Dicke Knoblauchbohnen zum Brathähnchen

Eine Kategorie die hier auf dem Blog mehr als stiefmüttlerich behandelt wird ist die Kategorie Beilagen. Eigentlich ist das fies, denn unglaublich viele Rezepte haben den Schwerpunkt auf der Beilage und landen dann in der Ecke Huhn, Fisch oder Rind weil ein einfach gebratenes Stück Fleisch mit auf dem Teller liegt. Deshalb gibt es heute dicke Knoblauchbohnen zum Brathähnchen – ja, man braucht das Hähnchen um Knoblauch und Zwiebeln darin zu schmoren. Trotzdem sind die Bohnen der Fokus, das Hähnchen ist zwar notwendig um Knoblauch und Zwiebel als Füllung zu garen, war aber am Ende nur mit Salz gewürzt auf dem Grillspieß. Somit haben wir hier nach dem Smoothie das zweite Rezept meiner grünen Woche auf dem Blog. Und auch wenn ich jedes Mal fluche während ich von jeder verflixten Bohne einzeln die Haut abziehe – lecker war es allemal! 



Dicke Knoblauchbohnen zum Brathähnchen

Zutaten als Beilage für 4 Personen:

400g dicke grüne Bohnen, hier TK

2 EL Olivenöl

1 Zitrone

Pfeffer & Salz

1 Knolle Knoblauch – ja, Knolle (nicht Zehe)

1 Zwiebel

Zubereitung:

Das Brathähnchen salzen, die Knoblauchknolle quer halbieren (so das alle Zehen mittig durchgeschnitten sind), die Zwiebel schälen und vierteln.

Das Hähnchen mit Zwiebel und Knoblauch füllen und am Spieß oder im Bräter zubereiten. 

In dieser Zeit einen ausreichend großen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Bohnen darin 8 Minuten lang weich kochen. 

Durch ein Sieb abgießen, einmal kalt abschrecken und dann von allen Bohnen die dicke weiße Haut abziehen. 

Die geschälten Bohnen in eine große Schüssel geben und beiseite stellen.

Den Zitronenabrieb, Zitronensaft, Pfeffer, Salz und Olivenöl in einen kleinen Mixer geben. Sobald das Hähnchen fertig ist die Füllung aus dem Bauch holen. Die Knoblauchzehen aus der Schale ziehen und zusammen mit den Zwiebelstücken zu den restlichen Zutaten in den Mixer geben. Mixen bis kaum noch Stücke zu sehen sind.

Die Bohnen mit dem zitronigen Zwiebel-Knoblauch-Dressing anmachen und nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken. 

Das Hähnchen zerlegen und auf einem großen Teller platzieren.

Die dicken Knoblauchbohnen zum Brathähnchen auf den Tisch stellen. 

Greift zu!

Dicke Knoblauchbohnen zum Brathähnchen




Tapas – gebackene Portobello Champignons

Tapas – gebackene Portobello Champignons

Portobello Pilze sind ja an sich nur große Champignons – bisher fand ich es also schade, dass ich sie nicht so oft bekomme wie ich das gerne hätte, es war aber auch nicht besonders dramatisch. Diesmal hat aber alles gepasst, ich habe gebackene Portobello Champignons als Tapas gezaubert und da kamen neben Knoblauch und roten Zwiebeln auch noch Petersilie und Zitrone mit auf den Pilz. Super lecker und weil uns die Pilze so gut geschmeckt haben kamen sie ein paar Tage später gleich nochmal als Beilage zum Steak auf den Tisch. Eine ziemlich feine Kombination!

Tapas - gebackene Portobello Champignons mit Knoblauch

Zutaten als Tapas oder Beilage für 2 Personen:

4 Portobello Pilze

2 Knoblauchzehen

1/4 rote Zwiebel

1/2 kleines Bund Petersilie

6 EL Olivenöl

1 Zitrone

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

4 EL Olivenöl in ein kleines Schälchen geben und den Knoblauch hinein pressen. Die Zwiebel sehr fein würfeln und die Petersilie fein hacken. Beides zusammen mit dem Zitronenabrieb zum Knoblauchöl geben und mindestens 10 Minuten stehen lassen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Pilze waschen und außen mit je 1/2 EL Olivenöl einreiben. Die Pilze mit der Unterseite nach oben auf ein Backblech legen und das Knoblauchöl samt Petersilie und Zwiebel auf alle Pilze gleichmäßig verteilen. Die Portobello Champignons mit Pfeffer und Salz kräftig würzen und für ca. 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

Tapas - gebackene Portobello Champignons mit Knoblauch

Die fertig gebackenen Pilze aus dem Ofen holen und als Tapas auf einem passenden Schälchen* anrichten. Als Beilage kommen sie natürlich einfach mit auf den Teller.

Wer möchte probieren?

Tapas - gebackene Portobello Champignons mit Knoblauch




Semmelknödel – mein Lieblingsrezept

Semmelknödel – mein Lieblingsrezept

Ich bin ja als Kind eher mit Kochbeutelklößen groß geworden. Das ist an sich auch überhaupt nicht schlimm, es hat einfach nicht jeder Spaß daran und die Zeit dafür alles komplett selber zu machen. So gesehen hatte ich beim Thema Semmelknödel aber auch kein uraltes Familienrezept auf das ich zurückgreifen konnte und um ehrlich zu sein war ich als Kind auch immer eher der „Kartoffelköße-Fan“. Kartoffelklöße habe ich ja seit einiger Zeit schon auf dem Blog, doch die Semmelknödel haben noch gefehlt. Aber es ist ja nie zu spät sich ein Lieblingsrezept zuzulegen und so habe ich in den letzten zwei Jahren wirklich viele, viele, viele verschiedene Rezepte für Semmelknödel ausprobiert, bis ich Ende letzten Jahres bei dieser Variante gelandet bin. Da war ich dann aber leider total unzufrieden mit meinen Fotos und im Sommer kann man mich (im Gegenteil zu Bessere Hälfte) irgendwie nicht, oder zumindest nur sehr selten, für Knödel begeistern. Lange Rede, kurzer Sinn – ich habe meine Notizen zum Rezept wieder heraus gekramt, die Knödel wieder gemacht und erkläre dieses hier nur feierlich zu meinem Lieblingsrezept für Semmelknödel. Mit Zwiebel, Petersilie und einer guten Prise Muskat. Was muss bei euch unbedingt mit in den Semmelknödel? Semmelknödel - mein Lieblingsrezept

Zutaten für 8 Semmelknödel:

6 Brötchen vom Vortag (oder die Brötchen aus der Bäckertüte nehmen und 4-5 Stunden lose etwas austrocknen und pappig werden lassen)

200ml Milch

Salz

1 Prise Muskat

20g Butter

1 Zwiebel

2 Eier

1/2 Bund Petersilie

50g Semmelbrösel

Zubereitung:

Die Brötchen erst in Scheiben, dann in Würfel schneiden und in eine ausreichend große Schüssel geben. Eine gute Prise Muskat darüber reiben, 1/2 TL Salz und 20g von den Semmelbröseln dazu geben und alles mit der Milch übergießen. Die Masse einige Minuten ziehen lassen.

In dieser Zeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer kleinen Pfanne die Butter erwärmen und die Zwiebelwürfel sehr sanft glasig dünsten. Die Petersilie sehr fein hacken und für wenige Minuten dazu geben. Zwiebel und Petersilie zur Brotmasse geben.

Semmelknödel - mein Lieblingsrezept

Die Eier in die Masse kneten und alles wirklich gut vermengen.

Semmelknödel - mein Lieblingsrezept

Die restlichen Semmelbrösel auf einen kleinen Teller geben. Mit feuchten Händen 8 Semmelknödel aus der Masse formen, diese rundum in den Semmelbröseln wenden und kurz beiseite stellen.

Semmelknödel - mein Lieblingsrezept

Einen großen Topf Salzwasser zum kochen bringen. Die Knödel vorsichtig mit einem Esslöffel ins Wasser setzen. Die Temperatur etwas reduzieren (hier Stufe 10 von 14) und die Semmelknödel 12-15 Minuten garen lassen.

Die Semmelknödel passen wunderbar zu Gulasch oder Schmorgerichten.

Guten Appetit!

Semmelknödel - mein Lieblingsrezept




Gorgonzola Feigen vom Grill

Gorgonzola Feigen vom Grill

Irgendwie ist die Grillsaison immer viel zu kurz, kaum hat sie angefangen steht der Herbst vor der Tür und man überschlägt innerlich schon wie viele Gelegenheiten es dieses Jahr wohl noch geben wird… na zumindest geht es mir so. Also muss ich mich ran halten um noch alles auszuprobieren was so auf meiner to-cook Liste für dieses Jahr steht. Diesmal habe ich als Beilage diese Gorgonzola Feigen gezaubert. Die sind total saftig und süß-würzig geworden – super lecker. Natürlich kann man die kleinen Päckchen auch problemlos im Backofen garen, da seid ihr ganz flexibel!

Gorgonzola_Feigen_vom_Grill_ (11)

Als Beilage oder Vorspeise für 2 Personen:

4 Feigen

100g Gorgonzola

Pfeffer

etwas flüssiger Honig

Zubereitung:

Die Feigen vierteln, aber nicht komplett aufschneiden – sie sollen unten noch zusammen hängen. Auf einem Streifen Alufolie platzieren und den Gorgonzola in die offene Feige krümeln.

Gorgonzola_Feigen_vom_Grill_ (1)

Etwas Pfeffer darüber mahlen und aus der Alufolie ein kleines Päckchen falten. Dieses sollte nach oben offen bleiben. Auf alle Gorgonzola Feigen etwas Honig geben.

Gorgonzola_Feigen_vom_Grill_ (3)

Die Feigen in ihrem Schiffchen für 12 Minuten auf dem Grill platzieren oder sie für 10-12 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen schieben.

Gorgonzola_Feigen_vom_Grill_ (7)

Wenn der Käse dickflüssig zerlaufen ist sind die Feigen fertig. Die duften übrigens ganz großartig und die Mischung aus Süße der Feigen und Würze vom Käse passt ganz wunderbar zusammen.

Wer möchte naschen?

Gorgonzola_Feigen_vom_Grill_ (8)




Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln sind ein absoluter Klassiker – und obwohl dieses Gericht so einfach ist gibt es ein paar wichtige Kleinigkeiten zu beachten. Die Kartoffeln müssen außen leicht kross sein, dafür muss das Öl in der Pfanne ausreichend heiß sein. Der Diskussion über beschichtete oder unbeschichtete Pfannen kann ich dabei nichts abgewinnen, ich habe es diesmal spaßenshalber parallel in zwei Pfannen getestet und falls es einen Unterschied gab dann war er so minimal, dass man ihn getrost außer Acht lassen kann. Der zweite wichtige Punkt ist mit dem ersten eng verbunden, denn wenn die Bratkartoffeln knusprig genug sind darf dieser Punkt nicht überschritten werden, sonst werden aus leckeren Bratkartoffeln ganz schnell Chips.

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Zutaten für 2 Personen:

500g festkochende Kartoffeln

Salz

Sonnenblumenöl

1 Zwiebel

70g Speckwürfel

1/2 Bund Petersilie

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Kartoffeln in einen Topf mit kaltem Salzwasser geben und gar kochen. Abgießen, beiseite stellen und vollständig auskühlen lassen.

Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Das Öl in die Pfanne füllen. Es sollte den Boden 2-3mm hoch bedecken. Die Kartoffeln erst in die Pfanne geben wenn das Öl wirklich heiß ist. Mit einer Scheibe den Test machen…

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

… wenn es ordentlich brutzelt können auch die anderen Kartoffelstücke hinein.

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Den Kartoffeln ausreichend Zeit geben Farbe anzunehmen, dann können sie gewendet werden.

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Nebenbei die Zwiebel und die Petersilie klein würfeln.

Wenn die Kartoffeln fertig sind können sie aus der Pfanne genommen und auf einem Teller kurz beiseite gestellt werden. Speck und Zwiebeln in die Pfanne geben und anbraten. Die Petersilie untermengen und die Kartoffeln zurück in die Pfanne geben. Alles mit Pfeffer und Salz würzen.

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Die Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln in einer Schüssel anrichten und auf den Tisch stellen oder direkt auf die Teller verteilen.

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Zügig servieren, damit sie schön knusprig bleiben.

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Guten Appetit!

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln




Maiskolben vom Grill

Maiskolben vom Grill

Maiskolben sind großartig. Es gibt Tage, da könnte man mir einfach einen ganzen Schwung Maiskolben auf den Grill legen und ich wäre rundum glücklich. Gut, ein Flöckchen Butter und etwas Salz runden das Ganze noch ab, aber wer wird schon kleinlich sein? Eine Schande, dass diese leckere Beilage noch kein eigenes Rezept auf dem Blog hat! Mit meiner Vorliebe für Maiskolben scheine ich außerdem nicht alleine zu sein, auf fast jedem Straßenfest gibt es die leckeren, goldenen Knabberstangen schnell und unkompliziert auf die Hand. Ob man sie vorher kochen sollte oder sie besser direkt auf dem Grill röstet mag Ansichtssache sein, ich bevorzuge die vorgekochte Variante – nicht zuletzt, weil man sie so schon am Vortag vorbereiten kann und es dann auf dem Grill ganz flott geht. Eine weitere beliebte Grillbeilage die sich gut vorbereiten lässt sind übrigens diese Folienkartoffeln mit einem Flöckchen Butter und ein paar frischen Kräutern verpackt.

Mais_Kartoffeln

Zutaten für 4 Maiskolben:

4 Kolben Zuckermais

1 TL Salz

1 TL Zucker

etwas Butter und Salz oder etwas Kräuterbutter

Zubereitung:

Die Maiskolben schälen und alle Faserrückstände gründlich entfernen. Das Spitze Ende ungefähr 1cm weit abschneiden, so lassen sich später die Zahnstocher besser anbringen. Die Maiskolben in eine ausreichend große Pfanne mit Deckel oder einen flachen Topf legen und diese(n) soweit mit Wasser füllen, dass die Kolben zu zwei Drittel bedeckt sind. Salz und Zucker dazu geben und das Wasser zum Kochen bringen. Die Maiskolben brauchen ungefähr 25 Minuten, dabei sollten sie regelmäßig gewendet werden. Wenn der Mais gar ist, bekommt er seine typische, intensiv gelbe Farbe.

So vorbereitet kann der Mais direkt auf den Grill gelegt werden, oder man stellt ihn beiseite und grillt ihn später.

Die Maiskolben, Holzzahnstocher, Kräuterbutter oder Butter und Salz direkt auf den Tisch stellen, so kann sich jeder den Kolben nach eigener Vorstellung verfeinern.

Greift zu!




Farinata di cecci mit Steak und Gemüse

Farinata di cecci mit Steak und Gemüse

Habt ihr schon mal mit Kichererbsenmehl gekocht oder gebacken? Ich habe damit noch nicht so furchtbar viel experimentiert, aber Farinat di cecci standen schon lange auf meiner to do Liste. So eine Farinata di cecci ist anders – es ist kein Crêpe und auch kein typisches Brot, es ist etwas ganz eigenes. Dazu passt ein kurz gebratenes Stück Fleisch und eine unkomplizierte Gemüsepfanne. Beim nächsten Mal würde ich aber direkt in die Kichererbsenfladen ein paar Kräuter geben. Falls ihr jedenfalls ein bisschen experimentierfreudig seid – probiert es ruhig mal aus!

Farinata_di_Cecci_mit_Steak_ (6)

Zutaten für 3 Farinata di cecci (ca. 3-4 Personen):

300g Kichererbsenmehl

900ml Wasser

1 EL Salz

5 EL Olivenöl

-> Reste lassen sich gut einfrieren

Für 2 Personen:

1 Entrecôte, ca. 350g

1 Zucchini

8 Champignons

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Das Kichererbsenmehl in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser aufgießen. Gut umrühren und 5-6 Stunden lang quellen lassen. Sollte sich dabei Schaum bilden muss er mit einer Schaumkelle abgeschöpft werden. Ab und an immer mal umrühren.

Farinata_di_Cecci_mit_Steak_ (2)

Eine Pfanne bei 180°C im Backofen erhitzen. Salz und Öl unter den Teig rühren. 1/3 des Teigs in die Pfanne geben und für 15 Minuten in den Backofen schieben.

In dieser Zeit die Zucchini und die Pilze klein würfeln. Die Steaks mit Olivenöl einreiben und in der Steakpfanne von jeder Seite 4-5 Minuten lang braten bis es medium-rare ist. Die genaue Zeit hängt aber von der Dicke des Steaks ab. Wichtig ist auch, dass das Fleisch vorab mindestens 30 Minuten Zeit hatte auf Raumtemperatur zu kommen.

Nach 15 Minuten die Farinata rundum vorsichtig mit einem Pfannenwender lösen und beherzt wenden. Weitere 10 Minuten lang fertig backen.

Farinata_di_Cecci_mit_Steak_ (4)

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen. Die Farinata in Stücken und das Steak in Streifen schneiden. Die Steakstreifen mit etwas Pfeffer und Salz würzen und gemeinsam mit dem Gemüse und der Farinata di cecci anrichten.

Farinata_di_Cecci_mit_Steak_ (9)

Probiert es aus!

Farinata_di_Cecci_mit_Steak_ (15)




Klassischer Krautsalat mit Brathähnchen

Klassischer Krautsalat mit Brathähnchen

Wie würde euch ein klassischer Krautsalat mit Brathähnchen gefallen? Krautsalat ist doch ein deutscher Klssiker, oder? Die Zeiten in denen man uns Deutsche als „Krauts“ bezeichnet hat sind zwar vorbei, heute hört man eher „deutsche Kartoffel“ oder Ähnliches, aber trotzdem schmeckt der Krautsalat einfach gut. Vielleicht auch weil er so einfach gemacht ist. Und genau deshalb veranstaltet Eva von Evchen kocht diesen Monat in Zorra’s Kochtopf das passende Krautkopf Event. Sie nimmt es nicht zu streng, erlaubt ist alles mit Kohl – aber ich habe noch keinen Krautsalat auf dem Blog und das muss unbedingt geändert werden. Dazu gibt es ein ganz einfaches Brathähnchen und schon hat man ein leckeres Abendessen.

Klassischer_Krautsalat_mit_Brathähnchen_ (13)

Zutaten für 4 Personen:

1 Weißkohl

1/2 EL Salz

2 kleine Zwiebeln

2 TL Kümmel

2 TL brauner Zucker

3-4 EL Leinöl

2-3 EL Weißweinessig

Für das Brathähnchen:

1 Hähnchen, ca. 1,4kg

1 EL Salz

Zubereitung:

Der Krautsalat braucht in etwa 1,5 Stunden. Den Weißkohl von den äußersten Blättern befreien und achteln. Den Strunk entfernen und den Kohl fein reiben oder durch die Küchenmaschine jagen. Die Zwiebel schälen und ebenfalls reiben (lassen).

Das Salz mit dem geriebenen Kohl in eine große Schüssel geben und mit aller Kraft durchkneten. Alles so lange und mit viel Kraft kneten bis der Kohl feucht glänzt. 45 Minuten stehen lassen.

Klassischer_Krautsalat_1

Das Hähnchen rundum von außen und innen mit Salz einreiben und auf dem Spieß oder im Bräter 80 Minuten bei 180°C braten. Wenn das Hähnchen auf den Spieß kommt schiebe ich ein Backblech mit Wasser darunter, wenn das Hähnchen in den Bräter wandert zuerst mit der Brust nach unten hinein legen, nach 20 Minuten 2 Tassen Wasser aufgießen und das Hähnchen alle 30 Minuten wenden.

Klassischer_Krautsalat_mit_Brathähnchen_ (8)

Nach 45 Minuten das Wasser aus dem Kraut pressen. Den Kümmel mit dem Zucker im Mörser zerstoßen…

Klassischer_Krautsalat_mit_Brathähnchen_ (5)

… und zusammen mit Essig und Öl unter den Krautsalat mischen. Mit Pfeffer abschmecken und ca. 30-40 Minuten ziehen lassen bis das Hähnchen fertig ist.

Klassischer_Krautsalat_mit_Brathähnchen_ (7)

Das fertige Hähnchen aufteilen, den Salat ein letztes Mal abschmecken und beides gemeinsam servieren.

Klassischer_Krautsalat_mit_Brathähnchen_ (12)

Ganz einfach gemacht so ein klassischer Krautsalat, oder?

Greift zu!

Klassischer_Krautsalat_mit_Brathähnchen_ (17)

Ist dabei beim Event:

Blog-Event CXVI - German Krautköpfe (Einsendeschluss 15. Februar 2016)




Erbsen und Tiroler Speck

Erbsen und Tiroler Speck

Manchmal braucht man eine schnelle Beilage – das Fleisch ist schon fertig, vielleicht ist es bei euch ja auch so ein Sonntags-Bratenrest wie hier bei mir. Wie wäre es da mit ein paar Erbsen? Klingt unspektakulär? Muss es nicht sein – Erbsen und Tiroler Speck in etwas Butter geschwenkt schmecken wunderbar und der Zeitaufwand liegt lediglich bei 10-12 Minuten.

Erbsen_und_Tiroler_Speck_ (1)

Zutaten als Beilage für 2-3 Personen:

150g TK-Erbsen

5 Scheiben Tiroler Speck

1 EL Butter

Pfeffer & Salz

100ml Wasser

Zubereitung:

Den Speck grob in Streifen schneiden und ohne Fett in der beschichteten Pfanne von jeder Seite 1 Minute scharf anbraten. Den Speck aus der Pfanne nehmen, die aufgetauten Erbsen und das Wasser hinein geben, eine Prise Salz zufügen und 5 Minuten in der offenen Pfanne kochen – danach sollte das Wasser auch verdampft sein. Den Speck zurück in die Pfanne geben, die Butter zufügen, alles gut vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Fertig!

Erbsen_und_Tiroler_Speck_ (3)




Gerösteter Kürbis mit Pinienkernen zum Steak

Gerösteter Kürbis mit Pinienkernen zum Steak

Steak ist eine feine Sache, Bessere Hälfte wünscht es sich immer wieder mal und ich experimentiere dann mit verschiedenen Beilagen. In diesem Fall habe ich im Backofen gerösteten Kürbis mit Pinienkernen als Beilage gezaubert. Den Kürbis habe ich mit meiner nagelneuen Küchenmaschine, der Braun FP 5160 und der Schneidescheibe für Pommes / Stifte klein gewürfelt. Die ist bei mir jetzt häufiger im Einsatz, unter anderem weil sie sich so leicht zusammenbauen lässt und in den Geschirrspüler kann. Das ging also ganz wunderbar flott. Wer möchte kann die Pinienkerne im Rezept übrigens auch durch Kürbiskerne ersetzen. Perfekt für den Herbst!

Gerösteter_Kürbis_mit_Pinienkernen_zum_Steak_ (14)

Zutaten für 2 Personen:

2 Steaks, je ca. 250g

etwas Öl

Salz & Pfeffer

Für den gerösteten Kürbis:

1 Hokkaido Kürbis

1 EL Kürbiskernöl

Pfeffer & Salz

1 gute Prise Piment d‘espelette

etwas Basilikum

Zubereitung:

Den Kürbis waschen und vierteln. Die Kerne und das faserige Innere entfernen. Ich schiebe die Kürbisspalten jetzt nacheinander in die Küchenmaschine, ihr könnt ihn aber auch von Hand in Stifte schneiden.

Gerösteter_Kürbis_mit_Pinienkernen_zum_Steak_1

Die Kürbisstifte auf ein Backblech geben und mit dem Kürbiskernöl, Pfeffer, Salz und einer guten Prise Piment d’espelette vermengen. Bei 160°C für 30 Minuten in den Ofen schieben.

Die Steaks sollten bereits Zimmertemperatur haben. Mit etwas Öl einreiben und in die heiße Pfanne legen. So lange braten bis der gewünschte Garpunkt erreicht ist. Bei mir sind das von jeder Seite 4-5 Minuten, dann sind sie medium-rare.

In den letzten 10 Minuten die Pinienkerne zum Kürbis mit auf das Blech geben. Sobald alles fertig gebacken ist das in Streifen geschnittene Basilikum untermengen.

Gerösteter_Kürbis_mit_Pinienkernen_zum_Steak_2

Den gerösteten Kürbis mit Pinienkernen aus dem Ofen holen. Probieren und bei Bedarf mit Salz oder Pfeffer nachwürzen.

Die Steaks zusammen mit dem Kürbis auf passenden Tellern anrichten.

Sofort servieren und restlos verputzen!

Gerösteter_Kürbis_mit_Pinienkernen_zum_Steak_ (13)