere Pasta entschieden – Barbara MacMahon und ihr Mann Shane sind zwar nicht mehr sicher welche Pasta sie für ihn gezaubert hat, aber wenn sie so lecker war wie diese hier dann konnte damit ja nichts mehr schief gehen! Im Original gibt es Bavette als Pasta, ich habe hier Linguine genommen und die Menge auf 2 Personen herunter gerechnet. Auf jeden Fall ist die Pasta super schnell gemacht und zaubert auch bei kaltem Winterwetter die Sonne auf den Tisch.

Zutaten für 2 Personen:

250g Linguine (im Original Bavette)

1/2 Zwiebel (im Original 2 Schalotten)

etwas Rapsöl

200g Champignons

200g Brokkoli

100g Zuckerschoten

40g Parmesan (mit Rinde)

200g Kochsahne (im Original Panna da Cucina)

50ml Gemüsebrühe

Pfeffer & Salz

Muskat

100g Ricotta

1 Zitrone

Zubereitung:

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die klein gewürfelte Zwiebel und die Champignons darin anbraten. Beiseite stellen wenn die Zwiebeln glasig werden.

Die Kochsahne mit der Rinde vom Käse und der Brühe in die Pfanne geben und alles einkochen lassen. Mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. In dieser Zeit die Brokkoliröschen vom Strunk schneiden und die Zuckerschoten in Rauten schneiden.

Einen großen Topf Salzwasser für die Pasta aufsetzen und die Linguine al dente kochen. 3 Minuten vor Ende den Brokkoli und die Zuckerschoten mit ins Kochwasser geben. Eine Tasse vom Pastakochwasser abschöpfen und die Nudeln und das Gemüse durch ein Sieb abgießen.

Die Pasta samt Gemüse in die Käsesauce geben und alles aufkochen. Den Ricotta und die Hälfte vom Parmesan dazu geben und die Rinde vom Käse entfernen.

Im letzten Schritt die Champignons mit den Zwiebeln untermengen und alles noch mal mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Abrieb von der Zitrone in die Pasta geben.

Die Pasta auf zwei passenden Tellern anrichten und mit dem restlichen Parmesan servieren.

Guten Appetit!