Super schokoladige Johannisbeer-Brownies ohne Ei

Super schokoladige Johannisbeer-Brownies ohne Ei

Jedes Jahr ist es das Gleiche, ich freue mich ewig auf die Johannisbeeren an den Sträuchern und fluche dann stundenlang vorm ich hin wenn ich die kleinen Beeren von den Rispen zupfe. Trotzdem hatten die Sträucher bisher immer Glück und die Sache mit der Axt ist Jahr für Jahr nur eine leere Drohung geblieben. Ich mag Johannisbeeren einfach zu gerne, besonders im Kuchen. Dieses Jahr gab es ja schon den Rhabarber-Johannisbeerkuchen vom Blech, eine feine Kombination – auch wenn sich die Erntezeiten ja meist nur sehr knapp überschneiden. Dieses Mal sollte es schokoladig werden. Und da die veganen Schokoladenbrownies von Shermin noch unbedingt auf meiner to-do Liste standen hatte ich sofort eine traumhaft schokoladig-fruchtige Kombination im Sinn. Da es mir nur um ein Rezept ohne Ei ging habe ich tatsächlich „normale“ Milch verwendet, die Brownies sind bei mir also nicht vegan, und außerdem habe ich mit den Johannisbeeren eine säuerlich-fruchtige Note ins Spiel gebracht. Ein Traum kann ich euch nur sagen. So schokoladig und saftig, ich bin hin und weg. Ansonsten bin ich ja nicht so der Wasserbad-Typ und habe den Teig mal wieder im Kochtopf zusammengerührt. Nur in einem winzigen Punkt muss ich Shermin widersprechen – gekühlt schmecken die kleinen Schokohappen nochmal einen Tick besser als warm… aber das ist ja Geschmackssache. Und jetzt ab in die Küche mit euch, diese Johannisbeer-Brownies ohne Ei müsst ihr einfach probieren! 

Johannisbeer-Brownies ohne Ei

Zutaten für 16-20 Johannisber-Brownies:

200g Johannisbeeren

250g Mehl, Typ 405

250g Zucker

250ml Milch

125ml Rapsöl

80g Backkakao

200g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Das Öl und die Schokolade in einen beschichteten Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen bis die Schokolade geschmolzen ist. Den Zucker einrühren und rühren bis er sich etwas gelöst hat.

Mehl und Kakao abwiegen und dazu geben. Dann langsam die Milch einrühren damit keine Klumpen entstehen.

Eine 20x30cm große Auflaufform mit Backpapier auslegen und den Teig hinein füllen.

Johannisbeer-Brownies ohne Ei

Die gewaschenen und von den Rispen gezupften Johannisbeeren dazu geben und unter den Brownieteig heben.

Johannisbeer-Brownies ohne Ei

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und die Johannisbeer-Brownies auf mittlerer Schiene 30 Minuten lang backen. Der Teig ist am Ende noch etwas weich.

Die Brownies aus dem Ofen holen, mit dem Backpapier aus der Auflaufform heben und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen. So sind sie schon lecker, für mich persönlich ist die Konsistenz aber noch perfekter, wenn die Brownies kurz im Kühlschrank waren.

Johannisbeer-Brownies ohne Ei

So oder so, ihr werdet sie lieben!

Johannisbeer-Brownies ohne Ei




Rote Bete-Schokoladen Brownies

Rote Bete-Schokoladen Brownies

Es gibt ja immer wieder Zutaten in der Küche die ein wenig „polarisieren“. Die rote Bete gehört definitiv dazu, der eine liebt sie, dem nächsten stehen die Haare zu berge. Ich bin ja ein großer Fan von dem roten Gemüse, auch wenn ich zugeben muss, dass ich mich immer etwas seltsam fühle wenn die rote Bete in den meisten Kochbüchern als typisches Wintergemüse auftaucht und ich dann im August da stehe und die dicken Knollen kiloweise aus dem Beet ziehe. Wo wir beim nächsten Punkt wären – Bessere Hälfte ist kein so großer Fan wie ich. Aber mit diesen saftigen Brownies konnte ich ihn durchaus begeistern, die sind einfach so lecker schokoladig und bekommen durch die rote Bete eine ganz feine erdige Note. Da kann man kaum aufhören zu naschen! Und weil die rote Bete-Schokoladen Brownies mit „R“ anfangen passen sie in wunderbar auf die Tomateninsel und in die aktuelle Runde von Mellis vegetarischer Reise durch das Alphabet. Das ist dieses Jahr definitiv mein liebstes Blogevent!

Rote Bete-Schokoladen Brownies

Zutaten für ca. 24 kleine Rote Bete Brownies:

500g frische rote Bete (nicht die vorgekochte, vakuumierte)

250g Rapsöl

3 Eier, Größe L

200g brauner Zucker

200g Zartbitter Schokolade

220g Mehl, Typ 405

80g Backkakaopulver

1/2 Päckchen Backpulver

Zubereitung:

Die rote Bete muss vorbereitet werden, dafür müsst ihr in etwas 1 1/2 – 2 Stunden einplanen. Ich mache das gerne am Vorabend. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die rote Bete waschen, den Stielansatz und die Wurzel abschneiden und die Knollen halbieren. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 50 Minuten in den Backofen schieben bis die rote Bete gar ist. Abkühlen lassen und die Schale abziehen. Danach solltet ihr in etwa 400-450g rote Bete haben die ihr mit dem Rapsöl in den Mixer gebt und zu einer gleichmäßigen Paste mixt.

Rote Bete-Schokoladen Brownies

Die rote Bete Masse in einen Topf geben und leicht erwärmen. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und darin schmelzen. Den Zucker einrühren und dann nacheinander die Eier unterheben. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und nach und nach unter die Masse heben. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Rote Bete-Schokoladen Brownies

Eine Backform oder Auflaufform (ca. 30x20cm) mit Backpapier auslegen und den Teig darin verteilen.

Die Brownies für ca. 20 Minuten auf mittlerer Ebene in den Ofen schieben. Per Stäbchenprobe testen ob sie fertig sind. Die Brownies aus der Form heben und abkühlen lassen. Sobald sie lauwarm sind kann man wunderbar naschen…

Rote Bete-Schokoladen Brownies

Die Brownies in die gewünschte Größe schneiden – ich habe hier eher kleine Stücke geschnitten…

Rote Bete-Schokoladen Brownies

… und auf einem passenden Teller anrichten.

Rote Bete-Schokoladen Brownies

Die rote Bete-Schokoladen Brownies sind wirklich unschlagbar saftig und schokoladig.

Rote Bete-Schokoladen Brownies

Stück für Stück verputzen. Im Kühlschrank halten sie sich ohne Probleme mindestens noch zwei Tage, vermutlich auch länger (bei mir war keiner mehr übrig).

Rote Bete-Schokoladen Brownies

Viel Spaß beim Vernaschen!

Rote Bete-Schokoladen Brownies

 Mit dabei beim Blogevent von:

Wir kochen uns durch das Alphabet - R




Schokoladige Avocado Brownies

Schokoladige Avocado Brownies

Avocado Brownies standen schon lange auf meiner to-do Liste – ich habe sie immer wieder aufgeschoben und dann doch etwas anderes gebacken. Für meine grüne Woche hier auf dem Blog waren sie aber genau das Richtige und durften auf keinen Fall fehlen! Ich meine schaut euch dieses Frosting an – so quietsch grün, süß und cremig! Und weil meine grüne Woche heute auch schon wieder um ist passen sie gleich doppelt gut, denn am Ende muss es doch einfach ein Dessert geben…

Avocado_Brownies_ (10)

Zutaten für 6-12 Stück (je nach Größe):

250g Zartbitter Schokolade

250g Zucker

3 Eier, Größe M

1 EL Vanillekonzentrat

30g Kakaopulver

100g Mehl

1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

50g Butter

2 Avocados

Für das Frosting:

1 1/2 Avocados

250g Puderzucker

1/2 EL Vanillekonzentrat

Zubereitung:

Die Schokolade gemeinsam mit der Butter schmelzen. Den Zucker und das Vanillekonzentrat einrühren. Dann nacheinander die Eier zufügen und mit einem Löffel unterheben. Die Avocados dazu geben und alles mit dem Stabmixer pürieren. Kakaopulver, Mehl, Backpulver und Salz zufügen.

Avocado_Brownies_ (2)

Eine Backform mit Backpapier auslegen und den Teig hinein füllen. Den BAckofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Backform für 25-30 Minuten hinein schieben. Unbedingt mit der Stäbchenprobe testen ob die Brownies fertig sind. Die Brownies etwas abkühlen lassen.

Die verbliebenen 1 1/2 Avocados aus der Schale lösen und zusammen mit dem Puderzucker in den Mixer geben. Pürieren bis keine Stücken mehr zu sehen sind und ihr eine dicke, süße Creme habt.

Avocado_Brownies_ (5)

Die Brownies dick mit der Creme bestreichen und dann in den Kühlschrank stellen.

Avocado_Brownies_ (7)

Nach drei bis vier Stunden ist das Frosting schon ziemlich gut, am nächsten Morgen war es aber tatsächlich großartig!

Die Avocado Brownies in große oder kleine Stücken schneiden und bis auf den letzten Krümel genießen.

Greift zu!

Avocado_Brownies_ (12)




Weihnachts-Brownies für die süße Weihnachtsbäckerei

Weihnachts-Brownies für die süße Weihnachtsbäckerei – Verlosung

Der Duft von Zimt und Nelken liegt in der Luft, das erste Adventslichtlein brennt – du öffnest die Plätzchendose… und ein paar super schokoladige Weihnachts-Brownies lachen dich an! Warum auch sollten es nur Plätzchen und Kekse sein? Dieses super saftigen Brownies mit den Aromen von Zimt, Nelken und Kardamon stehen dem klassischen Weihnachtsgebäck in nichts nach!

Weihnachts_Brownies_ (3)

So habe ich mir das vorgestellt als ich mir dieses Rezept für das eBook „süße Weihnachtsbäckerei“ überlegt habe. 20 Blogger und Meine Kartenmanufaktur haben hier ganz unterschiedliche Rezepte gesammelt und für euch in einem eBook zusammengestellt. Das könnt ihr übrigens hier kostenlos downloaden – ich finde es ist wirklich hübsch geworden!

Falls ihr aber lieber ein richtiges Buch in der Hand haben wollt gibt es hier die Chance zwei Exemplare zu gewinnen. Was ihr dafür tun müsst? Verratet mir bis zum 28.11.2015 unter diesem Post einfach in einem Kommentar was in eurer Weihnachtsbäckerei auf keinen Fall fehlen darf! Am 1. Advent, dem 29.11., werde ich dann hier die zwei Gewinner bekannt geben.

Bitte hinterlegt bei eurem Kommentar eine gültige E-Mail Adresse damit ich euch benachrichtigen kann wenn ihr gezogen werdet. Die Bücher werden nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz versendet. Die Adressen der Gewinner werde ich zu Versandzwecken an Meine Kartenmanufaktur weitergeben.

So, und nun kommt das Rezept:

Zutaten für 12-16 Brownies:

130g Butter

150g Zartbitterschokolade

130g Zucker

3 Eier, Größe M

130g Mehl

1 TL Backpulver

1 EL Vanilleextrakt

1 TL Zimt

1/2 TL gemahlene Nelken

1/2 TL gemahlener Kardamon

etwas Puderzucker

Zubereitung:

In einem kleinen Topf die Butter zusammen mit der Schokolade bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Dabei immer wieder gut umrühren bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Den Zucker einrühren und den Topf vom Herd nehmen. Fünf Minuten abkühlen lassen und dann nacheinander die Eier untermengen. Gut umrühren und die Schokomasse mit Vanilleextrakt, Zimt, Nelken und Kardamon würzen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und beides unter die Schokomasse heben. Gut umrühren bis ihr einen dickflüssigen Teig habt.

Eine 20x30cm große Auflaufform mit Backpapier auskleiden und den Teig hinein füllen.

Die Brownies für 15-20 Minuten in den Backofen schieben. Die Stäbchenprobe machen, wenn kein Teig mehr am Holzspießchen klebt sind die Brownies fertig.

Die Brownies in der Form vollständig abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und in Stücken schneiden.

In der Keksdose aufbewahren oder sofort vernaschen!

Weihnachts_Brownies_ (23)

Weihnachts_Brownies_ (20)

Verlosung vom 29.11.2015:

Ihr Lieben – ich habe mich riesig über eure Kommentare gefreut! So viele schöne Dinge die in der Weihnachtsbäckerei nicht fehlen dürfen, von Kipferl, über Plätzchen und natürlich die Weihnachtsmusik! Bessere Hälfte hat für mich die Glücksfee gespielt und die zwei Gewinner  aus dem Lostöpfchen gezogen – je ein Blogger Backbuch von „Süße Weihnachtsbäckerei“ haben Sigrid und Marion gewonnen.  Ich schreibe euch gleich wegen der Adressen für den Versand an. Alle anderen müssen nicht traurig sein, es gibt das Buch mit den vielen schönen Rezepten ja glücklicherweise auch als eBook zum gratis Download!

Verlosung_29112015_ (3)




Super dunkle Schoko-Brownies

Super dunkle Schoko-Brownies

Wir sind aus den USA zurück! Gut, ihr habt vermutlich nicht wirklich gemerkt das ich weg war – aber in den letzten 2 Wochen wurden hier meine Vorratsrezepte verbloggt. Ein letztes habe ich noch bevor es wieder frische Küche gibt und das sind diese super leckeren Schoko-Brownies. Die habe ich in den letzten Monaten gefühlt zwanzig mal in verschiedenen Varianten gebacken. Als Brownies, als Kuchen  – immer ein bissl anders. Hier mein ultimatives Basisrezept für saftige, dunkle Schokobrownies. Und wer den Vergleich mit den USA kennt – hier mit einer erträglichen Menge Zucker… 😉

Super_Dunkle_Schoko_Brownies_6

Zutaten für 12-16 dunkle Schoko-Brownies:

120g Butter

120g dunkle Schokolade

120g Zucker

120g Mehl

30g Kakaopulver

1 TL Backpulver

1 EL Vanilleextrakt

3 Eier

etwas Puderzucker

Zubereitung:

Ich lasse Butter und Schokolade bei geringer Hitze im Topf gemeinsam schmelzen.

Super_Dunkle_Schoko_Brownies_1

Kurz abkühlen lassen und erst den Zucker, dann nach und nach die Eier einrühren. Mehl, Backpulver, Kakao und Vanilleextrakt zufügen. Rühren bis ihr einen glatten Schoko-Teig habt.

Super_Dunkle_Schoko_Brownies_2

Den Teig für die Brownies auf eine passende Form verteilen. Ich lege die Form dafür am liebsten mit Backpapier aus.

Super_Dunkle_Schoko_Brownies_3

Für 20 Minuten bei 180°C Umluft backen.

Super_Dunkle_Schoko_Brownies_4

Vollständig auskühlen lassen und dann mit Puderzucker bestäuben. Dafür den Puderzucker durch ein kleines Sieb streichen.

Super_Dunkle_Schoko_Brownies_5

Die Schoko-Brownies in Stücken schneiden…

Super_Dunkle_Schoko_Brownies_8

…und restlos vernaschen!

Super_Dunkle_Schoko_Brownies_7




Schokoladen-Brownies mit Karamellkern

Schokoladen-Brownies mit Karamellkern

Spontan kamen noch diese super saftigen und leckeren Schokoladen-Brownies mit Karamellkern auf die Kuchenliste für Bessere Hälfte’s Geburtstagsrunde. Nicht ganz uneigennützig – 3 Stückchen habe ich für mich und die Kolleginnen abgezwackt. Hätte ich die anderen 9 Stücken nur nicht weg gegeben…. einfach zu lecker!

Schoko_Brownies_Mit_Karamellkernen_4

Zutaten für 12 Brownies mit Karamellkern:

120g Butter

150g Zartbitterschokolade

120g Zucker

3 Eier

120g Mehl

1 TL Backpulver

1 TL Vanillekonzentrat

12 Rollo „Drops“

etwas Puderzucker

Zubereitung:

Dieses Rezept ist wieder ganz einfach – das ist einer der Gründe warum ich in letzter Zeit so extrem auf Schokokuchen stehe. Ich schmelze Butter und Schokolade in einem kleinen Topf. Den Zucker einrühren und das Ganze etwas abkühlen lassen (so in etwa 3-5 Minuten). Nacheinander die Eier einrühren. Dann Mehl, Backpulver und Vanillekonzentrat untermengen.

Schoko_Brownies_Mit_Karamellkernen_1

Eine passende Form mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. In einem gleichmäßigen Raster die Rollo Drops in den Teig drücken.

Die Brownies 15-20 Minuten bei 180°C Umluft backen bis die Stäbchenprobe zeigt, dass die Brownies fertig sind. So anschneiden, dass in jedem Brownie ein Rollo Drop ist.

Schoko_Brownies_Mit_Karamellkernen_2

Mit Puderzucker bestäuben. Dafür den Puderzucker durch ein kleines Sieb streichen.

Die Brownies sind unglaublich schokoladig, saftig und der kleine Karamellkern ist einfach himmlisch.

Schoko_Brownies_Mit_Karamellkernen_5

Geteilte Kalorien sind halbe Kalorien – also greift zu!

Schoko_Brownies_Mit_Karamellkernen_3