Rindfleisch-Wirsing Eintopf mit Bohnen

Rindfleisch-Wirsing Eintopf mit Bohnen

Der Herbst hat in meiner Küche unwiderruflich Einzug gehalten und da stehen Schmorgerichte natürlich ganz weit oben auf der to-do Liste. Allen voran dieser Rindfleisch-Wirsing Eintopf mit Bohnen. An der Fleischtheke hat mich nämlich ein saftiger Rinderbraten angelacht und der durfte, in saftige Würfel geschnitten, ein paar Stunden im gusseisernen Topf auf dem Herd schmoren. Dazu ein paar weiße Bohnen, etwas Wirsingkohl und schon stand ein leckeres Abendessen auf dem Tisch!

Rindfleisch-Wirsing Eintopf mit Bohnen

Zutaten für 4 Personen:

500g Rinderbraten

etwas Sonnenblumenöl

1 L Gemüsebrühe

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 Lorbeerblätter

Pfeffer & Salz

3 Pimentkörner

4 große Blätter Wirsingkohl

250g weiße Bohnen aus der Dose, Abtropfgewicht

2 EL Weißweinessig

Zubereitung:

Den Rinderbraten in saftige Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Das Öl in einem schweren, möglichst gusseisernen Topf* erhitzen und das Fleisch rundum scharf anbraten. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel mit anschwitzen und dann alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Lorbeerblätter und die zerstoßenen Pimentkörner dazu geben und alles sanft köcheln lassen. Auf kleiner Hitze zwei Stunden schmoren lassen. Dann die Wirsingblätter in Streifen schneiden und zusammen mit den Bohnen mit in den Topf geben.

Rindfleisch-Wirsing Eintopf mit Bohnen

Eine gute weitere Stunde sanft köcheln lassen. Das Fleisch probieren und wenn es zart ist den Eintopf mit dem Weißweinessig, Pfeffer und Salz abschmecken.

Rindfleisch-Wirsing Eintopf mit Bohnen

In passenden Tellern anrichten und heiß servieren.

So schmeckt der Herbst!

Rindfleisch-Wirsing Eintopf mit Bohnen




Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Das Schöne an saisonalen Zutaten ist, dass man sich einmal im Jahr über ein kleines oder größeres Zeitfenster freuen kann in dem man dann so richtig loslegen kann. Seien das die Erdbeeren, Rhabarber, Spargel oder eben auch Pfifferlinge. Aber wo sind eigentlich die Pfifferlinge aus Deutschland hin? Früher gab es so etwas doch, oder? Jetzt findet man nur noch Pilze aus Osteuropa – außer man geht auf den Wochenmarkt. Am Kollwitzplatz habe ich durch Zufall einen Stand entdeckt der Pfifferlinge aus Deutschland verkauft hat. Damit ist die Pasta saisonal und regional – was will man mehr? Die eine Hälfte der Pilze habe ich als Beilage zum Steak gebraten, die zweite Hälfte der Pilze habe ich am nächsten Tag für diese Pasta mit Steak und Pfifferlingen verwendet. Extrem lecker!

Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Zutaten für 2 Personen:

1 großes Entrecôte, ca. 400g

50g Butter

Pfeffer & Salz

250g Pfifferlinge

1 Zwiebel

1/2 Bund Petersilie

250g Linguine

Zubereitung:

Die Pfifferlinge putzen, die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Hälfte der Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Pilze in die Pfanne geben. Rundum anbraten, dann die Zwiebelstücke dazu geben.

Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Linguine al dente garen.

Das Steak salzen, die Pilze in einer Hälfte der Pfanne zusammenschieben und das Steak hinein legen. Von beiden Seiten scharf anbraten und bei reduzierter Hitze langsam garen bis es medium ist.

Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Das Steak aus der Pfanne nehmen und 2-3 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit die Petersilie fein hacken, die Pasta abgießen und mit der restlichen Butter zurück in den Topf geben. Die Pilze und die Petersilie untermengen. Die Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf zwei Pasta Teller* verteilen.

Das Steak in Streifen schneiden und auf der Pasta platzieren.

Pasta mit Steak und Pfifferlingen

Eine sehr feine Pasta!

Pasta mit Steak und Pfifferlingen




Zimt-Cookies mit Haferflocken und Banane

Zimt-Cookies mit Haferflocken und Banane

Cookies sind ja immer eine wunderbar unkomplizierte Sache die man auch als spontanes Mitbringsel zaubern kann. Vegane Cookies sind für mich ehrlich gesagt eine kleine Herausforderung gewesen, aber am Ende habe ich einfach viele verschiedene Rezepte zusammen geworfen – voller Hoffnung, dass die Cookies halten. Und das hat ganz wunderbar funktioniert, Banane und Leinsamen haben das Ei ersetzt und dank Haferflocken, Chia und Sonnenblumenkernen machen die Cookies auch wunderbar satt. Natürlich sind sie nicht nur gesund – wo wäre da der Spaß – Zartbitter-Schokotropfen sorgen für den „Nasch-Faktor“. Und weil die leckeren Zimt-Cookies mit Haferflocken und Banane mit Z anfangen sind sie nach den Zimtschnecken Muffins mein zweites Rezept für das aktuelle Blogevent auf Mellis Tomateninsel – da sucht sie diesen Monat nämlich vegetarische Rezepte mit Z!

Zimt-Cookies mit Haferflocken

Zutaten für ca. 16 Cookies:

100g grobe Haferflocken

50g zarte Haferflocken

2 reife Bananen

2 TL Leinsamen, geschrotet

1 EL Wasser

1 TL Chia Samen

1 EL Sonnenblumenkerne

1 EL gepuffter Amaranth

2 EL Schokotropfen, zartbitter

1/2 TL Zimt

2 EL Hafermehl (alternativ ein anderes Mehl)

Zubereitung:

Die Leinsamen, die Chia Samen und das Wasser in ein Schälchen geben und quellen lassen. Die Bananen in einer großen Schüssel mit der Gabel zerquetschen und die Haferflocken untermengen. Die Sonnenblumenkerne, den Amranth, die Schokotropfen, das Mehl und den Zimt zusammen mit den Leisamen unter die Haferflockenmasse heben.

Zimt-Cookies mit Haferflocken

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus der Haferflockenmasse pro Keks ca. 1 EL abnehmen und mit feuchten Händen zu einem Cookie formen.

Zimt-Cookies mit Haferflocken

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Zimt-Cookies mit Haferflocken und Banane für 20-25 Minuten in den Backofen schieben. Auf die letzten 5 Minuten unbedingt den Bräunungsgrad beobachten damit sie nicht zu dunkel werden.

Zimt-Cookies mit Haferflocken

Die Kekse auf dem Blech vollständig abkühlen lassen.

Zimt-Cookies mit Haferflocken

Ich vernasche die Cookies am liebsten mit einem Glas Milch, wer es lieber vegan mag findet da sicher eine passende Alternative.

Zeit für ein Cookie-Frühstück!

Zimt-Cookies mit Haferflocken

Mit dabei beim Event:
Wir kochen uns durch das Alphabet - Z




Einhorn-Pasta mit roter Bete

Einhorn-Pasta mit roter Bete

Der Einhorn Trend kennt ja keine Grenzen und ich selbst zähle mich auch zu den stolzen Besitzern eine Pummeleinhorn Shirts* und des passenden Schlüsselanhängers*. Man kann die Babypfunde halt auch mit Humor tragen. Tatsächlich konnte ich mich aber bisher weder für die Mülltüten mit Einhornduft* noch für die rosa Einhorn-Bratwürste begeistern. Deshalb war das hier eigentlich auch nicht als Einhorn-Pasta geplant, aber als ich genau das auf Instagram geschrieben habe kam nur der Leser Kommentar: „genau so solltest du sie nennen!“ Und warum auch nicht – die Pasta ist rosa, mit Huhn und roter Bete ist sie eine typische „Mädchen-Pasta“ und da es mein Blog ist kann ich die Gerichte ohnehin nennen wie ich möchte 😉

Für alle „nicht-Einhorn-Fans“ gibt es Spaghetti mit roter Bete, Brokkoli und Huhn in Sahnesauce… für alle anderen eine zauberhafte Einhorn Pasta die ganz ohne Lebensmittelfarbe so richtig schön rosa ist. Lecker ist sie so oder so!

Einhorn-Pasta mit roter Bete

Zutaten für 2 Personen:

150g Hähnchenbrustfilet

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

etwas Rapsöl

Pfeffer & Salz

1 Knolle rote Bete, im Ofen gebacken und geschält

100g Brokkoliröschen

250g Spaghetti

70g Schlagsahne

1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Die rote Bete halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen. 45 Minuten bei 180°C Umluft backen, abkühlen lassen und schälen.

Das Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Scheiben oder Würfel schneiden. Für die Pasta einen großen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Spaghetti darin al dente kochen. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Hähnchen rundum scharf anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Einhorn-Pasta mit roter Bete

Die Zwiebel und den Knoblauch dazu geben und alles anschwitzen bis die Zwiebel glasig ist. Die gegarte rote Bete in Würfel schneiden. Die Schlagsahne in die Pfanne geben und alles kurz aufkochen.

Einhorn-Pasta mit roter Bete

Dann die rote Bete mit in die Sauce geben.

Einhorn-Pasta mit roter Bete

Für die letzten 3-4 Minuten die Brokkoliröschen mit in das Nudelwasser geben. Die fertige Pasta abgießen und zurück in den Topf geben.

Einhorn-Pasta mit roter Bete

Das Hähnchen samt Sauce unter die Pasta mengen und alles mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

Einhorn-Pasta mit roter Bete

Die Einhorn-Pasta auf zwei passende Pasta Teller verteilen.

Einhorn-Pasta mit roter Bete

Lasst es euch schmecken!

Einhorn-Pasta mit roter Bete

 




Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie und das OTTO Shopping Festival – Werbung

Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie und das OTTO Shopping Festival – Werbung

Wie sieht es bei euch im Kühlschrank aus? Habt ihr ein ausgeklügeltes System das ihr diszipliniert beibehaltet und von dem ihr nie abweicht? Oder seid ihr eher ein bisschen chaotisch-praktisch veranlagt und eure Einkäufe landen da wo gerade Platz ist? Ich bin wohl irgendwo dazwischen zu finden. Nachdem unser Kühlschrank im Sommer ja den Geist aufgegeben hatte herrscht im Tiefkühlfach tatsächlich größte Disziplin – alles ist gut sortiert, eingefrorenes Fleisch wird zeitnah verbraucht und auch das Brotfach wird nicht mehr hoffnungslos überfüllt. Ich würde sagen ich mache Fortschritte… Im Kühlschrankbereich ist noch Spielraum für Verbesserungen. Alle paar Tage durchforste ich die Fächer und Schubladen und versuche das System aufrecht zu erhalten. Es nervt mich nämlich total, wenn mir irgendwo das Haltbarkeitsdatum abläuft nur weil ich Sachen aus den Augen verloren habe – da zauber ich lieber spontan ein unkompliziertes Abendessen mit dem was der Kühlschrank gerade hergibt. Aber da man solche ungeliebten Fleißarbeiten ja auch nicht endlos vor sich herschieben sollte habe ich diesmal einfach einen Frühstückssmoothie gezaubert. Gut, bei ein paar Stücken gebackener roter Bete denkt man vielleicht nicht als erstes an einen Smoothie, aber vertraut mir: das passt! Nämlich dann, wenn ihr sie mit Wassermelone und Birne kombiniert. Dazu noch ein paar Chia Samen und schon steht ein super schneller Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie auf dem Tisch.

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

Gut für euch, so bleibt nämlich mehr Zeit um den Kühlschrank wieder ordentlich aufzuräumen… und vielleicht räumt ihr euren Kühlschrank nach dem nächsten Wochenendeinkauf ja mit so abgedrehten Trickshots ein wie diese zwei Jungs ihren Hanseatic Kühlschrank zum OTTO Shopping Festival**.

Zutaten für 2 Gläser:

500g Wassermelone

2 Birnen

2 Knollen rote Bete, gebacken und geschält

kaltes Mineralwasser

2 TL Chia Samen

Zubereitung:

Die Melone aufschneiden und aus der Schale lösen. Die Melone unbedingt zuerst in den Mixer geben. Die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Birnen zusammen mit der roten Bete in den Mixer geben. Alles mixen bis keine Stücke mehr zu sehen sind. Dabei Schluck für Schluck das Mineralwasser dazu geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

In jedes Glas 1 TL Chia Samen geben…

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

… und die Gläser mit dem Smoothie auffüllen. Gut umrühren und die Chia Samen 2-3 Minuten quellen lassen.

Mit großen Strohhalmen trinkt sich der Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie am Besten.

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

Habt einen schönen Tag!

OTTO Shopping Festival und mein Chia-Rote-Bete-Melonen Smoothie

**Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit OTTO entstanden. Meine Meinung zum Thema „Ordnung im Kühlschrank“ und das Rezept sind davon nicht beeinflusst.

 




Brioche-Konfekt zum Frühstück – eine Reise nach Frankreich

Brioche-Konfekt zum Frühstück – eine Reise nach Frankreich

Ich bin ja gerne bei spannenden Blogger Events dabei – meist findet man auf den Blogs oder auf Facebook eine tolle Ankündigung und überlegt sich dann was man schönes zum Event zaubern könnte. In diesem Fall war es aber anders – Ramona von EL Tragalibros und Ramona von Kielfeder haben ganz aktiv nach Mitstreitern für ihre „Reise nach Frankreich“ gesucht. Frankreich ist nämlich das Gastland der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr und bringen wir es auf den Punkt: Frankreich ist immer eine Reise wert, egal ob im Urlaub oder kulinarisch – also habe ich natürlich gerne zugesagt und mir Gedanken gemacht was ich zu diesem Anlass Feines machen könnte. Und so bin ich auf Brioche gekommen. Brioche sind buttrig, luftig und relativ mächtig. Das ist nicht weiter schlimm, aber ich hatte etwas „Leichteres“ im Sinn. Keine Angst, ich habe den Brioche nicht die Butter gekürzt – ich habe sie einfach kleiner gemacht. Also gab es Brioche-Konfekt zum Frühstück, mit Marmelade und Honig. Wenn die kleinen Häppchen nur nicht so süchtig machen würden…!

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Zutaten für das Brioche-Konfekt:

Vorteig:

60ml Milch, Zimmertemperatur

1 Hefewürfel, 42g

50g Zucker

80g Mehl, Typ 405 + etwas für die Arbeitsfläche

Hauptteig:

190g Mehl, Typ 1050

10g Salz

2 Eier

125g kalte Butter + etwas weiche Butter für die Form

Für die Streiche:

1 Eigelb

100ml Milch

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Starter in ein kleines Schälchen geben und 45 Minuten stehen lassen bis der Vorteig kleine Bläschen wirft.

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Die Eier mit dem Salz aufschlagen und zusammen mit dem Mehl und dem Vorteig in die Küchenmaschine geben. Kurz verkneten und dann die Butter dazu geben. 8-10 Minuten auf kleiner Stufe verkneten. Den Teig 1 1/2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, mehrfach falten und für 8 Stunden (oder über Nacht) abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Eine kleine 16cm Springform* oder Auflaufform mit Butter einfetten. Vom Teig kleine Teiglinge abzupfen, mit feuchten Händen zu Kugeln rollen und mit etwas Abstand zueinander in die Form setzen. Nochmal 30-45 Minuten lang gehen lassen. In dieser Zeit den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Kurz bevor das Brioche-Konfekt in den Ofen kommt das Eigelb mit der Milch verquirlen und das Konfekt damit einpinseln.

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Die Springform mit dem Brioche in den Ofen schieben und ca. 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Das fertige Brioche-Konfekt aus dem Ofen holen und kurz etwas abkühlen lassen.

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Das Brioche aus der Form lösen…

Brioche-Konfekt zum Frühstück

… und Stück für Stück abzupfen. Das Brioche unbedingt mit Butter und Marmelade auf den Frühstückstisch stellen.

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Das Brioche-Konfekt passt natürlich auch wunderbar zum Brunch.

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Greift zu!

Brioche-Konfekt zum Frühstück

Mit dabei beim Event:

Gastland Frankreich - Brioche zum Frühstück




Pulled Pork mit Herbstgemüse

Pulled Pork mit Herbstgemüse

Heute habe ich mal wieder ein leckeres Ofengericht für euch gezaubert – Pulled Pork mit Herbstgemüse, dazu ein Klecks saure Sahne und schon steht ein leckeres Abendessen auf dem Tisch! Mit Pilzen, Kartoffeln, den letzten Zucchinis, Zwiebel und einer guten Portion Pulled Pork ist das Ganze schon wunderbar herbstlich, man könnte aber auch noch gut und gerne etwas Kürbis oder Karotte mit ins Spiel bringen!

Pulled Pork mit Herbstgemüse

Zutaten für 2 Personen:

250g Pulled Pork

4-5 Kartoffeln

6-7 Champignons

1 Zwiebel

1 Süßkartoffel

1/2 Zucchini

Olivenöl

Pfeffer & Salz

Für den Dip:

150g saure Sahne

1 EL Chilisauce

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Spalten schneiden und in eine Auflaufform geben. Die Süßkartoffel schälen und in Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und vierteln. Die Zucchini klein würfeln, die Pilze in Stücke schneiden und das Gemüse mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und gut vermengen. Das Pulled Pork untermengen und den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Pulled Pork mit Herbstgemüse

Die Auflaufform mit dem Gemüse für ca. 45 Minuten in den Backofen schieben. Das Pulled Pork wird dabei knusprig, das Gemüse gegart.

Die saure Sahne mit der Chilisauce verrühren und in einem passenden Dip-Schälchen anrichten.

Pulled Pork mit Herbstgemüse

Das Pulled Pork direkt in der Auflaufform auf den Tisch stellen – so kann sich jeder selbst bedienen.

Pulled Pork mit Herbstgemüse

Sehr lecker und absolut unkompliziert gemacht.

Pulled Pork mit Herbstgemüse

Perfekt für kalte Herbsttage!

Pulled Pork mit Herbstgemüse




Kartoffelsalat mit REWE Regional – die Gewinner

Dieser Beitrag enthält Werbung

Kartoffelsalat mit REWE Regional – die Gewinner

Ihr Lieben, ich bin hin und weg! Ich habe euch ja vor ein paar Tagen meinen Berliner Kartoffelsalat gezeigt und euch zusammen mit REWE Regional** nach euren Lieblingsrezepten für Kartoffelsalat gefragt. Und die habt ihr mit mir geteilt – so viele tolle und ganz unterschiedliche Rezepte sind dabei zusammen gekommen! Vom absoluten Klassiker über mediterrane Salate bis hin zu wirklich eleganten Kartoffelsalaten war alles dabei. Manche schnell gemacht, andere Kartoffelsalate etwas aufwendiger – aber eins haben alle eure Salat gemeinsam: sie klingen wirklich lecker. Da ist die Nachkochliste lang, denn ich will einige von den Salaten ausprobieren. Und bevor ich euch jetzt gleich die Gewinner der 5 REWE Warengutscheine präsentiere zeige ich euch die ersten zwei Salate die ich schon getestet habe.

Das ist einmal der mediterrane Kartoffelsalat von Franziska, der war nämlich auch gleich das erste Rezept das eingereicht wurde und hat mich einfach angelacht. Mit Rucola aus dem Garten, frischen Tomaten von REWE Regional, getrockneten Tomaten und einem Dressing aus Senf, Ketchup, Brühe, Olivenöl und etwas Essig ist er super frisch und recht unkompliziert gemacht. Den solltet ihr auch mal probieren – bei mir gab es dazu Bouletten.

Mediterraner Kartoffelsalat (

Der zweite Salat ist von Peppi – ein warmer Kartoffelsalat mit Kapern, Essig und Öl, frischen und getrockneten Tomaten und Zwiebeln. Warmen Kartoffelsalat gab es hier auf dem Blog ja an dieser Stelle schon, aber in dieser Variante ist er dank der frischen Tomaten noch einen Tick sommerlicher. Bei mir gab es dazu übrigens gebackenen Hauptstadtbarsch.

Kartoffelsalat für REWE Regional - Peppis Rezept

So, nun geht es aber an die Bekanntgabe der Gewinner. Ich bin ja ein klassisch veranlagter Mensch, also habe ich alle Namen auf kleine Zettel geschrieben und in ein Loskörbchen geworfen. Der kleine Mann war dann meine Glücksfee – auch wenn ich ganz schön aufpassen musste, dass er keinen der Gewinner(zettel) auffuttert.

Und hier die 5 Gewinner die sich über jeweils einen 50€ REWE Einkaufsgutschein freuen dürfen:

Andrea, Angela, Jule, Monika und Peppi

Ich danke euch allen für eure tollen Rezepte und das ihr dabei wart!

Und zum Abschluss brauche ich noch eure Unterstützung – auf der Facebookseite von REWE könnt ihr euren Lieblings-Kartoffelsalat unter den vier regionalen Blogger-Beiträgen auswählen. Ihr erinnert euch sicher – mit dabei waren noch die Gaumenfreundin Steffi, die KüchenDeern Jasmin und Nadine von Dreierlei Liebelei. Ich hoffe natürlich, dass ihr für meinen Salat stimmt! 😉

** Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit REWE Regional entstanden.

 




Zimtschnecken Muffins mit Apfel

Zimtschnecken Muffins mit Apfel

Zimtschnecken Muffins stehen schon seit Ewigkeiten auf meiner to-do Liste. Vielleicht weil ich kein extremer Fan von süßem Hefegebäck bin, für so etwas muss ich auf jeden Fall in der richtigen Stimmung sein und irgendwie muss alles passen. Nun sucht die liebe Melli von der Tomateninsel aber für ihr vegetarisches Blogevent in diesem Monat Rezepte mit Z und nach einem Blick in mein schlaues Büchlein war ganz klar – es ist an der Zeit die Zimtschnecken Muffins mit Apfel von der Liste zu streichen. Der Apfel kam relativ spontan dazu, ich habe am Sonntag gebacken und hatte keine Rosinen mehr im Haus. Also habe ich nach einer guten Alternative gesucht und mich für die Zimt-Apfel Kombination entschieden. Super lecker und unkompliziert!

Zutaten für 12 Muffins:

400g Weizenmehl, Typ 405 + etwas um die Arbeitsfläche einzustäuben

21g frische Hefe

2 Eier

150ml Milch

100g brauner Zucker

75g Butter + etwas um die Form einzufetten

1 Prise Salz

Für die Füllung:

50g Butter

100g brauner Zucker

1 TL Zimt

2 Äpfel

Für den Guss:

50g Puderzucker

1 Prise Zimt

etwas Wasser

Zubereitung:

Die Hefe in der Milch lösen und kurz beiseite stellen. Mehl, Zucker, Eier, Salz und Butter in eine Schüssel geben und die Hefe-Milch zufügen. Alles 5-6 Minuten auf mittlerer Stufe verkneten.

Den Teig 60 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen. Dann den Teig zwei Mal falten und auf der bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig ausrollen. Die Kanten einfalten und den Teig wieder ausrollen, so dass ein Rechteck entsteht. Den Teig nochmal 15-20 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit die Füllung vorbereiten.

Das Muffinblech* mit Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen.

Die Äpfel vierteln und entkernen. Von Hand oder in der Küchenmaschine grob reiben. Die Apfelraspel mit der Butter, Zucker und Zimt verkneten.

Den Teig der Länge nach in zwei Bahnen schneiden und die Apfelmasse darauf verteilen. An der Längstkante aufrollen und in je 6 Stücke schneiden.

Die Rollen mit der Schnittfläche nach oben in die Muffinform setzen und etwas platt drücken.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und das Muffinblech hinein schieben. Die Zimtschnecken Muffins 20 Minuten lang backen.

Abkühlen lassen und aus Puderzucker, Zimt und wenig Wasser einen dicken Guss anrühren. Den Guss über die Zimtschnecken Muffins mit Apfel verteilen.

Die Muffins „nackt“ oder in Papierförmchen* verpackt anrichten.

Mit einem Glas kalter Milch…

… oder einem Käffchen auf den Tisch stellen.

Greift zu und lasst es euch schmecken!

Mit dabei beim Event:

Wir kochen uns durch das Alphabet - Z




Tahini-Rote-Bete-Dip

Tahini-Rote-Bete-Dip

Ich habe ja dieses Jahr reichlich Rote Bete geerntet und euch schon einige Rezepte, wie die Brownies und den Hummus, damit gezeigt. Als ich dann im neuen Kochbuch Staats‘ Geheimnisse* von Stephan Staats (die Rezension findet ihr hier) diesen Tahini-Rote-Bete-Dip entdeckt habe war ganz klar, dass ich ihn unbedingt ausprobieren muss. Also gab es zwei Abende die Kombination Hähnchen und Tahini-Rote-Bete-Dip und den Karotten-Kreuzkümmel Dip. Zwei sehr leckere Rezepte die ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann.

Tahini-Rote-Bete-Dip - Staats' Geheimnisse

Zutaten für 4 Personen:

2 Rote Bete Knollen

2 EL Tahini (im Original 3 EL)

2 EL Olivenöl

2 Limetten

2 Knoblauchzehen

1 EL eingelegte Salzzitronen

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Rote Bete Knollen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und die Rote Bete Knollen für ca. 45 Minuten weich backen. Abkühlen lassen und die Schale abziehen.

Die geschälte Rote Bete mit der Tahini, dem Olivenöl, dem Limettensaft und den geschälten Knoblauchzehen in den Mixer geben. Das Fruchtfleisch aus den Salzzitronen schaben und entsorgen. Die Schale in kleine Stücke schneiden und mit in den Mixer geben.

Alles zu einer glatten Paste mixen…

Tahini-Rote-Bete-Dip - Staats' Geheimnisse

… und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

In ein passendes Schälchen geben.

Tahini-Rote-Bete-Dip - Staats' Geheimnisse

Und auf Brot mit etwas gebratener Hähnchenbrust…

Tahini-Rote-Bete-Dip - Staats' Geheimnisse

… oder als Dip zu leckeren Hähnchenspießen servieren.

Tahini-Rote-Bete-Dip - Staats' Geheimnisse

So oder so sehr lecker…

Tahini-Rote-Bete-Dip - Staats' Geheimnisse

… und wirklich unkompliziert gemacht.

Viel Spaß beim Dippen!

Tahini-Rote-Bete-Dip - Staats' Geheimnisse